Häfen geschlossen, NGO wegen illegalem Menschenhandel in Frankreich angeklagt

Indexexpurgatorius's Blog

Niemand will sie haben. Italien dicht, Malta dicht, Spanien und Frankreich ebenso. Der NGO bleibt also nur Hamburg oder tatsächlich die Invasoren und ihre Besatzung zu opfern.

Malta lehnte die Anlandung ab, deshalb schickte Lifeline zwei Botschaften nach Frankreich und Spanien, um die Regierungen zu bitten, in einem ihrer Häfen anlanden zu können.
Abgelehnt!

Lifeline hat 230 illegale Einwanderer an Bord. Nachdem ihnen verweigert wurde in Italien und Malta anzudocken, schrieben diese Menschenhändler einen Brief an die spanische Regierung. Der Brief wurde am vergangenen Freitag versandt und wurde per E-Mail an das Innenministerium des sozialdemokratischen Europaabgeordneten Juan Fernando López Aguilar weiter geleitet.
Als „selber Schuld“ abgelehnt!

Wie der Gründer der deutschen NGO, Axel Steier, in seinem Brief erklärte, sei die Lifeline ein kleines Schiff und nicht geeignet nach Spanien zu gelangen, daher sollte ein Umladen organisiert werden.

Die NGO hat die spanische Regierung aufgefordert, den 234 illegalen Einwanderern an Bord…

Ursprünglichen Post anzeigen 139 weitere Wörter

5 Kommentare zu “Häfen geschlossen, NGO wegen illegalem Menschenhandel in Frankreich angeklagt

  1. Hört doch bloß mit dem Wunschdenken auf!

    UND SIE LEGT DOCH AN – die „LIFELINE“ in Malta.

    Und halb Europa erklärt sich bereit die NEGER aufzunehmen.
    Und von Deutscher Seite . . . buhlen Schleswigholstein, Niedersachsen, Brandenburg und Berlin bereits um die Neger.

    https://www.4shared.com/video/VNwTjIAyee/Sendung_tagesschau_27062018_15.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/VNwTjIAyee

    Seehofer kann das gar nicht verwehren solange es bei der bisherigen Verfahrensweise bleib.
    https://sabnsn.wordpress.com/2018/06/26/asylrecht/

    Und das wird es.
    Jeder kann danach einreisen und Asyl beantragen.
    Ganz im Sine der ROTEN, GRÜNEN, BUNTEN und MERKEL
    Ansonsten hätte Seehofer längst handeln müssen – hat aber nicht. Wie schon mehrfach zuvor. Obwohl sein Ultimatum an Merkel längst ergebnislos abgelaufen ist.
    Womit das auch nur Placebo war.

  2. Irrtum! Malta hat sich breitschlagen lassen, weil man wieder mal die Tränendrüsen strapaziert hat und auf die Lügen der NGO’s reingefallen ist. Die Schiffe sind umgehend in Libysche Gewässer zurückzuführen, denn dort wurden sie aufgefischt. Das Seerecht wird hier außer Kraft gesetzt und jeder macht mit. Unglaublich!

  3. Hart bleiben- damit sich das bis auf den anderen Kontinent rumspricht- dann kommen nämlich weitaus weniger, die sich trauen.

  4. Das Problem ist ja das die Herrschaften nicht nach Malta wollen…die könnten auch in Jugoslawien oder Griechenland oder Albanien anlegen….aber da möchten die Herrschaften ja nicht hin und die Herren Schlepper bekommen ihr Geld nicht mehr…Auf jedenfall ist es ein guter Anfang das die Pendele zwischen Italien und Afrika vorbei ist…Ziehe meinen Hut vor Italien….genauso muss es gemacht werden….Hafen Dicht – Fertig! Spanien nimmt Sie nicht…Portugal nicht…Frankreich nicht…Wenn das 100%ige Ok von Uns Angela wegfällt die anschliessend zu nehmen wird eben nicht halb Europa dastehen und sagen „Kommt in unseren Hafen“ ohne diese Zusage von Deutschland das die gleich im Zug nach Deutschland weiterreisen dürfen wird die keiner in seinen Hafen lassen…Selbst in Schweden wird umgedacht und deren Asylanten Freude Politik ist bald vorbei nach dem rechts Ruck den es in Schweden gegeben hat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.