„Wir suchen euch heim“ 120 Dezibel #120db

 

Oliver Janich

Am 30.01.2018 veröffentlicht

#120db https://www.journalistenwatch.com/201…

http://www.120db.info/

https://www.youtube.com/watch?time_co...

„Mein Name ist Mia, mein Name ist Maria, mein name ist Ebba

Ich wurde in Kandel erstochen Ich wurde in Malmö vergewaltigt

Ich wurde in Rotherham missbraucht.

Ich wurde in Stockholm überfahren. Es dauerte stundenlang Keiner war da um mir zu helfen.

 

Ich bin irgend eine Frau

Ich bin irgend ein Mädchen

Ich bin Mia, Maria und Ebba

Sie könnten ich sein und ich könnte sie sein.

 

Die Täter lauern überall.

Wenn wir im Park Joggen gehen.

Wenn wir am Abend nach hause gehen.

Wenn wir an der Bushaltestelle warten.

 

Wir sind nicht sicher weil ihr uns nicht schützt.

Weil ihr euch weigert unsere Grenzen zu sichern.

Weil ihr euch weigert zu kontrollieren wer herein kommt.

Weil ihr euch weigert, Straftäter abzuschieben.

Weil ihr lieber jede Kritik an euch zensiert, als uns ernst zu nehmen.

Weil ihr uns lieber sterben lasst, als eure Fehler einzuräumen.

 

Wegen eurer Zuwanderungspolitik stehen wir bald einer Mehrheit von jungen Männern aus archaischen, frauenfeindlichen Gesellschaften gegenüber.

Ihr habt das gewusst und ihr habt das in Kauf genommen.

Ihr habt uns preisgegeben.

Ihr habt uns geopfert

 

Wir sind die Erinnerung an die Opfer.

Wir sind euer schlechtes Gewissen und wir suchen euch heim.

 

Wir sind das was ihr verdrängen wollt, aber wir gehen nicht mehr weg.

Wir sind kein Freiwild, keine Sklavinnen, keine Kriegsbeute, kein Kollateralschaden.

Wir sind die Töchter Europas.

 

Wir erinnern uns an jede einzelne Vergewaltigte, Missbrauchte, Ermordete, und Vergessene.

Wir werden sie euch und allen ins Gedächtnis rufen!

 

Wir haben lange genug geschwiegen. Jetzt beginnt unser Widerstand.

Mütter, Frauen, Schwestern – Töchter Europas. Dieser Staat wird uns nicht schützen.

Niemand weiß, wer von uns die Nächste ist.

 

Nimm dein Schicksal selbst in die Hand.

 

Denn dein Name ist Mia, dein Name ist Maria, dein Name ist Ebba Sie könnten du sein und du könntest sie sein.

Schließ dich uns an.“

Geheime US-Militärstützpunkte und Patrouillenrouten durch Fitness-App aufgedeckt

Von rt.com

Die Entwicklung der Strava Sports Activity Tracking-Anwendung war eigentlich nur dazu bestimmt, in friedvollen Gebieten eingesetzt zu werden. Aber die Nutzung der App durch westliche Soldaten in Geheimoperationen hat fatale Folgen für deren Sicherheit.

US-amerikanische Soldaten und viele andere westlicher Staaten haben eine großen Schwachpunkt: Sie gehen mit ihren Smart-Uhren, Smartphones und anderen digitalen Gegenständen in die Operationsgebiete. Wie die New York Times am 29. Januar berichtete, haben Strava-Nutzer aus dem US-Militär durch eine Fitness-Anwendung, die ein Geolokalisierungssystem beinhaltet, versehentlich ihre Positionen und Patrouillenwege in sensiblen Gebieten wie Afghanistan, Irak und Syrien offenbart.

Eine Gruppe von Forschern hat herausgefunden, dass eine einfache Analyse der Anwendung ausreicht, um die Anwesenheit amerikanischer Soldaten und ihrer westlichen Verbündeten zu lokalisieren, auch in eigentlich als geheim geltenden Basen.

Eine sogenannte Heat-Map (kann hier eingesehen werden), die vom Anbieter der Anwendung erstellt wurde, um Sportlern weltweit die Möglichkeit zu geben, ihre Leistungen zu vergleichen, hat die unerwartete Folge, dass in abgelegenen Gebiet die Positionen bestimmter Militärstützpunkte und Infrastrukturen erkennbar werden.

Während in den Vereinigten Staaten oder in Westeuropa der größte Teil des Landes wegen der großen Zahl von Nutzern eingefärbt ist und es daher in keiner Form erlaubt, auf dieser Basis militärische Aktivität zu identifizieren, sieht das in peripheren Gebieten ganz anders aus.

© strava.com

So heben sich in einigen Ländern, in denen Jogging in der normalen Bevölkerung kaum verbreitet ist, die Jogging-Routen deutlich ab und lassen kaum Zweifel an denjenigen aufkommen, die sie hervorgebracht haben.

http://derwaechter.net/geheime-us-militaerstuetzpunkte-und-patrouillenrouten-durch-fitness-app-aufgedeckt

Google: Deutsche sollen aussterben

AUFGEDECKT: EU-Reformpläne der Schulz-GroKo das „AUS“ für Bürgerfreiheit

Die GroKo-Verhandlungen bestimmen über unser aller Freiheit. Das erzählen uns die Mainstream-Medien nicht. Wie perfide die Pläne sind, zeigt sich nun nach und nach an den Vorgängen um die Verhandlungen. Die Zukunft steht auf dem Spiel. Unsere Zukunft.

Schulz EU-Reformpläne sind das Aus für die Freiheit der Bürger. CDU-Wirtschaftsrat warnt ausdrücklich vor GroKo

Martin Schulz scheint, entgegen des Wählerwillens und des Versprechens an die Bürger, fest entschlossen, die Reformpläne Macrons umzusetzen. Der ehemalige Europapolitiker und frühere EU-Parlamentspräsident verhandelte höchstpersönlich das Thema EU-Reformen mit der Union. Denn er will, dass Deutschland den tiefgreifenden Reformplänen Macrons und Junckers folgt und die Umsetzung dieser mit Frankreich vorantreibt.

Transferunion = Haftungsunion

Schulz will „Die Vereinigten Staaten von Europa“. Dies verkündete er unmissverständlich. Beide, Macron und Schulz, wollen die EU zu einer Transferunion machen, eine Haftungsgemeinschaft im Euroraum. Denn sie dringen auf einen Euro-Finanzminister, einen Euro-Gruppe-Haushalt und eine Sozialunion.

Starke Länder sollen ausbluten

Doch was bedeutet das tatsächlich? Reiche nordeuropäische Länder zahlen für arme südeuropäische Länder? Das sowieso. Doch das Motto, „Die Starken helfen den Schwachen“ greift mitnichten. Vielmehr ist es doch so, dass die Starken ausgenutzt und geschwächt werden. Nicht nur, dass in so einer Transferunion ein weitergehender Finanzausgleich zwischen den Mitgliedstaaten stattfände. Die Mitgliedstaaten würden ebenso für die Schulden aller anderen Staaten direkt mithaften. Also eine Haftungsunion. Genau dies war bei den europäischen Verträgen und bei der Einführung des Euro eigentlich ausgeschlossen worden.

Eurorettungsschirm als Vorläufer für Euro-Finanzminister?

Schäuble und Merkel brachten ihn bereits ins Spiel. Den Eurorettungsschirm ESM. Diesen wollten sie am liebsten in einen EU-Währungsfonds umwandeln. Wird der ESM benutzt, um aus der EU eine Haftungsunion zu machen?

Er scheint der Türöffner für die Haftungsunion zu werden. Dadurch würden aber die Finanzunterschiede innerhalb der Mitgliedstaaten nicht gelöst. Probleme würden nur verschoben, zudem verlören die Mitgliedstaaten ihre Souveränität.

V4 und Kurz wollen andere EU-Reformen – und Souveränität

Sebastian Kurz will aber genau so eine EU nicht. Er will zwar, ähnlich wie Orbán, einen starken Bund der Nationen, jedoch die Souveränität der Mitglieder bewahren. Dies schmeckt Macron und Merkel gar nicht. Kurz steht mit dieser Meinung jedoch nicht alleine da. Zwar spalten sich die vier Visegràd Staaten Polen, Ungarn, Tschechei und Slowakei politisch stärker von Brüssel ab als Kurz.

Unterm Strich wollen sie aber ebenso sie Souveränität ihrer Länder erhalten, auch wenn dies in letzter Konsequenz den EU-Austritt bedeutet (vgl. hierzu http://www.watergate.tv/2018/01/29/v4-sprechen-sich-gegen-vertiefung-der-eu-aus/ ). Auch sie wollen eine Reformierung der EU. Aber nicht im Sinne Macrons oder eines Schulz.

Wirtschaftsrat warnt ausdrücklich vor GroKo

Schulz war es bei den Sondierungsgesprächen tatsächlich gelungen, einige wesentliche Punkte seiner EU-Vision einzubringen. Doch in der Union wächst langsam der Widerstand gegen die Reformpläne von Schulz und Macron. So warnte jüngst der CDU-Wirtschaftsrat in einem Brief an die Bundestagsabgeordneten sogar ausdrücklich vor einer europäischen Transferunion.

Es dürfe nicht sein, so der Inhalt des Briefes, dass die Union der Europapolitik eines Martin Schulz folge. Eine EU-Reformierung, die der „Pro-Europäer“ Martin Schulz zur Umverteilung von Schulden nutzen würde. Die Union müsse dringend einen politischen Gegenentwurf zu den EU-Reformplänen liefern, warnte der CDU-Wirtschaftsrat und zitierte damit den ehemaligen EZB Chefvolkswirt Otmar Issing.

Versprechen werden erneut gebrochen

Dieser sagte, das Ergebnis der Sondierungen zwischen SPD und Union seien der „Abschied von der Vorstellung einer auf Stabilität gerichteten europäischen Gemeinschaft“ (vgl. Zitat aus Welt online http://bit.ly/2rT3z2e). Damit sei das Versprechen gebrochen worden, das man den Bürger bei der Einführung des Euro gegeben habe.

Der CDU-Wirtschaftsrat ist keine unwichtige Organisation und die Aufforderung auf eine Distanzierung von Schulz‘ EU-Politik bzw. einen politischen Gegenentwurf zu liefern dürfte nicht tatenlos verhallen. In der Organisation sitzen CDU-Parteimitglieder wie Ex-Fraktionschef Friedrich Merz oder der Vorsitzende des einflussreichen Mittelstandkreises der Unionsfraktion, Christian von Stetten.

Mit Schulz und Macron drohen Zentralismus und Sozialismus

In dem Brief des Wirtschaftsrates heißt es weiter, Europa befinde sich am Scheideweg. Die Pläne Junckers und Macrons liegen offen auf der Hand. Die Folgen wären Zentralismus, Umverteilung und Brüsseler Bürokratie. Eine Warnung, die Watergate.tv an dieser Stelle schon seit Monaten herausgibt: Merkels und Macrons Pläne zur Etablierung eines diktaturähnlichen, zentralistischen und sozialistischen EU-Superstaates.

Ein Held wird gesucht

Wenig verwunderlich, dass Merkel nach den Sondierungsgesprächen zu Macron nach Paris eilte, um danach in Davos beim WEF in aller Deutlichkeit zu verkünden, wie ihre Pläne für Deutschland und die EU aussehen.

Noch weniger verwunderlich, dass Macron die SPD zur einer Neuauflage der Großen Koalition drängt.

Hoffen wir, dass die Koalitionsgespräche doch noch von irgendeinem Helden (wie Lindner) zum Scheitern gebracht werden.

http://www.watergate.tv/2018/01/31/aufgedeckt-eu-reformplaene-der-schulz-groko-das-aus-fuer-buergerfreiheit/

Russischer Insider: Es ist Zeit das Tabu zu brechen.

ddbnews.wordpress.com

Bevor es zum eigentlichen Artikel von Russischer Insider geht, zur Einstimmung zuerst einmal ein kurzes Video: und der Hinweis auf diesen Beitrag:

Das jüdische Establishment und die Folgen für Deutschland und die Welt

Wir nennen die deren Namen man nicht sagt, Ashkis

Ashkenazi Jews – Wikipedia   Darin steckt das Wort NAZI und daher stammt es auch!

( und Critters, so wie sie uns Goyim nennen !

Khazar and Ashkenazim Jews – YouTube

von: Charles Bausman

 übersetzte Auszüge, den vollen Beitrag lesen Sie hier:

http://russia-insider.com/en/its-time-drop-jew-taboo/ri22186

"Von jetzt an werden die Seiten von Russia Insider offen für Artikel sein, die den Einfluss jüdischer Eliten fair und ehrlich behandeln, einschließlich darauf hinweisen, wann es bösartig ist, was es oft ist, und versuchen, es zu verstehen und es mit Bosheit zu erklären gegen nichts.

 deutsch:  Es ist Zeit das Juden Tabu fallen zu lassen. Es macht eine ernsthafte Diskussion über die russische Geopolitik…

Ursprünglichen Post anzeigen 751 weitere Wörter

Offener Brief an alle Kommunen

Indexexpurgatorius's Blog

Liebe Leser,

vor kurzem las ich höchst erstaunt die Schlagzeile, dass CDU, CSU und SPD in ihrem Wunschdenken die sogenannte „Flüchtlingskrise“ für beendet erklärten.

Nach Auffassung des normalen Bürgers ist eine Krise dann beendet, wenn die mit ihr verbundenen Probleme gelöst sind. Dass dies ganz offensichtlich landauf, landab nicht der Fall ist, sieht jeder, der mit offenen Augen das Geschehen in unserem Lande wahrzunehmen bereit ist.

Man braucht übrigens nicht einmal besonders genau hinzuschauen, um zu erkennen, dass es Monat für Monat sogar noch schlimmer wird – schließlich sind die Grenzen nach wie vor sperrangelweit geöffnet, und es kommen immer noch ca. 15.000 neue Sofort-Rentner pro Monat an – meist jung, kräftig, männlich und muslimisch. Jedes Jahr also eine neue Stadt in der Größe von Mainz mit Einwohnern, die sich von den „schon länger hier Lebenden“ alimentieren lassen.

In der abgehobenen, hermetisch abgeschotteten Parallelwelt des Berliner Kanzleramts bekommt man…

Ursprünglichen Post anzeigen 273 weitere Wörter

Europa soll sich auf weitaus größere Zuwanderung vorbereiten

Indexexpurgatorius's Blog

Sagt der Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi. Weiter sagte er in Davos, dass die EU-Staaten ihre Asyl-Aufnahmesysteme so vorbereiten müssen, dass sie mit grösseren Zuwanderungsströmen umgehen können.

“Wir müssen stärker mit Europa und anderen Ländern, die Flüchtlinge aufnehmen, zusammenarbeiten, um die Aufnahmesysteme für grössere Zahlen effektiver als zuvor zu machen”, sagte er und beklagte, dass die Aufnahmesysteme von Migranten im EU-Block unter dem Druck riesiger Zuflüsse “geknackt” worden seien .

Eine begeisterte Anhängerin für dieses Vorhaben hat der UN-Flüchlingskommissar in Bundesrätin Simonetta Sommaruga schon gefunden. Sie rief am vergangenen Donnerstag in der bulgarischen Hauptstadt Sofia dazu auf, die Gelegenheit für nötige Reformen des Asylsystems zu nutzen, damit diese bei einer Krise ihre Wirkung entfalten können.

Während Bundeskanzlerin Angela Merkel und Martin Schulz Applaus spendeten und  sichtlich über diese Äußerungen erfreut waren.

Ursprünglichen Post anzeigen

Neuigkeiten über Monika Schaefer

Es freut mich Ihnen mitteilen zu dürfen, dass es Monika Schaefer soweit gut geht! Sie durfte, nun nach etwa vier Wochen Haft, ihren ersten Besuch empfangen! Insgesamt ist sie im priviligierten Besitz des „Rechtes“ pro Monat ganze zwei Stunden Besuch empfangen zu dürfen! Sie hat schon mehr als hundert Briefe bekommen. Sehr viele Briefe werden allerdings gar nicht erst durchgelassen oder es dauert extrem lange mit der Kontrolle!

Wer öfter schreibt möge die Briefe bitte numerieren, so merkt sie was fehlt. Briefmarken benötigt sie ebenfalls, um antworten zu können (70 und 90 Cent). Sie schreibt gerne zurück und auch sehr viel! Wer Monika schreiben möchte, der sollte seine Briefe möglichst „unpolitisch“ gestalten. Denn im Land der ewigen Meinungsfreiheit und Demokratie gehen Briefe nicht durch, die zu tief über das „politische Verständnis“ eines politisch korrekten und damit als einzigen akzeptierten Menschen hinaus gehen!

Im Allgemeinen kann man nun, nach mehrwöchiger Haft, sagen: Monika Schaefer wird von den meisten „erstaunlicherweise“ gemocht! Das passt den Strippenziehern und Inquisitoren natürlich gar nicht in den Kram! Gerade „weil“ man ihr nichts weiter vorwerfen kann, als eine harmlose Entschuldigung an ihre Eltern, sind die Maßnahmen der „Henkerschaft“ umso empörender!

Mit allen Mitteln versuchen sie Monika „Hatespeach, Volksverhetzung oder Terror“ zu unterstellen, und können doch nicht mehr als die Tatsache vorweisen, dass es sich hierbei um eine unbescholtene und unvorbestrafte Frau handelt, welche sich in einem Video ganz harmlos und gewaltfrei bei ihren Eltern entschuldigte, weil sie damit aufgehört hat der „Presse“ zu glauben und stattdessen wieder dem zu folgen, was Zeitzeugen, die sie liebte und mit denen sie verwand war, ihr zu sagen hatten!

Monika Schaefer mag im Knast sitzen und für etwas büßen, was Gott persönlich als der Menschen höchstes Gut erklärt hatte, doch ihre „Gegner“ erreichen mit ihrer lächerlichen und menschenunwürdigen Propaganda lediglich eines: Nämlich, dass die ganze Welt zu sehen bekommt (und dies beweisbar) welchem teuflischen Gott sie dienen und dass das was sie tun überhaupt nichts mehr mit Recht, Gesetz oder Menschlichkeit zu tun hat!

Wir, also ich und die die meiner Meinung sind, sind nach wie vor überzeugt davon, dass Monikas Opfer groß ist und dennoch sehr bald einen entscheidenden Beitrag dazu leisten wird, der Welt zu zeigen, welche „Richter“ und „Henker“ uns hier zugemutet werden und auf welcher Basis sie ihre Entscheidungen treffen!

Hören Sie nicht auf damit Monika zu schreiben. Im Gegenteil: Fangen Sie jetzt erst so richtig damit an! All diejenigen die an ihrer Verhaftung beteiligt waren, sollen einmal richtig lernen, was es heißt sich schämen zu müssen! Und dass sie das müssen, ist ein unausgesprochenes Geheimnis!

Keine Tat bleibt ungesehen, kein Verbrechen unentlarvt und kein Mörder unverschont! Auf dieser Welt machen sie uns eine Menge vor, doch in anderen Welten ist man klüger! Und selbst in „dieser Welt“ wird einmal die Wahrheit über jene ans Licht kommen, die Unschuldige bis zur Brechung, Kapitulation oder Krepierung in den Ruin gezwungen haben!

Eines Tages werden „wir alle“ für das gerade stehen, was wir verbockt haben. Und dann bin ich gespannt auf die Kreativität der Entschuldigungen die dieser Unmenschlichkeit unweigerlich folgen werden. Und schon jetzt weiß ich, dass dies für den, der letztlich richtet, nicht von Bedeutung sein wird.

Es bleibt spannend und wir stehen kurz vor einem großen Durchbruch! Das werden Sie selbstverständlich niemals in den Medien lesen. Denn die Aufgabe der „derzeitigen“ Medien ist es, Ihnen den Glauben an eine höhere Gerechtigkeit zu nehmen! Nun, den Glauben können sie Ihnen gerne nehmen, die Auswirkungen jedoch nicht!

Ein Deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/exklusiv/neuigkeiten-ueber-monika-schaefer/

Schritte zum Umbau der EU

von Analitik

Die EU erarbeitet Regeln, um künftig die Auszahlung von Geldern an Mitgliedsstaaten zu begrenzen. Wer rechtsstaatliche Prinzipien verletzt, dem werden Zahlungen gekürzt, so der Plan.

Na und? Typische EU-Bürokratie, typischer EU-Schmarrn, eine typische Erwähnung in der Presse, kurz aufgetaucht und schnell vergessen, wenn überhaupt wahrgenommen.

Tatsächlich wird hier ein Grundstein zum Umbau der EU gelegt. Im Namen des Guten, des Besten und der Rechtsstaatlichkeit, um Widerstand nicht aufkommen zu lassen. Horden von Juristen feilen gerade an den Formulierungen, damit die Gesetze später so ausgelegt werden können, dass, rein zufällig, versteht sich, bei genau den richtigen EU-Staaten ein Mangel an Rechtsstaatlichkeit festgestellt wird. Dann werden ihnen die EU-Gelder gekürzt, womit ihr einziger Grund für den Verbleib in der EU entfällt und diese Staaten werden selbst darum betteln, aus der EU auszutreten. Die schmerzhafte Variante eines Austritts wird gerade an Großbritanien exerziert. Bei den übrigen Austrittskandidaten werden die vorher ausgemachten Deals entscheiden, wie glatt oder rau, wie still oder laut die Austritte erfolgen werden. Bei diesen Deals werden Drittmächte, wie etwa Russland, eine große Rolle spielen.

Ungarn zum Beispiel fühlt sich ohnehin nicht wohl in der EU und hat gute Beziehungen zu Russland. Es kann gut sein, dass Ungarn es kaum erwarten kann, bis die gerade vorbereiteten Maßnahmen greifen. Es kann gut sein, dass Russland die EU freundlich bittet, Ungarn beim Austritt nicht zu malträtieren und es kann sehr gut sein, dass die EU der Bitte nachkommt.

Polen hingegen ist ein Kandidat für eine maximal schmerzhafte Abwicklung. Polen kassiert unsagbar viel Geld aus Brüssel und scheißt der EU gleichzeitig am meisten ins Haus. Das Geheul wird groß sein, wenn die Geldflüsse versiegen. Und dann wird das Geheul noch größer werden, wenn die EU die Austrittsbedingungen diktiert und Polen erwürgt. Im Namen des Guten und der Rechtsstaatlichkeit, versteht sich. Russland wird zustimmend nicken und der EU mitteilen, dass es nichts, aber auch gar nichts gegen ein Abwürgen Polen einzuwenden hat. Für Polen wird es kein Entkommen geben. Wer sich unverschämt dämlich verhält, und das auch noch auf der Verliererseite, wird unverschämt hart bestraft werden. Polen allein ist Grund genug für die neuen Regeln, die derzeit ausgearbeitet werden. Polen ist das primäre Ziel.

Wie genau es sich abspielen wird, werden wir sehen. Aber für solche und ähnliche Szenarien bereitet die EU gerade alles vor.

http://analitik.de/2018/01/30/schritte-zum-umbau-der-eu/