DDR Version 2.0 : Kommt das AUSREISEVERBOT für DEUTSCHE ?

 

Kommt das AUSREISEVERBOT für DEUTSCHE ?

Wenn viele Leute den Braten riechen und auswandern.

Die Leute aber für etwas bestimmtes gebraucht werden,
ist es dann nicht logisch sie an der Ausreise zu hindern?

Anmerkung :

Wer der Meinung ist : „Wir haben ja offene Grenzen , ich kann überall hin“.

Was ist wenn die BRD Diktaur deine Konten sperrt oder dich via Interpol zum Terroristen erklärt ?

7 Kommentare zu “DDR Version 2.0 : Kommt das AUSREISEVERBOT für DEUTSCHE ?

  1. Weil ich mich als Mensch erklärt habe werde ich von Terroristen wie die „Polizei“ ständig angegriffen. Hautverantwortlicher ist der Bürgermeister.
    Mir wurde schon mehrfach von diesen Schergen angeraten ich solle doch auswandern.
    Das deckt sich nicht mit diesen Bericht.

  2. Na bravo, lieber Video-Macher! Mit Deinem Video hast Du nichts anderes als Deine Idee geäußert. die Deinen eigenen Gedanken entspringt. Oder bist Du vielleicht ein Meinungstester des Systems, um anhand der Reaktionen zu ermitteln, wle das dumme Volk darüber denkt? Auf jeden Fall hast Du etwas in die Welt gesetzt, das sich schon bald als Scheißhausparole verbreiten wird. Zu einer solchen Idee gibt es keinerlei Anhaltspunkte und wir sollten uns deshalb vor derartigen abstrusen Ideen hüten – sie könnten nämlich eines Tages Wirklichkeit werden. Es reicht durchaus, die Tatsachen zu verbreiten, man muß icht auch noch „könnte-ja-sein-Überlegungen“ verbreiten.
    Und noch etwas, was nicht nur dieses Video betrifft: Die alternativen Videohersteler sind durchwegs TV-Amateure. Aber auch als Sprecher eines Amateur-Videos kann man sich ein Rede-Manuskript erstellen und das dann zügig vorlesen, ohne ständig ins Stammeln zu kommen. Das ist nämlich derart unangenehm, dass man oft ein eigentich interessantes Thema vorzeitig abbricht. Auch die Wiedergabe-Qualität ist oftmals grauenhaft, dumpf und kaum verständlich. Es gibt aber einige gute Sprecher, z.B. der Volkslehrer, und der wird bestimmt auch kein Profi-Studioeinrichtung besitzen.

  3. Einwichtiges Thema. Nach meinen Überlegungen wird die Auswanderung nicht offensichtlich gestoppt und schon gar nicht verboten, sondern andere Länder beschränken die Einreise /Aufenthaltsdauer (von sich aus oder auf sanften Druck) oder werden angehalten, auszuweisen oder weisen aus Eigeninteresse aus oder setzen Hürden für eine Einreise.
    Wobei für eine Abwanderung in das Ausland die Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen noch die kleinsten aller zu überwindenden Hürden sind, wenn man ein gewisses Kapital mitbringt oder man einen Arbeitsplatz, oder Studienplatz vorweisen kann.
    Einen Arbeitsplatz zu ergattern wird aber bei schlechter werdender Wirtschaftslage nicht mehr so einfach sein. Noch dazu sind die Lohnniveaus in vielen Ländern schlecht im Verhältnis zu den Lebenshaltungskosten, wenn man zumindest einen Teil des gewohnten Comforts wie Klimaanlage, Heizung, Doppelglasfenster, Auto… beibehalten möchte oder sogar muß. Hat man schulpflichtige Kinder, wird es oft richtig teuer.
    Jedes Land wird darauf bedacht sein, ersteinmal die eigenen Leute in Lohn und Brot zu haben, um Revolten zu verhindern. So darf man in Thailand als Ausländer in der Regel überhaupt nicht arbeiten (Ausnahmen gibt es zB bei Ehepartnern und bei Gesellschaftsgründungen, wenn ein Thai Geschäftsführer wird…).
    Solange man nicht eine ausländische Staatsbürgerschaft hat, lebt man in allen Ländern immer in der Gefahr, ausgewiesen zu werden. So man nicht über gute Kontakte verfügt oder Arbeitsplätze zur Verfügung stellen kann. Aber selbst das ist keine Garantie.
    Als Hausaufgabe darf jeder selbst einmal unter den verschiedenen Ländern nachsehen, wielange man in einem Land gelebt haben muß, um zum ersten Mal eine Einbürgerung beantragen zu können. Das heißt aber noch lange nicht, daß dem Antrag auch stattgegeben wird.
    Chancenlos ist man in vielen Ländern, wenn man bereits einmal mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist. Australien und Neuseeland verlangen sogar die Offenlegung von verhandelten Ordnungswidrigkeiten d.h. Geldbußen wegen Geschwindigkeitsübertretungen oder Falschparken. Ist gar ein Verfahren anhängig wird es gänzlich schwierig bis unmöglich.
    Als Alternativlösung gäbe es noch touristisch zu reisen – kurz ausreisen – wieder einreisen für die nächsten 3 Monate, wie das sehr viele „Nomaden“ tun, aber sich in diesen Grauzonen zu bewegen ist nicht jedermanns Sache. Vorallem nicht, wenn man Familie hat und nicht die Mentalität trommelnder Rasta Lebenskünstler. Auch hier erlaubt einem aber ein gutes finanzielles Polster Gestaltungsspielräume – wie das immer so schön heißt – zu nutzen. Das größte Problem hierbei ist, daß man weiterhin nur über deutsche Reisedokumente verfügt. Laufen diese aus, ist man darauf angewiesen, sich bei den deutschen Behörden einzufinden … möglicherweise muß man sogar nach DE zurückkehren.
    Eine Auswanderung in andere Länder der EU ist übrigens für das deutsche System kein Problem. Nur die Abwanderung der Produktiven in das nicht EU-Ausland. Wieviele das sind, weiß ich nicht.
    Ich beobachte allerdings schon lange, daß Osteuropäer zu Billiglöhnen den Ingenieursmarkt regelrecht fluten. An Deutschen bleiben nur noch Führungskräfte, die dann in den mittleren und großen Tech-Firmen Gruppen von 5 bis 30 ausländische Ingenieure (zwischen 25 und 35 Jahre Altersdurchschnitt) managen. Rechnerisch können also aus der Industrie eine Menge Deutsche abwandern, ohne daß die Tech Industrie Schaden nimmt. Und da die Osteuropäer sehr fleißig sind, werden sie auch in Führungspositionen aufsteigen.
    Anders sieht es im Handwerk aus. Traditionell dürften dort aber im Gegensatz zu Ingenieuren und Technikern aller Art relativ wenige Auswanderungswillige zu finden sein. Da ist schon die Sprachbarriere hoch gelegt. Viele der deutschen Wegzügler dürften auch unter Rentnern und Pensionisten zu finden sein.
    Einer der wirksamsten Wege, jemanden am Fortzug zu hindern wird übrigens über das Vermögen sein. Da gibt es viele Möglichkeiten für das System den Grenzfluß zu be- oder zu verhindern oder daraus Kapital zu schlagen zu Lasten des Ausreisenden. Die Kontrolle der Verfügungsgewalt über Besitz und Vermögen sowie dessen globale Besteuerung ist die wirksamste Waffe des Systems und exakt hier sehen wir zur Zeit wie die Schlinge immer enger gezogen wird.

  4. Einige Blogs der alternativen Medien tun sich auffällig dadurch hervor, dass sie Kommentare nicht freischalten und wieder verschwinden lassen, obwohl sie sachlich und ohne negative Hetze oder gar „rechts“ oder antisemitischtisch sind. Oft nur deshalb, weil man den Inhalt einer Veröffentlichung sachlich kritisiert hat. Ich war selbst jahrzehntelang Journalist und bin deshalb der Meinung, dass ein Schreiber auch Kritik aushalten sollte. Aber diese Blogger verhalten sich wie der Mainstream, was der Meinung des Bloggers nicht entspricht, fällt unter den Tisch.Leider gehört auch dieser Blog hier zu dieser Kategorie und das ist traurig, weil der eine oder andere Beitrag durchaus lesenswert ist, aber mitunter auch ganz oder teilweise Kritik herausfordert. Soviel zur Nichtfreischaltung meines kritischen Kommentars zu obigem Video.

  5. In ca. 10 Jahren werden die Leute , die hier arbeiten und Steuer zahlen, nicht mehr auswandern dürfen, weil es dann niemanden gibt, der die Ausgaben des Staates decken kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.