Kritik an Israel ist jetzt eine antisemitische Straftat

Fuck the EU

Die internationale Definition von „Antisemitismus“ wurde am vergangenen Mittwoch im Bundeskabinett um einen kurzen Passus ergänzt: Von nun an kann auch Kritik an Israel als Antisemitismus gedeutet und mit Haftstrafen geahndet werden.

Das Kabinett der Bundesregierung hat die Definition von Antisemitismus in der letzten Sitzung vor der Bundestagswahl erweitert. Bisher war Antisemitismus der Internationalen Allianz für das Holocaustgedenken folgendermaßen definiert:

„Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort und Tat gegen jüdische oder nicht-jüdische Personen und/oder deren Eigentum sowie gegenüber religiösen Einrichtungen.“

Diese Definition wurde nun noch um einen kleinen Passus ergänzt. Und zwar darf von nun auch der Staat Israel nicht mehr „Ziel solcher Angriffe“ sein. Theoretisch ist eine Kritik an Israel nun offiziell antisemitisch und kann mit Gefängnisstrafen geahndet werden.

Damit reagiert die Politik nach eigenen Angaben auf einen „sich verändernden internationalen Antisemitismus“. Während die…

Ursprünglichen Post anzeigen 162 weitere Wörter

2 Kommentare zu “Kritik an Israel ist jetzt eine antisemitische Straftat

  1. Hahaha (würg), das ist echt fast witzig!

    Äh, vielleicht mal kurz nachdenken: welches Israel sie eben meinen?

    Das „Is-real – Israel“ oder das „biblische -Israel“???

    http://www.schlachterbibel.de/de/bibel/roemer/9/6/?hl=1#hl

    6 Nicht aber, daß das Wort Gottes nun hinfällig wäre! Denn nicht alle, die von Israel abstammen, sind Israel[2]; 7 auch sind nicht alle, weil sie Abrahams Same sind, Kinder, sondern »in Isaak soll dir ein Same berufen werden«.[3] 8 Das heißt: Nicht die Kinder des Fleisches sind Kinder Gottes, sondern die Kinder der Verheißung werden als Same gerechnet. 9 Denn das ist ein Wort der Verheißung: »Um diese Zeit will ich kommen, und Sarah soll einen Sohn haben«.[4]

    Wer der Same des Isaak ist, der ist auch „der Fürst, der Streiter“ GOTTes, also „Israel“ …. so nach dem Text der HLG. SCHRIFT und nicht dem Gefasel des Bunten Tages oder der röm. kath. Kirche oder wem auch immer. Nichts anderes gilt: für Christen!

    Für ersatz-, also antichristliches Gedankengut gilt ersatzweise alles Mögliche!

    Da ist die EU dran, die Wahrheit lächerlich zu machen. Das sind die wirklich Täter. Frage mich, wann sie aus der Bibel streichen lassen, dass die Juden die Römer zum Mord an JESUS gedrängt (gedungen) haben??

    Ein Vorgeschmack dazu:

    Am Ende der Satz von Petra G. „wäre Jesus halt in Galiläa geblieben, dort hätte er ja predigen können, dann wäre das alles nicht passiert“.

    Zitat:

    Sie fragt zum Beispiel, ob Jesus einen ordentlichen Prozess bekommen habe. Die Ergebnisse der „Checks“ werden in bildschirmfüllenden Tafeln vorgestellt: „Das Verfahren gegen Jesus folgt den Gesetzen des römischen Rechts!“ – „Mit seinem Frontalangriff gegen die jüdischen Kultvorschriften macht Jesus sich Kaiphas zum Todfeind!“ – „In der Bibel werden die Juden zu Christusmördern!“ Bestimmt haben die Ausrufezeichen irgendeinen Sinn.

    immerhin: so fertig, wie ich dachte, ist unser heidnisch Land dann doch noch nicht und es gibt noch Aufrechte:

    https://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/468168/faktencheck-mit-petra-gerster

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kaum-zu-glauben-das-zdf-checkt-fakten-zu-jesus-12901675.html

  2. beim durchlesen dieses beitrags nehme ich das bestehende zitat, d.h. den gesetzes- text, zur kenntnis:
    „antisemitismus ist eine bestimmte wahrnehmung…………………einrichtungen“.

    hingegen ist die neue gesetzliche ergänzung dieses gesetzesparagrafen, wie im bericht zitiert, schwammig, : „ziel solcher angriffe“. das kanns nicht sein, das ist kein vollständiger zusatz und es wäre interessant zu wissen wie dieser wirklich vollständig lautet. auch bei der quellangabe lässt sich nichts finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s