Was würden „Oma und Opa“ zu dem Ganzen sagen?

Von Deutsches Maedchen

Liebe Leser,

ich möchte Ihnen mal ein kleines „Experiment“ vorschlagen. Nun, die Kapitulation des Deutschen Reiches ist inzwischen über 70 Jahre her. Nein, natürlich kapitulierte nicht „das Deutsche Reich“, sondern lediglich „die Wehrmacht!“ Ist das ein Unterschied? Forschen Sie nach… Seither ist in der BRD (die man quasi einfach so auf Deutschland drauf gebaut hat) eine Menge passiert.

Die meisten von Ihnen wissen vermutlich, dass die Deutsche Reichsregierung, beinahe komplett, innerhalb der so bezeichnenden Nürnberger Tribunale, hingerichtet wurde. Dies geschah nicht etwa durch Erschießung, wie es im allgemeinen für ein Militärgericht üblich ist, sondern vor allem durch den Tod am Strick (Galgen)! In früheren Zeiten, als die Todesstrafe noch erlaubt war, war dies eine Maßnahme mit der man gewöhnliche Verbrecher und Mörder hingerichtet hatte, nicht aber Soldaten und Beamte, die für ihr Land gekämpft haben!

Gefällt wurden diese „Urteile“ von vier alliierten Richtern. Nämlich einem aus Amerika, einem aus England, einem aus Frankreich und einem aus Russland. Ebenso wurde damals entschieden, dass Deutschland in vier Besatzungszonen eingeteilt werden sollte, über die jede alliierte Macht seine persönliche „Herrschaft“ antreten konnte. Die bekannteste dürfte wohl die damalige DDR sein (Russland). Nun, dass Russland 1989 seine „Herrschaft“ aufgab, ist ebenfalls allgemein bekannt. Was jedoch aus den anderen „besetzten Gebieten“ wurde ist leider nicht so „offiziell“!

Doch in diesem Text soll es jetzt weniger um die Nürnberger Prozesse gehen, sondern viel mehr um ein anderes Phänomen, nämlich um „die Presse“ (ja, das ist mein ganz großes Lieblingsthema). Denn die Presse ist, damals wie heute, dafür verantwortlich, dem Volk mitzuteilen, was, wie und wo genau passiert!

Wer die Presse heutzutage verfolgt, sich insbesondere ihre „Berichterstattungen“ über die Flüchtlingskrise, den Klimawandel oder die Politik anhört, der wird feststellen, dass da „irgendwie nicht immer alles so passt“! Vieles wird entweder nur oberflächlich und vor allem „einseitig“ betrachtet, gar nicht angesprochen oder komplett verdreht wieder gegeben! Zumindest passt das Geschriebene doch sehr oft nicht zu dem Bild, das wir uns persönlich (sofern wir können) von diversen Situationen machen!

Wenn ein Redakteur oder Journalist eine wirklich gute Arbeit abliefern möchte, dann tut er genau „was“? Ja richtig, er reist zum Ort des Geschehens, interviewt involvierte Menschen, befragt sowohl die eine, also auch die andere Seite und versucht dann daraus ein möglichst vollständiges Bild zu erschaffen, welches er in einem mit Quellen belegten Text, seinen Lesern zur Verfügung stellt! Ein Bericht ist vor allem deshalb ein Bericht, weil er „neutral“ ist. Ich weiß das sehr genau, da ich einmal eine sechs bekommen habe, mit der Begründung, mein Bericht sei viel zu emotional und einseitig und von daher eigentlich eine „Meinung“! Zu gut Deutsch heißt das: Setzen, sechs! Thema verfehlt!

Nun, wenn wir also wissen wollen, was „wirklich“ geschieht (und geschah!), was wäre wohl das nahe liegendste? Genau, wir sollten die fragen, „die dabei waren“! Was den zweiten Weltkrieg und vor allem die Hitlerzeit angeht, ist es ja nun schon eine Weile her und von daher werden sehr viele Zeitzeugen wohl auch nicht mehr am Leben sein. Dennoch ist es noch nicht „zu lange“ vorbei, als dass man behaupten könnte, es gäbe „gar keinen“ mehr!

Wenn Sie also das Privileg haben, noch mit richtigen Zeitzeugen sprechen zu können, so verschwenden Sie nun bitte keine weitere Zeit, sondern „fragen“ Sie diese! Hören Sie sich „ihre Version der Geschichte“ an und lesen Sie dann noch einmal in den Medien!

Ich weiß, sehr oft wird behauptet, die (alten) Deutschen wären entweder senil, würden aus Scham lügen oder hätten vieles nicht mit bekommen, weil es ja sooo geheim gehalten wurde. Nun, vielleicht haben „viele“ geschwiegen! Vielleicht gab es dafür jedoch „andere“ Gründe. Vielleicht ist diese Zeit nicht die erste in der Geschichte, in der Menschen für „ihre Meinungen und Ansichten“ in den Knast wandern. Und vielleicht ist diese Zeit sogar noch harmlos gegen das, was man einige Jahrzehnte zuvor im „besetzten Deutschland“ mit Menschen gemacht hat, die es wagten gegen die politische Korrektheit zu reden!

Viele unserer heute lebenden Mitmenschen fürchten sich ja schon davor, auch nur harmlose Gegenmeinungen zu vertreten. Und dies ist dank „Heiko Maas“, „Helmut Kohl“ und einigen weiteren „politischen Persönlichkeiten“ auch kein Wunder! Nun, keiner zwingt Sie Ihre wahren Gedanken laut auszusprechen (obgleich dies sicher heilsam wäre), doch nutzen Sie bitte jetzt und sofort die Gunst der letzten Stunde (oder viel mehr der letzten Minuten, da die meisten, die den Krieg erlebt haben inzwischen an die 90 sein dürften) und fragen Sie diese Menschen nach dem, was sie erlebt haben!

Hören Sie Ihnen aufmerksam zu und machen Sie sich Ihre eigenen Gedanken dazu! Geben Sie denen, die wirklich dabei waren, einmal eine „echte“ Chance auf Gehör und urteilen Sie „wertfrei“!

Wenn Sie das Glück hatten in einer liebevollen Familie aufzuwachsen, dann haben Ihnen Ihre Großeltern sicher sehr oft Geschichten erzählt oder Dinge beigebracht, die man heute leider meist nicht mehr lernt. Und Sie haben Ihnen immer gerne zugehört! Geben Sie diesen Menschen die Chance zu beweisen, dass Ihre Liebe keine Heuchelei war und dass sie vielleicht tatsächlich die „guten und liebevollen“ Menschen waren, als die Sie sie im Kindsalter kennen lernen durften!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihren „Interviews“ mit denen, die es wirklich wissen müssen! Vielleicht haben Sie ja auch Lust ein paar dieser Geschichten hier zu posten. Doch seien Sie vorsichtig, Sie wissen ja, die Redefreiheit ist nicht mehr die, die uns von der Natur gegeben wurde, seit es „Menschen“ gibt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, gegen die Natur und ihre natürlichen Gesetze zu kämpfen!

Ein Deutsches Mädchen

http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/was-wuerde-oma-zu-dem-ganzen-sagen/

2 Kommentare zu “Was würden „Oma und Opa“ zu dem Ganzen sagen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.