Holländische Schule gibt muslimischen Schülern 500 Euro als Ausgleich wegen verpasstem Klassenfoto während Ramadan

Schlüsselkindblog

Wieder ein interessanter Fall aus Holland, der sehr gut zeigt, wie inkompatibel die muslimische Kultur und Rechtsauffassung, mit der unseren ist.

Immer wenn irgendwo unsere westlichen Gesetze im Widerspruch zum islamischen Recht stehen, ist es das westliche Gesetz, das nachgeben oder sich unterwerfen soll und wir das Jizya bezahlen sollen.
Es ist interessant zu beobachten, wie sich die Schule letztendlich verbiegen lassen muss, um die muslimischen Supremazisten, die, die sich in ihrer Rasse und Religion überlegen fühlen, zufrieden zu stellen.

Was war geschehen: Zwei muslimische Schülerinnen , beide Schwestern, verpassten ein Schulklassenfoto in Den Haag während sie einen Eid in einer Moschee ablegen sollten. Zum Ausgleich dafür, musste die Schule den Mädchen 500 Euro pro Nase zahlen. Ihre Eltern hatten sogar 10.000 Euro gefordert.

Die Schule verteidigte sich und betonte, sie hätten versucht den Fotografen morgens zu bestellen, aber der einzige Termin , als der Fotograf dann zur Verfügung stand…

Ursprünglichen Post anzeigen 338 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s