Der Sachsenführer – Widukind

 

TheSARGON87

In die nationale deutsche Geschichtsschreibung ist er eingegangen als letzter bedeutener Vertreter des freien Germanentums. Dem Sachsenherzog zu Ehren schuf der westfälische Bildhauer Professor Heinrich Wefing ein in Herford beeindruckenes Denkmal, das Wittekind ungestüm hoch zu Roß zeigt. Der Künstler gestaltete auch das Tauf-Relief Wittekinds an der Stiftskirche zu Enger und das Denkmal Friedrich des Großen im Oderbruch. Das Herforder Wittekind-Monument weihte er am 28. Juni 1899 mit den Worten ein: „Möge es sein und bleiben ein Denkmal westfälischer Kraft und Treue“. 1942 wurde die Reiterfigur zu Kriegszwecken abmontiert. Dank des Wirkens des „Denkmalvereins Wittekind“ konnte 1959 eine werkgetreue Nachbildung des Monuments, geschaffen vom Bildhauer Walter Kruse, unter großer Beteiligung der Bevölkerung enthüllt werden. (Quelle: Deutsches National-Lexikon, Seite 337) http://de.metapedia.org/wiki/Widukind…) http://de.metapedia.org/wiki/Widukind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.