$ 20.162.176.797.904,13

von: N8Waechter

Nachdem US-Präsident Donald Trump am vergangenen Freitag das Husarenstück fertigbrachte, mit den Stimmen des politischen Gegners im Kongress die Schuldenobergrenze über Hilfspakete für Hurrikan-Opfer praktisch aufzuheben, haben die Staatsschulden der Vereinigten Staaten von Amerika die Marke von $ 20 Billionen überschritten.

Seit dem 16. März 2017 waren die offiziellen US-Schulden bei $ 19.808.747.000.000 eingefroren, da die letzte Schuldenobergrenze am 15. März ausgelaufen war. Das US-Schatzamt begann in der Folge “außergewöhnliche Maßnahmen“ dafür zu nutzen, die Schulden unterhalb der Begrenzung zu halten. Am vergangenen Freitag wurde das Schatzamt von dieser Grenze befreit und die “außergewöhnlichen Maßnahmen“ wurden prompt schlagend, was sich in einem Anstieg der Schulden um $ 317,6 Milliarden auf aktuell $ 20.162.176.797.904,13 ausdrückt.

Selbstverständlich offenbart dies letztlich die Augenwischerei und Scheinheiligkeit der sogenannten Schuldenobergrenze. Die USA sind faktisch pleite und die Schulden werden niemals zurückgezahlt werden.

Ausgesprochen praktisch für den US-Präsidenten ist nach dem Rücktritt des Yellen-Stellvertreters Stan Fischer die Tatsache, dass er die Federal Reserve nun vollständig unter seine Kontrolle bringen kann, indem er die offenen 4 der 7 Posten im FED-Vorstand mit treuen Leuten besetzt. So spielt es letztlich dann keine Rolle mehr, was der US-Kongress in Sachen Schuldenobergrenze beschließt, denn Trump hat effektiv die Kontrolle über die Druckerpresse inne.

Wohin dies führen wird, dürfte jedem klar sein, der auch nur die Grundrechenarten beherrscht.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/09/20-162-176-797-90413/

Advertisements

2 Kommentare zu “$ 20.162.176.797.904,13

  1. Mit der Summe der Schulden muss ja bald mal wieder Geld verdient werden,— mit einem neuen Krieg, der angezettelt werdeen muss…..

  2. alle länder dieser erde sind verschuldet weil wir ein schuld-geld system haben welches die Rothschild’s und freunde erfunden haben und weltweit mit den (privaten oder teilprivaten) nationalbanken, wie die FED in USA, eingeführt haben in den letzten 150 jahren. die nationalstaaten können kein eigenes geld mehr schöpfen. dieses staats privilieg haben sie verhökert. die nationalstaaten und deren institutionen können nur noch mit staatsanleihen und krediten geld aufnehmen und müssen dafür zins bezahlen, und auch immer mehr zinseszins, da die schulden immer höher werden. dafür müssen staatsanleihen immer wieder neu ausgegeben werden um überhaupt die zinsen bezahlen zu können und auch für neue finanzierungen. dieser vorgang läuft ununterbrochen und das zeigt diese verschuldungs seite:

    http://www.usdebtclock.org/world-debt-clock.html

    die vollgeld initiative in CH geht nicht auf diese problematik ein und ist ein sand in die augen streuen und lenkt vom urspünglichen problem ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s