Tiefgekühlter „wiederbelebter“ Patient beweist: Es gibt keinen Hirntod

Foto: belchonock / 123RF Standard-Bild

 

Die Entnahme von Organen ist an den sogenannten „Hirntod“ gekoppelt. Erst wenn dieser „zweifelsfrei“ feststeht, dürfen dem Spender die Organe entnommen werden. Kritiker bemängeln seit langem, dass die Definition des „Hirntods“ Etikettenschwindel sei. So werden die angeblich toten Spender vor der Entnahme narkotisiert, oft genug kommt es vor, dass sich die Patienten dennoch vor Schmerzen krümmen. Alles nur Reflexe?

Die erste Operation an einem tiefgekühlten Patienten bringt den Hirntod ins Wanken und die Praxis der Organentnahme in die Nähe von Mord, mindestens jedoch einem „Tötungsdelikt“.

Dem Team in den USA ist es laut Sensationsmeldungen der Jubelpresse gelungen, einen schwer verletzten Patienten mit hohem Blutverlust in den „Scheintod“ zu versetzen. Dabei wurde sein Körper heruntergekühlt und die Blutgefäße mit einer Salzwasserlösung gefüllt. So gewann man zwei Stunden Zeit für die „lebensrettende“ Operation. In den zwei Stunden zeigte der Patient keine Hirnfunktionen. Normalerweise beginnen die Hirnzellen bei Herzstillstand nach ca. 5 Minuten mit dem Absterben. Nach dem Eingriff wurde der Patient wieder zum Leben erweckt. Aus ethischen Gründen soll die Methode künftig nur bei Patienten mit einer Überlebenswahrscheinlichkeit von unter 5 Prozent, einem Blutverlust von 50 Prozent und Herzstillstand angewendet werden, schließlich müsse man ja den Patienten bei dem Eingriff töten, so begründen die Ärzte ihre Bedenken.

 

 

https://opposition24.com/tiefgekuehlter-patient-es-hirntod/

Von der Pharmaindustrie totgeschwiegen: OPC und MSM sind der Turbo für Ihre Gesundheit

von snap4face.com

OPC und MSM sind mittlerweile bekannte und allseits beliebte Nahrungsergänzungsmittel. Doch nimmt man diese in Kombination ein, sind wahre Wunder zu erwarten. Was die beiden Produkte können, erklärt Ihnen der Experte Prof. Dr. med. Florian.

von Prof. Dr. med. Florian

OPC und MSM haben beide eine starke Wirkung auf den menschlichen Organismus. OPC verbessert den Blutfluss, verjüngt die Zellen und verstärkt die Wirkung von anderen Vitaminen wie beispielsweise Vitamin C und E. MSM ist gut gegen Entzündungen und für den Erhalt gesunder Gelenke. Zusätzlich ist der Schwefel wichtig für die Haut, die Knochen und die Muskeln sowie die Bildung von wichtigen Aminosäuren .

Doch schauen wir uns die Wirkungsweisen von OPC und MSM einmal genauer an.

OPC:

  • verbessert Hautprobleme und dient als Mittel zur natürlichen Verjüngung
  • schützt Herz, Gehirn, Nerven und Blutgefäße und trägt zur Verbesserung des Blutdrucks bei
  • hilft bei Krampfadern und Ödemen
  • dient als Mittel gegen Haarausfall
  • hilft, die Augen gesund zu halten
  • unterstützt bei PMS-Beschwerden und Symptomen
  • ist ein wirksames Mittel bei Allergien
  • hilft bei Reizdarmsyndrom

MSM:

  • hemmt Entzündungsfaktoren
  • stärkt das Immunsystem
  • fördert die Bildung von Aminosäuren und somit von wichtigen Proteinen
  • leitet Giftstoffe aus
  • stellt Verbesserungen bei Magen- und Darmproblemen her
  • kann Arthritis mildern

Bei all diesen Wirkungsweisen ist allerdings zu beachten, dass es sich hier nicht um Wundermittel handelt, bei denen auf Knopfdruck alle Beschwerden verschwinden. Vielmehr benötigt der Körper Zeit, um sich auf die neue Versorgung mit den wichtigen Nahrungsergänzungsmitteln einzustellen. Zudem kann eine schrittweise Anhebung der Dosierung ratsam sein. Weiterhin ist bei gesundheitlichen Problemen auch der regelmäßige Arztbesuch notwendig und dringend zu empfehlen.

OPC und MSM – zwei starke Partner für Ihre Gesundheit

Beide Mittel für sich genommen sind bereits außerordentlich förderlich für die Gesundheit. Doch der gemeinsame Verzehr beider Nahrungsergänzungsmittel kann diesen Effekt sogar noch verstärken. Das OPC kann einiges, was das MSM nicht kann und umgekehrt. Somit ergibt sich hier eine wunderbare Kombinationsmöglichkeit und es treten gesundheitsfördernde Effekte auf, die man nicht glauben mag.

Wie nehme ich die Kombination ein?

Es ist immer wichtig auf die genaue Verzehrempfehlung auf der jeweiligen Produktverpackung zu achten. In der Regel nimmt man OPC mit Wasser ein (nicht zu Mahlzeiten). Das MSM wiederum kann gut zu einer Mahlzeit eingenommen werden, allerdings sollten Sie hier auch zum Schlucken der Kapseln genügend Wasser trinken. Wenn Sie ein Pulver-Produkt verwenden, so muss dies ohnehin in eine Flüssigkeit eingerührt werden. Das Gleiche gilt für OPC in Pulverform.

Zur Person:

Prof. Dr. med. Florian (Pseudonym) ist ein erfahrener Mediziner, der früher auch Studenten ausbildete. Sein Forscherdrang und seine Neugier führten ihn an die verschiedensten Orte der Welt und ließen ihn immer wieder neue Heilmittel ausprobieren. Über die Zeit erkannte er, wie sehr die Masse der Menschen von dem öffentlichen System und der Pharmalobby getäuscht wird. Deshalb hat er nun den Entschluss gefasst, durch Aufklärungsschriften die Menschen über wirkungsvolle Heilmittel zu informieren und somit einen Beitrag zur gesundheitlichen Verbesserung seiner Leser zu leisten.

Quelle http://www.anonymousnews.ru

https://snap4face.com/von-der-pharmaindustrie-totgeschwiegen-opc-und-msm-sind-der-turbo-fuer-ihre-gesundheit/

Vorsicht: Die wahre Wahrheit über die Darmspiegelung, über die niemand wirklich spricht

von snap4face.com

Die medizinische Industrie ist dafür berüchtigt, Menschen dazu zu bringen, ihnen ihr Geld zu geben. In Wirklichkeit ist die gesamte medizinische Industrie selbst nur ein Plan, um an Geld zu kommen.

Koloskopien sind ein Verfahren, das für Darmkrebs prophylaktisch ist. Es ist eine Multimillionen-Dollar-Industrie für sich. Es gibt über 14 Millionen gesunde Menschen über 50, die sich diesem invasiven Eingriff unterziehen. Es ist eine schmerzhafte und gefährliche Prozedur, die Schaden anrichtet, wo es überhaupt keine gab.

Viele Leute werden behaupten, dass es keine schmerzhafte Prozedur ist, aber es ist. Es ist tatsächlich sehr schmerzhaft und gefährlich. Die Annals of Internal Medicine berichten, dass schätzungsweise 70.000 Menschen durch eine Koloskopie-Komplikation verletzt oder getötet werden. Das sind 22% mehr als die Zahl der Menschen, die an Darmkrebs selbst sterben. Laut der Telemark Polyp Study l erhöhen Koloskopien die Mortalität um 57%. Sie können Jahrzehnte mit Darmkrebs leben; Sie können nicht lange leben, wenn Ihr Darm von einer Kamera durchbohrt wird.

Einige Krankheiten, die Sie durch eine Koloskopie bekommen können, sind das HPV-Virus, HIV, Mycobacterium Tuberculosis , Helicobacter Pylori, Hepatitis B und Hepatitis C

Die meisten Leute denken, dass Koloskopien Krebs verhindern sollen, aber dies ist eine offensichtliche Lüge. Laut der American Cancer Association „gibt es keine prospektiven randomisierten kontrollierten Studien zur Früherkennung von Darmkrebs, um die Inzidenz oder Mortalität von Darmkrebs zu senken.“ „Bei den Patienten in allen Studien wurde mindestens ein Adenom koloskopisch nachgewiesen, aber nicht Krebs haben. Sie entwickelten in den nächsten Jahren jedoch Krebs in der gleichen Rate, wie es in der Allgemeinbevölkerung ohne Screening zu erwarten wäre. “

Weitere im Jahr 2006 veröffentlichte Studien kamen zu dem Schluss, dass die untersuchten Patienten in allen Studien an Darmkrebs erkrankten. Nach dem National Cancer Institute : „Ob die virtuelle Koloskopie kann die Zahl der Todesfälle durch Darmkrebs reduzieren , ist noch nicht bekannt.“

Jeder sollte dieses gefährliche Verfahren vermeiden. Es ist ein einfacher Betrug für die medizinische Industrie, Geld zu verdienen. Es erhöht das Risiko, an Krebs zu erkranken, wodurch sie noch mehr Geld verdienen.

Quelle : http://healinglifeisnatural.com/beware-the-real-truth-about-colonoscopy-nobody-really-talks-about/

https://snap4face.com/vorsicht-die-wahre-wahrheit-ueber-die-darmspiegelung-ueber-die-niemand-wirklich-spricht/

Argentinischer Stolz: Dieses Mammogramm ermöglicht die Erkennung von Zysten und Tumoren durch Infrarotlicht

von https://snap4face.com

Argentinischer Stolz: Sie belohnen einen Mammografen, der die Brüste nicht zusammendrückt

Dieses Mammogramm ermöglicht die Erkennung von Zysten und Tumoren durch Infrarotlicht, anstatt Röntgenstrahlen wie bei herkömmlichen Verfahren zu verwenden.

Vor 15 Jahren beschäftigte sich eine Gruppe von Wissenschaftlern der Nationalen Universität des Zentrums (Unicen) und von Conicet mit Fragen der Ausbreitung von Licht in biologischen Medien.

Aus dieser Studie schlossen sich Physiker und Mathematiker der ESERP Business School (Spanien), der Nationalen Universität von La Plata und der Nationalen Universität von San Luis zusammen, um ein Mammogramm zu erstellen, das keine Röntgenstrahlen benötigt.

Der Mammograph verwendet Infrarotlicht, das für Lebewesen ungefährlich ist. Eines der Hauptprobleme aktueller Mammogramme ist, dass sie nicht so oft durchgeführt werden können.

Das liegt an den Problemen, die Röntgenstrahlen verursachen können, weil sie sehr aggressiv sind. Außerdem sind sie nicht sehr genau. Dieser neue Prototyp würde konstante Studien in jedem Alter ermöglichen, um Brustkrebs vorzubeugen.

„Im Gegensatz zu anderen Vorschlägen, bei denen es sich um hochentwickelte Geräte handelt, die in spezialisierten Zentren aufgestellt werden sollen, streben wir die Entwicklung eines Teams an, das der Gynäkologe in seiner Privatpraxis einsetzen kann“, sagte Nicolás Carbone, einer der Mitglieder der team.

Andererseits ist es möglich, die Analyse durchzuführen, ohne die Brüste zu komprimieren. Es ermöglicht seine Art der Ausbreitung von Infrarotlicht in den Geweben. Das Licht verlässt dasselbe Gesicht, in das es eintritt, und wirkt wesentlich weniger aggressiv auf das Gewebe. Es ist auch billiger und komfortabler als Röntgenstrahlen.

Es versucht jedoch nicht, das traditionelle Mammogramm zu ersetzen. „Wir möchten ein Gerät anbieten, das Ärzte in ihrer Praxis einfacher anwenden können“, sagte Juan Pomarico, ein weiterer Forscher. Vorerst ergänzen die Objektive den aktuellen Apparat.

Es ist derzeit die effektivste Methode zur Erkennung von Brustanomalien.

Mit dieser Neuentwicklung erhielt dieses Design eine Auszeichnung vom Balseiro Institute.

Es umfasst 21.000 US-Dollar, womit die Entwicklung des Prototyps fortgesetzt wird. So können Sie mit dem Testen fortfahren. Beim 50K Business Plans Contest belegten sie ebenfalls den zweiten Platz.

Quelle : https://www.argentinaportal.com/orgullo-argentino-premian-un-mamografo-que-no-comprime-las-mamas/?fbclid=IwAR3n4RmYrFetlz3KKSmRySyM1dfmBVzePhjk47U3XTshlpHaGZDWqx8YuBw

https://snap4face.com/argentinischer-stolz-dieses-mammogramm-ermoeglicht-die-erkennung-von-zysten-und-tumoren-durch-infrarotlicht/

Gnadenlose Wahrheiten zum Thema Impfen – der exklusive Podcast von HALLO MEINUNG

 

Hallo Meinung

Am 27.11.2019 veröffentlicht

Beim Thema Impfen wird schnell klar: Hier geht es vor allem um das Wohl einiger Multimillionäre. Auch bei den umstrittenen Impfpflicht-Plänen des Gesundheitsministers Jens Spahn geht es nicht nur um das Impfen. Es ist absehbar, dass das neue Gesetz den Weg für weitere Übergriffe des Staates in Familien bahnen wird, zum Wohle der Pharmaindustrie. Der Gesetzesentwurf basiert auf falsche Fakten und Ignoranz der Politik. Das wirft kein gutes Licht auf unsere Demokratie.

Angelika Müller ist wohl die langjährigste Impfaufklärerin Deutschlands. Sie organisierte die ersten Impfkritiker-Konferenzen und begründete die Idee der Impfstammtische. Zusammen mit anderen Experten gründete sie den Verein „Initiative Freie Impfentscheidung e.V.“.

Mehr Fakten zum Thema Impfen: http://www.impf-info.de

+++++ Wir sind Meinung! Ungeschminkt, unzensiert, ehrlich und direkt.

+++++ Nicht vergessen! Jeder Förderer hilft uns bei unserer Mission für mehr Meinungsfreiheit. Klick jetzt: http://www.hallo-meinung.de

HALLO MEINUNG: Eine nationale Kraftanstrengung für mehr Meinungsfreiheit!
HALLO MEINUNG: Ein Projekt für mehr Demokratie!
HALLO MEINUNG: Für die freie Rede!
HALLO MEINUNG: Damit sich Dinge verändern!

WEB: http://www.hallo-meinung.de
FACEBOOK: https://www.facebook.com/hallomeinung/
YOUTUBE: https://www.youtube.com/HalloMeinung
TWITTER: https://twitter.com/hallo_meinung
INSTAGRAM: hallomeinung

Ergänzung:

Hören Sie HALLO MEINUNG – ICH BIN DABEI!, WMPL – Talkradio 1380 AM und viele andere Radiosender aus aller Welt mit der radio.de-App

Mehr Info hier

https://www.radio.de/s/hallomeinung

Heiltrank der Indianer: Essiac Tee – Das Heilmittel der Natur

von https://marialourdesblog.com

Essiac Tee ist eine Tee-Mischung indigener Nordamerikaner – für manche eine Alternative im Kampf gegen Krebs, Depressionen, Asthma, Darmerkrankungen, Hauterkrankungen?

Interessanterweise wurde auch dieses Heilmittel der Natur mehrfach von bestimmten Interessensgruppen verhindert (was für eine Überraschung)…
.

.

.Wer kennt Rene Caisse aus Bracebridge in Kanada? Wohl kaum einer hier in Deutschland. Rene Caisse, eine einfache Krankenschwester, verabreichte seit 1922 in der Klinik, in der sie arbeitete, im Endstadium befindlichen Krebskranken einen aus vier Kräutern bestehenden Tee.

Sie erzielte damit zahlreiche Erfolge und konnte vielen an Krebs erkrankten Patienten zur Heilung verhelfen. Den Tee nannte sie “Essiac-Tee”, dabei hatte sie einfach ihren Nachnamen von hinten nach vorne buchstabiert.
.

 Kräutermischung Teemischung nach René Caisse – die URMISCHUNG aus den 4 Grundkräutern – hier weiter.

.

Der Heiltrank der Indianer: Essiac Tee

Heilmittel für Krebs, Depressionen, Asthma, Darmerkrankungen, Hauterkrankungen und viele andere

Das Rezept für dieses Getränk stammte von einem Medizinmann der Ojibway-Indianer aus dem hohen Norden Kanadas.

Im Jahr 1922 traf Rene Caisse auf eine ältere Patientin die 30 Jahre zuvor Brustkrebs überlebte. Damals lebte sie mit ihrem Mann in Nordkanada. Sie erkrankte an Brustkrebs und wurde in ein Hospital eingeliefert, wo man ihr sagte, dass ihre beiden Brüste amputiert werden müssten.

Sie entschied sich gegen die Amputation und verließ das Krankenhaus. Ein Medizinmann, den sie schon länger kannte, sagte, er könne sie vom Krebs befreien. Er zeigte ihr, wie man den Tee zubereitet. Sie folgte seinen Anweisungen und einige Monate später war der Krebs aus ihrem Körper verschwunden.

Frau Caisse hatte zu der Zeit eine Tante und einen Stiefvater, die beide an Krebs erkrankt waren. Deswegen hatte sie ein großes Interesse am Rezept und der Zubereitung dieses Tees. Die ältere Patientin vertraute ihr das Rezept des Medizinmannes an.

Rene Caisse verabreichte den Tee, ohne dafür einen festen Geldbetrag zu verlangen. Sie nahm das, was die Patienten ihr geben konnten und ab 1937 verlangte sie gar nichts mehr.
.

.
Was war ihr “Lohn”?
Schikane durch das kanadische Gesundheitsministerium und Vertrauensbruch durch eine private Gesellschaft, von der sie sich erhoffte, dass ihr Tee mit deren Hilfe zu einem zugelassenen Krebsmittel werden könnte.

Rene Caisse hatte solch einen Erfolg, dass die kleine Stadt Bracebridge ihr das leerstehende British Lion Hotel als Klinik mit einer symbolischen Monatsmiete von einem kanadischen Dollar zur Verfügung stellte. Sie setzte ihre Arbeit in den Jahren 1934 bis 1942 erfolgreich fort.

 

Hunderte von Krebspatienten wurden durch ihren Essiac Tee geheilt.

Sie kultivierte die Kräuter, braute den Tee in der Küche und verabreichte ihn entweder als Getränk oder injizierte ihn als Spritze. Während der ganzen Zeit war Rene Caisse großen Schikanen seitens der kanadischen Obrigkeit ausgesetzt. Sie selbst glaubte, dass sie nur deswegen nicht eingesperrt wurde, weil sie große Unterstützung durch die Gemeinde, durch einige Ärzte und durch die vielen hundert geheilten Patienten hatte.

Durch Zufall stellte sich heraus, dass der Tee unter anderem auch gegen Diabetes hilft. Trotz der großen Erfolge wurde die allgemeine Öffentlichkeit gezielt im Dunklen gelassen. 1977, ein Jahr vor Ihrem Tod, versuchte Caisse ihren Tee einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Sie machte einen Deal mit einer Gesellschaft namens Resperin. Von Resperin erhoffte sie sich die nötige Durchsetzungskraft, um den Essiac-Tee bekannt zu machen. Aber dort sagte man ihr nach dem Deal, dass man ihre Mitarbeit nicht benötigen würde. Resperin unterstand der Regierung und der medizinischen Obrigkeit in Kanada.
.

.
Das Rezept verschwand vom Markt und der Tee wurde als unseriös erklärt.

Dann tauchte Dr. Gary Glum auf, ein erfolgreicher Chiropraktiker aus Kalifornien, der zahlreiche Weltklassathleten betreute. Er hörte von Essiac und machte sich auf die Suche nach dem Rezept.

In Detroit traf er auf eine Frau, die ihm erzählte, dass sie unheilbar an Gebärmutterhalskrebs erkrankt war und mit Essiac-Tee geheilt wurde. In Kanada traf Dr. Glum Mary McPherson, eine enge Freundin und Assistentin von Rene Caisse.

Von ihr erhielt er das Rezept und sämtliche Informationen, die er benötigte, um den Tee herstellen zu können. Er bekam in den USA die gleichen Probleme wie Jahre zuvor die Krankenschwester in Kanada. Er wurde finanziell nahezu völlig ruiniert. Sein Leben und das seiner Familie wurden bedroht.

Eines konnte man aber nicht verhindern:

Das Geheimnis um das Tee-Rezept ist dank Dr. Glum gelüftet.
.

.
Aus was besteht der Essiac-Tee?

  • 6 ½ Tassen geschnittener Klettwurzel
  • 500 g kleiner Sauerampfer, mit der Wurzel (gemahlen)
  • 250 g Rotulmenrinde (gemahlen)
  • 30 g Indianische Rhabarberwurzel (es wird mittlerweile viel die türkische Rhabarberwurzel eingesetzt)
  • (gemahlen)

Diese Zutaten werden gemischt in ein Glas mit Verschluss gegeben. 30 g der Kräutermischung werden auf 950 ml Wasser genutzt. Koche es mit Deckel für 10 Minuten, dann schalte die Platte aus und lasse den Tee über Nacht stehen.

Morgens erhitze den Tee (nicht aufkochen lassen) und lass ihn für einige Minuten ziehen, dann filter ihn in gebe ihn in Flaschen. Nimm ein nicht zu feines Sieb, denn sonst könntest du die feinen Partikel der Rotulmenrinde herausfiltern.

Dosierung bei Krebs: 30 ml Essiactee, verdünnt mit 60 ml heißem Wasser, am besten vor dem Schlafengehen, und mindestens 2 Stunden nach dem Essen.

Diese Empfehlung beruht auf Renees 54-jährige Erfahrung. Der Tee ist sehr wirkungsvoll und wenn man eine zu hohe Dosis nimmt, kann der Tumor sich zu schnell vergrößern (Erstverschlimmerung).

Laut ihrer Erfahrung wird der Tumor weich, löst sich in kleine Stücke auf und wird ausgeschieden. Tumore in der Brust werden meistens innerhalb von 6 Wochen bis 3 Monaten eingekapselt. Manchmal empfahl sie auch eine 2. Dosis am Tag für die ersten 5-10 Tage.

Während der Einnahme kann es zu Entgiftungserscheinungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwellungen des Tumors, Fieber usw. kommen. Dann empfahl Renee die Herabsetzung der Dosierung für einige Tage auf 15 ml und viel Wasser trinken, um die gelösten Gifte auszuschwemmen.

Dr. McCain, die selbst Essiac in ihrer Naturheilpraxis einsetzt und damit erfolgreich Krebs, Asthma, Depressionen, Diabetes, Hautprobleme, Autismus und viele mehr behandelt und heilt rät zu einer höheren Dosis von bis zu 3 Mal täglich 90 ml pro Tag.

Jeder kann seine individuelle Dosierung herausfinden und dabei auf seinen Körper hören.

 

Heiltrank der Indianer: Essiac hilft nicht nur bei Krebs

  • er reinigt das Blut und die Leber
  • sorgt für eine gesunde Verdauung
  • wirkt sich positiv aus auf Krankheiten wie Reizdarm, Verstopfung usw.
  • wirkt entzündungshemmend
  • stärkt das Immunsystem
  • bekämpft Parasiten
  • reinigt den Körper von Schwermetallen
  • erhöht die Energie
  • ist ein kraftvoller Entgifter
  • verbessert die Funktion der Organe und Muskeln
  • verzögert die Alterung
  • stärkt Knochen und Gelenke
  • stimuliert das Nervensystem und sorgt für die Gesundheit des Gehirns
  • er reinigt den Körper von Giftdepots im Fettgewebe, Leber, Knochenmarkt, Blase und anderen Teilen des Körpers
  • reinigt die Atemwege, hilft bei Asthma, Bronchitis
  • kontrolliert Blutzuckerwerte

Wenn man dieser interessanten Geschichte Glauben schenken möchte, fällt einem auch hier wieder einmal ein, dass doch für jede Krankheit ein Kraut gewachsen ist.

Menschen wie Krankenschwester Rene Caisse und der Arzt Gary Glum, die allen Mut aufbringen und sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen, auch wenn ihnen noch so viele Steine in den Weg gelegt werden, zeigen einmal mehr, dass es sich lohnt, für die Wahrheit einzustehen.

Wen wundert es noch, dass die Pharma dieses Naturheilmittel verhindern will?

Quelle: Lichthorizont

https://wordpress.com/post/volksbetrugpunktnet.wordpress.com/107905

Aufatmen im Wald: Die Heilkraft der Bäume

Unbenanntes Design(6)
Der Wald ist ein Ort voller Mythen und Wunder – zumindest in den Geschichten, die wir als Kinder erzählt bekamen. Wie fantastisch der Wald tatsächlich ist, beginnen Wissenschaftler erst langsam zu verstehen. Fest steht jedoch schon lange: der Wald hat eine heilende Wirkung auf den menschlichen Organismus und dieser gesunde Effekt ist noch viel umfassender und tiefer, als man lange geglaubt hat.

Ein Spaziergang im Wald erfrischt, stärkt und gleicht Körper und Seele aus. Nach einem Aufenthalt im Wald fühlt man sich erholt, der Kopf wird frei, der Schlaf in der Nacht tief und erholsam. Tatsächlich hat man herausgefunden, dass sich das Grün von Buchenblättern positiv auf Körper und Psyche auswirkt. Nach zwanzig Minuten Waldspaziergang ist bereits festzustellen, dass das Herz ruhiger schlägt, der Blutdruck sinkt und nur noch wenige Stresshormone im Körper zirkulieren. Stattdessen erhöht sich die Zahl der sogenannten Killerzellen – das Immunsystem wird angeregt um Krankheitserreger und potenzielle Tumorzellen zu bekämpfen.

Eine Studie in Kanada hat den Gesundheitszustand von 30.000 Bewohnern Torontos mit den Standorten von 500.000 Bäumen abgeglichen. Man stellte fest: Je mehr Bäume in einem Stadtviertel wuchsen, desto gesünder waren die Menschen, die dort lebten. Vor allem Herz-Kreislauf-Beschwerden, Diabetes und sogar Krebserkrankungen wurden in den grünen Teilen der Stadt seltener diagnostiziert als in den Stadteilen ohne Bäume.

Ende des 19. Jahrhunderts fragten sich Wissenschaftler, weshalb ausgedehnte Waldaufenthalte die scheinbar wirksamste Therapie gegen die meist tödlich verlaufende Lungenkrankheit Tuberkulose waren. Zumindest in einigen Fällen. Hat der Wald magische Heilkräfte? Heute weiß man, dass für die heilsame Kraft des Waldes unsichtbare Duftstoffe und Mikroorganismen verantwortlich sind, die von den Bäumen aber auch von Pilzen und anderen Mikroorganismen produziert werden.

In Japan „erkannten“ Wissenschaftler vor über 20 Jahren das heilsame Potenzial von Waldaufenthalten. Auf dem Insel-Staat Shinrin Yoku wurde das sogenannte „Waldbaden“ 1982 Tradition und Teil des nationalen Programms zur Gesundheitsvorsorge. An japanischen Universitäten wird Waldmedizin unterrichtet und es entstehen Wald-Therapiezenten, in denen sich vom Burn-Out gestresste Großstädter wieder erholen können. Der Shinrin Yoku Experte von der Nippon Medical School in Tokio sagte: „Schon nach einem zweistündigen Aufenthalt im Wald sinken der Blutdruck und der Blutzuckerspiegel. Die Immunabwehr ist erhöht, Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung werden gestärkt.“ Lesen Sie hier mehr dazu.

https://www.watergate.tv/aufatmen-im-wald-die-heilkraft-der-baeume/

Robert Franz über Vitamin D3, OPC, K2 & MSM (Video)

von https://marialourdesblog.com

Vitamin D ist DAS „Sonnenvitamin“!

In unseren Breitengraden mit langen sonnenarmen Monaten ist Vitamin D3 besonders wichtig.

Zumal wir ja sogar auch im Alltag und bei Sonne den Körper fast ganz mit Kleidung bedecken und damit der direkten Sonneneinstrahlung entziehen.
.

Vitamin D ist unser Lebenselixier

>>> mehr hier >>>!

.
Im Gespräch mit Moderator Wulfing von Rohr geht Robert Franz auf dessen Interesse am richtigen Einsatz von Vitamin D3 ein.

Er erklärt auch, warum Magnesium als „Gegenpol“ erst dafür sorgt, dass Vitamin D3 vom Körper richtig genutzt werden kann.

Zu Vitamin D3 und Magnesium kommen bekanntlich OPC, Vitamin K2, zur Schmerzlinderung MSM (Schwefelpräparat) und selbstverständlich auch Vitamin C zum Strukturaufbau sowie gutes Wasser hinzu.
.

.
Der Ideengeber und Ermutiger Robert Franz beschreibt kurz und klar, wie unsere Gesundheit ganz aus der Natur möglich wird.

ACHTUNG, wichtiger Hinweis: Alle Informationen in diesem Video sind private Ansichten und Vorschläge, die Robert Franz dem Moderator persönlich vorstellt. Es werden KEINE Diagnosen gestellt und KEINE Therapien zur Nachahmung empfohlen.

Robert Franz über Vitamin D3, OPC, K2 & MSM

 

 

https://marialourdesblog.com/robert-franz-ueber-vitamin-d3-opc-k2-msm-video/

 

Tesla meets Schumann Frequenz – Arthur Tränkle und Peer Zebergs

 

Neue Horizonte

Am 09.11.2019 veröffentlicht

Im Cell Energy Center auf Mallorca ist das Ziel für unsere Kunden „be your best self“. Der Körper soll wieder in einen Zustand gebracht werden in dem die Selbstregulation und die absolut genialen Selbstheilungs-Prozesse wieder optimal funktionieren.

Unser Credo:
Die Natur ist ein Wunder
Die Natur macht keine Fehler
Wir sind ein Teil der Natur

Wir setzen dafür ausschließlich natürliche Energien, Frequenzen, Schwingungen, Sauerstoff und energiereiches, hexagonales Wasser, ein.
Die Schumann Frequenz = Eigenresonanz-Frequenz der Erde wird wegen ihrer extremen Bedeutung für alle lebenden Organismen als „Heartbeat of Mother Earth“ bezeichnet. Mit den Schumann Systemen spielen wir auf sanfte Weise mit dreidimensionalen, rechtsdrehenden, energie-zuführenden Schwingungen die harmonisierende und regenerierende Schumann Frequenz in alle Zellen. Damit lösen wir in kürzester Zeit nicht nur Blockaden und Verklebungen, entspannen gleichzeitig Muskeln, Sehnen, Bindegewebe und öffnen die Faszien sondern energetisieren mit diesen Micro-Verwirbelungen sogar alle Körperflüssigkeiten. Dadurch entsteht wieder eine optimale Viskosität und Fließrate. Selbst das stressbelastete autonome Nervensystem das sich meist im „Stress-Reaction Mode“ befindet kommt wieder in die Balance, die Voraussetzung für alle Selbstheilungs-Prozesse und eine maximale Regeneration im Zeitraffertempo.

Damit ist der Grundstein gelegt für die hocheffektive Energie-Befeldung durch den TESLA-Oszillator mit dem wir in den letzten beiden Jahren Zeitzeugen von vielen vermeintlichen „Wundern“ werden durften. Sowohl das Trinkwasser als auch alle Körperflüssigkeiten können damit hexagonal strukturiert und alle Zellen mit 3 Mal mehr Energie versorgt werden. Nach den weltweit größten Wissenschaftlern in der Wasserforschung (Prof. Dr. Jhon, Dr. Pollack, Dr. Mercola) ist die Wasser-, und Zellwasser-Hexagonalität die wichtigste Eigenschaft und Voraussetzung für nachhaltige Gesundheit.
Das Hunzavolk im Hochland von Pakistan z.B. trinkt ausschließlich natürlich hexagonal strukturiertes, lebendiges Gletscherwasser; heute weiß man, dass dies der primäre Grund ist, wieso diese Menschen durchschnittlich 120 Jahre alt werden.
Mit der Energie-Befeldung werden aber auch zusätzlich die Mitochondrien (unsere wichtigsten Organellen / Trillionen von bakterienähnlichen Kraftwerken in all unseren Zellen) so stark aktiviert, dass damit lokal künstliches Fieber erzeugt wird. Dies bewirkt, dass Krankheitserreger wie Parasiten, Pilze, Viren und Bakterien absterben. Gleichzeitig wird die elektrische Zellmembranspannung wieder auf den optimalen Wert von wenigstens (-)70 Millivolt angehoben. Das ist von entscheidender Bedeutung, da kranke, entzündete, verletzte, alte oder degenerierte Zellen lediglich eine Zellmembranspannung von (-)50 Millivolt oder weniger haben und die wichtigsten Steuersignale des Körpers nicht mehr erkennen. Beweis hierfür sind z.B. Krebs-, oder Tumorzellen die lediglich eine Zellmembranspannung von (-)15 Millivolt aufweisen. Demgegenüber braucht das Herz als „elektrisches Organ“ für seine Funktion immer eine optimale elektrische Zellmembranspannung, was in der Konsequenz sogar dazu führt, dass es keinen „Herzkrebs“ gibt.

Informationen und Vorträge zum Tesla Oszillator von Arthur Tränkle arthur@wassermatrix.de oder WhatsApp 0049-15158887220

 

 

Die unbekannte Heilkraft der Bitterstoffe

Unbenanntes Design(12)
Der bekannte heilkundige Pfarrer Kneipp sagte einst: „Wer ein Gärtlein hat, soll darin einen Salbeistock, einen Wermutstock und einen Enzianstock pflanzen.“ Es ist kein Zufall, dass Kneipp ausgerechnet diese drei Heilpflanzen für die heimische Garten-Apotheke empfahl. Denn sie enthalten reichlich Bitterstoffe, die in der traditionellen europäischen, in der ayurvedischen und in der chinesischen Medizin erfolgreich bei Störungen und Krankheiten des Verdauungstraktes eingesetzt werden. Bittermittel werden eingesetzt, um Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Magen und Darm zu behandeln.

Bitterstoffe fördern den gesamten Verdauungsprozess und beeinflussen damit auch alle anderen Körperfunktionen positiv. Denn nur mit einer gesunden Verdauung können Nähr- und Vitalstoffe vollständig vom Körper aufgenommen und somit jede Zelle versorgt werden. Bitterstoffe nehmen in der traditionellen Medizin rund um den Globus einen wichtigen Stellenwert ein. Die jahrhundertelange Erfahrung mit Bitterstoffen zeigt, dass diese zu Gesundheit, Vitalität und Langlebigkeit beitragen. Die Abwesenheit von Bitterstoffen hingegen kann zu weit verbreiteten Gesundheitsbeschwerden beitragen.

Bitterstoffe regen die Speichelproduktion sowie die Tätigkeit von Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse an. Damit wird die Fettverdauung erleichtert. Bitterstoffe sorgen zudem für eine erhöhe Produktion der Salzsäure im Magen. Dadurch können Nahrungsmittel besser verdaut und Säureblocker vermieden werden. Denn Bitterstoffe packen das Übel an der Wurzel an. Gleichzeitig wird der Heißhunger auf Süßes herabgesetzt. Mit Bitterstoffen können die dem Körper zugeführten Nahrungsmittel optimal verwertet werden.

Beim Verdauungs- und Stoffwechselprozess sind nicht nur physiologische Vorgänge beteiligt, sondern auch bewusste und unbewusste psychische Vorgänge. Schon die Gedanken und die Vorfreude an ein bestimmtes Essen lassen einem das „Wasser im Munde zusammenlaufen“. Wir bilden mehr Magensäure bei Ärger, werden durch Kummer oder bei Krankheit appetitlos oder es bleibt uns auch mal „die Spucke weg“, wenn wir empört oder erstaunt sind. Einer der wesentlichen Aspekte der Indikation von Bitterstoffen ist, dass durch sie die bewusste Nahrungsaufnahme gefördert und der Verdauungsprozess unterstützt wird.

In diesen Pflanzen sind Bitterstoffe enthalten: Enzian, Wegwarte, Tausendgüldenkraut, Wermut, Schafgarbe, Fenchel, Zimt, Ingwer und Fieberklee. Sie finden sich in abgemilderter Form auch in Löwenzahn, Engelwurz, Hopfen, Chicorée, Radicchio, Rucola, Grapefruit, Endivien und Artischocken. Bekannte Produkte mit Bitterstoffen sind „7 Kräuter nach Bertrand Heidelberger“, „Bitterliebe“ oder „Bitterstern“.

https://www.watergate.tv/die-unbekannte-heilkraft-der-bitterstoffe/