Undercover Polizist aufgelaufen

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

es gibt unbescholtene Leute, die haben verständlicherweise schwer etwas dagegen, dass V-Leute der Polizei oder privater Geheim- und Schnüffeldienste wie der CIA und FBI…. sich in ihrem Umfeld tummeln und Menschen zu Straftaten animieren. Dies beginnt bei Drogenhandel und hört bei Hatespeech in internet Foren noch lange nicht auf.

Im Laufe der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür, wann sich die Schnüffeldienste eingeklinkt haben und zum Beispiel unter verschiedenen Alias Namen eine Pseudokonversation aufbauen, um ein gewünschtes Ergebnis, zum Beispiel eine strafbare Äußerung, ein Verkaufsgeschäft, oder eine Information über jemanden/etwas zu erhalten.

Jüngstes Beispiel stammt aus FBI Beweismaterial. Darin sind Screenshots von chat-Verläufen auf 8chan, die zur Überführung von „Tätern“ dem Gericht vorgelegt werden mußten. 8chan erkennt automatisch, von welchem Computer eine Nachricht stammt und kennzeichnet die jeweils eigen verfassten Nachrichten mit „you“.  Der chat Partner wiederum sieht nur seine verfassten Nachrichten mit „you“ gekennzeichnet.

Als nun der „Beweis-chat“ in…

Ursprünglichen Post anzeigen 302 weitere Wörter

7 Kommentare zu “Undercover Polizist aufgelaufen

  1. Feld89, das hier braucht mehr Aufmerksamkeit. Die wollen Mitteldeutschland kaputt machen, weil die noch nicht so umerzogen sind.

    Hooton Plan in Reinstform!

    Das Volk ist das Wichtigste, nicht die Wirtschaft!

    https://archive.fo/wBU8N

    Ostdeutschland braucht mehr Zuwanderer, um wirtschaftlich aufzuholen
    Ostdeutschland braucht viel mehr Zuwanderer aus Ländern außerhalb der Europäischen Union, um den absehbaren Arbeitskräftemangel zu beheben. In einzelnen ostdeutschen Regionen wird die Zahl der Erwerbsfähigen bis 2030 um rund ein Drittel zurückgehen. Dies zeigt Joachim Ragnitz in einem Artikel, der in der Zeitschrift „ifo Dresden berichtet“ erschienen ist.

    Rückwanderer aus Westdeutschland könnten die Lücke nicht schließen, auch das Potenzial von Arbeitskräften aus anderen EU-Ländern sei beschränkt. „Wenn die Stellen nicht besetzt werden, sind negative Wachstumswirkungen zu erwarten“, fügt Ragnitz hinzu. „Da das Fachkräfteeinwanderungsgesetz nun verabschiedet ist, sind die rechtlichen Hindernisse für eine gezielte Anwerbung von gut qualifizierten Arbeitskräften aus Nicht-EU-Ländern beseitigt. Nun ist es nötig, aktiv um Zuwanderer zu werben. “Die für Ostdeutschland typischen kleinen und mittleren Unternehmen könnten aber kaum eine eigenständige Suche im Ausland unternehmen. „Sie brauchen staatliche Unterstützung, um gezielt Arbeitskräfte anzuwerben,“ sagt Ragnitz.
    Veröffentlichung

    Joachim Ragnitz, „Ostdeutschland im globalen Wettbewerb: Zuwanderung tut not“, ifo Dresden berichtet 26 (03), 2019, 01–03, PDF

    Joachim Ragnitz

    https://www.ifo.de/ragnitz-j

    E-Mail: ragnitz@ifo.de
    Tel: +49(0)351/26476-17
    Fax: +49(0)351/26476-20

    • Na hör mal warum sollen nur die im Westen den ganzen Spaß haben ,in Mitteldeutschland ist Platz ohne Ende 🙂

      Ja wichtiges Thema und sollte an im Auge behalten.

      • ??? Hallo Feld und Hootonplan stoppen…., geht es Euch beiden noch gut?! Bin im Moment über beide Kommentare irritiert und bitte um Klärung, denn ich sehe die Sache etwas nüchterner.
        1. Wenn wir Fachkräfte brauchen, dann sollten wir sie uns dort holen, wo sie auch als Fachkräfte ausgebildet wurden. Wir sollten dann auch darauf achten, daß gut ausgebildete Leute nicht unser Land verlassen, weil sie hier keine Lebensperspektive mehr haben! Wenn ich jünger wäre, wäre ich auch schon längst nicht mehr hier! In der Umsiedlungswelle, der sogenannten „Flüchtlingskrise“, die definitiv keine „Flüchtlinge“ waren oder sind, ist so gut wie keiner, der eine gute Ausbildung, Schulbildung oder sonst was hat Es sind Umsiedler, die von der UNO 2001 festgelegt und durch Merkel und ihre Genossen bei uns ab 2015 systematisch reingeschaufelt werden. Die meisten sind zum Abzocken und nicht zum Arbeiten hergekommen! Und so wird es ihnen auch von profitgeilen sozialen Einrichtungen beigebracht. Und sie werden sich hier auch niemals integrieren, weil sie es nicht wollen, sofern es Muslime sind. Ausnahmen bestätigen die Regel, denn die haben wir auch – nur sie fallen nicht unangenehm auf, sondern sind für jede Hilfe dankbar!
        2. Was unsere Ossis anbelangt, die ich sehr schätze, weil sie die einzigen sind, die noch Gehirn haben und sich gegen diesen Wahnsinn auflehnen, so setze ich meine ganze Hoffnung auf sie und ich habe schon überlegt, ob ich hinfahre und sie tatkräftig unterstütze. Uns Wessis kann man vergessen, denn wir reißen nur die Klappe auf und tun keinen Handschlag. Im Gegenteil, wenn unsere Ossis sich berechtigt wehren, trampeln wir noch auf ihnen rum, statt sie zu unterstützen!!!

        Waren Eure Kommentare vielleicht als Satire gedacht? Ironisch gemeint?
        Wenn ja, dann habe ich das mißverstanden und bitte um Entschuldigung, denn ich möchte hier niemanden verletzen oder gar beleidigen.

      • Kann jetzt nur für mich sprechen in meinem Kommentar ist Sarkasmus dabei .

        Ja das Thema ist ernst und wichtig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.