Farage: EU hat Briten in Ecke gedrängt, der Löwe wird brüllen

Bayern ist FREI

Völker sind im allgemeinen eher friedliebend als kampflustig. Die Briten waren bereit, der EU sehr weit entgegenzukommen, aber mit ihrem harten Kurs drängt die EU derzeit die Briten in die Ecke. Wenn sie jetzt auch noch glaubt, die Briten mit Angstmache vor einem „harten Brexit“ zu einem derart schmählichen Friedensdiktat zwingen zu können, dass sie in die EU zurückkehren, könnte sie ihr blaues Wunder erleben, erklärt Nigel Farage in einer weiteren brillianten Rede im EP.

Ähnlich erklärten wir die Lage gestern, aber heute tönten die Buntparteien im Bundestag erneut, dem perfiden Albion dürfe kein „Rosinenpicken“ erlaubt werden, es solle demnächst in einem neuen Referendum vor die Wahl zwischen EU-Mitgliedschaft und EU-Diktat gestellt werden. Berlin will unbedingt den Löwen zum Brüllen bringen. Außer der AfD sind alle von imperialer Großmannssucht befallen.
Jacob Rees-Mogg erklärte heute noch einmal einem Angstmacher von BBC (Biased Brainwashing Corporation), warum der „harte Brexit“ die Briten nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 21 weitere Wörter

2 Kommentare zu “Farage: EU hat Briten in Ecke gedrängt, der Löwe wird brüllen

  1. es wird eine erneute Abstimmung kommen und daraus resultiert dass es kein brexit gibt! schon hat die eu gewonnen und die briten in die knie gezwungen.
    werden dann erst richtig bestraft für ihren ungehorsam und aufbegehren.

  2. Pingback: „Um dem zu entrinnen, werden die Menschen die Grundsatzfrage nach der politischen Macht und ihrer Legitimation stellen müssen.“ – Rss News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.