BRD Verwaltung : Wichtige Hinweise für jeden Täter und Erfüllungsgehilfen

Es ist offenkundig, daß Sie keine staatlich-hoheitlichen Tätigkeiten ausüben.
Sie werden als privat-haftender „Strohmann“ und Mittäter in einer organisierten
Banden-Kriminalität mißbraucht – zum existenz-vernichtenden Schaden an Ihren
Mitmenschen und sogar an Ihrer eigenen Familie

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Das Wissen um die wahren Zusammenhänge
ist Ihre unbedingte Holschuld. Sie stehen als Erfüllungsgehilfe für die
Rechtmäßigkeit Ihrer Handlungen jederzeit in der unbegrenzten privaten Haftung.

[Verbrechen dieser Art verjähren nicht! Dem Buchhalter von Auschwitz haben
bei der Rechenschaft Ausreden wie „Ich habe nur meine Vorschriften und
Befehle befolgt“ auch nicht geholfen.]

Sie sind als privat-haftender Dienstleister im umsatz- und gewinn-orientierten
Firmen-Konstrukt GERMANY angestellt! [Das Kunstwort GERMANY bezeichnet das
Kriegsgefangenenlager und UN-Kartellgebiet in Zentraleuropa.

Der UN-Lizenzgeber hat dort die „BRD-NGO“ eingesetzt zur Verwaltung und Plünderung
der Kollateralwerte – inklusive den Freistellungskonten der Natürlichen Personen
(= beleihfähiges „Stimmvieh“).] Das ist lupenreines vertrags-hoheitliches Handelsrecht!

GERMANY verwendet die Ermächtigungs-Grundlage des Adolf Hitler für die Beitreibung
von Steuern und Gebühren (u.a. EStG von 1934, GewStG von 1937). Das ist praktizierter
Nationalsozialismus. Im UN-Kartellgebiet GERMANY existiert kein einziges gültiges
Steuergesetz!

Die umsatz-orientierte Justiz in GERMANY betreibt einen verschleierten
Wertpapierhandel durch eine Kontoeröffnung mit den Kollateralwerten der
hier lebenden Menschen. Das ist Treuhandbruch und Treuhandbetrug.

Die Richter / Rechtspfleger / Staatsanwälte / Justiziare verweigern die Unterschrift
auf ihren „Urteilen“, „Beschlüssen“, „Verfügungen“ usw., da sie die Haftung für ihre
Handlungen und Taten nicht übernehmen wollen.

Jedes „Urteil“, jeder „Beschluß“, jede „Verfügung“ usw. ist ein Wertpapier.
Mehrfache und unterschriebene „Ausfertigungen“ wären ein offensichtlicher
Wertpapierbetrug, den sich die Justiziare nicht vorwerfen lassen wollen.

Zu der Verschleierung mißbrauchen sie ihre „Justizangestellten“, damit diese
die unterschriftslosen, haftungslosen und unverlangten „Ausfertigungen“
beglaubigen. Das ist organisierte Banden-Kriminalität.

Den kompletten Artikel findet ihr hier : rechtssachverstaendiger.de

Alliierte Kriegsverbrechen – Dresden 1945 : Deutschland wurde angegriffen

 

Anlässlich des 73. Jahrestages des Massenmordes in Dresden, habe ich mir
mal wieder ein paar Gedanken gemacht. Kann man mit heutigen Fakten und
Angaben noch gescheite Überlegungen anstellen, die Rückschlüsse auf
Kriegsursachen und Motive zulassen? Ich glaube schon…

Bomber über Dresden

Bombenangriff Dresden 1945 – Augenzeugenberichte

Laut einer Mitteilung des ehemaligen Generalstabsoffiziers des
Verteidigungsbereiches Dresden, Oberstleutnant der Bundeswehr a.D.
Matthes, seinerzeit Verwaltungsdirektor der Stadt Dresden, wurden
35.000 Tote voll, 50.000 teilweise und 168.000 Tote nicht identifiziert.“

Diktatur der Parteien

Es ist ein Trauerspiel, was uns derzeit in Deutschland als angebliche Politik vorgeführt
und verkauft wird. Da verhandeln die beiden größten Wahlverlierer darüber, wie die Menschen,
die eigentlich weder Merkel noch Schulz wollten, in Zukunft regiert werden sollen.

Den beteiligten Parteien, besser deren Parteiführung, ist es indes
sichtlich egal, was die Wähler wirklich wollen. Halten wir uns das
Wahlergebnis noch einmal genau vor Augen:

Bei einer Wahlbeteiligung von 76,2% hat schonmal ein knappes Viertel der Wahlberechtigten
darauf verzichtet, den beteiligten Parteien überhaupt die Stimme zu geben. Von diesen 76,2%
der Wählenden, entschieden sich 26,8% für die CDU der Angela Dorothea Kasner (Künstlername
Angela Merkel). Das sind eigentlich nur knapp über 20% aller Wahlberechtigten.

Für die SPD des Ex-Messias Schulz stimmten 20,5% der besagten tatsächlichen Wähler.
Das sind etwas mehr als 15% der Gesamt-Wahlberechtigten. Nehmen wir jetzt noch die
CSU hinzu, die 6,2% der tatsächlichen Wähler für sich begeistern konnte.

Eigentlich wäre die CSU mit diesem Ergebnis bereits an der 5% Hürde gescheitert. Aber sowas
kann man sich ja zurechtbiegen, wenn man „Regierungspartei“ ist. Um es kurz zu machen, die
Großkoalitionäre in spe verfügen zusammen eigentlich nur über einen Zustimmungswert von
knapp 40% bei den Wahlberechtigten.

Spätestens hier stelle zumindest ich mir die Frage, wie diese Polit-Statisten sich überhaupt
dazu erdreisten können, daraus einen Regierungsanspruch abzuleiten. Wenn 60% der Wahlberechtigten
diese „Große Koalition“ gar nicht gewählt haben, ist diese nichts weiter als eine geplante
Diktatur der Minderheit über die Mehrheit.

Es ist deshalb an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten, was dem Bürger aus dem
politischen Berlin derzeit zugemutet wird. Mit niveaulos wären die Auftritte der
angeblichen Eliten dieses Landes noch äußerst freundlich umschrieben.

Welch elendes Geschacher um die zu verteilenden Dienstwagen und die gut versorgten
Pöstchen ohne jede wirkliche Verantwortung uns tagtäglich medial gefiltert vorgeführt
wird, beleidigt den Intellekt jedes klar denkenden Menschen.

Dabei sind diese Parteien völlig offensichtlich nichts weiter, als die Fortsetzung der
früher herrschenden monarchistischen Diktatur nur unter anderem Namen. Parteien sind
lediglich ein moderneres Instrument, um dem „Gesindel“ die Tatsache einer bestehenden
Diktatur durch scheinbare Teilhabe schmackhafter zu machen.

Alle vier Jahre dürfen die Tölpel in langen Schlangen einen Zettel ankreuzen
und in dafür vorgesehene Müllbehälter werfen, die unter dem Begriff Urne
bereits erläutern, dass die Stimme damit für weitere vier Jahre beerdigt wird.

Anmerkung von VB:

Ein Kommentar zum Nachdenken :

Fragt Euch, warum wir seit September 2017 keine „Regierung“ haben.

Wollte man abwarten, bis die USA einen genehmeren Präsidenten hat?

Muss der BRD Kanzler tasächlich immer noch von US genehmigt werden?

Trump genehmigt Merkel nicht? Geht unsere „Regierung“, samt
AFD auch diesen Weg >>>

https://www.infowars.com/treason-qanon-exposes-obama-hillary-16-year-coup-detat-plan/

Fragt Euch, für wen unsere „Regierung“ Geld gespendet hat?

https://www.focus.de/politik/ausland/waehrend-us-wahlkampf-millionenbetrag-deutscher-steuergelder-ging-an-clinton-stiftung_id_6264004.html

Die BRD neigt sich dem Ende zu und mit Ihr das Deutsche Volk.

Quelle : Alles Schall und Rauch: FISA-Memo

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

 

Kommt nach Dresden am 17.2. zum Gedenken der Opfer des alliierten Bombenterrors

 

Am 17.2. um14 Uhr auf dem Postplatz vor dem Dresdener Zwinger.

Kriegsverbrechen- Bomber über Dresden

NIEMALS VERGEBEN !!!! NIEMALS VERGESSEN !!!!!!!!

Lügenpresse : Flüchtlingsthematik spaltet Cottbus

 

In Cottbus demonstrieren zahlreiche Menschen für ein friedliches
Zusammenleben zwischen Einheimischen und Flüchtlingen.

Die Mehrheit der Bewohner der Stadt in Brandenburg ist jedoch ganz
anderer Meinung und fordert eine neue Flüchtlingspolitik.

Asylpolitik : Demo in Cottbus am 03.02.2018 – Zukunft Heimat

RT Deutschland aus Cottbus : Demo gegen Zuwanderung „Zukunft Heimat“ 03.02.2018

Demozug in Cottbus – „Zukunft Heimat“

Polizei und Sicherheitsbehörden rüsten sich für Bürgerkrieg in Deutschland

Am Berliner Bahnhof Lichtenberg fand die bisher größte Großübung in der
Geschichte der Bundespolizei statt. Auch Krankenhäuser bereiten sich auf
Großeinsätze vor.

Nun wird die Polizei bundesweit mit Panzerfahrzeugen
aufgerüstet, um sie auf das Schlimmste vorzubereiten.

Der schwer gepanzerte Einsatzwagen “Survivor R” ist ein Fahrzeug, wie
man es von der Bundeswehr kennt und in Afghanistan eingesetzt wird.

Der “Survivor R” bietet Schutz gegen Minen, Beschuss mit Sturmgewehren
und Gasangriffe. Offensichtlich bereiten sich die Sicherheitsbehörden
auf bürgerkriegsähnliche Zustände vor.

Ein 6,9 Liter Dieselmotor mit 330 PS steckt unter der Haube des etwa
15 Tonnen schweren, allradangetriebenen Einsatzwagens. Der “Survivor R”
ist für “polizeiliche Lagen mit hohem Gefährdungspotenzial” ausgelegt,
etwa um Spezialkräfte zum Einsatzort zu bringen oder Personen aus einem
Gefahrenbereich zu evakuieren, heißt es bei Rheinmetall.

Worauf sich die Polizei vorbereitet ist offensichtlich. Denn solche schwer
gepanzerten Fahrzeuge werden für gewöhnlich nur in Kriegsgebieten eingesetzt.
Die Panzerung kann sogar Panzerminen mit zehn Kilo TNT-Sprengstoff standhalten,
ohne dass die Besatzung zu Schaden kommt.

Quelle : DPR Online