Weil ein Polizeihund zu gutherzig war, darf er jetzt in der Botschaft arbeiten

Von ts

Manchmal ist ein schlechtes Image gut für den Beruf. Als Polizeihund hat man es daher als Dobermann, deutscher Schäferhund oder Rottweiler entscheidend einfacher als zum Beispiel ein Dackel. Aber Gavel passt trotzdem nicht ins Bild eines Polizeihundes, er könnte Verbrecher maximal zu Tode kuscheln…

Zu süß für den Polizeidienst, dafür arbeitet Gavel jetzt als Botschafter der Regierung.

 

Erinnerst Du dich noch an den süßen Polizeihund-Nachwuchs aus Taiwan? Diese sechs Welpen sind noch nicht mal im Training und schon viel zu süß für echte Polizeieinsätze. Aber Gavel, ein Polizeihund der Queensland Police Force (Australien), ist bereits ausgewachsen und trotzdem noch zu süß für den Polizeidienst…

 

Mit gebleckten Zähnen und diesem tiefen Knurren, sind Polizeihunde eher gefährlich – besonders für Verbrecher. Aber falls du Gavel über den Weg läufst, würde er dich höchsten mit seiner Freundlichkeit umwerfen, eventuell könnte er dich noch zu Boden schubsen und zu Tode lecken… Wenig verwunderlich also, dass er seinen Job als vierbeiniger Verbrecherjäger aufgeben musste.

 

Gavel ist einfach zu freundlich. Nach seinem Training stellte sich schnell heraus, dass er sehr sozial ist und nicht die nötige Boshaftigkeit für seinen eigentlichen Job hat. Daraufhin wurde er kurzerhand vom Polizeidienst frei- und von der Botschaft eingestellt.

Foto: Instagramm |qldgorvernor

 

Ein Sprecher des Regierungshauses sagte, dass Gavel nicht die nötigen Fähigkeiten für einen Einsatz an vorderster Front hat. Dabei sei er kein Einzelfall, nicht alle Hunde zeigen die passende Einstellung und Gavel erwies sich einfach als zu freundlich gegenüber Fremden.

Sein neuer Job als Botschafter passt also bedeutend besser zu seiner Persönlichkeit als das fiese Image eines Polizeihundes. Er arbeitet jetzt im Regierungshaus und begrüßt dort unter anderem die Besucher.

Foto: Instagramm |qldgorvernor

 

„Er ist der geborene Zeremonien-Hund und ist hier [im Regierungshaus] schon ein fester Bestandteil geworden,“ ergänzte der Sprecher, „Alle lieben ihn.“

Seine neuen Aufgaben im Staatsdienst beinhalten verschiedene Besucheraufgaben, Anwesenheit in Meetings und manchmal eben auch die Teilnahme an offiziellen Zeremonien. Immerhin ist Gavel der Vize-Regierungs-Hund vom Gouverneur.

Foto: Instagramm |qldgorvernor

http://www.epochtimes.de/genial/tierisch-genial/weil-ein-polizeihund-zu-gutherzig-war-darf-er-jetzt-in-der-botschaft-arbeiten-a2151242.html

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s