Martin Sellner in London festgenommen

Jürgen Fritz Blog

Von Jürgen Fritz

Martin Sellner, der Co-Sprecher der Identitären Bewegung Österreichs, ist – wie „Die Tagesstimme“ meldet – am Flughafen London-Luton festgenommen worden. Sellner sollte morgen am Sonntag eine Rede in der britischen Hauptstadt halten zum Thema: Redefreiheit.

Großbritannien verwehrt Martin Sellner die Einreise

Sellner befinde sich derzeit in einem Anhaltezentrum, gibt Die Tagesstimme an aus Insiderkreisen erfahren zu haben. Dort sei er gemeinsam mit straffälligen Personen untergebracht, welche auf ihre Ausweisung warten. Die Einreise nach Großbritannien bleibe dem Österreicher verwehrt. Was mit Sellners geplanter Teilnahme an einer gesamteuropäischen Konferenz der Identitären in London im April sein wird, sei im Moment im Unklaren.

Als Begründung für die Festsetzung Martin Sellners gaben die Die britischen Einwanderungsbehörden an, sie würden ihn als „Repräsentant einer rechtsextremen Gruppierung” ansehen. Man habe vernommen, er würde im Hyde Park über ein Ende von Masseneinwanderung und Islamisierung sprechen wollen und erwarte, dass er dort „zum Rassenhass aufstacheln” könnte.

Dass es sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 436 weitere Wörter

4 Kommentare zu “Martin Sellner in London festgenommen

  1. Pingback: Martin Sellner in London festgenommen — volksbetrug.net | Ekstase Leidenschaft und Schmerz

  2. Jagd auf „Rechte“ erreicht nächstes Level: Sellner und Pettibone kommen heute frei

    Umerziehungslager sind nicht mehr weit: Martin Sellner und Brittany Pettibone sind bei der Einreise nach UK in Gewahrsam genommen worden und drei Tage ohne Anklage festgehalten worden.

    Die YouTube-Kollegen Lauren Southern und Caolan Robertson erklärten nach Telefonaten mit Brittany Pettibone, die britischen Behörden hätten drei Gründe für ihre Verhaftung angeführt: 1.) Weil Brittany ein Interview mit Tommy Robinson führen wollte; 2.) Weil Martin Sellner Ko-Anführer der Identitären Bewegung ist, eine Bewegung, die sie als „rechts“ definierten. 3.) Weil Sellner eine Rede am Speaker’s Corner in London halten wollte, und dort angeblich „zu Gewalt aufrufen“ wolle (was Sellner und Pettibone ausdrücklich dementieren).

    Deshalb wurden sie in Gewahrsam genommen und ein Einreiseverbot gegen sie in UK verhängt. Pettibone habe nur alle paar Stunden an einem Festnetzapparat telefonieren dürfen. Eines konkreten Verbrechens sind sie nicht beschuldigt worden. Scheinbar dürfen jetzt konservative und „rechte“ Menschen also nicht mehr ins Vereinigte Königreich einreisen, wenn ihre Meinungen der Regierung nicht mehr genehm sind. „Ich wollte morgen auch hinfahren um sie zu treffen und um Tommy Robinson zu interviewen; jetzt weiß ich nicht ob ich deswegen auch verhaftet werde“, sagte Southern.

    Caolan Robertson berichtete im Gespräch mit Peter Sweden, dass Pettibone und Sellner heute in ein Flugzeug gesteckt werden sollen. „Tommy Robinson und ich werden sie am Flughafen in Wien treffen und vor dort berichten, versprach Robertson.

    Generation Identity UK kündigte an, trotz Sellners Ausweisung heute um 12 Uhr UK-Zeit (13 Uhr MEZ) am Speakers Corner am Hyde Park in London zu demonstrieren.

    Tagesstimme: Großbritannien verweigert Identitären-Chef Sellner die Einreise

    Peter Sweden und Caolan Robertson im Gespräch:

    Lauren Southern dazu:

    Martin Sellners Ankündigung seiner Rede im Speaker’s Corner:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/03/11/jagd-auf-rechte-erreicht-naechstes-level-sellner-und-pettibone-kommen-heute-frei/

  3. Pingback: Südafrika: Weiße bereiten sich auf Bürgerkrieg vor – website-marketing24dotcom

  4. Pingback: Martin Sellner in London festgenommen – website-marketing24dotcom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.