Für die Eigenen! – die Liste – Start

 

Tim Kellner

Am 27.09.2018 veröffentlicht

Es ist soweit!
„Für die Eigenen!“ – die Liste – geht an den Start.

http://www.fürdieeigenen.de

„Für die Eigenen!“ ist eine außerparlamentarische und konservative Sammelbewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, dass politische Klima in Deutschland wieder dahingehend zu beeinflußen, dass endlich wieder Politik für die Eigenen gemacht wird.
Gemeinsam sind wir stark!
Je mehr sich vernetzen und engagieren, je gewichtiger werden unser aller Stimmen.
Trage Dich in die Liste ein!

Es ist höchte Zeit für Veränderung in Deutschland.

Für die Eigenen! – die Liste –

 

11 Kommentare zu “Für die Eigenen! – die Liste – Start

  1. Nach diesem Satz kann ich Euch nur Abraten >>>Die Polizei ist personell unterbesetzt und kann dem Anstieg der Kriminalität teilweise nur noch hilflos mitansehen<< Das unterstützen von einer Privaten Nazi-Werks)Terroristen Organisation mit geschützter Wortmarke für Bürobedarf außer Möbel -POLIZEI- in einem VerwaltungsUnternehmen BRD der NICHT REGIERUNGS ORGANISATION in DEUTSCH-LAND(NGO-GERMANY) ist ein Fehler -Diese Nazi-Werks-Terroristen(Polizei) schaut nicht Hilflos zu Sie Fördern,unterstützen,organisieren das Verbrechen Sie sind Teil der PÄDOPHILEN-„ELITE“ der KINDERKLAU UND HANDEL im BRD-KARTELLGEBIET trägt nur Früchte durch Diese ORGANISATION ja selbst Mord,Raub und Vergewaltigungen +die inszenierten Terroranschläge sind Teil dieser NAZI-WERKS-TERRORISTEN ORGANISATION mit geschützter Wortmarke für Bürobedarf außer Möbel POLIZEI -KEIN HERZ FÜR TERRORISTEN-TERRORISMUS HAT VIELE KOSTÜME/UNIFORMEN(MASKEN)

    • vollkommen richtig
      Merkel kann vor einen NGO- Gericht nicht verurteilt werden das geht nur vor einem Tribunal.
      Erst muss die Gewaltenteilung wieder hergestellt werden und dann gibt es auch wieder unabhängige Richter.

  2. Ich versuchte mich in die Liste einzutragen.Doch bei menschliche Bestätigung will Jemand nicht,dass ich des Häckchen stelle. Somit geht es nicht weiter

  3. Mit allen Kräften müssen wir Patrioten Mitteleuropa volkstreue Bewegungen wie das von unserem Tim Kellner unterstützen! Die Systempolitik führt uns in einen tiefen Abgrund des Abschaumes, der Luxurierung, der Bastardisierung und der Monströsitäten- dabei möchte ich an dieser Stelle auch meine uneingeschränkte Sympathie für die Junge Alternative verkünden, da diese nicht das Trennende sondern Schultergeschlossenheit auch in Sachen rechts wollen. Denn Scheuklappen-Politik nützt nur dem System, das muss die Altpartei zur Kenntnis nehmen!

  4. „FürdieEigenen“ ist auf jeden Fall ein richtiger Ansatz, weil die Interessen der Eigenen von der Politikerkaste verraten werdden und die Eigenen im Eigenen Land und in allen Lebensbereichen zu einer machtlosen Manövriermasse von Politikern degradiert werden. Wenn man sich dann noch im Eigenen Land nicht mehr ins Krankenhaus trauen kann, weil man dort Gefahr läuft, es womöglich – wegen einer „harmlosen“ Standard-OP“ aufgrund MRSA und unzureichender Hygiene – nicht mehr lebend verlassen zu können oder das „eigene Krankenhaus“ im Rahmen m.E. ähnlich asozialem Vorgehen gleich ganz geschlossen hat oder der dort eingesetzte „Billig- Krankenhausarzt mit Migrationshintergrund“ nicht in der Landessprache mit dem (in Not) befindlichen, einheimischen Patiienten zu kommunizieren in der Lage ist – so bin ich dann doch der Meinung, dass sich daraus ableiten lässt, dass die Politiker sogar in lebenswichtigen, essentiellen Belangen die Interessen der Eigenen verraten und brutalstmöglich gegen die Eigenen entscheiden, handeln und diesen materiell und immateriell nur noch schaden. Mit Blick auf die Zustände deutscher Krankenhäuser lässt sich m.E. auch durchaus weiter ableiten, dass das Vorgehen der Stellvertreter/Stellverräter des Volkes zu Lasten und gegen die Eigenen so gravierend ist, dass man daran das „Asoziale“ an diesem Staat erkennen kann!
    Nicht alles was faul ist im Staate hat jedoch allein mit „Mutti“ zu tun, die wohl noch gar keine Mutti ist, weil sie nicht gebar:
    Bis zu meinem achtzehnten Lebensjahr war mein Leben in Ordnung. Nachdem ich ab meinem 18. Lebensjahr die Judaskative und den Richterstaat kennenlernte, wurde ich immer sprachloser: Denn die „Werthaltigkeit“ der Republik erkennt man nach meiner jahrzehntelangen Erfahrung mit dem Richterstaat stets auch daran: Statt einem Rechtsstaat in dem die Stellvertreter / Stellverräter des Staates (also die Richter) nach der „Theorie“ aus Verfassung und RechtsOrdnung entscheiden (an die sie ja eigentlich nach dem Grundgesetz gebunden sind) habe ich stets nur das Gegenteil, also den Richterstaat, vorgefunden – in dem sich eben Richter einen feuchten Kehricht um die „Theorie“ aus Verfassung und RechtsOrdnung kümmern. Das ist auch der Hauptgrund dafür, dass die Gesetze das Papier nicht wert sind auf dem sie gedruckt sind und der Deutsche Michel (wie schon Michael Kohlhaas) zwar Recht, aber sein Recht nicht bekommt. Die Richter machen aus der „Theorie“, nach meinen professionellen und qualifizierten Untersuchungen aus Jahrzehnten, was sie wollen: Sie brechen nach meinen Erfahrungen nahezu ausnahmslos in jedem Zivilprozess Verfassungsrecht, formelles Recht und materielles Recht und schreiben nicht den sogenannten Gerichtlichen Tatbestand in das Urteil, sondern im Zweifel nur eine Tatbestandsfikition, die sie frei erfunden haben.
    Beispiel: „Kriminelle Machenschaften bei der LBS?“
    ( fünfminütige Kurzdoku auf U-tube von Heinz Fassbender).
    Das „Bauspar-Schneeballsystem“ hatte im Zivilprozess erstinstanzlich defacto zwar keine eigenen Angriffs- und Verteidigungsmittel vorgetragen und damit den Klagevortrag zugestanden. Das hatte nach der „Theorie“ dazu geführt, dass das „Bauspar-Schneeballsystem“ das erstinstanzliche Verfahren verloren hatte, weil der Klagevortrag damit in den gerichtichen Tatbestand nach der ZPO zu erheben war. Dennoch kürte die Ungesetzliche Einzelrichterin (im Sinne von Art. 101 GG eine Ungesetzliche Richterin statt des Gesetzlichen Richters, d.h. dem Richtergremium) das beklagte „Bauspar-Schneeballsystem“ – unvereinbar nach der „Theorie“ nach der man als Beklagte den Prozess verliert, wenn man den Klagevortrag zugestanden hat – zur Siegerin. Dabei erfand sie dann für ihr Schandurteil noch acht Seiten „Tatbestandsfiktion“ als angeblich gerichtlichen Tatbestand. Dabei hatten weder der Kläger noch das beklagte „Bauspar-Schneeballsystem“ den von der Ungesetzlichen Einzelrichterin erfundenen „Tatbestand“ vorgetragen. Das verstehen Sie auch nicht? Hier ist meine Erklärung für dieses judaskative Verfahren:
    Der Prozessbeobachter aus der Schweiz lag wohl goldrichtig, als er am 17.05.2018 vor der Urteilsverkündung im Gerichtssaal monierte: „Es riecht nach Korruption.“.

    Da fällt mir dann immer wieder Ex-Amtsgerichtsdirektor Deichner aus Wiesbaden ein, der im Ruhestand meinte, er glaube, dass mindestens achtzig Prozent seiner Kollegen selber kriminell seien – nämlich durch Ihre Rechtsprechung! Aus mehr als 25 Jahren „Wohnhaft“ in Wiesbaden weiß ich, dass der von Deichner geschätzte Anteil wohl eher axiomatisch gegen 100 Prozent strebt und nicht nur den von ihm geschätzten achtzig Prozent Anteil. Es würde zu weit führen, auf die übrigen Lebensbereiche, „Werte“ etc. hier auch noch einzugehen. „Parlare“ aus dem Lateinischen bedeutet Recht sprechen. Recht gesprochen wird in Parlament und Gericht. Die sogeannte Rechtsprechung ist die RechtsWegsprechung für Umwelt, Tiere, Arbeitnehmer und Verbraucher sowie die ständige RechtsZusprechung für die Wirtschaft und die Freiberufler. Wenn am Reichstag stünde „Der Deutschen Wirtschaft und den Freiberuflern“ – ja dann würde die Aufschrift stimmen. Die Aufschrift „Dem deutschen Volke“ kann ich nur als Hohn und Verhöhnung begreifen. Für die Eigenen haben dazu m.E. schon viele richtige Analyseergebnisse im Internet veröffentlicht!
    Weiter so!
    Mehr Informationen zum „Bauspar-Schneeballsystem“, über das die Lückenpresse seit rund sechs Jahren beharrlich nicht berichten will, obwohl es rund 30 Millionen Bausparer in Deutschland gibt und noch Millionen, die am Bausparen interessiert sind (vermutlich wirken die Werbeetats der Baupsarkassen bei den sogenannten Mainstream-Medien wahre Wunder!!):
    Youtube: „Kriminelle Machenschaften bei der LBS;
    Prozessbericht vom 17.05.2018 auf http://www.trial-watch.com, dort mittels button „Reports“ Prozessbericht vom 17.05.2018 aufrufen;
    http://www.bausparer-alarm.de;
    http://www.justizalltag-justizskandale.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.