Arme gehbehinderte deutsche Rentnerin vorbestraft wegen Flaschensammelns

MMNews:

München: Rentnerin vorbestraft wegen Flaschensammeln

In manchen Fällen greift die deutsche Justiz richtig durch: Eine 76-jährige Frau ist jetzt vorbestraft, weil sie am Münchner Hauptbahnhof ihre Rente mit Flaschensammeln aufbessern wollte. Außerdem muss sie 2000 Euro Strafe zahlen.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/09/20/arme-gehbehinderte-deutsche-rentnerin-vorbestraft-wegen-flaschensammelns/

Advertisements

Liegstütze für die Obdachlosen: PP unterstützt Aktion Dresdner Weihnachtsessen

philosophia perennis

(David Berger) Bis Weihnachten ist nicht mehr so lange hin, wie viele vielleicht denken. Und die Temperaturen – heute selbst hier an der Cot  – erinnern einen auch daran. Daher nun ein Video zum Liegestütz-Challenge zu Gunsten des 2. Weihnachtsessen für Dresdner Obdachlose und Bedürftige.

„Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen e.V.“ unterstützt Obdachlose und Bedürftige in Dresden aus privater Hand. Hier mit dem Initiator der tollen Aktion, Ingolf Knajder, heute am Strand von Nizza.

WhatsApp Image 2017-09-18 at 16.40.40Knajder (Bild rechts) dazu auf Facebook:

„Hallo Freunde, Mitglieder, Unterstützer und Sponsoren unseres Vereins,

heute habe ich für unsere Liegestütz-Challenge zu Gunsten unseres 2. Weihnachtsessen für Dresdner Obdachlose und Bedürftige prominente Unterstützung von dem bekannten Blogger und Journalisten David Berger bekommen. Ich hoffe auf Eure Unterstützung und Eure Spenden.“

WhatsApp Image 2017-09-18 at 16.40.44

Ursprünglichen Post anzeigen

Bekennerschreiben ..

Gestern wurde ich von einem „guten Menschen“ wegen meines Textes: „Klartext Frau Merkel“
massivst angegangen. Statt nur anzuprangern, solle ich mich lieber um die Kinder/Menschen
kümmern, die nun hier seien. Auf meine Antwort, dass ich eigene Kinder großgezogen habe,
mich nun um meine Enkel kümmere und ich nicht vorhätte mich an den Rechtsbrüchen der Regierung
zu beteiligen, nannte dieser Mann mich eine hetzende Egoistin, die sich zur Herrenklasse zählt
und meine Kinder und Enkel seien eine „braune Horde in Springerstiefeln“!

Dummerweise habe ich den Gutmenschen – im ersten Ärger – blockiert.

Heute tut mir das leid, ich möchte ihm so gerne einiges sagen, mich zu
meinen Schandtaten und denen meiner braunen Horde in Springerstiefeln,
(der Jüngste ist noch am Üben, kann noch nicht laufen!) bekennen.

JA, ich finde es nicht rechtens, wenn Menschen – entgegen deutschem und
EU-Recht – ungehindert europäischen oder deutschen Boden betreten dürfen!

JA, ich finde es nicht rechtens, wenn Menschen – entgegen deutschem und
EU-Recht – ungehindert europäischen oder deutschen Boden betreten dürfen!

JA, ich zähle mich zur Herrenklasse, die sich am liebsten
überall sicher bewegen möchte, ohne Angst vor Terror und Gewalt.

JA, ich bin die RECHTE, die Angst vor Straßenschlachten wie in Paris hat.

JA, ich bin die AUSLÄNDERFEINLICHE, die nicht möchte, dass
Deutschland – wie Schweden – es auf Platz zwei der Vergewaltigungen bringt

JA, ich bin die ISLAMFEINDLICHE, die nicht nach Scharia-Recht leben möchte!

JA, ich zähle mich zu dem PACK, das den Politikern auf die Finger
schaut, SOGAR einer Kanzlerin, die sich nicht an ihren Amtseid hält.

JA, ich zähle mich zu „Adolfs brauner Soße“, denn das Wohlergehen des
deutschen Volkes ist mir – erst mal – wichtiger als das der anderen Völker!!!

JA, ich bin gehöre zu den „braunen Wirrköpfen“, die nicht
bedingungslos das glauben, was in den Medien veröffentlicht wird!

JA, ich gehöre auch zum „braunen Protest-Mob“, der möchte,
dass in den Schulen gelernt und nicht gestört wird!

JA, ich zähle mich zu denen, die sagen: Offene Grenzen
und ein Sozialstaat können nicht funktionieren!

JA, ich bin RASSIST, da ich für den Erhalt
aller Rassen bin, auch der eigenen!!!

JA, ich bin bin die NAZI-Omi der „Herrenklasse“, die für
ihre „braune Horde in Springerstiefeln“ das Beste möchte!

UND JA, wenn ich mir jetzt meinen Text hier durchlese,
dann muss ich auch zugeben, dass ich ein hetzender EGOIST bin.

Von Inge Steinmetz

Bestimme deine Zukunft oder wie lange willst du warten ?

 

Dieses Video soll eine kleine Sensibilisierung für das Thema „Autarkie“ sein.

Und das es langsam mal Zeit wird in die Hände zu spucken und los zu legen.

Es sind alle aufgerufen mit zu machen. Webseite kreieren, vernetzen
und durchstarten. Denn ich hab keine Lust mehr mich von oben regieren
zu lassen, ich brauch keinen der auf mich aufpasst.

Und jeder der wählen geht muss zugeben
das er gerne regiert und bestohlen wird.

Deutscher Facharbeiter beschreibt eines der Verbrechen des Merkel-Regimes und deutet an was sein Umfeld mit der Politgaunerschaft machen will

RT:

„Zynisch und menschenverachtend“ Facharbeiter landet viralen Hit mit Brief an CDU zu Leiharbeit

In meinem harten beruflichen Umfeld werden gefühlt in jedem zweiten Kopf bereits Stricke für Berlin geknüpft.

RT Deutsch dokumentiert den Brief des Facharbeiters im Wortlaut:

Werte CDU,

den hier anhängenden Screenshot Ihrer Auffassung zur Leiharbeit möchte ich eingehend kommentieren zu zeigen, wie beispiellos zynisch, menschenverachtend und bösartig Ihr Standpunkt zu diesem Thema ist.

Leserin Die Milde meint:

Hang Em High

 

 

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/09/15/deutscher-facharbeiter-beschreibt-eines-der-verbrechen-des-merkel-regimes-und-deutet-an-was-sein-umfeld-mit-der-politgaunerschaft-machen-will/

Azubi stellt mutige Frage an Frau Merkel zur Krankenpflege

 

Er wurde bereits in den sozialen Medien für seine klaren Worte hoch gelobt:

Azubi Alexander Jorde fragt Bundeskanzlerin Merkel, warum die
Krankenpflege hierzulande in einem so schlechten Zustand ist.

Obdachlos im Rollstuhl in Echtzeit

mein name ist mensch

in „muttis“-armenhaus old germany bekommt mensch beizeiten schwermut! obdachlos im rollstuhl gehört heute zum aushängeschild?

Lübeck – Der Wunsch nach einem normalen Leben

Katharina B. (19) ist seit fünf Jahren obdachlos . Sie lebt derzeit am Bahnhof. Ihr Ziel ist eine eigene Wohnung und ein Schulabschluss.

Die junge Frau ist querschnittsgelähmt. -> (warum hilft hier niemand?)

ganzen beitrag lesen

http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/Der-Wunsch-nach-einem-normalen-Leben

links zum Thema

Sozialamt will Schwerbehinderten Berliner obdachlos machen von Peter Schmidt 22. Juli 2017

Gerhard Trabert und Andreas Reeg über das Projekt „Arzt der Armen

Zwangsräumung!

Rollstuhlfahrerin Katrin W. aus Berlin-Weißensee ist … – Berliner Kurier 

tausende Obdachlose in Berlin.. einer hat seine Füße verloren, er kriecht vom Rollstuhl auf sein Lager und wieder zurück.

Obdachlose in Berlin: Seht nicht weg! – Berlin – Tagesspiegel

14.08.2017: Betteln, hungern, obdachlos (Tageszeitung junge Welt)

tante google hat mehr

jeder kann helfen

ROLLSTUHLFAHRER vorm ERFRIEREN gerettet! – sat 1

sowas muss man…

Ursprünglichen Post anzeigen 23 weitere Wörter

Arbeiten ist unmoralisch – Wie du jeden zweiten Atemzug für die BRiD verschwendest

Dieser Beitrag zeigt in einer einfachen mathematischen Gleichung
wie Du dein Leben für Arbeit und Steuern bezahlen verschwendest.

Klar wissen wir das alle, aber hier geht’s in erster Linie
darum die Gedankenfelder zu füllen und eine Sensibilisierung
der Situation zu erreichen.

Das ist ja das Schöne an der roten Pille, du siehst den Zusammenhang
zwischen den Dingen, und schaust aus der Vogelperspektive drauf.

 

Manager-Magazin benennt das Offensichtliche: MerkelSchulz vernichtet Deutschlands Wohlstand

Viele Wähler sind durch die diversen Bildungsreformen, Schulreformen, TV-Gehirnwäschen und Hormone im Trinkwasser nicht mehr fähig zu erkennen in welch fataler Lage sie sich befinden.

Manager Magazin:

Die Hybris der deutschen Politik

3. Teil: Bewusste Wohlstandsvernichtung

– Dazu zählt auch eine Zuwanderungspolitik, die zu einer nachhaltigen Belastung der deutschen Sozialkassen über die nächsten Jahrzehnte führen wird. Schätzungen gehen auch hier in die Größenordnung von rund einer Billion Euro alleine für die im Jahre 2015 zugewanderten Personen. Schon heute lässt sich der gesamte Anstieg der Armut in Deutschland in den letzten zehn Jahren auf die Veränderung der Bevölkerungsstruktur zurückführen.

Hinzu kommen Folgen für die innere Sicherheit und das soziale Gefüge. Beides belastet eine bei uns immer kleinere Gruppe von Leistungsträgern, von denen schon seit Jahren mehr aus- als zuwandern. Dieser Trend dürfte sich in Zukunft verstärken.

Die Politiker schwafeln derweil weiterhin vom „reichen Land“, …

– Fakt ist zunächst, dass die deutschen Privathaushalte im europäischen Kontext zu den ärmsten gehören.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/09/04/manager-magazin-erkennt-das-offensichtliche-merkelschulz-vernichtet-deutschlands-wohlstand/

Trotz Quotenregelungen und Fördergelder unbegabt (Ein Taugenichts bleibt ein Taugenichts, daran ändert auch die Quote nichts)

Ausschnitt: bpb

Hierbei stellt sich zunächst die Frage, ob denn beispielsweise Vietnamesen genauso wie Türken „diskriminiert“ werden? Wenn nicht, sollte nach den Ursachen hierfür gefragt werden und gegebenenfalls danach, warum die Bundeszentrale für politische Bildung pauschalisierend den Begriff Migranten verwendet?

Was bedeutet bei „gleicher Qualifikation„? Dass ein Hauptschulabschluss an der Rütli-Schule den selben Stellenwert wie ein Hauptschulabschluss einer qualitativ besser aufgestellten Schule besitzt?
Werden türkische Jugendliche mit vorhandener Rechen- und Schreibschwäche gegenüber deutschen Jugendlichen mit ebenfalls vorhandener Rechen- und Schreibschwäche tatsächlich benachteiligt?

Sollten nicht auch Faktoren wie die auffällig hohe Arbeitslosenquote bei bestimmten Ethnien berücksichtigt werden? Schließlich ist es kein Geheimnis, dass die garantiert nicht im Übermaß vorhandenen Ausbildungs- und Arbeitsplätze oftmals über das „Vitamin B(eziehung)“ vergeben werden. Das war schon immer so. Wer keinen guten Leumund hat, hat es demzufolge schwerer.

Was sagt die durchschnittlich benötigte Anzahl der Bewerbungsschreiben für ein Vorstellungsgespräch aus, wenn wir nicht zugleich erfahren, ob die Qualität der Bewerbungschreiben auch dieselbe gewesen ist? So manch aufgezählte Bildungseinrichtung verrät nun einmal selbst dem nachsichtigsten und großzügigsten Angestellten eines Personalbüros, dass ein Vorstellungsgespräch nur verschenkte Zeit und vergebene Liebesmüh zur Folge haben kann.

Und was ist mit den vielen Firmen, deren Inhaber einen Migrationshintergrund haben? Bilden die nicht aus oder bevorzugen die ebenfalls möglichst geeignete Arbeitskräfte?
Belassen wir es bei diesen Fragen, doch sei abschließend erwähnt, dass die Lektüre des bpb-Beitrags den Eindruck erweckt, dass die „Wissenschaftler des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)“ über das richtige Parteibuch oder über eine Quotenregelung für >diskriminierte< Hochschulabsolventen an ihren Job geraten sind.