Millionen-Bestechung an russische Journalisten: Al Jazeera entlarvt Groß-Fake

Terra - Germania

Al Jazeera Logo

 Die katarische Botschaft in Russland und der Sender Al Jazeera sprechen von einem „Groß-Fake“: Der Botschafter des Landes soll gesagt haben, dass russische Journalisten Bestechungsgelder in Millionenhöhe von Saudi-Arabien erhalten hätten. Offenbar jedoch nichts weiter als eine Lüge.

Auf einer gefälschten Webseite, die der offiziellen Seite des Senders Al Jazeera sehr ähnlich sah, erschien eine Meldung, der zufolge der katarische Botschafter sagte, dass Journalisten des russischen Auslandssenders RT sowie der Agenturen RIA Novosti und TASS Bestechungsgelder im Wert von 600 Millionen Rubel (rund 8,5 Millionen Euro) vom Botschafter Saudi-Arabiens erhielten, damit diese Medien keine negativen Berichte über Riad veröffentlichen.Großes Geld, großes Fake

Die katarische Botschaft in Russland bezeichnete die verbreiteten Informationen als „Lügen“. Sie seien fabriziert. Dabei betonte die Behörde, der Botschafter habe keine Erklärungen dieser Art gemacht. Die Falschinformationen hätten das Ziel, den russischen Medien zu schaden.

Auch der Generaldirektor von Al Jazeera kommentierte das Fake:

„Es kommt nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 97 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s