„Südländisch aussehend“: Integrationsrat wirft Lokalzeitung und Polizei Schüren von …

Terraherz

Epoch Times Deutsch

Der Bielefelder Polizei und der „Neue Westfälische“-Zeitung, wird durch den Integrationsrat der Stadt Bielefeld vorgeworfen, durch ihren Sprachgebrauch Ressentiments gegen Migranten zu schüren.

Ursprünglichen Post anzeigen

Ein Kommentar zu “„Südländisch aussehend“: Integrationsrat wirft Lokalzeitung und Polizei Schüren von …

  1. Das ist schlimm, aber viel schlimmer ist doch, daß ein Gerücht umgeht.
    OB von Dortmund Sierau soll bis 2020 parteiintern abgesägt und zum BVB „befördert“ werden.

    Ausnahmsweise muss ich widersprechen, daß Sierau eine gute Wahl als neuer BVB-Präsident wäre. Dies nicht, weil Herr OB Sierau über jeden Zweifel erhaben ist, Dortmund ein gutes Stück weniger deutsch gemacht zu haben, sondern weil es andere Menschen benachteiligen würde. Also eine schändliche Diskriminierung!
    Wo bleiben die Frauen, die Transgender*innen, sexuell Flexiblen und Migranten?

    Die Anforderungen an der, die oder es zukünftige BVB-Präsident*in müssen im Namen der Menschenrechte und Antidiskriminierung folgende sein:
    Eine muslimische, bisexuelle Frau mit Transgender- und Migrationshintergrund, die im nicht europäischen Ausland geboren und aufgewachsen ist, in der Öffentlichkeit grundsätzlich einen Nikab, einen Gesichtsschleier trägt und sich einen homosexuellen Mann mit mehreren anderen lesbischen Frauen teilt und keine eigenen Kinder sondern adoptierte Flüchtlinge in ihre kommunistische Familie integriert hat.

    Nur damit kann ein Zeichen gegen Ausgrenzung von Minderheiten und gegen rechte Tendenzen gesetzt werden. Gerade der BVB muss in diesem Bereich weiter demokratischer Vorreiter sein und darf nicht schon wieder einen weißen, heterosexuellen, nicht mehr ganz jungen Mann als Präsidenten auswählen. Dies würde die hetero normative faschistische Geschlechterrolle zum Standard erheben.

    SPD-Oberbürgermeister Ullrich Sierau erfüllt meines Wissens leider keines dieser demokratischen Kriterien. Deswegen ist er zu unserem großen antifaschistischen bedauern, leider nicht geeignet als neuer BVB-Präsident.

    Wir als Vertreter von lupenreinen Demokraten lehnen deswegen mit aller Nachdrücklichkeit und aufs schärfste ab, daß der nächste Präsident vom Fußballverein Borussia Dortmund wieder ein weißer, heterosexueller Mann ist! Das wäre rassistisch und menschenverachtend, engstirnig und rückwärtsgewandt zugleich und zeigt nur auf erschreckende Weise, wie weit rechtes Gedankengut selbst beim BVB und in der SPD schon angekommen ist.

    Da MUSS massiv gegengesteuert werden, mit den obig ausgeführten alternativlosen Auswahlkriterien für den neuen BVB-Präsidenten*in.

    Alerta Alerta Antifa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s