Justiz, im Namen…. wessen Namen?

Indexexpurgatorius's Blog

Der frühere Freiwillige der Waffen-SS, Oskar Gröning, hatte eingeräumt, im NS-Vernichtungslager Auschwitz Geld aus dem Gepäck der Verschleppten gezählt und weitergeleitet zu haben.

Das Gericht wertete diese Arbeit in Auschwitz zwischen 1942 und 1944 als Beitrag zum Funktionieren der nationalsozialistischen Tötungsmaschinerie.

Gröning wurde damit sieben Jahrzehnte nach dem Holocaust wegen Beihilfe zum Massenmord verurteilt, ohne dass er an einzelnen Mordtaten direkt beteiligt war.

Darum wurde Gröning wegen Beihilfe zum Mord im NS-Vernichtungslager Auschwitz zu vier Jahren Haft verurteilt. Nun soll der 96-Jährige ins Gefängnis.

Ein Amtsarzt halte den mittlerweile 96 Jahre alten Gröning grundsätzlich für haftfähig, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Aber ein „Allahu sabbel-sabbel“ ist nicht haftfähig????

Und damit alle Toten gut schlafen können, vermeldet das Gericht:
Das Urteil ist rechtskräftig!

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s