„Wenn alle vegan würden, wäre Schluss mit Bio“

Das Heerlager der Heiligen

twittert Journalist, Autor und Geschäftsführer „Kommunikation & Bildung“ der deutschen Wildtier Stiftung, Michael Miersch.

Und Weiter:

„Wenn alle vegan würden, wäre Schluss mit Bio. Biolandbau erlaubt lediglich Tierfäkalien,20191121 Bruck 120191121 Bruck 1I20191121 Bruck 1II20191121 Bruck IV um die Pflanzen mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Mineraldünger ist verboten.

Um den Dung zu nutzen, müsste man die Tiere nicht töten. Doch wohin mit Millionen Pflanzendünger liefernden Tieren?

So führt der Weg in die vegane Zukunft unweigerlich durch die Düngemittelfabrik. Seltsam nur, das man über diese einfache Erkenntnis so selten etwas hört.

Veganer und Bio-Anhänger sind natürliche Gegner, die sich im gleichen kulturellen Milieu tummeln.

Eine Alternative könnte der Einsatz menschlicher Exkremente sein. Appetitlich klingt das nicht.“

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.