britischer Arzt quittiert nach über 20 Jahren seinen Beruf, nachdem er des Rassismus beschuldigt wurde

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

es ging durch die Presse, als ein englischer Krankenhausarzt eine Muslima bat, ihren Niqab abzunehmen. Der Arzt erklärte, er habe sie nicht verstehen können als sie ihm versuchte, die Symptome ihres kranken Kindes zu erklären. Die Moslemin nahm den Schleier bereitwillig ab, beschwerte sich aber 1 Stunde später, als ihr Mann hinzu kam über das Verhalten des Arztes. Dieser sah sich daraufhin mit Rassismusvorwürfen und einem Berufsverbot konfrontiert. Und das nach 23 Jahren als praktizierender Arzt.

Er sei zutiefst getroffen, von dieser Ungerechtigkeit und wenn Ärzte weiterhin so behandelt werden, werde es bald keine Ärzte mehr hier geben. Er sei ausschließlich am Wohle seiner Patienten interessiert und an nichts anderem. Er behandle viele Moslems und habe auch des öfteren Mosleminnen gebeten ihre Verhüllungen im Rahmen von Untersuchungen und Diagnoseerhebungen abzunehmen. Aber er habe nun keine Lust mehr unter derartigen Bedingungen und Unterstellungen Arzt zu sein und gleichgültig wie die Untersuchungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 61 weitere Wörter

5 Kommentare zu “britischer Arzt quittiert nach über 20 Jahren seinen Beruf, nachdem er des Rassismus beschuldigt wurde

  1. Pingback: Flüchtling mit 3 Frauen bewohnt 3 Wohnungen Deutsche Rentner auf dem Campingplatz – website-marketing24dotcom

  2. Pingback: Flüchtling mit 3 Frauen bewohnt 3 Wohnungen Deutsche Rentner auf dem Campingplatz – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.