Deutschland Kurier: „Profitiert Söders Familie von der Flüchtlingskrise?“

Deutschland Kurier:

Profitiert Söders Familie von der Flüchtlingskrise?

Es geht um eine Unterkunft für Asylbewerber in Mittelsachsen
Wer sich in der Münchner Staatskanzlei nach privaten Dingen von Minister­präsident Markus Söder (CSU) erkundigt, bekommt es schnell mit dessen Anwalt  … zu tun. Der Berliner Medienrechtler (Fachgebiet: Persönlichkeitsrecht) ist ein mit allen Wassern gewaschener Advokat. Missliebige Anfragen und Recherchen versucht er, möglichst schon im Vorfeld zu unterbinden bzw. nachträglich im Keim zu ersticken. Das mag erklären, warum die nachfolgende Geschichte bisher relativ wenig Staub aufgewirbelt hat.

Unter der Überschrift »Familie von Asylkritiker Söder macht Kasse!« berichtete am 19. Januar 2016 erstmals die Internetseite ›Mopo24.de‹, ein Ableger der in Dresden und Chemnitz erscheinenden sächsischen ›Morgenpost‹, über ein Grundstücksgeschäft, das in der Region »für Diskussionen« sorge. Andere Medien wie die ›Nürnberger Nachrichten‹ und die Münchner ›Abendzeitung‹ zogen nach und fragten: »Profitiert Söders Familie von der Flüchtlingskrise?«

Doch so wirklich traute sich seither niemand mehr an die Story heran. Warum nicht, darüber darf spekuliert werden. Im Lichte bisheriger Presseberichte stellt sich die Sache wie folgt dar:

Der vor einem Jahr verstorbene Nürnberger Unternehmer Günter Baumüller, der Vater von Markus Söders Ehefrau Karin Baumüller-­Söder, wollte eine alte Produktionshalle seiner Firma in Rossau (Mittelsachsen) an den Landkreis verkaufen – damit dort Asylbewerber untergebracht werden können. Hintergrund: 2009 hatte die Baumüller-­Gruppe, einer der führenden Hersteller automatisierter Verpackungssysteme, einen Standort für Anlagen-Systemtechnik im Industriepark Rossau eröffnet. Doch im September 2015 entschied sich das Nürnberger Unternehmen dafür, den Standort aufzugeben und die Produktion in das Werk der Baumüllers in Slowenien zu verlagern. Die Firma unterbreitete dem Landkreis Mittelsachsen ein Verkaufsangebot. Es kam zu Verhandlungen. Genannt wurde ein Preis von 1,5 Millionen Euro. Zum Stand der Verhandlungen bzw. gegebenenfalls zu deren Ausgang halten sich die Beteiligten bedeckt – wie auch bezüglich der aktuellen ­Eigentumsverhältnisse.

Pikant: In den Fabrikhallen auf dem Gelände wurden »Flüchtlinge« untergebracht. Laut Regionalpresse sollte auf dem 17.500 Quadratmeter großen Areal ein Verteilzentrum für bis zu 350 Migranten entstehen, die hier registriert und dann weiterverteilt werden sollten. Da das Gelände bereits für die Unterbringung von »Flüchtlingen« genutzt wurde (und wohl noch wird), zahlt(e) der Landkreis Miete in unbekannter Höhe an die Firma Baumüller. Für die sächsische Ex-Bundestagsabgeordnete Simone Raats (SPD) bleibt »ein Geschmäckle« – dergestalt, ob Familie Söder infolge der Firmenbeteiligung von Karin Baumüller-Söder zumindest mittelbar von der Flüchtlingskrise profitiert hat und möglicherweise noch immer profitiert? Soviel wird man unterstellen dürfen: Das Thema muss Markus Söder knapp drei Wochen vor der Landtagswahl höchst ungelegen kommen, zusätzlich zu den Hiobsbotschaften der Demoskopen. Auch nach dem Münchner Harmonie-Parteitag der Christsozialen brodelt es an der CSU-Basis weiter.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/09/30/deutschland-kurier-profitiert-soeders-familie-von-der-fluechtlingskrise/

Wir sind Deine Armee!

Frankenberger

Ein Augenzeuge: „Bereiche nahe der Moschee in Köln fest in türkischer Hand, Menschen mit kritischen Transparenten und Journalisten werden beschimpft und ausgebuht, Polizei schaut aus Entfernung zu“. Frenetisch rufen die Erdogan-Fans nicht nur „Allahu akbar“, sondern auch: „Wir sind deine Armee, du bist unser Kommandant.“ Quelle



Davon werden sie in den Leitmedien wenig zu sehen bekommen. Denn seit den G20-Krawallen müssen diese quasi im Wochentakt über gefährliche, bewaffnete Reichsbürger berichten, die eine eigene Armee aufstellen wollen. In diese Hetze hat man dann gleich unbescholtene Umweltschützer einbezogen, die sich mit der Verseuchung der Atemluft durch die Fluchseuche nicht abfinden wollen: Auch das sind angeblich Nazis, die als Terroristen wohl bald Flugzeuge abschießen wollen.


Gewalttätig wurden dann andere: Bewaffnete gewaltbereite Umweltschützer, liebevoll als „Aktivisten“ banalisiert, die sich dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 272 weitere Wörter

Französischer Rapper: Weiße Babys töten und die Eltern aufhängen

Französischer Rapper Nick Conrad, der gerne Weiße hängen möchte (Bild: Screenshot)
Französischer Rapper Nick Conrad, der gerne Weiße hängen möchte (Bild: Screenshot)

Deutschland hat die linksextremen Käsegesichter von „Feine Sahne Fischfilet“, die den „Bullen die Knüppel in ihre Fresse rein hauen“. Frankreich hat den maximal-pigmentierten Nick Conrad und seinen Song: „Hängt die Weißen“.

Am Mittwoch veröffentlichte der Rapper Nick Conrad laut gentside einen knapp zehn Minuten langes Video dessen Klickzahlen im Millionenbereich lagen, bevor es offline gestellt wurde. Darin ruft er dazu auf „die Weißen“ zu erhängen. In einer Textpassage will er einen Kindergarten aufsuchen, weiße Babys töten und die Eltern – weil ihm langweilig ist – foltern und aufknüpfen.

Kurz nach der Veröffentlichung meldete sich der französische Innenminister Gerard Collomb zu Wort. Auf Twitter kritisierte er das Video scharf: „Ich verurteile rückhaltlos diese niederträchtigen Äußerungen und schändlichen Angriffe“. Collomb teilte weiter mit, dass es Sache der Justiz sein werde, auf diesen hasserfüllten Appell angemessen zu reagieren.

Marie Le Pen zeigt sich auf Twitter schockiert und stellt fest, dass, das Video den „Rassismus gegen Weiße“ in Frankreich verdeutliche.

Conrad verteidigte sich bereit mit der altbekannten Masche und erklärte gegenüber „Le Parisien“, dass es sich bei den, im Video gezeigten Szenen lediglich um um Fiktion handeln würde und er die Rollen zwischen „dem weißen und dem schwarzen Mann“ vertauscht habe.

Die platte Ausrede scheint dem Möchtegernmörder von weißen Babys wohl nicht wirklich zu helfen. Wie heute.at berichtet, ermittelt derzeit die französische Justiz gegen den „Künstler“. (SB)

https://www.journalistenwatch.com/2018/09/30/franzoesischer-rapper-weisse/

Breslauer Eindrücke – Deutscher Geist und Fleiss | HEIMAT

 

Der Volkslehrer

Am 29.09.2018 veröffentlicht

Stefan war so nett, uns nach dem Besuch des Deutschen Kulturfestes in der hiesigen Jahrhunderthalle eine Stadtführung zu geben.
Logischerweise konnten wir in der Kürze nur einen Bruchteil besichtigen – aber was wir sahen, berührte uns zutiefst…

Wer gerne eine Stadtführung mit Stefan machen möchte:
hoeber.stefan@gmail.com

Doch sehet und höret selbst!

#volkslehrer #schlesien #breslau

▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung:
Nikolai Nerling
IBAN: PL 76 1160 2202 0000 0003 5018 9224
BIC (Swift): BIGBPLPWXXX

Bitcoin:
19Q8oDiu2ZAr7DfL18oUQiVWaUvNriPCeU

VIELEN DANK IM VORAUS !!!

▶▶ DU MÖCHTEST MIR SCHREIBEN?
E-Post: der-volkslehrer@protonmail.com

Klassisch:
Der Volkslehrer
Postfach 21 20 22
10514 Berlin

▶▶ E-Postverteiler
Trage Dich in mein Klassenbuch ein, und bleibe so mit mir in Kontakt:
http://eepurl.com/dvPOFP

▶▶ DEINE MUSIK IN MEINEN VIDEOS? 🎶
Dann sende mir den Download-Link an: der-volkslehrer@protonmail.com
Damit erklärst Du Dich als Urheber und gestattest mir die kostenlose Nutzung für meine Projekte. Erwähnt wirst Du natürlich!

▶▶ YOUTUBE-ALTERNATIVE
Alle meine Videos sind auch bei Bitchute zu sehen. Dort kann nichts gesperrt oder eingeschränkt werden:
https://www.bitchute.com/channel/KQdZ…

▶▶ KOMMENTARBEREICH
Bitte bleibt freundlich und haltet Euch an die „Netiquette“!
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘ muss leider draußenbleiben.

▶▶ ENGLISH TRANSLATIONS WELCOME !
Here you can contribute translations to my videos:
https://bit.ly/2oQkyOt

▶▶ RECHTLICHES
Alle Rechte bleiben bei ihren jeweiligen Besitzern.

▶▶ WELTNETZSEITE
volkslehrer.info

Widerstand : Tim K. – Chemnitz – Im Osten wird es beginnen!

Rede von Götz Kubitschek auf dem Augustusplatz in Leipzig

Terraherz

Tim Kellner

Freunde,

ich durfte mich glücklich schätzen, gestern Abend in Chemnitz sprechen zu dürfen.
Es war eine wunderbare Veranstaltung mit sehr vielen offenen und warmherzigen Menschen, die friedlich gemeinsam für unsere Heimat und gegen die unhaltbaren Zustände in Deutschland demonstriert haben.
Ich habe gestern auch die neue Liste „Für die Eigenen!“ vorgestellt, die ich ins Leben gerufen habe.

www.fürdieeigenen.de

Wenn Ihr uns unterstützen wollt, dann tragt Euch in diese Liste ein.
Es wird höchste Zeit, dass in diesem Land wieder Politik für die eigene Bevölkerung gemacht wird.
Im Osten wird es beginnen und es beginnt bereits!

Für die Eigenen!

Tim K.

Ursprünglichen Post anzeigen

Ununterbrochene Lieferung von russischer elektronischer Kriegsausrüstung an Syrien

 

Russland setzt nun die Beschlüsse um, die nach der Zerstörung einer Iljuschin Il-20 am 17. September 2018 durch einen gemeinsamen britisch-französisch-israelischen Angriff ergriffen wurden. Das russische Verteidigungsministerium stattet die syrische Armee nicht nur mit einem effizienterem Luftabwehr-System (S – 300) aus, sondern auch mit einem ganz neuen elektronischen Kriegsgerät. Zur gleichen Zeit zieht das Pentagon seine Patriot Raketen aus mehreren Ländern in der Region ab. Das Gleichgewicht der Kräfte ist zutiefst verändert.

JPEG - 28.5 kB

Zur Verbesserung der Sicherheit der russischen Truppen in Syrien sind zwei schwere Transportflugzeuge IL-76 MD, wahrscheinlich mit Störungs-Ausrüstung (ECM) geladen, Montagabend auf dem russischen Militärflugplatz von Latakia gelandet. Dienstagabend sind sechs andere IL-76 MD Maschinen, begleitet von acht Su – 30SM Fighter Jets und Su-35S in Syrien gelandet. Al-Masdar News hat die ersten Fotos während der Entladung der russischen Flugzeuge auf Uralinform.ru gepostet.

JPEG - 29.3 kB

Die gelieferte Ausrüstung scheint vom Typ 1RL257 Krasukha-4 zu sein, die mit dem speziellen Störsender System R-330ZH Zhitel Syrien vor den feindlichen elektronischen Radiokriegs-Systemen (EW – Electronic warfare) schützen wird. Die EW umfasst Unterstützung und Angriff sowie das Sammeln von Informationen des ganzen (RWR / ESM / von Elinta) Frequenzspektrums, usw.

JPEG - 30.7 kB

Diese Störungs-Einrichtungen werden der syrischen Armee überreicht, sowie die Verwaltung des Luftraums und der S-300-Raketen-Systeme. Die Antennen, Sender, die Server für Analyse und das Aktionszentrum, die den komplexen Krasukha-4 bilden, sind vor allem für die Störung des Boden-Radars bestimmt oder eingebaut, wie die der AWACS Flugzeuge (Airborne Warning and Control Systems), in den bemannten Aufklärungsflugzeugen (israelischen Gulfstream G550-, Sentinel R1), in den britischen RC-135, P – 8A , oder in den amerikanischen E – 8 Joint-Joint Surveillance Target Attack Radar-System, , usw.), und auch in den unbemannten Aufklärungsflugzeugen (RQ-170 Sentinel, RQ-4 Global Hawk MQ-1 Predator US, und in den israelischen Heron, Eitan, Hermes 900 mit einem Synthese Radar mit SAR-Öffnung ausgestattet).

JPEG - 39.1 kB

Darüber stört der Krasukha-4 die Kommunikation der US-Satelliten vom Typ Lacrosse oder Onyx auf niedrigem Orbit, wodurch ein undurchdringlicher Vorhang entsteht. Das Radar der Kampfjets, sowie ihre Radiosender oder Datenangaben werden auch blockiert werden. Die Störung betrifft auch das Radar der Raketen, die von diesen Flugzeugen abgeschossen werden. Der tatsächliche Eingriffs-Abstand (ECR – Electronic Combat Range) beträgt 150 bis 300 km.

Der R-330ZH Zhitel ist für die Störung von Kommunikationsnetzen vorgesehen, besonders für Mobiltelefone des Typs GSM 1900 und Satellitentelefone vom Typ Inmarsat und Iridium. Das System arbeitet im Frequenzbereich von 100 bis 2000 MHz. Das Abhörgerät der Aufnahmen berechnet die geographischen Koordinaten der Netzwerk-Abonnenten und analysiert die Parameter des Signals (SIGINT). Dadurch können gezielte Störungen der Sende-Station gemacht werden (ECM: elektronische Gegenmaßnahmen).

JPEG - 31.3 kB

Der R 330ZH Zhitel kann auch den Dialog („Push-Pull“) zwischen den Navigationssatelliten NAVSTAR (GPS) und den Angriffsmitteln (Flugzeuge, Hubschrauber, Marschflugkörper und geführte Bomben, etc.) verfolgen. Er kann daher den Empfang der ausgesendeten oder empfangenen Signale der feindlichen Angriffsmittel stören. Da der Aktionsradius nur 20 bis 30 km beträgt, braucht man für die Abdeckung einer Gruppe von Zielen über eine große Fläche, mehrere R-330ZH Zhitels Stationen, die in Vernetzung arbeiten.

Die russische Armee gibt detaillierte Informationen zum „Unsichtbarkeit-Schild“, der von einem einzigen Krasukha-4 Gerät oder dem R-330ZH Zhitel geschaffen wird. Die Reichweite ist:
- 11 bis 19 km gegen das Radar von Aufklärungsflugzeugen
- 16 bis 41 km gegen Nachweis- und Steuerungs-Systeme von Flugzeugen, die Marschflugkörper an Bord haben
- 15 bis 25 km gegen Nachweis per Satellit

Die US-Amerikaner, Briten, Franzosen und die Israelis haben Marschflugkörper, die die Mittelmeerküste von Syrien umfliegen können und die tief in syrisches Gebiet von Jordanien, Israel, Irak und der Türkei aus eindringen können. Daher sollten die Russen Dutzende dieser Systeme (4-5 Störungs-Bataillone) der syrischen Armee liefern, wenn sie eine undurchdringliche Verteidigung erreichen wollen.

Übersetzung
Horst Frohlich

http://www.voltairenet.org/article203173.html

 

 

Netanjahu bestätigt vor der UN, Israel hat Atombomben

von Freeman

Der Anführer des zionistischen Regimes hat endlich zugegeben, Israel besitzt die Atombombe und hat zahlreiche geheime Atomlager ausserhalb von Tel Aviv. Benjamin Netanjahu präsentierte der UN-Vollversammlung eine Karte der Umgebung der israelischen Hauptstadt und erklärte, dort lagerten bis zu 300 Tonnen Material. In den vergangenen Wochen habe seine Regierung daraus 15 Kilogramm radioaktives Material entfernt und in der Hauptstadt verteilt, sagte Netanjahu in seiner Rede. Israel habe die Informationen an die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) weitergegeben, die mit den Vereinten Nationen verbunden ist. „Was Israel versteckt, wird die IAEA finden„, sagte Netanjahu, dabei zeigte er den Delegierten eine Karte mit den Standorten.

In einer weiteren erstaunlichen Offenbarung sagte Netanjahu, Israel hätte ab sofort mit der Geheimnistuerei über sein Atomwaffenprogramm aufgehört und würde seine Atomwaffenfabrik in Dimona den Inspektoren der IAEA öffnen. Auch den Atomwaffensperrvertrag (NPT) würde Israel unterzeichnen. Das Ziel wäre, das israelische Atomwaffenprogramm zu beenden und den Nahen Osten zu einer atomwaffenfreien Zone zu verwandeln.

Weiter hier

https://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/09/netanjahu-bestatigt-vor-der-un-israel.html

Für die Eigenen! – die Liste – Start

 

Tim Kellner

Am 27.09.2018 veröffentlicht

Es ist soweit!
„Für die Eigenen!“ – die Liste – geht an den Start.

http://www.fürdieeigenen.de

„Für die Eigenen!“ ist eine außerparlamentarische und konservative Sammelbewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, dass politische Klima in Deutschland wieder dahingehend zu beeinflußen, dass endlich wieder Politik für die Eigenen gemacht wird.
Gemeinsam sind wir stark!
Je mehr sich vernetzen und engagieren, je gewichtiger werden unser aller Stimmen.
Trage Dich in die Liste ein!

Es ist höchte Zeit für Veränderung in Deutschland.

Für die Eigenen! – die Liste –