„Bio-Bauer“-Mythen und der Teufelskreis „Pestizide“

News Top-Aktuell

Anbauflächen werden immer weiter ausgeweitet und ihre Bewirtschaftung intensiver. Dabei kommen oft viele Pestizide zum Einsatz, die nicht nur Wildkräuter und Insekten verringern, sondern auch drastische Nebenwirkungen haben.

Pestizide töten auch Nutzlinge vollständig mit ab, die unerwünschte Kleinstlebewesen auf natürliche Weise reduziert hätten.

Das Sterben der Nutzlinge begünstigt einen schnellen Wiederbefall mit unerwünschten Kleinstlebewesen, sodass die sogenannten „Landwirte“ noch mehr „Pestizide“ versprühen. Ein wahrer Teufelskreis, durch den der Einsatz von „Pestiziden“ immens zunimmt.

„Pestizide“ entziehen auch vielen Vögeln und anderen Tieren die Nahrungsgrundlage. Ihre Bestände gehen dadurch zurück.

Das erleben wir zum Beispiel ganz unmittelbar, wenn wir mit dem Auto auf der Autobahn unterwegs sind. Früher war danach die Windschutzscheibe mit Insekten übersät – heute finden wir dort nur noch vereinzelte Einschläge.

Auch Bienen und Wespen sind in gleicher Weise betroffen. Das mag zwar seine Vorteile haben, wenn Wespen uns bei Kaffee und Kuchen auf dem Balkon weniger oft belästigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 982 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.