Die Revolution frisst ihre Kinder und Verräter: Bachmann, Festerling, Compact

 

von Hagen Ernst

Nichts ist so, wie es scheint! Ein Satz, der nicht nur bei den zwangsfinanzierten und staatsgetreuen Medien zutrifft, sondern vermehrt auch auf die (angeblich) kritischen Stimmen in der BRD. Denn die kritischen Bewegungen zerfleischen sich selbst, öffentlich.

Die Show begann bereits 2016:

Tiefster Osten, gern von der Ostpolitprominenz Dunkeldeutschland genannt:
Tanja Festerling, einst parteipolitisch aktiv, reihte sich in die PEGIDA-Bewegung ein und konnte dort Erfolge feiern. Bei der Wahl zum Oberbürgermeister erstritt sie weit mehr, als ein Achtungserfolg. Doch bald war die Bürgerrechtsehe mit Bachmann gestört. Was der eine wollte, wollte sie nicht, was die andere wollte, wollte er nicht. Trotzdem baute man auf tausende Mitstreiter, die am Montag spazieren gingen. Doch auch diese wurden unruhig. Nach Medienberichten extremisierten sich Rentner, Eltern, Kinder. Aus kritische Bürger wurden wahlweise Lachnummern oder Neonazis.

Eine schützende Hand wurde vergebens erwartet, doch die die genau hinsahen wunderten sich: Pegida wurde staatlich nicht gestoppt, Bachmanns Idee erhielt; wie einst die AfD; Sendezeiten. Und Bachmann selbst erhielt von den Gerichten eher gesittene Strafen, anders als so mancher aktiver Kämpfer für Freiheit.

Szenenwechsel; aber wir bleiben im Osten:
Wie der Staatsratsvorsitzende der DDR kam auch dieser Mann aus dem Westen: Jürgen Elsässer. Auch er wollte aus Deutschland einen anderen Staat machen. Der ehemalige Mann der linken Presse (konkret, Junge Welt) setzte sich für Friedensmahnwachen ein, zeichnete Putin und Russland im Weichbildverfahren und lies sich und seine Zeitschrift vernetzten. Dabei spielte es offenbar keine Rolle, dass im Compact Magazin auch Gehilfen der Stasi mitanpackten. Immerhin war Elsässer einst Frontmann des antideutschen Komplotts. Doch wenn man in Deutschland Geld verdienen kann, ist einem auch Deutschland lieb. Und so konnte man – Öffentlichkeitsbewußt – gegen Jutta Ditfurth stemmen. Eine Ökolinke im Frankfurter Raum, die das antideutsche Rollkommando im Westen anführt.

Endlich im Westen ankommend:
Das freiheitsliebende Blatt „Junge Freiheit“ engte sich immer weiter ein. Durch den Schulterschluss mit der AfD sicherte man sich Abonnenten, Leser und Mitstreiter. Freiheit, ist eben, immer die Freiheit der Geldgeber.

Da freut sich die Obrigkeit. Und die besorgten Bürger reiben sich auf: Zwischen Wahrheit, Information und schliesslich der eigenen Überzeugung:

Mario Rönsch, ehemaliger Bewerber der Compact erklärt das Gebaren der Elsässer Zeitschrift auf Anonymousenews und wirft den Machern des Magazins Betrug vor:

Ein weiterer Aspekt, der den gutgläubigen Lesern unbekannt sein dürfte, sind sogenannte Scheinautoren. Das COMPACT-Magazin nutzt massenhaft Pseudonyme und frei erfundene Autoren-Biografien von Personen, die es im wirklichen Leben gar nicht gibt. So schreibt Jürgen Elsässer nicht nur unter seinem Klarnamen, sondern auch als „Federico Bischoff“, einem Autor, der angeblich im schweizerischen Tessin lebt. COMPACT-Verleger Kai Homilius tritt online und im Heft unter dem Namen Karel Meissner, einem angeblichen IT-Fachmann aus Birmingham, in Erscheinung. Michael Richter, Paula Varga, Max Kowalsky, Valentina Schacht. Alles Namen von Personen, die nicht existenten. Ich könnte diese Liste noch um gut um 20 weitere Pseudonyme ergänzen. [….]
Interessant dürfte auch die Tatsache sein, dass COMPACT mit Martin Müller-Mertens, dem Chef vom Dienst, einen ehemaligen informellen STASI-Mitarbeiter und mit Peter Feist sogar den Neffen von Erich und Margot Honecker, auf der Gehaltsliste stehen hat. Da könnte man auch Anetta Kahane von Amadeu Antonio Stiftung einstellen.

Auch die Zusammenarbeit zwischen Elsässer und der Pegida, Herrn Bachmann, zeigt Rönsch in einem anderen Licht auf:

Kurz und bündig: Taktisch nachvollziehbar, aber verlogen! In der COMPACT-Ausgabe im Dezember 2010 schreibt Elsässer noch: Wer den Islam als unser Hauptproblem sehe, begebe sich auf eine „glitschige Rutschbahn“, die ihn in „die weltweite Front gegen den Islam führe“. Wie diese Aussage mit PEGIDA (Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes) zusammenpasst bleibt in diesem Kontext genauso schleierhaft wie die linksradikale Gruppierung der Antideutschen, die Jürgen Elsässer Anfang der 90er nicht nur ideologisch begleitete, sondern maßgeblich mitbegründete. Aber um die Frage vollumfänglich zu beantworten, muss man eigentlich weiter ausholen. Wir schreiben das Jahr 2017. Die Montagsdemos, die Elsässer mit niederen Absichten missbrauchte, um sein Magazin zu vermarkten existieren schon lange nicht mehr. Die Facebookseite von Anonymous mit über 2 Millionen Nutzern, die COMPACT zu zehntausenden neuen Abonnenten verhalf, ebenso wenig. Als öffentliche Plattform bleibt dem COMPACT-Camelon also nur noch die PEGIDA-Bewegung von Lutz Bachmann. Ich finde das belustigend. […]
[Später] fertige COMPACT-Chef Jürgen Elsässer im Nachgang ein Dossier über Bachmann an, dass zum internen Gebrauch in Redaktionskreisen verteilt wurde. Das Dossier brandmarkte Lutz Bachmann im Tenor richtigerweise als V-Mann und PEGIDA als gesteuerte Opposition. Dass man jetzt dennoch den Schulterschluss mit Bachmann vollzogen hat, verdeutlicht die notorische Verlogenheit, die COMPACT an den Tag legt, wenn es um geschäftliche Interessen geht. Da wird die eigene Glaubwürdigkeit kurzerhand dem Profit geopfert. […]

Ich hätte damit kein Problem, wenn sich beide öffentlich auch dazu bekennen würden, dass sie mit ihrer Tätigkeit primär den geopolitischen Zielen Israels dienen und erst sekundär den Interessen der deutschen Bevölkerung. Entgegen der landläufigen Meinung vertrete ich nicht die Ansicht, dass Israel ein geopolitisches Interesse daran hat, Europa mit Millionen von kriminellen Migranten zu fluten. Die tatsächlichen Initiatoren und Profiteure der vorsätzlich herbei geführten Massenmigration sind im anglo-amerikanischen Raum und in der Obama-Administration zu suchen. Damit würde sich die faschistische Regierung von Benjamin Netanjahu auch keinen Gefallen tun. Mit der vollständigen Islamisierung Europas würde man den zweitwichtigsten Verbündeten nach den USA verlieren. Also unterstützt man die sogenannten patriotischen Bewegungen in Europa. Der israelische Staat finanziert nicht nur den Front National von Marine Le Pen, große Teile der österreichischen FPÖ und der deutschen AfD, sondern auch Graswurzelbewegungen wie die Identitären und eben PEGIDA.

Besonders deutlich wird das, wenn man sich den publizistischen Arm von PEGIDA und Lutz Bachmann anschaut. Die Internetseite pi-news.net verantworten mit Michael Stürzenberger und Ester Seitz von zwei bekennende Zionisten. Man macht bei PI-News auch keinen Hehl daraus, dass man sich durch israelisches Geld finanziert. Mehr noch: Man organisiert mittlerweile sogar Leserreisen ins gelobte Land. Lutz Bachmann spricht bei PEGIDA immer davon, dass man das „christlich-jüdische Abendland“ erhalten müsse. Ein weiterer Hinweis auf die Israel-Connection, der nun auch Elsässer und COMPACT angehören. Der niederländische Politiker Geert Wilders ist mit einer Jüdin verheiratet und pflegt über seine Ehefrau beste Kontakte zum israelischen Geheimdienst Mossad. Das ist keine Behauptung die ich aufstelle, sondern kann jeder mit einigen Mausklicks auf Mainstream-Seiten im Internet nachlesen. Dass sich Wilders zu einer Zeit als Redner nach Dresden „verirrt“ hat, als PEGIDA noch in den Kinderschuhen steckte, war genauso wenig Zufall, wie die COMPACT-Heftvorstellungen per Video, die der israelische Publizist Michael Stürzenberger neuerdings gemeinsam mit Jürgen Elsässer abhält. Bevor Elsässer COMPACT gründete schrieb dieser im Übrigen als leitender Redakteur für die „Jüdische Allgemeine“, dem Propagandaorgan des Zentralrats der Juden in Deutschland. Elsässer war auch in leitender Position bei der sozialistischen Tageszeitung „Neues Deutschland“ beschäftigt. Die Zeitung gab es bereits zur DDR-Zeiten und war der STASI und dem SED-Politbüro unterstellt. Bis zu seinem Rauswurf im Jahr 2008 hetzte Jürgen Elsässer dort gegen alles und jeden was auch nur im Ansatz Patriotismus vermuten ließe. Also genau gegen das Klientel, für das er heute vorgibt zu stehen. Die Zeitung „Neues Deutschland“ und der spätere COMPACT-Gründer trennten sich nur, weil das Blatt dem bekennenden Stalinisten Jürgen Elsässer nicht mehr linksradikal genug war.

Diese Vorwürfe – und weitere – sind hier nachzulesen. Und auch, dass es so manchem kritischen Blatt mehr um Geld als um Aufklärung geht. Zahlen, von denen wir an dieser Stelle kurz träumen dürfen (Lieber Herr Rönsch, melden Sie sich doch bitte einmal bei uns)

Ich möchte ganz deutlich betonen, dass auch in der alternativen Medienszene eine Menge Geld umgesetzt wird. Ich habe allein durch die Abo-Vermittlungen für COMPACT über 100.000 Euro verdient. Die COMPACT-Gesellschafter Jürgen Elsässer, Kai Homilius und Jörgen-Arne Fischer-van Diepenbrock haben es in den vergangenen zwei Jahren sehr gut verstanden, unter allen namhaften alternativen Medien große Abhängigkeiten zu schaffen. Das funktioniert bildlich gesprochen nach dem Motto:

„Ich schreib für dich, du schreibst für mich. Ich verlinke deine Seite, du verlinkst meine Seite. Ich spreche auf deiner Konferenz, du sprichst auf meiner Konferenz. Wir alle verdienen viel Geld und tun uns untereinander nichts Böses!“

Und genau das ist der Punkt, der alternativen Medien irgendwann das Genick brechen wird, sollte da nicht schleunigst ein Umdenken stattfinden. Die Aufgabe von Medien und Blogs, die dem Mainstream mit ihrer publizistischen Arbeit entgegenstehen, ist es nicht nur über Missstände und Unwahrheiten aufzuklären. Sie haben haben vor allem die Pflicht, sich gegenseitig zu kontrollieren und bei Bedarf auch einzugreifen. Bleibt diese Kontrolle aus, haben wir irgendwann die selbe Situation wie im korrupten Mainstream. Einige wenige alternative Oligopolisten teilen sich den Kuchen und hacken sich untereinander kein Auge aus. Ich möchte jetzt keine Namen nennen. Aber alle großen alternativen Medien, die über entsprechende Reichweite verfügen, sind über den Fall COMPACT bestens informiert. Unter der Hand ernte ich für meine deutlichen Worte und mein Vorgehen viel Zustimmung. Doch keines dieser alternativen Medien traut sich dem Beispiel von anonymousnews.ru zu folgen. Ich halte diese Entwicklung für bedenklich und sehr gefährlich.

Wer nun glaubt, dass dies alles war, sieht sich getäuscht. Trotz der Vorwürfe, wie V-Mann Elsässer, V-Mann Bachmann; der öffentlich gestellten (ehemaligen) (Stasi)Tätigkeiten – und des großen Reibachs geht es weiter. Wie immer, wenn Geld mehr bedeutet, als der gesellschaftspolitische Anstrich:

AN berichtet:

Unter dem Titel „Warnung vor Migrantenschreck“ und „Anonymousnews: Ein Irrer läuft Amok“ tischt das vom Verfassungsschuz korrumpierte COMPACT-Magazin seinen übrig gebliebenen Lesern die nächste hanebüchene Geschichte auf. Darin wird der Bürgerrechtler Mario Rönsch, den COMPACT-Geschäftsführer Kai Homilius im Mai letzten Jahres, in einem mittlerweile gelöschten Interview, noch als „integren, umtriebigen, agilen und zuverlässigen Menschen“ beschrieb, in bester Mainstream-Manier kriminalisiert und als Betreiber hinter dem nützlichen Internetangebot migrantenschreck.ru genannt. Dass COMPACT und Jürgen Elsässer anfänglich sogar selbst an Migrantenschreck beteiligt waren und tatkräftig dabei halfen die Seite online zu stellen, verschweigt das selbsternannte „Magazin für Souveränität“ seinen Lesern und Abonnenten allerdings.

und stellt E-Mails öffentlich.

Wer diese Veröffentlichungen liest, näht unweigerlich einen Trauerflor. Es scheint in Deutschland, vielleicht abgesehen von der Jungen Welt (Marxistische Tageszeitung) und dem Preussischen Anzeiger wirklich keine freie Presse, keine freie Zeitung, kein freies Magazin mehr zu geben.

Alle korrupt oder nur geldgeil? Das müssen unsere Leser selbst entscheiden.  Der Verlierer ist der Leser, der kritische Beobachter, der Hoffende – kurz: das Volk.

Quelle und Kommentare hier:

Prof. Hörmann (Deutsche Mitte) wirbt für Betrugssystem We’Re-Bank

 

Gedanken zur Zeit

Veröffentlicht am 07.01.2017

Da müssen die DM-Jünger nun ganz tapfer sein. Der „finanzpolitische Sprecher“ der Fakepartei „Deutsche Mitte“ propagierte im Januar 2016 das Betrugssystem „We’Re-Bank“.
Tausende Leute fielen auf diesen Schwindel herein und verloren Geld an den Briten „Peter of England“, der den Gläubigen wertlose Schecks übersandte, mit denen sie angeblich (aufgrund des sog. „Common Law“ in Verbindung mit einem „Jalta-II-Abkommen“) ihre öffentlichen Schulden und Forderungen begleichen konnten.
Wer nicht völlig naiv ist, muss erkennen, dass es sich sowohl bei der „We’Re-Bank“, als auch bei der „Deutschen Mitte“ um ein Betrugssystem mit Sektencharakter handelt.
Höchste Vorsicht ist geboten und die „Deutsche Mitte“ abzulehnen, auch wenn sich so manches evtl. richtig „gut“ anhört. Die Mitgliedschaft in dieser Partei dient meines Erachtens einzig und allein der Generierung von Geld. Wo dieses landet, dürfte klar sein.
Mehr zur We’re-Bank hier: https://www.youtube.com/watch?v=n1JU4…
Quelle : https://www.youtube.com/watch?v=PYpBc…
Facebook: http://www.facebook.com/gedankenzurzeit
Unterstützung: http://www.paypal.me/gedankenzurzeit

Destruktion Deutschlands ..

 

Ein Bereich der Zersetzung der Gesellschaft ist ein Bereich
der Oposition, welcher dur Fehlinformationen zweierlei Recht
durchsetzen möchte und so beiträgt zur Spaltung der Gemeinschaft.

JOKER, DER NAZARENER- Teil 1

 

Published on Dec 16, 2016

Schulz‘ Filme auf Metapedia: http://de.metapedia.org/wiki/Schulz,_…
Skype von TTA: Resurrector21

JOKER, DER NAZARENER – Teil 2

 

 

JOKER, DER NAZARENER – Teil 3

 

 

JOKER, DER NAZARENER – Teil 4

 

 

JOKER, DER NAZARENER – Teil 5

 

 

JOKER, DER NAZARENER – Teil 6

 

 

 

Warum wir uns keinen „Guten Rutsch“ wünschen

von http://www.der-dritte-weg.info

 

Es ist mittlerweile schon zur Gewohnheit geworden, dass man seinen Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten einen “guten Rutsch”, zwischen den Jahren, wünscht! Manch Einer glaubte vielleicht, dass ein guter Rutsch etwas mit der Jahreszeit Winter, in der es glatt und kalt ist, zu tun hat. Weit gefehlt! Was die Meisten nicht wissen ist, dass der “gute Rutsch” aus dem jüdischen stammt und nichts mit dem deutschen Kulturwesen zu tun hat! Es ist beschämend, dass wir Deutschen dies als “Glückwunsch” benutzen. Auch in volkstreuen Kreisen wird dies durch Unwissenheit viel zu oft verwendet. Dies möchten wir beenden!

Woher stammt der “Gute Rutsch” nun?

Die Welt schreibt am 1.1.2012 hierzu: „Das jüdische Neujahr heißt Rosch ha Schanah, wörtlich übersetzt „Kopf des Jahres„. Auf Jiddisch wünscht man sich in der Zeit vor und nach dem Feiertag „a git Rosch“ (einen guten Kopf). Man kann davon ausgehen, dass der „gute Rutsch“ aus einem weitläufig missverstandenen „git Rosch“ entstand.

Der erste Jahrestag im jüdischen Kalender ist der “Rosh ha-Shana”. Im Jüdischen und später auch im Deutschen verwandelte sich “Rosh” allmählich in “Rutsch”, was heute missverstanden wird. Mit dem jüdischen Neujahrsfest wird eine Zeit der Reue und Umkehr eingeleitet, die am Yom Kippur, dem Versöhnungstag, endet. Während eine Vielzahl jüdischer Feiertage ihren Ursprung aus historischen Ereignissen haben, sind “Rosh ha-Shana” und “Yom Kippur” religiöse Feste.

Nach der Tradition wird am Rosh ha-Shana (=Beginn des Jahres) das Buch des Lebens aufgeschlagen und ein Urteil über den Lebenswandel der Menschen geschrieben. Die darauf folgenden zehn Tage dienen der Reue, Umkehr und Versöhnung. Streitigkeiten und Unfrieden sollen beseitigt und schlechte Gedanken bereut werden. Der “Yom Kippur”, ist das höchste religiöse Fest im Judentum. An ihm wird das Urteil besiegelt und das Buch geschlossen. Als Erkennungsmerkmal dieser “heilgen, jüdischen Zeit”, werden während dieser Dauer die Synagogen in weißer Farbe gehalten. Am Tag des “Yom Kippur” wird aus dem Buch Jona gelesen: “Der Prophet Jona sprach vor den Bewohnern der Stadt Ninive vom göttlichen Strafgericht. Die Menschen bereuten ihre Sünden und wurden gerettet.”

Was bedeutet dies nun für uns?

Wer an Silvester einen guten Rutsch wünscht, wünscht dem Anderen nichts anderes, als einen guten, reuevollen und jüdischen Jahresbeginn. Dies entspricht weder unserem Kulturkreis noch unserem Brauchtum. Daher wünschen wir allen aufrechten Deutschen einen guten Start ins Kampfjahr 2017.

http://www.der-dritte-weg.info/index.php/menue/1/thema/69/id/6980/akat/1/infotext/Warum_wir_uns_keinen_Guten_Rutsch_wuenschen/Politik_Gesellschaft_und_Wirtschaft.html

GEZ – Es reicht ! – Jetzt klagt Heiko Schrang + Wichtige Antragsformulare

rundfunkbeitrag-abmelden-768x403Angeschossene Raubtiere sind besonders gefährlich, heißt es. ARD und ZDF agieren momentan
wie ein tödlich verwundeter Tiger, der in seiner Panik immer wilder um sich schlägt.

Grund dafür ist die rasant wachsende Bewegung der Beitragsverweigerer, die
ihre Zahlungen eingestellt haben. Wie lange können die öffentlich-rechtlichen
Zwangssender dem noch entgegenhalten?

Bereits jetzt schon verweigern 4,9 Million couragierte Bürger die Zahlungen an die
Landesrundfunkanstalten. Die Welle schwappt jetzt auch auf Prominente über. Jüngstes
Beispiel ist der Journalist Henryk M. Broder, der nach der Sendung „Anne Will“ in einem
Interview sagte:

„Schon lange habe ich mich über ARD und ZDF geärgert und trotzdem meinen Rundfunkbeitrag
bezahlt. Doch damit ist jetzt Schluss. Über Folter und Ehrenmorde gibt es nichts zu
diskutieren, Frau Will!“

Auch unter den Parteien gibt es inzwischen Widerstand. So verkündete die AfD via Livestream
den Rundfunkbeitrag ganz abschaffen zu wollen. Selbst das Heute-Journal kam nicht drum herum,
diese Meldung zu bringen.

Trotz des großen Widerstand glauben ARD und ZDF, dass dies alles keine Auswirkungen auf ihr
Selbstbereicherungssystem hat. Mehr noch: Der „Selbstbedienungsladen mit angeschlossenem
Fernsehstudio“ kennt in seiner Geldgier keine Grenzen. Man kann es kaum glauben, unverfroren
spricht man jetzt sogar von Beitragserhöhungen.

Das ist auch kein Wunder, denn wegen der drohenden Pensionsbombe und einer derzeitigen
Unterdeckung in der Pensionskasse von 2,1 Milliarden Euro laut KEF-Bericht, soll der
Rundfunkbeitrag 2021 auf 18,28 Euro und im Jahr 2025 auf 19,59 Euro erhöht werden.

Dies und noch mehr wurde bereits im Skandalbuch „Die GEZ-Lüge“ prophezeit.

Der angeschossene GEZ-Tiger zieht derzeit alle Register. So wird vermehrt mit Kontopfändung
und anderen Zwangsmaßnahmen gedroht. Darüber hinaus werden bei Kontopfändungen zum Beispiel
einfach mehrere hundert Euro dazu erfunden, um sich von den Konten der Betroffenen zu bedienen:

Siehe Bild:

pfaendungsverfuegung_ausgeschnitten-768x732

GEZ : Immer mehr verweigern die Zwangsabgabe

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Macht Steuert Wissen

Wer sind denn hier die Reichsbürger ?

 

Nachdem der Begriff „Reichsbürger“ derzeit durch die Medien geistert,
klärt Matthias Weidner im Gespräch mit Jo Conrad die Verdrehung der
Begriffe und die Zusammenhänge von gültigem Recht und tatsächlicher
Staatsangehörigkeit mit den damit verbundenen Rechten.

Wie die NWO Uns versklavt I: Falsche US-Verfassung 1871

by Anders

Emandell-housedward Mandell House war jüdischer Rothschild-Agent und Jesuit, Berater von Präs. Woodrow Wilson. Er überredete ihn, die USA in den 1. Weltkrieg eintreten zu lassen, und er schrieb den Friedensvertrag von Versailles – ohne deutsche Beteiligung, um sicherzustellen, dass der 2. Weltkrieg folgen würde.

Mandell House erklärte in einem privaten Treffen mit Woodrow Wilson (Präsident 1913 – 1921): “Jeder Amerikaner wird gezwungen sein, sich anzumelden oder zu erleiden, (nicht) arbeiten und seinen Lebensunterhalt verdienen zu können. Amerikaner, durch unbewußte oder bewußte Lieferung der Konnossements (Geburtsurkunde) an uns wird bankrott und insolvent gemacht, gesichert durch seine Verpflichtungen.
Sie werden ihrer Rechte entblößt und einen kommerziellen Wert erhalten, der uns einen Gewinn bringt und sie werden nicht klüger werden, denn nicht ein Mann in einer Million könnte jemals unsere Pläne durchschauen, und  wenn durch Zufall einer oder zwei  es herausfinden sollten, haben wir in unserem Arsenal plausible Dementis.

Dies wird uns unweigerlich riesige Gewinne über unsere wildesten Erwartungen hinaus ernten und jedem Amerikaner zum Beiträger zu diesem Betrug machen, den wir “Sozialversicherung” nennen werden. Ohne es zu merken, wird jeder Amerikaner unwissentlich unser Diener sein, wenn auch mit Bedauern. Die Menschen werden hilflos und ohne Hoffnung auf ihre Erlösung sein, und wir werden das hohe (Präsidenten-)Amt  unseres Schein-Konzerns (USA) einsetzen, um diese Handlung gegen Amerika zu schüren.” (Constitution Club).

Was Mandell nicht vorausgesehen hatte, war, dass die Menschen nicht nur ohne Hoffnung auf Erlösung hoffnungslos werden würden: Sie bekämpfen jeden Versuch der Erlösung aus ihrer zunehmenden Knechtschaft.
Hier sind linke Sturmtruppen in Kopenhagen, die gegen Pegidas Demonstration gegen die Islamisierung Dänemarks Krawalle machten – wie gewohnt sind sie gewalttätig. 11 wurden festgenommen.

 

 

Mandell House war dabei, das  Council on Foreign Relations zu stiften, einen Zweig des Chatham House von Rothschild-Milner Tafelrunde, um damit die US zu regieren. Ausserdem wusste er, die US -Verfassung von 1776 war durch die falsche Verfassung für Washington D.C. von  1871 ersetzt worden.

false-us-_constitution_1871_ Serendipity: Welche Freiheit nicht von uns gestohlen worden ist, haben wir bereitwillig durch unser Schweigen und Ignoranz übergeben

Das Datum ist 21. Februar 1871 und der 41. Kongress ist in der Sitzung. Ich verweise Sie auf die “Akte des 41.en Kongresses”, Abschnitt 34, Session III, Kapitel 61 und 62. An diesem Tag in der Geschichte unserer Nation verabschiedete der Kongress ein Gesetz mit dem Titel: “Ein Gesetz, District of Columbia. ” Dies ist auch als der “Act of 1871 “bekannt

Er bedeutet, dass der Kongress, obwohl unter keiner verfassungsmäßigen Autorität, dabei eine separate Form der Regierung für den District of Columbia (Washington) erstellte.
Unsere Nation war im Wesentlichen bankrott – geschwächt und finanziell erschöpft nach dem Bürgerkrieg. Der Bürgerkrieg selbst war nichts weiter als eine berechnete “Front”, ziemlich fantasievolle Beinarbeit für korporative internationale Hinterstuben-Banker, die auf die Gewinnung eines Würgegriffs um den Hals (und die Kassen) Amerikas hofften.

Der Kongress sah ein, dass unser Land in finanziellen Schwierigkeiten war, so er schloss einen Deal mit den internationalen Bankern ab (damals -und heute- hatten die Rothschilds von London ihre Finger in jedem Kuchen),  wobei sie bei diesen Banken Kredite aufnahmen (explodierte nach dem FED-Gesetz 1913 (ausgearbeitet von Mandell House) bis hin zum drohenden Staatsbankrott heute).

Im Wesentlichen bildete dieses Gesetz von 1871 das Unternehmen/Corporation, das als die Vereinigten Staaten bekannt ist. Diese Körperschaft, im Besitz von ausländischen Interessen, rückte geradewegs ein und verschob die ursprüngliche “organische” Version der Verfassung in eine staubige Ecke.

Die Art der Regierung, die SIE schufen, war ein Unternehmen/C0rporation. Die neue, veränderte Verfassung dient als Verfassung der Corporation, und nicht als Amerikas Verfassung. Sie dient nur der Corporation. Sie tut nichts Gutes für Sie oder mich – und sie funktioniert außerhalb der ursprünglichen Verfassung.
Anstelle der absoluten Rechte, die unter der “organischen” Verfassung garantiert wurden, haben wir nun “relative” Rechte oder Privilegien.
Also, der Kongreß verübte VERRAT an den Menschen.

Regierung in diesen Zeiten unterliegt nicht der Zustimmung der Regierten. Vielmehr unterliegen die Regierten der Laune und Gier der Korporation, die ihre Tentakel jenseits des zehn Meilen-Quadrat-Grundstückes, das als der District of Columbia bekannt ist, gestreckt hat.
Uns wurde nicht mitgeteilt, dass wir an ausländische Interessen ausverkauft wurden und die vom Kongress bei den internationalen Bankiers aufgenommenen Schulden zu bedienen haben

Sie müssen erkennen, dass das internationales Privatrecht nur im Bezirk Columbia und nicht in den anderen Staaten der Union anwendbar ist. Die verschiedenen Waffen der Corporation sind als “Ministerien” wie das Justiz- und Finanzministerium bekannt. Der Kongress ist sich dieser Täuschung bewusst. Er muss darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Mitglieder des Kongresses nicht für Sie und mich arbeiten. Vielmehr arbeiten sie für die Corporation, die  als die VEREINIGTEN STAATEN bekannt ist.
Und Sie sollten wissen, dass jedes einzelne Komitee oder Unterausschuss, der außerhalb des District of Columbia fungiert, gegen das Gesetz verstößt. 

Dies bedeutet, dass Sie im Besitz des Unternehmens/der Corporation von der Geburt bis zum Tod sind.
Das Unternehmen UNITED STATES besitzt auch das Eigentum, allen Vermögenswerte, Ihre Immobilie, und sogar Ihre Kinder.
Unser Schweigen wurde als unsere Zustimmung ausgelegt, Rückzahler von Schulden zu werden, die wir nicht aufgenommen haben.

Kommentar
Nun hblack-pope-adolfo-nicolasat genau die gleiche Entwick-lung in Europa stattgefun-den: Die EU verabschie-det globalisti-sche Gesetz-gebung, während sie die nationalen Rechtsvor-schriften beiseite schiebt. Die EU ist ein Produkt von Mandell Houses / Rothschilds Council on Foreign Relations, das von Jesuiten wie Mandell House dominiert wird, d. h. Die Soldaten des Vatikans. Papst Franziskus ist ein Erz-Jesuit, Vertreter eines zerstörerischen Ordens, dessen Führer Franziskus´ und Rothschilds Meister, der schwarze Jesuiten-Papst, Adolpho Nicolas (oben) ist. Er ist der wahre Anführer der satanischen NWO – predigt materielle Lügen und leugnet Christus – verehrt  den Satan, der als Oberhaupt der katholischen Kirche ernannt ist. Auch Papst Benedikt XVI bekennt sich zur NWO.

Über die TIP, CETA und TISA fördert das Council on Foreign Relations die vollständige Übernahme der EU, die von den Jesuiten dominiert wird (u.a. ist Kommissionspräsident Jean Claude Juncker Jesuit).
Dies bedeutet, dass Sie auch nur ein Unternehmensgegenstand/Sklave der Eine-Welt-Corporation Ltd. des Geschäftsführers des Vatikans sind: der Rothschild City of London.
Aber die Völker wachen auf: Eine Reaktion gegen die Illuminaten / Freimaurer fegt über die Welt. DAS IST ABER TEIL DES ILLUMINATEN-PLANS: ORDEN AUS DEM CHAOS ZU SCHAFFEN, DEN SIE SELBST INS LEBEN RUFEN.

 

 

In an upcoming pos, I shall describeg how the repesentatives of the Council on Foreign Relations, US´invisible government, treats its assets: German officials and German firms

 

http://new.euro-med.dk/