Rudolf Heß: Geboren am 26.04.1896

 

von: Trutzgauer-Bote.info

Wir gedenken eines der größten Söhne des deutschen Volkes

Rudolf_Hess_Gedenkstein

Was der Tod der Elf einmal bedeuten wird,
vermögen heute nur wenige zu ahnen –
noch weniger kann ich darüber schreiben.
Wir stehen mitten in einer großen Zeitenwende.
Was wir alle durchmachen sind ihre Geburtswehen.
Alles scheint negativ –
und einmal wird dann doch Neues und Großes
geboren werden
……”

RUDOLF HESS

rudolf_hess

Mehr hier

http://trutzgauer-bote.info/2017/04/26/rudolf-hess-geboren-am-26-04-1896/


Selten hat ein Verfasser uns Nachkriegskindern so tief in die deutsche Seele geschaut

von

Günter Eich war einer der letzten grossen deutschen DICHTER. Dieses prophetische Werk schrieb er 1953, „Als ALLE noch ganz, ganz, ganz fest schliefen“.

Wir, die Jugend, wußte nicht einmal, dass es einen riesigen, furchtbaren Krieg gegen das gesamte Deutsche Volk gegeben hatte – unsere Eltern haben geschwiegen. . . . und geschuftet und verdrängt: auf TEUFEL komm raus. Ud die Teufel sind in Scharen, in Legionen herausgekommen . . . . !! Aber niemand hat sie sehen wollen, niemand – ausser den letzten Dichtern die haben darüber geschrieben, aber niemand hat es lesen wollen . . . . Dann sind sie gestorben . . . .

Wir, die damalige Jugend, haben noch nicht einmal geahnt, dass das Land, der Staat, in dem wir aufwuchsen, gross wurden, der unsere Heimat sein sollte, dass dieser Staat gar nicht existierte, dass es eine besetzte, von Briten und Amis besetzte Militärdiktatur (!! das bestätigte neulich noch ein ungewisser Herr Obama) war. . . .

Hätten, ja hätten wir das damals in unserer Jugend gewußt, hätten unsere Eltern oder gar auch nur einer unserer „Lehrer“ uns dies gesagt, dass unsere Heimat dreigeteilt ist und dass in dem dritten Teil, Ostdeutschland, also Westpreussen, Ostpreussen, Pommern, Schlesien, Memelland usw. wir Deutschen vertrieben, massenvergewaltigt, massenweise ermordet, dahingeschlachtet von Polen, Tschechen und vor allem Russen und Amerikanern worden sind und nun in dieser urdeutschen Heimat die „anderen“, die Besatzer, die Illegalen, = die Polen alles besetzt, ausgeraubt und okkupiert hatten, dann wäre ein echter Ruck durch Deutschland gegangen, dann hätte sich die damals noch geistig wache, geistig und körperlich i n t a k t e deutsche Jugend wie ein Feuersturm, wie ein Gottesgericht und mit der Götter Hilfe & Kräften erhoben und all die Besatzer hinausgeworfen !!!!

Aber alle haben gearbeitet und geschwiegen was das Zeug hielt und haben so getan als gäbe es in einem total besetzen Land freie Wahlen, eigenständige Parteien oder gar eine für Deutschland arbeitende, freie Presse – OMG OMG -all diesen Schwindel haben wir, die damals noch wache, intakte, kräftige, urdeutsche Jugend vor dem leisen Einmarsch all der FREMDEN, die vermeintlich eingeschleust wurden, um bei uns zu arbeiten, die aber nur ein weiterer Schachzug der Teufel, der Amis waren, uns von innen her zu zerstören, nachdem die Zerstörung von aussen nicht 100% geklappt hatte.

150 oder wieviel Jahre hatten unsere Feinde veranschlagt (ihrem eigenen Tempo zufolge) würden wir Deutschen brauchen, um all dieZerstörung, zumindest die materielle, die die ungeheuerlichen Massen an englischen und später amerikanischen Bomben angerichtet haben : ein Kriegsverbrechen nach dem anderen begehend, denn es war per Internationalem Kriegs- und Völkerrecht absolut verboten, die Städte, die Zivilbevölkerung zu bombardieren.

Church-ill, der Megakriegsverbrecher, Church-ill, das jüd. indoktrinierte Ultramonster, Church-ill, der widerlichste satanischste aller Hochgradfreimaurer, dieses Zigarrenqualmende Monster aller Monster hat sich über alle Gesetze der Menschheit hinweggesetzt und unsere Städte eine nach der anderen zerbombt. Unsäglich lange hat Hitler gewartet, bis die ersten deutschen Bomben auf englische Städte als Vergeltung (!!!!) abgefeuert wurden. Die V1 und die V2 waren wohlgemerkt keine Angriffs-, sondern V = Vergeltungswaffen.

Ja, selbst nachdem man seitens der gekauften (!!!!) und meineidigen deutschen Politiker Deutschland, unsere Heimat, unser Vaterland zuerst mit Italienern, dann mit Türken geflutet hatte, selbst als man die deutsche Jugend mit amerikanischer Pop-Musik, geschrieben vom Tavistock-Institut in London City, angeblich erfunden von deren Gruppen „The Beatles“, „The Rolling Stones“ usw. usf. selbst als man damit von innen her und vor allem mit Hollywood das gesamte deutsche Wesen zernichtet (!!) und zersetzt und zerstört hatte, selbst da wachte Deutschland nicht auf – es ist in der Mehrheit, der Masse bis heute nicht aufgewacht und hat sogar akzeptiert, dass Mitteldeutschland zu Ostdeutschland wurde und das gesamte riesige Ostdeutschland einfach „gestrichen“ wurde.

Aber wartet: in unseren Herzen brodelt es, unsere Herzen sind entflammt in der Liebe zur WAHRHEIT, unsere Herzen zersetzten mit einem Schlag die Berge der amerikanischen, englischen, zionistischen, jüd. Lügen, sprengen die Lügen des Vatikan und werden in neueren, jüngeren Generationen wie der Phönix aus der Asche wieder auferstehen, denn die deutsche Volksseele und alle deutschen Einzelseelen sind unsterblich, absolut unsterblich und werden wenn nicht im Mutterland dann umso mehr überall in der Welt wiedergeboren werden und auferstehen und diese ganze Teufels- und Satansbrut der sogen. Alliierten dahin schicken, wo sie hergekommen sind, ins Reich der Archonten, ins Reich Satans, ins Reich der Seelenlosen und Herzlosen und Lieblosen, denn nichts in dieser Welt ist stärker, im positivsten Sinne gewaltiger, wunderbarer, herrlicher als die Macht & Kraft unserer göttlichen LIEBE.

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/04/26/selten-hat-ein-verfasser-uns-nachkriegskindern-so-tief-in-die-deutsche-seele-geschaut/

Der Samstagsfilm

Wolfskinder Ostpreußen, Sommer 1946: Die Mutter von Hans (14 Jahre) und dessen kleinem Bruder Fritzchen (9 Jahre) stirbt durch Hunger und Entbehrung. Im Sterben liegend fordert sie ihre Söhne auf, sich immer an ihre Herkunft und ihre Namen zu erinnern, und gemeinsam einen Bauernhof in Litauen zu finden, auf dem sie als Familie bereits einmal […]

über Der Samstagsfilm — das Erwachen der Valkyrjar

Deutsche Zwangsarbeiter – Verdrängte Tatsachen

TheSARGON87

Veröffentlicht am 12.03.2017

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=OAyKa…
Über die Doppelmoral der Bundesregierung, der Massenmedien und die dehnbaren Deutungen von Menschenrechten:

Gerne und ausführlich wird in der Bundesrepublik über ausländische Zwangsarbeiter im Deutschen Reich, während des Zweiten Weltkrieges, gesprochen. Die Entschädigung ausländischer Zwangsarbeiter durch deutsche Firmen und die Bundesrepublik, war in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer wieder ein Dauerthema, dem die Medien und die Politik die größtmögliche Bühne boten.

Was dabei jedoch stets unter den Teppich gekehrt wird: Es gab auch Millionen deutsche Zwangsarbeiter bei den Siegermächten. Wer spricht heute über diese ?

Schon viele Monate (bereits im August 1941, teilweise vor dem Krieg) bevor die deutschen Streitkräfte im Mai 1945 kapitulieren mussten, wurden deutsche Zivilisten und Soldaten, die millionenfach in die Hände der UdSSR und ihrer Gehilfen (Jugoslawien, Polen, Tschechoslowakei) im Osten fielen, in Lager gesperrt in denen sie Zwangsarbeit verrichten mussten.

Nach der Besetzung ganz Deutschlands im Mai 1945, erhöhte sich diese Anzahl nochmal und auch andere Staaten wie Frankreich, Großbritannien, Norwegen, die USA oder Dänemark setzten Millionen gefangene deutsche Soldaten als Zwangsarbeiter ein.

Der Verrat am deutschen Osten:
https://www.youtube.com/watch?v=bYGgI…

Verdrängte Kriegsverbrechen: Der Bombenkrieg gegen die Deutschen
https://www.youtube.com/watch?v=sB1ym…

Der Luftangriff auf Pforzheim am 23. Februar 1945

Das ZZ-Archiv

pforzheim_marktplatz_2

Kurz vor Kriegsende führten die Briten am 23. Februar 1945 einen verheerenden nächtlichen Bombenangriff auf die bis dahin unzerstörte Stadt Pforzheim in Südwestdeutschland durch, bei dem mehr als 17000 Menschen den Tod fanden. Die Stadt wurde bei diesem unter dem Codewort Yellowfin vorbereiteten Angriff zum größten Teil zerstört.

Dabei gab es für diesen mörderischen Angriff weder zwingende militärische noch kriegswirtschaftliche Gründe, wie die in den USA lebende Historikerin Ursula Moessner-Heckner in ihrem Buch Pforzheim – Code Yellowfin nachwies.

pforzheim_royal_air_force_bomber_command_1942-1945_c5083

pforzheim_1945 Pforzheim 1945

Dazu verwertete die an einer US-Universität lehrende gebürtige Pforzheimerin eine Vielzahl authentischer Dokumente aus englischen und amerikanischen Archiven und befragte Mitglieder der britischen Flugzeugbesatzungen, die den Angriff ausführten.

„In Wirklichkeit wußten die Crews nicht, warum sie diese kleine Stadt zerstören mußten“,

schreibt sie. Auf einem Angriffsplan, den ein Pilot noch aufbewahrt hatte, war vermerkt:

„Militär in der Stadt, Präzisionsinstrumente, Chemikalien und Bier.“

Es wurde vielmehr der Zweck verfolgt, eine…

Ursprünglichen Post anzeigen 444 weitere Wörter

Wenn der Oberbürgermeister von Dresden Geschichte verfälscht und auf die Opfer spuckt ..

r_d6b142w_4.. dann sollte er sofort zurücktreten !!!

Bomber über Dresden

Brief an den OB: Dresdner Unternehmer bietet kostenlose Entsorgung der „Schrottbusse“ an

Ein Dresdner Unternehmer bietet an, das „Kunstprojekt Schrottbusse“ kostenfrei zu entsorgen.
Georg Kulcsár (Dipl. Wirtsch. Ing) wendet sich in einem Brief an den Oberbürgermeister der
Stadt und schreibt: „Ich habe mir gestern zum ersten Mal dieses „Kunstprojekt“ angesehen
und muss sagen es ist furchtbar.“

Und weiter: „Bitte sorgen sie für zeitnahes Entfernen dieses Objekts. Es ist völlig egal
wem oder was es gedenken soll. Dieses Gedenken sollte dort stattfinden, wo es die Menschen
in Ihrer Seele berührt und nicht transportiert werden in eine Region (Stadt), die ihre
eigenen Schrecken zu verarbeiten und zu bewältigen hat…“

Die BLITZZUG Jagd

von: Trutzgauer-Bote.info

 

 

Kommentare bei YouTube:

Toller Film – und vor allem : Ungesehen ! Eigentlich war ich sicher, schon alles an alten Aufnahmen hier abgegrast zu haben; Pustekucken !

… die zeigen alles, was in den 30ern schnell über die Schienen gefahren ist: – die Fliegenden Züge (Dieseltriebwagen) – 05002 – erstaunlicherweise für Berlin-HH – den Lübeck Büchner „Doppeldeckzug“ – Henschel Wegmann Zug mit 61001 – ET 11 in Bayern eine E18 konnte ich nicht entdecken – die war immerhin auch 150km/h schnell… Vieles sind Aufnahmen, die ich noch nie als Bewegtbilder gesehen habe. Tolles Video. Vielen Dank für’s Posten

Tja, das war halt noch die sprichwörtliche Pünktlichkeit der Eisenbahn. Wenn man so den heutigen Zugbetrieb mit Computern und so betrachtet, sollte sich die heutige Bahn in Grund und Boden schämen.

fliegender_hamburger

http://trutzgauer-bote.info/2017/02/12/die-blitzzug-jagd/