Galerie

Merkel mit G20-Versager Scholz im Schlepptau, zu Gast bei Trump – Außer Spesen, nichts gewesen

SKB NEWS

Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte mit ihrem zweiten Besuch in Washington, dem US Präsidenten Donald Trump keine Zusicherung abzuringen, im Handelsstreit mit den USA von den angedrohten Zöllen für die EU, mit Wirkung zum 01. Mai, Abstand zu gewinnen. “Die Entscheidungen liegen beim Präsidenten”, erklärte die Kanzlerin mit zerknirschten Blick den Journalisten.

Auch in der Bewertung des Iran-Atom-Abkommens, konnte Merkel nicht punkten. Während Trump sehr eindeutig von einem “mörderischen Regime” im Iran sprach, das auf keinen Fall Atomwaffen besitzen sollte, plädierte Merkel dafür, das bisherige Atomabkommen beizubehalten, bis neue Lösungen gefunden werden. Dagegen betonte der US-Präsident, wenn bis Mai keine Einigung vorliege, platze der Deal.

Zu Beginn des Treffens im Weißen Haus war der sonst ungestüme US-Präsident diplomatisch und sprach von einer “wirklich guten Beziehung” mit Merkel und nannte sie eine “außergewöhnliche Frau”. “ Deutschland muss als großes, ökonomisch erfolgreiches Land lernen, mehr Verantwortung in der Welt zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 154 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.