Ströbele vermutet US-Geheimdienste hinter den Anis-Amri-Aktenfälschungen des LKA Berlin

NSU LEAKS

Ströbele ist das dienstaelteste Mitglied im Geheimdienste-Kontrollgremium des Bundestages, ein RAF-Insider, er kennt den NSU, er kennt die Oktoberfestbombe, er ist gewissermassen ein Terrorismusexperte unter den unwissenden Abgeordneten im Reichstag. Und bald Pensionaer.

Vorher sorgt Ströbele aber noch einmal fuer Aufregung, siehe den Blogtitel.

Worum geht es? Um das Nichtverhaften und das Nichtabschieben des mutmasslichen Berliner LKW-Terroristen Amri:

Weder NRW noch Bund wollen LKW-Terrormoslem angeworben haben

Mit gut dreiwoechiger Verzoegerung geht die Berliner Terror-Groteske weiter. Bereits am 23.12.2016 waren die V-Leute in der ARD das Thema gewesen:

Terrorist Amri mit V-Mann-Begleitdienst, oder selber V-Mann?

Rücktritte gab es keine, aber am 14.01.2017  ein Dementi des BMI: Der Terrorist sei kein Informant oder V-Mann von Bundesbehoerden gewesen.

Man stellte dann recht schnell fest, dass die Akte Amri im LKA Berlin nachtraeglich geaendert worden war, rueckdatierte Korrekturen gefunden wurden, man muss sich das wohl aehnlich vorstellen wie bei den Beamten vom BLKA in…

Ursprünglichen Post anzeigen 538 weitere Wörter

„Nutte“ gegen „Neger“

 

Araber mit Goldzahn versucht Mädchen zu vergewaltigen | Hodentritt in Heilbronn

Auf dem Bolzplatz packte sie der Wirtschaftsflüchtling, drückte sie gegen den Zaun und verletzte das Mädchen, doch sie wusste sich resolut zu helfen!

Im Bolzplatz am Heilbronner Silcherplatz saß am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, eine 17-Jährige. Plötzlich kam ein Unbekannter zu ihr und sprach sie an. Als sie abwehrend reagierte, habe er sie am Arm gepackt und gegen den Zaun gedrückt, erzählte die Jugendliche der Polizei. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Resolut trat sie ihrem Gegenüber in den Unterleib, konnte sich befreien und weglaufen.

Weiter hier

http://www.truth24.net/araber-mit-goldzahn-versucht-maedchen-zu-vergewaltigen-hodentritt-in-heilbronn/

 

Mann ersticht seine Frau – und kassiert ihre Witwenrente

Frauen-Killer ist sich keiner Schuld bewuss. Jetzt will Hakim F. auch noch eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung

München – Hakim F. (33) erstach 2012 im Westend seine Frau († 29) – dafür kassiert er ihre Witwenrente! Jetzt fordert auch noch eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung.

Mit 13 Jahren kam Hakim F. aus Burundi (Ostafrika) nach Deutschland, wurde als Asylberechtigter anerkannt.

Er vergewaltigte mehrere Frauen, kam 2004 für fast drei Jahre in Haft. Im gleichen Jahr bekam das spätere Opfer Miriam F. ein Kind von ihm. Das Paar heiratete im Knast. 2005 wurde Hakim F. ausgewiesen. Wegen des Kindes durfte er bleiben – „aus humanitären Gründen“.

Weiter  hier

http://www.truth24.net/mann-ersticht-seine-frau-und-kassiert-ihre-witwenrente/

Nach Überfall auf 17-Jährigen: Polizei sucht mit Phantombild nach Täter

Drei junge Männer schlagen an einem Abend im April offenbar unvermittelt auf einen Jugendlichen ein. Die Polizei sucht nun mit einem Phantombild nach einem mutmaßlichen Täter.

Böblingen – Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach den noch unbekannten Tätern, die am 21. April 2017 in der Spitzholzstraße in Sindelfingen (Kreis Böblingen) einen 17-Jährigen überfallen hatten.

Laut Polizei wartete der Jugendliche auf der Bank einer Bushaltestelle. Gegen 17:50 Uhr gingen drei fremde junge Männer auf ihn zu. Einer versetzte ihm unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Sie zogen ihn von der Bank und hielten ihn fest, worauf der Schläger seinen Geldbeutel mit einer geringen Menge Bargeld und verschiedenen Ausweisen klaute.

Weiter hier

http://www.truth24.net/nach-ueberfall-auf-17-jaehrigen-polizei-sucht-mit-phantombild-nach-taeter/

 

Großfamilie vor Gericht: „So spricht man nicht mit meinem Vater“

Ein Vater und zwei seiner Söhne sollen acht Polizisten verprügelt haben – weil in ihrer Straße Strafzettel verteilt wurden. Einem Polizisten wird dabei die Augenhöhle mit einem Radmutterschlüssel zertrümmert.

ls am Samstag im November 2016 bei der Polizei in Düren nicht weit von Aachen der Notruf eingeht, klingt alles nach einem Routineeinsatz: Ein städtischer Mitarbeiter, der unterwegs ist und Knöllchen schreibt, wird bedroht. Wenn er sich noch mal in der Straße blicken lasse, würde er ihn umbringen, soll ihm ein 47-jähriger Anwohner gesagt haben.

Weiter hier

http://www.truth24.net/grossfamilie-vor-gericht-so-spricht-man-nicht-mit-meinem-vater/

 

Anmerkung:Das war eine ganz kleine Auswahl des heutigen Tages

Die 5 Phasen des Crashs und die Vorbereitung darauf

 

In diesem Video zeige ich euch eine sehr naive Vorstellung eines totalen
Zusammenbruchs. So kann es kommen, muß es aber nicht. Viel wichtiger ist
es die Zeichen dieser spannenden Zeit zu erkennen und Vorkehrungen zu
treffen. Hohe Arbeitslosigkeit, marode Banken, Neubürgerkrise, niedrigster
Schifffahrtsverkehr (BDIY), 100te Geschäftsschließungen in den VSA, der
nahe Osten brodelt, im Prinzip kann man sagen, daß die gesamte Welt
verschuldet ist und am Rand eines absoluten Finanz- und Wirtschaftsdesaster
steht.

Die Comex (Goldterminwarenbörse) ist fast leer, radikale Kräfte in ganz
Europa, politische Kampfverbände die auf den Straßen aufeinander los gehen
und wir stehen da wo wir 1923 in der Weimarer Republik schon standen.

Entweder wird unser Geld weginflationiert oder sie drücken schnell
den Kriegsknopf + Währungsreform. Wahrscheinlich kommt alles auf uns
zu. Nicht unterkriegen lassen und in die Puschen kommen was das
Vorbereiten angeht heißt die Devise.

Xavier Naidoo – Marionetten : Die Puppenspieler schlagen zurück

 

XAVIER NAIDOO – „MARIONETTEN“ – Musikalischer Gnadenstoss gegen Volksverräter


Ein absoluter Skandal, die Hetzkampane auf Xavier.

Ich komme mir vor wie in der DDR.. Wage es blos nicht
das System zu kritisieren sonst bist Du dran..

Das Wahrheitsministerium präsentiert: Hatespeech-Heiko oder das Buch der Bücher

ddbnews.wordpress.com

von Andy Würger

Liebe Leserinnen und Leser. Heute ist für mich der wichtigste Tag in der Literaturgeschichte, ja der Stern der Sterne ist aufgegangen. Vergesst endlich Goethe und Schiller. Was diese Leute schrieben, ist alles stümperhaftes Zeugs und obendrein auch noch rechts, oder so. Jetzt haben wir die hellste Kerze auf der Torte, einen neuen Gott am Literaturhimmel, den maaslos unterschätzten Wahrheitsminister HEIKO MAAS.

Bild: erwacheblog.wordpress.com

Wie uns aus gut informierter Quelle bekannt wurde, soll sich ein abgetakelter Buchhändler mit Vollrauschhintergrund um die Vermarktung des hirn- und maaslosen Machwerks kümmern. Noch hat kein denkender Mensch das Buch gekauft, aber Rezensionen über diesen Mist wurden schon Hunderte geschrieben und durch die maaslose Zensur- und Stasikahane wieder gelöscht. Ddbnews hat einige davon retten können und möchte diese hier vorstellen:

Das Buch von HM ist der ungewollte Offenbarungseid eines Politikers, mit dem man versteht, warum er bislang jede Wahl verloren hat. Dass er…

Ursprünglichen Post anzeigen 572 weitere Wörter

Terrorangst im Bundeskriminalamt: Muslime rufen dazu auf, Angela Merkel wegzubomben

 

Im Bundeskriminalamt herrscht Aufregung nach der Drohung von radikalen Muslimen, Terroranschläge auf den Flughafen Köln/Bonn und auch auf Angela Merkel zu verüben. Während ausländische Medien groß über die konkreten Anschlagsdrohungen berichten, sucht man Hinweise darauf in den deutschsprachigen Nachrichtensendungen bislang vergeblich. Nach Angaben des BKA werden derzeit in verschiedenen Internetportalen Fotos mit Aufrufen zu einem Angriff auf Ziele in Deutschland verbreitet.

Deutschsprachige muslimische Unterstützer des IS fordern demnach junge deutsche Muslime beispielsweise offen zu Anschlägen auf den Flughafen Köln/Bonn auf. »Was deine Brüder in Belgien schafften, schaffst du auch!«, heißt es dort.

Ein anderes Foto zeigt das Bundeskanzleramt in Berlin. Man sieht einen Panzer davor, das Kanzleramt brennt, ein muslimischer Massenmörder steht davor. Und auf dem Foto heißt es im Bildtext: »Deutschland ist ein Schlachtfeld.«

Unterdessen sorgt im Kanzleramt ein international verbreiteter Text des niederländischen Schriftstellers Leon de Winter für Unmut. Der 62 Jahre alte Mann beschreibt darin, dass junge Muslime den Westen hassen sowie überwiegend und dauerhaft auf Kosten der nichtmuslimischen Steuerzahler leben (»more dependent on the welfare state than the average citizen«), und er fragt, was wir Muslimen eigentlich angetan haben.

Seine Antwort: »Wir haben ihnen unsere Städte, unsere Häuser und unsere Geldbörsen geöffnet« (What did »we« do to »them«? We opened up our cities, our houses, our wallets). Und dafür töteten sie jetzt »unsere Söhne und Töchter«.

Weil der Text des intellektuellen Schriftstellers Leon de Winter auch in Deutschland viel Beachtung findet, ist man im Kanzleramt ratlos, wie man darauf reagieren soll.

Im Kanzleramt gilt derzeit wegen der muslimischen Terrordrohung die höchste Sicherheitsstufe. Doch Angela Merkel will auch weiterhin dafür eintreten, dass Deutschland ein Mekka für Zuwanderer aus der islamischen Welt sein wird. Nicht nur Leon de Winter kann das nicht mehr nachvollziehen.

http://www.anonymousnews.ru/2017/05/26/terrorangst-im-bundeskriminalamt-muslime-rufen-dazu-auf-angela-merkel-wegzubomben/

Merkels „verschwundene“ Doktorarbeit

das Erwachen der Valkyrjar

Julian Assange, so fürchtet die Systempresse, könnte alsbald in den

Systempresse

eingreifen und brisante Dokumente über die „Bundeskanzlerin“ veröffentlichen. Die als verschollen geltende Doktorarbeit von Merkel wird wohl nicht dabei sein, denn dazu ist im Netz einiges verfügbar.

Hier befindet sich ein derzeit funktionierender Download-Link.

Kurz vor den letzten Bundestagswahlen im September 2013 erschien diese Lobeshymne über das Machwerk im FOCUS.

2010 hielt der bekannte Informatiker Hadmut Danisch die Arbeit für verschwunden. Ein Jahr später bemerkte der Goldblogger, dass das Dokument wieder da ist. Und die Plagiatsjäger von Plagi Pedi und GuttenplagWiki hielten die Arbeit für sauber.

Wer sich mit wissenschaftlichem Sachverstand dennoch auf die Suche nach Lücken in der Matrix der Stasigenossin Merkel begeben will, findet das PDF beim Matrixhacker.  Erfolgsmeldungen mit Beleg veröffentlichen wir gerne an dieser Stelle – für ein angemessenes Kopfgeld reicht unsere Kriegskasse leider (noch) nicht aus.

Quelle: http://opposition24.com/merkels-verschwundene-doktorarbeit/311493

Gruß an die…

Ursprünglichen Post anzeigen 3 weitere Wörter

Resultat medialer Gehirnwäsche: Angeblich zweifeln 74 Prozent der Deutschen daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei ist!

 

Herzlichen Glückwunsch, liebe FAZ, liebe Umfrageinstitute, liebe Medien überhaupt. Mit Eurer manipulativen Dauerberieselung habt Ihr es geschafft, die Bürger wieder dahin zu manövrieren, wo Ihr sie nötig habt: In die linke Ecke.

Der Jubel bei der „FAZ“ ist ganz besonders groß:

„Vier Monate vor der Bundestagswahl ist die „Alternative für Deutschland“ (AfD) die Partei einer kleinen und isolierten Minderheit, deren Isolation in den vergangenen Jahren zugenommen hat. Das zeigt die jüngste Repräsentativumfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. So zweifeln 74 Prozent der Deutschen daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei sei. Vor zwei Jahren waren es erst 62 Prozent.

Gleichzeitig nimmt die Wahrnehmung der AfD als einer rechten Partei zu. In einer Skala, die von links nach rechts von Null bis 100 reicht, wurde für die AfD ein Wert von 82 ausgewiesen, vor zwei Jahren lag der Wert bei 73…“

Erika Steinbach schreibt dazu auf Facebook:

Daran haben die Medien und Parteien gründlich gearbeitet.
Der Fraktionsvorsitzende der CDU hat z.B. öffentlich damit geprahlt, dass er die Zusage zu einer Talkshow nur unter der Bedingung gegeben hat, dass die AFD nicht vertreten ist. Mit vom Verfassungsschutz beobachteten Vertretern der LINKEN oder GRÜNEN, die früher weder vor Gewalt noch Rechtsbrüchen zurückschreckten, hat er aber keinerlei Probleme.
Das eigentlich unfassbare ist, dass Sender sich auf solche Erpressungen einlassen!

Wird Zeit, dass die fett gefressenen Journalisten mal von ihrem Thron gestoßen werden, damit wieder frische Luft durch die Medienlandschaft weht.

http://www.journalistenwatch.com/2017/05/26/resultat-medialer-gehirnwaesche-angeblich-zweifeln-74-prozent-der-deutschen-daran-dass-die-afd-eine-normale-demokratische-partei-ist/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Terroranschlag mit Sprengstoff auf Leipziger AfD-Büro

Foto: AfD
So ähnlich wie in Chemnitz wurde jetzt auch das AfD-Büro in Leipzig angegriffen (Foto: AfD)

Auf das Bürgerbüro des AfD-Abgeordneten Wurlitzer in Leipzig-Grünau wurde in den heutigen Morgenstunden, gegen 2.30 Uhr, ein Sprengstoffanschlag verübt. Eine Scheibe aus Sicherheitsglas wurde zerstört, ebenso eine Büroinnentür. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei war erfolglos.

Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion und Sachsens Generalsekretär, Uwe Wurlitzer:

„Glücklicherweise wurde bei dem Anschlag niemand verletzt. Durch die Wucht der Detonation und herumfliegende Splitter hätte es Schwerverletzte geben können. Die Kripo vor Ort hat es als Sprengstoffanschlag klassifiziert. Die Wucht der Explosionen hat die Bilder von der Wand geworfen, Bürotechnik wurde beschädigt und durch herumfliegende Glassplitter wurde eine Innentür beschädigt. Einige Splitter haben die Tür zur Küche durchschlagen.

Diese erneute, hinterlistige Tat vermutlich linksextremistischer Verbrecher belegt, dass Leipzig unter Führung eines SPD-Oberbürgermeisters zu einem Biotop wurde, in dem linke Gewalt an beinahe allen Ecken und Enden der Stadt prächtig und brachial gedeiht.

Ich bin gespannt, ob die erneute Dimension linksextremistischen Handelns nunmehr geeignet ist, die Öffentlichkeit im gleichen Umfang zu informieren wie es beim ähnlich gelagerten Fall in Freital war, als Rechtsextremisten einen Sprengstoffanschlag verübten.

Die AfD und selbstverständlich auch ich betonen zum wiederholten Male, dass Gewalt kein Mittel der politischen Außeinandersetzung sein darf. Egal von welcher Seite sie begangen wird. Selbstverständlich lasse ich mich nicht einschüchtern und werde meine politische Arbeit nunmehr neu motiviert fortsetzen!“

http://www.journalistenwatch.com/2017/05/26/terroranschlag-mit-sprengstoff-auf-leipziger-afd-buero/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29