Trump will Frieden und nimmt Merkel in die Verantwortung

Unbenanntes Design(20)
Am Mittwoch um 17 Uhr deutscher Zeit trat US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus vor die Presse und gab seine Stellungnahme zu den Vergeltungsschlägen des Irans auf US-amerikanische Militärbasen im Irak ab. Die USA seien über die beiden geplanten Raketenabschüsse, bei denen niemand ums Leben gekommen ist, informiert gewesen. Trump kündigte weitere, noch „härtere“ Sanktionen gegen „iranische Regime“ an.

Der US-Präsident nutzte zudem die Gelegenheit, um die Weltöffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass die Obama-Administration seinerzeit 150 Milliarden Dollar in bar dem iranischen Mullah-Regime gegeben hatte: „Die Raketen, welche gestern Abend auf uns und unsere Verbündeten abgefeuert wurden, wurden von den Geldern bezahlt, welche die vorige Administration zur Verfügung gestellt hatte.“

Trump forderte das Mullah-Regime des Irans ausdrücklich auf, seine Unterstützung für den Terrorismus sowie seine nuklearen Ambitionen aufzugeben. Es sei auch für Großbritannien, Deutschland, Frankreich, China und Russland jetzt die Zeit angebrochen, diese Wirklichkeit anzuerkennen und sie sollten sich endgültig vom alten Obama-Iran-Deal verabschieden, so Trump.

Trump forderte die Nato-Partner und insbesondere ausdrücklich Angela Merkel dazu auf, sich von dem gescheiteren Atom-Deal endgültig zu verabschieden: „Es müsse ein neues Abkommen mit dem Iran getroffen werden, welches dem Iran ermögliche zu wachsen und zu gedeihen und sein enormes Potenzial zu nutzen, denn der Iran könnte ein großartiges Land sein“, so Trump weiter.

Die USA seien nun energieunabhängig, daher hätten sich die strategischen Prioritäten im Nahen und Mittleren Osten geändert: Die USA brauchten kein Öl mehr. Trump äußerte seinen Wunsch zur internationalen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Terrororganisationen und wünschte dem iranischen Volk sowie allen Nationen der Welt Wohlstand und Frieden. Welche geostrategischen Folgen hat die Entwicklung? Lesen Sie hier mehr. 

https://www.watergate.tv/trump-will-frieden-und-nimmt-merkel-in-die-verantwortung/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.