Der Teutsche Michel – Johann Michael von Obentraut

 

TheSARGON87

Am 12.12.2017 veröffentlicht
Hans-Michael Elias von Obentraut trug zum Ruf des Deutschen als heimattreue, tapfere und unerschrockene Männer bei. Er war ein deutscher Reitergeneral, der im Dreißigjährigen Krieg auf Seiten der Protestantischen Union kämpfte. In der Schlacht bei Seelze wurde er von einer Kugel tödlich getroffen. Auf seinem Sterbelager rief er seherisch den Deutschen zu: „Die innere Feindschaft richtet uns zugrunde!“
Der größte Teil des deutschen Volkes war dem Kriege zum Opfer gefallen, von 18 Millionen lebten nur noch 5 Millionen ein elendes und erbärmliches Leben. Der nationale Stolz war zertreten, fremde Sitten, fremde Kleidung, fremde Sprache nahmen überhand. Die Fürsten und Edelleute gingen mit schlechtem Beispiel voran.
Der Dreißigjährige Krieg dauerte von 1618 bis 1648. Er stellte zunächst einen auf deutschem Boden ausgefochtenen inneren Kampf dar, der aus dem religiösen Gegensatz des Protestantismus und Katholizismus im Ersten Deutschen Reich entsprungen war, durch die Einmischung auswärtiger Mächte (Spanien, Frankreich und Schweden) schließlich ein Kampf um rein äußere Ziele der Macht und des Besitzes wurde und den Charakter eines europäischen Krieges annahm, der Deutschland fast vollständig verheerte und das europäische Staatensystem umgestaltete.
Es gibt eine Menge Literatur aus dem Dreißigjährigen Krieg, die damals geschrieben wurde. kein angenehmes Lesen. Aber das ist nichts im Vergleich zu den Schrecken, die in Westeuropa in den kommenden Jahrzehnten erwartet werden, wenn es zu harten und blutigen ethnischen Konflikten kommt. Aber es ist auch ein Trost das Deutschland schlimmere Dinge als einen bloßen Weltkrieg überlebt hat und so wird es auch das überleben und durchstehen.
Dreißigjährige Krieg in Selbstzeugnissen, Chroniken und Berichten

Deutsche Vertriebene:Auf ewig enteignet und entrechtet?

Helmut Muellers Klartext

Expulsés allemands: définitivement expropriés et privés de leurs droits?Les conclusions d´une personne déplacée allemande

German expellees: permanently expropriated and deprived of her rights?Findings of a german displaced person

 

Die Unterdrückung der historischen Wahrheit und die Ignorierung des Rechtsanspruchs Deutscher Vertriebener sowie die Hetze gegen die Anspruchsberechtigten, sobald diese ihr Haupt erheben, rechtfertigen im Sinne eines „Niemals vergessen!“diesen aus meiner Sicht ausführlichen Beitrag.

Von Karin Zimmermann*

Vorbemerkungen

Es werden hier ausschließlich die Teile des (viel breiter definierten) Völkerrechts betrachtet, das sich auf die Vertreibung der deutschen Bevölkerung nach Ende des 2. Weltkrieges und derjenigen Bevölkerungsteile bezieht, die vor den vor den anrückenden (Sowjet-) Truppen geflohen waren.

Die Verfasserin hat keine wissenschaftliche Ausbildung in Rechtsfragen. Ihre hier dargestellte Darstellung beruht auf Erfahrungen aus einem etwa 3 Jahrzehnte langen „Kampf“ um ihre Rechte aus der Vertreibung aus einem Gebiet, das heute unter polnischer Verwaltung steht. Sie umfassen auch solche, die bei…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.976 weitere Wörter

Ode an die Freude – Chor ohne Grenzen im Leipziger Hauptbahnhof

 

Zum Nachdenken !!!

Wir, das Deutsche Volk waren mal das Land der Dichter und Denker.

Und Heute – suchen Wir den Superstar 😦

Wenn die Kultur stirbt , stirbt das Volk mit !

Danke an die Deutsche Telekom – Super gemacht.

Ode an die Freude – Chor ohne Grenzen im Leipziger Hauptbahnhof

Rede von Richard Edmonds am Mahnmal „Feld des Jammers“ in Bretzenheim

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Der Engländer Richard Edmonds war eigens aus London angereist zur Gedenkveranstaltung für die Ermordeten der Rheinwiesenlager am 25. November 2017 in Bretzenheim bei Bad Kreuznach. Hier ist der Text seiner Rede.
(Der gut deutsch sprechende Edmonds hatte früher als Lehrer an der Deutschen Schule in Trakehnen/Ostpreußen gearbeitet.)

Seit Anfang der 1980er Jahre findet, von Wilhelm Herbi ins Leben gerufen und organisiert, in Bretzenheim zweimal pro Jahr eine Gedenkveranstaltung für die Ermordeten der Rheinwiesenlager statt. Wie Deutschland war, bevor die Bomben fielen, erfahren Sie >>> hier >>>.

Rede von Richard Edmonds am Mahnmal
„Feld des Jammers“ in Bretzenheim

Liebe deutsche Freunde, Ich heisse Richard Edmonds, ich bin Brite. Ich möchte sagen: Es war das britische Establishment, das beide Male, im Jahre 1914 und dann nur fünfundzwanzig Jahre später im Jahre 1939, ganz ohne Grund Krieg gegen Deutschland erklärt hatte.

Wie alle wissen: Die zwei Weltkriege waren die schlimmsten Kriege, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.079 weitere Wörter

Wollte Wilhelm II. den Krieg? (Doku 2017)

Terraherz

Operation Fregin

Kaiser Wilhelm II. ist eine der unbeliebtesten Personen im deutschen Geschichtsbewusstsein, vorallem weil ihm oft die Verantwortung für den Ausbruch des ersten Weltkrieges zu Last geöegt wird. Aber wollte der letzte deutsche Kaiser wirklich den großen Krieg? Diese Frage beantworte ich in diesem Video.

Wilhelm und die Macht 0:37
Transvaalkrise und Krügerdepesche 1:30
Wilhelm II. und die Flotte 4:45
Die Marokkokrisen 1906 und 1912 9:15
Die Balkankrisen 1908 und 1912 14:44
Wilhelm II. und Sarajevo 20:15
Kritische Aspekte zu Wilhelm II.26:48
Schluss 31:48

Quellen:

Wilhem II. Die Herrschaft des letzten deutschen Kaisers
von Christopher Clark

„Deutschland im Zeitalter des Imerialismus“
von Winfried Baumgart

Wiederkehr der Hasardeure
von Wolfagang Effenberger und Willy Wimmer

Verborgene Geschichte
von Gerry Docherty und Jim Macgregor

Ursprünglichen Post anzeigen

Die große Königin – Luise von Preußen

 

TheSARGON87

Preußen war durch Napoleon zerschmettert worden. Ohnmächtig lag es am Boden. Doch es fand sich eine große Reihe von deutschen Männern, die ihre ganze Kraft daransetzen, den Staat neu aufzubauen. Daß das zusammengebrochene Preußen wieder ein Land von Macht und Ehre werde, dafür wirkte auch die Gemahlin des preußischen Königs, die Königin Luise. Ehe das Volk aufstand und die französischen Ketten zerriß, ist die „Königin im Leide“ vierunddreißigjährig am 19. Juli 1810 während eines Familienbesuches auf dem Sommersitz ihres Vaters in Hohenzieritz an einer Lungenentzündung gestorben. http://de.metapedia.org/wiki/Luise_vo…

Das Geheimnis von Rudolf Hess (A.Fursow)

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Der Fall Rudolf Hess belegt was viele schon immer ahnten und wenige wussten; Hitler und seine Regierung hatten nicht die geringste Schuld am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges.
Die Vorgänge um den Friedenseinsatz von Hess und sein Schicksal sind ein zusätzlicher klarer Beweis für den Friedenswillen Hitlers und den absoluten Vernichtungswillen der Todfeinde des Deutschen Reiches. Die Geschichte um den Hess-Flug ist eine gute Gelegenheit den eigenen Verstand mal aus der Reserve zu locken.

Rudolf Heß im Jahr 1937: Hitlers Stellvertreter wurde 1987 in der Haft von angloamerikanischen Geheimdienstagenten ermordet.

Als Rudolf Heß am 17. August 1987 im Alter von 93 Jahren unter mysteriösen Umständen im alliierten Isolationsgefängnis BERLIN-SPANDAU verstarb, waren sich Ärzte, Juristen und Historiker einig:

HESS WURDE VOM BRITISCHEN GEHEIMDIENST ERMORDET, WEIL DER SOWJETISCHE STAATSPRÄSIDENT GORBATSCHOW SEINE FREILASSUNG VERANLASSEN WOLLTE, WAS DIE BRITISCHE REGIERUNG UNBEDINGT VERHINDERN MUSSTE . . .

Im Schicksal von Rudolf Heß spiegelt sich das Schicksal…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.263 weitere Wörter

Bombenterror der Alliierten

Viel Spass im System

von mathias ueck

Der Bombenterror der Alliierten, auch Bombenholocaust[1] genannt, war der systematische, fabrikmäßige Massenmord in Europa, vor allem am deutschen Volk, als direkte Folge des feindlichen Luftkrieges im Luftraum des Deutschen Reiches während des Zweiten Weltkrieges. 3 Millionen Tote (ggf. deutlich mehr), darunter bis zu 500.000 Kinder, bis zu 10 Millionen Verletzte und 25 Millionen Heimat- und/oder Obdachlose waren das Ergebnis dieses singulären Kriegsverbrechens der Alliierten im Zweiten Weltkrieg.

Erläuterung

Das millionenfache Verbrechen ist historisch einzigartig und stellt einen der größten Völkermorde der Menschheitsgeschichte dar. Gegen das alliierte Massenbombardement aus der Luft gab es seinerzeit teilweise erhebliche internationale Proteste, u. a. von Papst Pius XII.. Regelmäßig werden der Bombenterror und andere am deutschen Volk verübte alliierte Kriegsverbrechen von den gleichgeschalteten BRD-Massenmedien geleugnet, verharmlost oder verschwiegen. Der hauptsächlich gegen die deutsche Zivilbevölkerung gerichtete Bombenterror im Zweiten Weltkrieg war Teil der alliierten Kriegstaktik; der dadurch herbeigeführte infrastrukturelle Zusammenbruch Deutschlands war die Hauptursache für die bei der Eroberung von den Alliierten vorgefundenen und in der Folge propagandistisch gegen Deutschland genutzten…

Ursprünglichen Post anzeigen 4.737 weitere Wörter