Lebensweise und Sittengesetze der Germanen

von https://t.me/weden_asatru_kanal

 

Treue, Loyalität, Pflichtbewusstsein, Ehrhaftigkeit, Hilfsbereitschaft, Gastfreundschaft .. und viele Tugenden mehr werden den Germanen zugesprochen/zugeschrieben .. also in eigentlich sämtlicher Literatur vor 1945 .. seit dieser Zeit, also „nach“ dem Krieg, wird die deutsche/germanische Geschichte arglistig verdreht und umgeschrieben!

Die Kinder der letzten Jahrzehnte bekommen die Germanen/Deutschen als hirnlose Brutalos, Krieglustig und Erbarmungslos nahe gebracht, etwas dass die zivilisierte Welt überwunden zu haben vorgibt .. doch dieses Bild ist um 180° verdreht! Noch nie, also in den letzten paar tausend Jahren, gab es so viele Konflikte und Kriege auf dem Planeten, wie heute .. noch nie litten so viele Menschen Hunger und Elend, wie heute ..

Erinnern wir uns also an das zurück, was nun schon so lange versucht wird den Deutschen/Germanen auszutreiben/auszubrennen/auszupressen/auszurotten .. namlich ihre Tugenden und ihren Geist!

Die folgende Doku entspricht nicht ganz meinem Kenntnisstand, gibt jedoch in weiter Bandbreite einen guten Überblick über die Lebensweise und Sittengesetze der Germanen!

Ergänzung hier alle Teile

 

Am 19.02.2019 veröffentlicht

Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=kxQyr…

Dieser Vortrag wurde am 15.02.2019 im Rahmen eines Burschenschaftlichen Abends der Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf gehalten.

In dem Vortrag wird das Leben der Germanen von vielen Seiten beleuchtet. Arbeits- und Wirtschaftsweise, Sozialstrukturen, wie Sippe und Stamm, sowie die Frage der Herrschaft und der Rechtsprechung werden behandelt. Kriegsführung und Glaubenssitten sind ebenso relevante Punkte, ohne die die Germanen kaum zu charakterisieren wären.

Aus diesen Betrachtungen heraus wird die Frage nach den germanischen Idealen und Werten, sowie nach deren Volkscharakter gestellt. Denn in vielerlei Hinsicht kann uns Deutschen und vor allem auch uns Burschenschaftern das germanische Erbe Mahnung und Leitfaden für die Zukunft sein.

+++

Die Markomannia Wien zu Deggendorf ist eine deutsche Studentenverbindung für Männer, in der Demokratie, Kameradschaft, Treue und das Lebensbundprinzip im Vordergrund steht und uns bis zum Tod begleitet.

Markomannia ist Mitglied der Deutschen Burschenschaft sowie der Burschenschaftlichen Gemeinschaft und bekennt sich vollumfänglich zu deren Werten.

+++

Ehre – Freiheit – Vaterland

http://www.burschenschaft.de
https://www.facebook.com/DeutscheBurs…

http://burschenschaft-markomannia.wien/
https://www.facebook.com/Burschenscha…

 

 

 

6 Kommentare zu “Lebensweise und Sittengesetze der Germanen

  1. Was ist tatsächlich ein gesundes Leben?

    Warum ist die Welt schlecht? Was können wir tun um dem Bösen zu entrinnen? Pierre Clastres weist uns in seinem Buch Staatsfeind darauf hin, „dass es für die Guarani – Kultur nicht mehr möglich ist, die Erde ohne das Böse zu suchen. Und dieser wilde Gedanke, der von so viel Licht fast geblendet wird, sagt uns, daß das Eine das Böse ist, sie sagten es von Dorf zu Dorf, und die Leute folgten ihnen auf der Suche nach dem Guten, auf der Suche nach dem Nicht-Einen. Deshalb glauben wir, dass wir dies unter der metaphysischen Gleichung die das Böse mit Einem gleichsetzt, offenbaren können eine andere, geheimere, politische Gleichung, die besagt, dass das Eine der Staat ist.

    Der Staat, so heißt es, ist das Instrument das es der herrschende Klasse erlaubt, ihre gewaltsame Herrschaft über die beherrschten Klasse auszuüben. Dieses Wissen wurzelt in dem Bestreben, sich ständig voneinander fernzuhalten – Macht und Institution, Befehl und Chef. Und es ist genau das Feld des Wortes, das die Abgrenzung sicherstellt und die Trennlinie zieht. Indem der Stamm den Häuptling zwingt, sich nur in dem Element des Wortes zu bewegen, das heißt im entgegengesetzten Extrem der Gewalt, sorgt er dafür, dass alle Dinge an ihrem Platz bleiben, dass die Machtachse beim ausschließlichen Körper der Gesellschaft liegt. und dass keine Verschiebung von Kräften die soziale Ordnung stören wird. Die Wortpflicht des Häuptlings, dieser ständige Strom leerer Worte, die er dem Stamm schuldet, ist seine unendliche Schuld, die Garantie, die es dem Menschen des Wortes verbietet, ein Mann der Macht zu werden.

    Alles wird also ungeordnet, wenn die produktive Tätigkeit von ihrem ursprünglichen Ziel abweicht, das heißt, anstatt nur für sich selbst zu produzieren, produziert der primitive Mensch auch für andere, ohne Austausch und ohne Gegenseitigkeit. Wenn dieses Zivilgesetzbuch ungültig wird, um die Bedürfnisse anderer zu befriedigen, wird die Tauschregel durch den Terror der Schulden ersetzt.

    Für die Entstehung des Staates ist es daher notwendig, die Gesellschaft in antagonistische soziale Klassen zu unterteilen, die durch ein Ausbeutungsverhältnis miteinander verbunden sind. Daher muss die auf Klassenteilung basierende soziale Struktur dem Entstehen der Staatsmaschine vorausgehen. Und genau hier stellt man die Fragilität dieser bloß instrumentellen Staatsauffassung fest.

    Wenn die Gesellschaft durch Unterdrücker organisiert wird, die fähig sind, die Unterdrückten auszubeuten, so beruht diese Fähigkeit, die Entfremdung durchzusetzen, auf der Anwendung des Zwangs, d.h. auf dem, was die Substanz des Staats selbst ausmacht, dem ,,Monopol der legitimen Gewalt“

    Was rechtfertigt dann die Existenz eines Staates, da sein Wesen, die Gewalt, in der Teilung der Gesellschaft immanent ist, denn genau auf diese Weise geht die ausgeübte Unterdrückung einer sozialen Gruppe gegenüber einer anderen voraus?

    Die Weisheit ist für die Yanomani und ihre Verachtung für Arbeit und technologischen Fortschritt intuitiv, da: ARBEIT: TRABALHO auf lateinisch bedeutet TRIPALIUM = drei Keulen = Folterinstrument.

    Clastres stellte es auch fest, dass die Indianer wenig mit dem zu tun hatten, was man als Arbeit nennt, und dennoch nicht verhungerten. Die Chroniken der Zeit weisen auf das schöne Aussehen von Erwachsenen, gesunden Kindern, Überfluss und der Vielfalt der Nahrungsquellen hin, und aus einem Zeitraum von vier Jahre unter den Tupi-Guarani arbeiteten Männer nur zwei Monate, während der restlichen Zeit für Freizeitaktivitäten wie Jagen, Fischen, Partys und den leidenschaftlichen Geschmack für Kampf gedacht war.

    Die Axt war für den Indianer kein Mittel, mehr zu erzeugen, sondern weniger zu arbeiten.

    Clastres hebt drei sehr starke Elemente hervor, die in der indigenen Kultur harmonieren:

    Der Indianer verfügt nicht über die erforderlichen Kenntnisse, um eine politische und finanzielle Dividende zu bilden. Was man weiß, weiß jeder.
    Der Indianer wird geboren und stirbt, ohne jemals die Macht zu delegieren oder Befehle entgegenzunehmen.
    Der Indianer ist unabhängig, weil er weiß, wie er sein Zuhause baut und wie sich selbst mit Essen versorgt

    Die Geschichte der Völker ohne Geschichte ist, wie man mindestens ebenso großer Wahrheit sagen kann, die Geschichte ihres Kampfes gegen den Staat.

    Auszüge vom Buch „Staatsfeind“ von Pierre Clastres

    Es darf nicht sein, dass wir vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen. Sogar wir sind fast nicht mehr in der Lage unsere eigene Bedürfnisse zu erkennen. Im Grunde ist es das Ergebnis dieses Prozesses der Entfremdung. Wir wurden blind.

    Die Tatsachen und die historische Chronologie weisen uns darauf hin, dass Länder mit Hochkultur über kaum Gefängnisinsassen und ein sehr niedriger Gini-Koeffizient verfügen.

  2. Man nannte früher Germanen als Arier aller Arier und bewunderte deren Tugend, Sitten und Weltanschauung. Archäologische Entdeckungen bestätigten hochentwickelte Kultur germanischen Völker, die schon vor über Zehn(!) Tausend Jahren in Europa friedlich florierte. In Sanskrit findet man genug Informationen die führende, gar göttliche Rolle arischen Völker bestätigen. Germanen kannten kein Gier und deren höchste Gut war Freiheit. Kein Volk hat Naturgesetze so gut verstanden und respektiert wie die Germanen. Keine Rasse hat Frauen so respektiert und Menschen Seelen veredelt wie die arische. Laut Sanskrit hat arische Erfindungsgeist notwendigen Fortschritt und Zivilisation geschafft. Darum nennen andere Völker die arische Rasse als königliche oder LICHT RASSE. Deutsche Sprache ist eine der ältesten und hat die höchsten Schwingungen. Leider gibt gewisse „Kräfte“die dies verheimlichen und vertuschen wollen. Setzt man sich mit Mythen amerikanischen Indianer auseinander, wird man verstehen warum Hakenkreuz wird da als Glück bringenden Symbol verehrt und weshalb ist da immer noch besondere Kult weissen Götter vorhanden, die als Kulturbringer, Lebensstandard und Weltanschauung hiesiegen Völker diametral und positiv verändert haben. . Findet man, vielen unbekannte, Informationen über genetischen Herkunft ägyptischen Mumien, früheren chinesischen Kaiser und Krieger, alten südamerikanischen Mumien , die auch in alten Pyramiden mit besonderen Techniken bestattet waren , entziffert man alte Runen, die überall , auch in weltweit gebauten Pyramiden , Artefakten und Obelisken vorhanden sind, wird man langsam verstehen in welche Lügen Paradigma ganze Welt lebt. Um das zu verstehen muss man aber auch vorhandene, wie auch absichtlich verleumdete Rassen Unterschiede verstehen.Das war auch ein Grund weshalb waren weisse Australier über Sitten und Rituale einheimischen Aborigine erschrocken, denn sexuelle Kindesmissbrauch sowie Kannibalismus ist weisse Rasse fremd, auch grausame Ritten und aggressive Handlungen sind für diese Rasse untypisch, es seitdem muss die sich verteidigen. Hier war germanische Tapferkeit, Mut und Kampfgeist berühmt. Es gibt aber ein Mischvolk, der wie Parasit andere Völker seit Jahrtausenden infiltriert, gezielt sich mit denen vermischt und übernimmt deren Wissen und Reichtum, dabei gezielt zersetzt, degeneriert , entartet,ausbeutet, manipuliert und vernichtet. Diese Kreaturen sind ideologisch überzeugt über alle Völker herrschen zu müssen und haben ausgerechnet Germanen und alle andere Nordvölker als Erzfeind erklärt , darum sind unermüdlich dabei alte Kulturerbe, Wissen und Gengut verhassten Arier zu vernichten und hören nicht auf fremde Zivilisationen und Rassen systematisch zu zerstören. Es ist nicht nur wichtig sondern unentbehrlich sich auf Ahnen Tugenden und altes Wissen , zu besinnen um damit lang geplante Zerstörung Wotans Krieger zu verhindern. So finden Odins Kinder ihre Stärke, Heilung und Kraft wieder.

      • Danke schön 💞Ich lese leidenschaftlich alles was mit germanische Geschichte aber auch arische Vergangenheit zu tun hat.
        http://germanicmythology.com
        Eigentlich wollte nur sanft hinweisen begeisterten von fremdrassigen Kulturen Kommentatoren, eventuell mehr Aufmerksamkeit Kulturerbe eigenen Ahnen zu schenken. Die ist nicht nur einmalig und großartig sondern inspirierend. Ein bisschen Rasse Bewußtsein und Stolz schadet nie. 🌞Gruss

      • Die Art der Menschenhaltung ist an seinem Ende angelangt / von Hopi

        Der Welt wie wir sie kennen, stehen Veränderungen bevor, die einem „Klima-Wandel unvorstellbarster Ausmaße“ gleichkommen werden. Die bekannte Fabel „FARM der TIERE“ von George Orwell aus dem Jahr 1945, gerne auch als PARABEL auf die Geschichte Stalins & der/seiner ehemaligen U.d.S.S.R. reduziert & interpretiert, war durchaus weg-weisend, aber sie erklärte jedoch NICHT die dahinterliegenden geschichtlichen sowie menschengemachten Mechanismen nach dem WARUM?

        Die Un-GERECHTIG-keit > WIDER unseres GLEICHEM oder WIDER uns SELBST?

        Zu Beginn waren wir Menschen wie die Tiere, wir haben die Ressourcen um uns herum geerntet und genutzt. Wir waren Jäger und Sammler und haben davon gelebt, was uns die Natur reichlich bot. Genau wie Tiere lebten wir von einem Tag in den anderen, ohne groß nachzudenken, was die Zukunft bringt. Aber dann passierte durch die Fortentwicklung einerseits etwas Wunderbares, aber andererseits auch etwas Schreckliches mit unserem Geist.

        Es wurde uns bewusst, wir sind sterblich, wir bekamen Angst vor dem Tod, fragten uns, was die Zukunft für Verluste bringen wird. Und das als einzige Spezies auf diesen Planeten

        Das war der Anfang einer großen Tragödie, aber auch einer großen Möglichkeit. Denn wenn man ANGST vor dem TOD hat, vor Schmerz und Gefangenschaft, wird man kontrollierbar und sehr wertvoll, auf einer Weise, die keine andere Ressource sein kann. Die größte Ressource, die ein MENSCH kontrollieren kann, sind nicht die natürlichen Ressourcen, auch nicht Werkzeuge, Maschine oder Gebäude, sondern ANDERE MENSCHEN.

        Man kann wohl Tieren Angst machen, weil Tiere Angst vor Schmerzen in diesem Augenblick haben. Aber man kann Tieren keine Angst mit einem Verlust der Freiheit machen, der Aussicht auf Gefangenschaft oder Folter in der Zukunft, denn Tiere haben gar kein Bewusstsein für die Zukunft.

        Man kann auch keine Waffe auf einen Baum richten und diesen auffordern, es soll mehr Früchte tragen. Man kann auch nicht mit einer Fackel einem Feld drohen, es soll mehr Weizen produzieren, sonst wird es angezündet. Man bekommt auch nicht mehr Eier von einer Henne, wenn man sie einschüchtert. ABER man KANN einen MENSCHEN dazu bringen, seine ganzen Wertsachen herauszugeben und sein Freiheit aufzugeben, wenn man ihn bedroht. Diese Form von Tierhaltung mit den Menschen durch Angst wurde DIE PROFITABELSTE und ZERSTÖRERISCHSTE BESCHÄFTIGUNG in der ganzen Menschheitsgeschichte. Und wir sind JETZT am destruktivsten HÖHEPUNKT angelangt.

        Die menschliche Gesellschaft kann man nicht RATIONAL VERSTEHEN, wenn man sie nicht für das ansieht was sie ist. Eine Ansammlung von Landwirtschaftsbetrieben, wo Menschen als HALTER andere MENSCHEN wie „TIERE be-sitzen und aus-beuten.“

        Viele werden diese Beschreibung als absurd abtun, denn sie werden sagen, aber die OBRIGKEIT bietet doch Schutz an und ein Gesundheitssystem, Strom, Wasser, Straßen und Schulen. Sie meinen wirklich, es geht doch WOHLWOLLEN und GÜTIGKEIT von IHNEN aus. Aber NICHTS ist weiter von der REALITÄT ent-FERNT. Bauern kümmern sich ja auch um die Gesundheit ihrer Tiere und bieten Schutz, Nahrung und alle notwendigen Grundbedürfnisse an, damit ihre Tiere mehr hergeben, halten SIE sie aber gleichzeitig in Gefangenschaft.

        MENSCHEN meinen, sie haben Freiheiten und glauben fest daran, die REGIERENDEN SCHÜTZEN ihre FREIHEITEN

        Aber Bauern erlauben auch ihren Tieren einen gewissen Freiraum, geben ihnen größeren Auslauf und mehr Bewegungsfreiheit. Aber nur weil sie wissen, dadurch werden sie mehr Fleisch, mehr Milch oder mehr Eier produzieren.
        Unsere sogenannten freiheitlichen Demokratien sind nichts anderes als Landwirtschaftsbetriebe, die Menschenhaltung betreiben, um Arbeitsleistung zu ernten und als Hauptziel sehr viel Steuern zu kassieren. Unser Halter gibt uns gewisse Freiheiten, nicht weil er unsere Freiheiten als ein Recht, das uns zusteht ansieht, sondern weil er seinen Ertrag und damit seinen Profit mit uns steigern will.

        VERSTEHT ihr langsam die NATUR dieses GEFÄNGNISSES, in das ihr REINGEBOREN wurdet?

        In der Geschichte gab es VIER PHASEN der Menschenhaltung

        Die ERSTE war die direkte und brutale durch ANWENDUNG von GEWALT. Die einzelnen Untertanen hat man dadurch schon kontrollieren können, ABER die kreative Produktivität des menschlichen Geistes konnte man mit Peitschenhieben und Ketten nicht motivieren. SKLAVEN-ARBEITER waren willentlich sehr unproduktiv und störrisch, benötigten einen enormen Aufwand, um sie zu beherrschen und anzutreiben.

        Die ZWEITE PHASE, in dem SKLAVEN eine gewisse eingeschränkte FORM der FREIHEIT erhielten, um kreativ und intuitiv zu sein. Damit stieg ihre Produktivität FÜR die BESITZER. So wurden die REGIERENDEN reicher, denn sie konnten mehr Steuern einnehmen und DADURCH ihre MACHT erweitern.

        In der DRITTEN PHASE wurden die Leibeigenen eingeführt, wobei diese etwas an Land nutzen durften, aber den Zehnten in Form von Steuern abliefern mussten. Statt wie SKLAVEN direkt dem EIGENTÜMER zu GEHÖREN, gehörte das Land und alles, was sich darauf befand, der ELITE und die Leibeigenen durften darauf arbeiten, SOLANGE sie ihnen den TRIBUT ablieferten. Diese FORM der MENSCHEN-Haltung brach aber zusammen, als bessere Formen des Anbaus sich entwickelten, größere Flächen zusammengefasst wurden und immer mehr Bauern das Land verlassen mussten. Man konnte mit weniger Leuten mehr produzieren. Dieser Produktivitätszuwachs brachte einen ÜBER-Schuss an LEBEN-Mittel, was wiederum das Anwachsen der Städte ermöglichte.

        Danach kam die VIERTE FORM, die sogenannte MODERNE GESELLSCHAFT. Als die Masse an entwurzelter Landbevölkerung in die Städte flutete, stand ein großer VORRAT an BILLIGEM menschlichen KAPITAL den aufstrebenden Industriellen zur Verfügung. Die regierende Klasse realisierte sehr schnell, sie können mehr Geld verdienen, wenn sie IHREN NUTZTIEREN ERLAUBEN würden, ihre eigene Tätigkeit zu wählen.

        Unter diesem HEUTIGEN MODELL, ist der direkte Sklavenbesitz und das Leibeigentum, durch das MAFIA-Modell ersetzt worden. Die MAFIA besitzt in der Regel NICHT SELBER die Betriebe, die Angestellten und die Ressourcen. SIE schicken nur ihre GELD-Eintreiber JEDEN MONAT zum KASSIEREN vorbei, um von den eigentlichen Eigentürmen ihren Anteil zu erpressen. Nichts ANDERES macht der STAAT heute, in dem er Schutzgelderpressung betreibt. Er GAUKELT uns vor, UNS SCHUTZ anzubieten, für den WIR ZAHLEN, dabei müssen wir nur von ihm selber beschützt werden.

        Ihr DÜRFT jetzt alle euren eigenen Beruf wählen und ES ist EUCH ERLAUBT, einen eigenen Betrieb zu besitzen und zu führen, was EURE Produktivität enorm steigert und somit die Steuern und Abgaben, die IHR an eure MEISTER zahlen müsst, erhöht. Die wenigen FREI-HEITEN werden euch zugestanden, weil ihr so profitabler für EURE BESITZER seid. Das funktioniert so gut, geschichtlich gesehen sind die heutigen Abgaben am höchsten UND 3/4 des JAHRES ARBEITEN viele nur für den. Eine sehr raffinierte SKLAVEN-HALTUNG, die hier betrieben wird, wenn der SKLAVE nicht mal merkt, dass er ein SKLAVE ist.

        Wie Johann Wolfgang von GOETHE schon sagte: „Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.“

        Was jetzt die große Herausforderung für die wirklichen Besitzer der Welt geworden ist, dieser Zuwachs an relativem WOHLSTAND und FREIHEIT, den sie euch ERLAUBEN, BEDROHT sie SELBER. Die regierende Elite hat von einem freien Handel mit Kapital und Arbeitskraft profitiert. Aber da ihr Viehbestand mehr und mehr sich an die Freiheiten gewöhnt hat, fingen diese an zu fragen, warum sie überhaupt Regierende über sich benötigen, speziell wenn sie NUR aus VERBRECHERN bestehen, die in die eigene Tasche wirtschaften und nichts bringen. Es ist ein echtes Dilemma für die herrschende Klasse geworden. Sie sitzen im Zwiespalt zwischen der Gier nach mehr Profit, aber dem Widerwillen, noch mehr Freiheiten zugestehen zu müssen.

        Ein typisches BEISPIEL ist CHINA, wo der Kommunismus neben dem Kapitalismus existiert. Es herrscht eine politische DIKTATUR, aber es gibt FREIE „Markt-Wirt-Schaft“. Zu diesem Modell entwickelt sich auch der WESTEN, wo die MEINUNGS-Frei-HEITEN und die MENSCHEN-Rechte immer mehr beschränkt werden, der Polizei- und Überwachungsstaat eingeführt wird, ABER die WIRTSCHAFT darf ALLES. Genau genommen ist das Faschismus, die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht, wo der alles bestimmende Staat für das Wohl sorgt und für die Menschen denkt und sie lenkt.

        Die steuerzahlende VIEH*HERDE in ihren Gattern zu halten, ist ein Prozess, der in drei Phasen abläuft. ZUERST wird die junge Generation von Staatswegen indoktriniert, durch die sogenannte Schul-BILDUNG, damit sie von Anfang an nur die eingezäunte und kontrollierte Welt als richtig ansieht. Damit werden die GEDANKEN gesteuert und der GEIST in die gewünschte FORM gebracht.

        Die ZWEITE Phase ist, man wendet die NUTZ-Tiere GEGEN sich SELBER, spielt sie gegeneinander aus, durch die Schaffung von abhängigen Rindern, die NÜTZLICHE IDIOTEN sind und ihre eigene Herde in Schach halten und verraten. Es ist sehr schwer, die Herde durch direkte Gewalt zu kontrollieren und dort, wo es angewendet wird, senkt es dramatisch die Produktivität. Die früheren kommunistischen Diktaturen sind ein Beispiel dafür. MENSCHEN sind nicht motiviert oder produzieren nicht sehr effizient, wenn sie sehr STRENG GEFANGEN gehalten werden. ABER wenn die Menschen GLAUBEN, sie sind FREI, dann werden sie sehr viel mehr für ihre Halter produzieren.

        Der KAPITALISMUS ist das vor-GAUKELN von FREIHEIT

        Dabei hat man nur eine FREIHEIT zu entscheiden, was konsumiert, welche Produkte man kaufen will, obwohl das auch von der WERBUNG über das UNTER-Bewusstsein gesteuert wird. Der beste Weg, diese ILLUSION auf-recht-zu-er-halten, ist einige der Rinder aufzuwerten und auf die andere Seite zu holen. Die TIERE, die ABHÄNGIG von der HIERARCHIE werden, können jede ANDERE KUH, die aus der Reihe tanzt, zurück ins Glied schicken. Sie werden DIE nieder-MACHEN, welche darauf hinweisen, wie unmoralisch der BESITZ und die HALTUNG von MENSCHEN ist. Wenn man die Vieherde dazu bringt, sich gegenseitig anzugreifen, sobald jemand die Situation, in der sie sind, aufzeigt, dann muss man nicht viel Aufwand treiben, wie man sie DIREKT unterdrückt. Die abhängigen RIND-Viecher werden die DRECKS-ARBEIT für den Herdenbesitzer erledigen.

        Die Klasse der INTELLEKTUELLEN, welche am meisten von der Indoktrination, genannt Universitätsstudium, beeinflusst wurden und durch Titel und Privilegien korrumpiert sind, werden sich vehement jeder Infragestellung der Vorteile so einer Menschenhaltung entgegenstellen. Und die ANDEREN, von der Gunst der Besitzer abhängigen Tiere, die sich für was BESSERES halten, wie die Künstler und Medienschaffenden, werden jedem, der die Freiheit und den Ausbruch verlangt sagen, du gefährdest damit deine Mitkühe. Dadurch wird die Vieherde eingeschlossen gehalten, in dem man die Verantwortung für die Amoral des herrschenden Systems auf die schiebt, welche die wirkliche Freiheit verlangen und erstreben.

        Die DRITTE Phase ist die Schaffung von permanenten äußerlichen GEFAHREN, damit die verängstigte Herde den Schutz des Halters sucht. Durch eine ständige Bedrohung die künstlich erzeugt wird, kann man die hysterische Masse in die gewünschte Richtung lenken und sie nur an ihr Überleben denken lassen. Der HERDEN-BESITZER wird Leute engagieren, welche in der Nacht den Wolf spielen, heulen und knurren. Um ganz überzeugend zu sein, wird ER SOGAR seine eigene HERDE ANGREIFEN und ein EIN RIND töten, nur damit sie sieht, ja es gibt wirklich wilde Tiere da draußen, vor die uns der Besitzer schützen muss.

        So werden die KRIEGE begründet, in dem künstlich Feinde erfunden werden, welche die Herde angeblich bedrohen und die MASSE GLAUBT das und zieht für den Halter in die SCHLACHT, opfert ihr Leben für dessen MACHT-Erweiterung. Bei den KRIEGEN im Irak, Afghanistan, Pakistan, Sudan, Jemen oder wo immer, und bei dem bevorstehenden Angriff gegen den Iran, geht es doch nicht um DEMOKRATIE und FREIHEIT. Das ist lächerlich. Es geht um mehr Profit, Macht und Kontrolle für die SKLAVEN >(*)< HALTER.

        Diese „ART der MENSCHEN-Haltung“ ist aber an seinem ENDE angegelangt. Die vielen Krisen, die wir in letzter Zeit erleben, speziell die Weltwirtschaftskrise, ist durch die Freiheiten, die gewährt wurden, entstanden. Der Zuwachs an Wohlstand in den letzten 100 Jahren ist durch die wirtschaftlichen Freiheiten erschaffen worden. Genau dieser Anstieg an Wohlstand hat die Macht, Größe und Gier der TIER-Halter ins „UN.ER.MESS.LICHE“ wachsen lassen. Wenn die Herde immer produktiver wird, dann wächst auch die ANZAHL der TIER-Halter und die Zahl ihrer Ab-HÄNGIGEN.

        Ökonomische Freiheiten schaffen Wohlstand und Wohlstand zieht immer mehr DIEBE und BETRÜGER an, deren GIER dann die wirtschaftlichen Freiheiten zerstört. In anderen Worten, immer mehr PARASITEN leben von der Herde und saugen sie bis auf das BLUT aus. Das ganze System ist voller Metastasen und sie sind zu einem TÖDLICHEN KREBS-Geschwür geworden, das zu seinem TOD führt. Ein Regierungsapparat, der KLEIN anfängt, wird IMMER als „UN-menschliche MONSTER-Größe“ enden

        Dieser Vorgang erklärt, WARUM alle Viehalter immer größere zentralistische Unionen wollen, WARUM es die Globalisierung gibt, die Neue Weltordnung, mit dem Endziel der diktatorischen Weltregierung. Alle Despoten der Vergangenheit wollten die „WELT be-HERRSCHEN“, haben aber mit ihrem >>> GRÖSSEN-Wahn nur TOD, LEID und ZER-STÖRUNG <<< ver-ur-sacht.

        Deshalb gibt es keine Alternative zu einer echten freien und friedlichen Gesellschaft, die in kleinen überschaubaren Strukturen abläuft. Eine Gesellschaft OHNE politische Führer, ohne Besitzer von Menschen und ohne den Zwang, immer mehr Steuern abzuführen, um diesen un-er-sättlichen MOLOCH zu erhalten, der meint, wir sind NUR „Rind-Viecher“, die eingesperrt & ausgebeutet werden können.

        Wirklich FREI zu SEIN ist sehr leicht, aber gleichzeitig sehr schwer. Wir müssen uns die ANGRIFFE der Mitläufer aus den eigenen Reihen, welche das SYSTEM aufrechterhalten und verteidigen, nicht mehr gefallen lassen. Wir müssen aufwachen und die ZÄUNE, die uns einsperren, ENDLICH SEHEN. Wenn wir unser „DA-SEIN als TIER-Haltung“ erkennen, dann machen wir den ersten Schritt diese VERSKLAVUNG für immer zu verlassen. Reißen wir die Zäune ein und laufen wir aufs offene Feld, DORT-HIN, wo wir endlich „FREI ATMEN“ können.

        Jeder kann entscheiden, will man im dunklen KUH-Stall vom BAUERN ge-füttert, um-sorgt werden und nur DA-STEHEN und VEGE-TIEREN, um jeden Tag schön brav gemolken zu werden und dann, wenn man nicht mehr genug Milch produziert, im Schlachthaus zu landen.

        ODER will man das SONNEN <*> LICHT genießen, selber das FUTTER suchen und „un-ab-HÄNGIG und FREI“ sein

        . . . sagt ein Schwein zum anderen: „Du, ich hab das Gerücht gehört, der Bauer füttert uns nur, weil er uns später schlachten will. Darauf sagt das andere Schwein: Ach du immer mit deinen Verschwörungstheorien.“

        (George CARLIN): > „Die Besitzer des Landes, sie besitzen DICH!“

        Viva la (pura) vida!

        Hopi

        Quelle http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=424837

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.