Zitat

Ba-Wü / BRD. Gestern demonstrierten zehntausende Biker gegen politisch diskutierte Motorrad-Fahrverbote. Es kamen überall viel mehr Motorradfahrer als vorher vermutet und angemeldet. Das rotgrüne München hatte die Demo gleich ganz verboten, aber über 10.000 Biker fuhren in mehreren Corsos trotzdem ein und verstopften die Straßen. Genauso kamen über 10.000 Motorräder ins grüne Stuttgart, 7000 nach […]

über Zehntausende Biker gegen Fahrverbote — Freie Presse Rottweil

Zehntausende Biker gegen Fahrverbote — Freie Presse Rottweil

11 Kommentare zu “Zehntausende Biker gegen Fahrverbote — Freie Presse Rottweil

  1. Die Arme Natur !
    Sind das nicht die,die illegale Prostitution, Drogen und Waffenhandel fördern (ja ok Nicht alle denn der Zahnarzt mit Moped ist kein Biker)

  2. Große Klasse! bei denen ist noch ein echter Zusammenalt!
    Die versifften und gehirnlosen Grünen beanspruchen alles für sich, aber nichts den anderen. Beispiele:
    Sie sind die Weltmeister im Fliegen – wollen es aber uns verbieten!
    Sie wollen alle Verbrennungsmotoren verbieten – sie sind aber diejenigen, die die dicksten Auto,. weil die größten Benzin- oder Dieselschlucker und damit die größten Umweltverschmutzer. Kämpfen aber angeblich für die Umwelt?!
    Sie unterstützen Abholzungen (ahmbacher Forst, Märchenwald), die nicht nötig sind, aber irgendwelchen Konzernen und ihnen saftigen Profit bringen
    u. v. m. !
    Sie nennen sich „Grün“ und maßen sich an, anderen etwas zu verbieten, was sie selbst in höchstem Maße ausnützen, allerdings nur, weil es der Steuerzahler löhnt! Was für eine miese, heuchlerische und verblödete Bande! Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte!!!!!!
    Die Roten sind um keinen Deut besser, tragen aber keinen grünen Mantel!

  3. Guten Abend lieber feld89! Kannst du bitte so freundlich sein, und diesen folgenden Beitrag auf Deiner Seite sowie auf telegram so oft wie möglich teilen, damit sich noch mehr Nutzer und neue Autoren auf Metapedia einfinden? Vielen herzlichen Dank! https://t.me/Metapedia_Deutsch/273

  4. Worum es wirklich beim Corona-Schwindel geht?
    Die totale Kontrolle der Menschen durch Chipimplantant in der Gates-Impfung in Kombination mit 5G?

    Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“

    • Habe mir den Link gerade durchgelesen. Wenn ich mir die sog. „Gerichte“ in unserem Land ansehe, dann arbeitet die Polizei oft genug für die Katz‘, denn letztendlich entscheidet ein Richter – und wenn der Linksorientiert ist, dann können wir uns das Ergebnis ausrechnen. Finde ich ganz schlimmn, daß der Linksextremismus hier ungeniert Straftaten begehen darf, sie sogar von der Politik, Gewerkschaften & Co. unterstützt werden.
      Eine fatale Richtung, in die wir durch die unfähige Politik im Land gehen!

  5. Jeder sollte das hier wissen:

    https://www.compact-online.de/bischofswerda-afd-beleidigt-rapper-chris-ares-und-stimmt-mit-altparteien-gegen-rechtes-jugendzentrum/

    Bischofswerda: AfD beleidigt Rapper Chris Ares – und stimmt mit Altparteien gegen rechtes Jugendzentrum

    Im Stadtrat von Bischofswerda hat sich die AfD zusammen mit den Altparteien gegen ein von Chris Ares geplantes Jugendzentrum ausgesprochen. Als der Rapper die Sache öffentlich macht, überzieht ihn ein lokaler AfDler mit üblen Beschimpfungen.

    „Er ist ein bisschen dümmlich“, lästert ein örtlicher AfD-Politiker am Telefon über Chris Ares. „Der feine Rapper“ verstehe eben nichts von Lokalpolitik. Die sieht in der sächsischen Kreisstadt wie folgt aus: Am Dienstag beschlossen die Fraktionen des Stadtrats von Bischofswerda, darunter auch die AfD als stärkste Fraktion, einstimmig, das von Chris Ares geplante patriotische Jugendzentrum in ihrer Stadt nicht haben zu wollen. Der erfolgreiche Rapper hatte auf seinem Telegram-Kanal angekündigt, in Bischofswerda einen Treff für junge Menschen eröffnen zu wollen, wo „gegen Drogen – und für die Heimat gelebt werden soll“.

    Druck von der Straße

    Im Vorfeld der Stadtratsentscheidung hatte es bereits eine massive mediale Hetzkampagne gegen das Immobilienprojekt gegeben. So titelte die Bild alarmistisch: „Mitten in Sachsen – Rechtsextremisten wollen eigenes Dorf gründen“. Sogar der Verfassungsschutz gab eine Warnung heraus. An dem Tag, an dem der Stadtrat über die Angelegenheit beraten sollte, fand direkt vor dem Rathaus eine Antifa-Demonstration statt. „Zukunftsvisionen dürfen nicht völkisch“ sein, war dort auf einem Banner zu lesen. Einer der Demonstranten trug ein T-Shirt mit der linksextremen Parole „FCK NZS“.

    Der Stadtrat enttäuschte die Antifa-Protestierer nicht: Einmütig sprachen sich die Fraktionen gegen die Pläne von Chris Ares aus, so jedenfalls berichteten es im nachhinein MDR und Sächsische Zeitung. Ein MDR-Journalist war bei der Stadtratssitzung anwesend. COMPACT hat ein Mitglied der AfD-Fraktion gefragt, wie es zu dieser Entscheidung gekommen ist. Das Fraktionsmitglied verwies darauf, dass eine Abstimmung über das patriotische Hausprojekt gar nicht als Punkt auf der Tagesordnung stand. Er warf MDR und Sächsische Zeitung Fake News vor.

    Chris Ares auf der COMPACT-Konferenz 2019. Foto: Paul Klemm / Compact

    AfD über Chris Ares: „Er ist ein bisschen dümmlich“

    Er gab jedoch zu, dass die AfD in Bischofswerda „selber Pläne“ für ein Jugendzentrum hat. Und Chris Ares beteuerte gegenüber COMPACT, dass derselbe Abgeordnete bei einem Telefonat mit ihm gesagt habe, diese Pläne gemeinsam mit FDP und CDU ausgearbeitet zu haben. Vor diesem Hintergrund ist es gut vorstellbar, dass die blaue Fraktion das von Ares geplante Zentrum als konkurrierendes Projekt verstanden und sich – wenn auch nicht in einer offiziellen Abstimmung, so vielleicht bei einer internen Absprache mit den anderen Stadtratsfraktionen – dagegen positioniert hat.

    Hätte, hätte, Fahrradkette.
    
    AfD Bischofswerda
    

    Darauf lässt auch die unseriöse Antwort schließen, die der Politiker COMPACT gab, als wir ihn fragten, wie er denn abgestimmt hätte, wenn es zu einer Abstimmung gekommen wäre. „Hätte, hätte, Fahrradkette“, meinte er da nur. Zu Chris Ares sagte er: „Der veröffentlicht Scheiße über uns.“ Ares hatte der AfD auf Social Media vorgeworfen, „gemeinsam mit dem Staat“ und gegen das patriotische Lager zu kämpfen.

    Eine echte Alternative?

    Wie keine andere Partei hadert die AfD mit ihrem außerparlamentarischen Vorfeld. Während Bundespräsident Frank Walter Steinmeier auf Facebook Werbung für die polizeifeindliche und gewaltaffine Band Feine Sahne Fischfilet macht, scheinen Teile der AfD lieber die Zukunftspläne eines gleichgesinnten Künstlers zu durchkreuzen, als endlich die Hoffnung aufzugeben, eines Tages Teil des Establishments werden zu können.

    Im Gegensatz zur AfD hat der vielfach ausgezeichnete Sänger Xavier Naidoo keine Berührungsängste mit Rapper Chris Ares. Dass er sich gut vorstellen könne, mit Ares zusammenzuarbeiten, gab der Soul-Star in einem Interview mit dem Digitalen Chronisten auf Youtube bekannt. Auf Nachfrage des Youtubers sagte Naidoo dort: „Mit Chris Ares stehe ich sowieso in Kontakt, mag ihn auch. Also da ist alles möglich.“ Chris Ares hatte sich schon vorher auf Social Media offen für eine Zusammenarbeit gezeigt. Als Naidoo SPD und Linke als Faschisten bezeichnete, kommentierte Ares das mit den freundlichen Worten „Willkommen im Widerstand“. COMPACT schließt sich diesem Willkommensgruß in Form einer Sonderausgabe an, die Xavier Naidoos turbulentes Leben erzählt, von seinen Erfolgen und Skandalen berichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.