US-Militär vergiftet deutschen Boden – Steuerzahler soll dafür aufkommen

Sputnik:

US-Militär vergiftet deutschen Boden – Steuerzahler soll dafür aufkommen

Die in Deutschland stationierten US-Streitkräfte verseuchen mit giftigen Chemikalien den Boden rund um ihre Militärbasen, und der deutsche Steuerzahler soll dafür aufkommen. Nach Recherchen des „Trierischen Volksfreunds“ ist das Grundwasser an US- und Nato-Basen in Rheinland-Pfalz mit krebserregenden Stoffen vergiftet. Die Regierung duckt sich weg.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/08/13/us-militaer-vergiftet-deutschen-boden-steuerzahler-soll-dafuer-aufkommen/

Todesfalle Deutschland: 40.000 Menschen sterben in Krankenhäuser an Infektionen

Unbenanntes Design (11)

Ein Land, das die Anschnallpflicht geradezu erfunden hat, lässt eine der größten Todesfallen einfach weiter wirken: Infektionsfälle in Krankenhäusern. Schlimm, welche Zahlen ein Schwesterportal erst vor wenigen Tagen ans Licht der Öffentlichkeit brachte. Es gibt in Deutschland nach einer früheren Meldung der „Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene“ immerhin statt den bislang öffentlich zugegebenen 20.000 Todesfällen sage und schreibe 40.000 Todesfälle durch Infektionen in Krankenhäusern.

Sollte die Zahl auch nur annähernd stimmen, dann hat der neue Gesundheitsminister Spahn eine viel größere Aufgabe vor sich, als „nur“ die Pflege neu zu organisieren.

Viele Fälle im Dunkeln

Hintergrund der Schätzung ist der Umstand, dass sich insgesamt bis zu 1 Million Menschen in Deutschlands Krankenhäusern mit einer Infektion anstecken lassen – jährlich. Das wiederum ist eine Zahl, die zumindest das „Nationale Referenzzentrum zur Überwachung von Klinikinfektionen“ so nicht bestätigen kann. Deren Auffassung nach sind lediglich die Hälfte der Patienten davon betroffen, Opfer einer Infektion zu werden.

Die DGKH erblickt darin wiederum deutlich eingefärbte Zahlen, die sich in der Realität nicht mehr bestätigen lassen. Unabhängig davon sei es möglich, etwa die Hälfte aller Infektionskrankheiten in Krankenhäusern zu unterbinden. Dafür reiche schlicht mehr Hygiene. Dies allerdings wird in den Krankenhäusern vernachlässigt, da Hygiene Geld kostet und der Staat nicht so exakt untersucht. Die Gesundheitsbehörden also müssten deutlich mehr Engagement und Willen zeigen, um den Skandal zu unterbinden.

Hier findet sich auch der Ansatz für Gesundheitsminister Jens Spahn. Die Öffentlichkeit hat saubere Krankenhäuser und weniger Todesfälle verdient. Das gesamte Abrechnungssystem der Krankenhäuser müsste auf den Prüfstand gestellt werden. Derzeit verdienen die Häuser an sogenannten Fallpauschalen. Dies ist indes eine Abrechnungsform, die Hygiene weitgehend überflüssig werden lässt – kaufmännisch betrachtet. Insofern ist hier Vorsicht geboten – in Krankenhäusern. Als Patient.

https://www.watergate.tv/todesfalle-deutschland-40-000-menschen-sterben-in-krankenhaeuser-an-infektionen/

Essentielle Fettsäuren: Was macht diese gesunden Fette so wichtig?

das Erwachen der Valkyrjar

Essentielle Fettsäuren: Was macht diese gesunden Fette so wichtig?

Seit Jahrzehnten wird das Nahrungsfett von einem schlechten Ruf geplagt, da fettreduzierte Produkte in die Regale kommen und fettarme Diäten im Mittelpunkt stehen. Nahrungsfett und essentielle Fettsäuren sind jedoch zwei entscheidende Bestandteile einer jeden gesunden Ernährung.

Fett spielt eine Rolle in fast jedem Aspekt der Gesundheit, bis hin zu den Zellen, aus denen sich der Körper zusammensetzt. Glücklicherweise ist es einfach, das Fett zu bekommen, das Du brauchst. Dein Körper ist sogar in der Lage, seine eigenen Fettsäuren zu bilden, um einen Mangel zu verhindern.

Es gibt jedoch bestimmte Arten von Fettsäuren, die Du durch Deine Ernährung bekommen musst, da Dein Körper nicht in der Lage ist, sie zu produzieren.Bekannt als essentielle Fettsäuren, ist es entscheidend, dass Du ausreichend von diesen essentiellen Fettsäuren in Deiner Ernährung bekommst, um eine optimale Gesundheit zu erhalten und Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Was sind essentielle Fettsäuren?

Du hast wahrscheinlich schon einiges über gesättigte Fettsäuren und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.462 weitere Wörter

Thunderstruck: AC/DC hilft gegen Krebserkrankung

von https://sciencefiles.org

Australische Wissenschaftler haben den gewissen „knack“. Wir erinnern uns noch – als wäre es gestern gewesen – an den ISA-Kongress [International Sociological Association] in Montréal und die denkwürdige Veranstaltung in der Sektion Theorie und Methoden, die einen australischen Wissenschaftler eine neue Sichtweise auf die Philosophie von Thomas Hobbes hat entwickeln sehen, … eines von einigen Highlights der Veranstaltung … Aber lassen wir das.

Kommen wir lieber zu anderen australischen Wissenschaftlern, zu Steven J. P. McInnes und seinen sieben Mitautoren, die gerade den Beitrag „‘Tunderstruck‘: Plasma-Polymer-Coated Porous Silicon Microparticles As a Controlled Drug Delivery System“ veröffentlicht haben.

In dem Beitrag geht es um Pillen. Pillen bestehen aus einem Trägerstoff, einer Wirkkomponente und einem Überzug. Die Frage, die die Autoren beschäftigt, hat den Überzeug, das Coating, zum Gegenstand und untersucht, wie man einen optimalen Überzug auf biologisch abbaubaren porösen Silikonmikropartikeln (pSi) herstellen kann.

Die Frage ist nicht trivial, denn die Wirkung einer Arznei hängt davon ab, dass die optimale Menge vom Organismus aufgenommen wird, nicht zuviel auf einmal, denn viele Arzneimittel sind in zu großer Konzentration giftig, nicht zu wenig, denn dann bleibt die erhoffte Wirkung aus.

Also geht es darum, den Trägerstoff optimal mit einem Überzeug, der den Wirkstoff enthält oder abschimrt, zu überziehen. Die Autoren gehören auf diesem Feld zu denen, die den Einsatz von pSi propagieren. Um deren Effizienz zu zeigen, haben sich in einem Experiment die Mikropartikel in Schwingung versetzt und überzogen, wobei sie einen Teflon-artigen Überzug erreicht haben, der in einer zwei bis hundertfach langsameren Abgabe des Wirkstoffes resultiert ist als dies bei herkömmlicher Verfahrensweise der Fall ist.

Um diesen optimalen Überzug zu erreichen, müssen die pSi in Schwingung versetzt werden. Das erreichen die Autoren durch Schallwellen. Mehrere Versuche mit monotonen Schallwellen haben nach dem Bericht der Autoren keine befriedigenden Ergebnisse erbracht. Die besten Ergebnisse erreichen sie, so schreiben sie, mit Schallwellen, die das menschliche Ohr in Form des Liedes „Thunderstruck“ von AC/DC erreichen:

„While monotonic frequencies can be used to accomplish agitation [der pSi], our experience with this technique has shown better agitation (and coatings) are obtained from chaotic motion when applied motion is produced by non-monotonic frequencies. For this, music can be used. A song that produces chaotic motion and excellent ‘Teflon-like’ over-coatings on the particles was ‘Thunderstruck’ by AC/DC” (4468).

Womit bewiesen wäre, dass AC/DC therapeutischen Wert haben.

Aber das wussten wir schon lange.

McInnes, Steven J.P., Michl, Thomas D., Delalat, Bahman, Al-Betaineh, Sameer A., Coad, Bryan R., Vasilev, Krasimir, Griesser, Hans J. & Voelcker, Nicolas H. (2016). ‚Thunderstruck‘: Plasma-Polymer-Coated Porous Silicon Microparticles As a Controlled Drug Delivery System. Applied Materials and Interfaces. 8(7): 4467-4476.

 

 

https://sciencefiles.org/2018/07/14/thunderstruck-ac-dc-hilft-gegen-krebserkrankung/

Zähne wachsen in 9 Wochen nach und machen Zahnprothesen überflüssig (Video)

Wissenschaft3000 ~ science3000

Aufruhr in der Wissenschaft: Zähne wachsen nach! Somit wären Brücken oder Implantate in der Mundhöhle bald Geschichte.

Bis jetzt gab es nur diese zwei Möglichkeiten, fehlenden Zähne im Gebiss zu ersetzen. Mit der neuesten Entdeckung öffnet sich nun auch eine dritte, viel elegantere Möglichkeit: Die neuen eigenen Zähne an dieser Stelle wachsen zu lassen.

Eine besondere Stammzellen-Technologie macht das möglich. Die Wissenschaftler der Columbia University haben einen Weg entdeckt, die Stammzellen direkt im Mund eines Menschen, statt in einer Petrischale, an einem Gerüst wachsen zu lassen und zwar innerhalb von nur neun Wochen.

Die Stammzellen befinden sich schon im Kiefer, wo sie schlummern, und durch wachstumsfördernde Mittel angeregt werden, einen neuen Zahn zu bilden.

Rein spirituell betrachtet, ist es wichtig, sich von kollektiven Glaubensmustern zu lösen und die eigene Macht und inneren Fähigkeiten wiederzuentdecken. Die Natur hat uns die Möglichkeit gegeben, dass sich unsere Zellen und Organe wie auch die…

Ursprünglichen Post anzeigen 305 weitere Wörter

Das Buch: „Der kleine Hausdoktor“ zum runterladen für Euch!

die Geschichten einer Kraeutermume...

Bereits vor geraumer Zeit, als mir die Erkenntnis über das Gesamtausmaß der Hinrichtung der deutschen Nation wie Schuppen aus den Haaren viel, war mir eines klar: Ich muss versuchen so viel Literatur von „vor 1918“ in die Hände bekommen wie nur irgendwie möglich.
Wenn man erstmal begriffen hat, dass sämtliche Informationen über die wir „frei verfügen dürfen“, manipuliert und strengstens kontrolliert werden, sollte einem auch klar werden warum es so schwierig ist an Literatur von „vor“ dem „Tag X“ zu gelangen. Tag X definiere ich mit dem 8. Mai 1945.
Besonders Bücher über Ernährung, Geschichte und Naturheilkunde sind unter dem Alliierten Kontrollrat nach 1945 offensichtlich beinahe gänzlich dahingerafft worden, man könnte es auch die größte Bücherverbrennung der Menschheitsgeschichte nennen. Ich habe mir vor ca. 2 Jahren bereits Bücher von Max Rubner beschafft (deutscher Mediziner und Physiologe), der bereits Anfang des 20. Jahrhunderts bahnbrechende Erkenntnisse über unsere Ernährung niederschrieb. Besonders seine…

Ursprünglichen Post anzeigen 697 weitere Wörter

Erstaunliche Eigenschaften des Sonnenlichts, von denen du möglicherweise noch nie gehört hast

das Erwachen der Valkyrjar

Von  Sayer Ji, gefunden auf wakeup-world.com; übersetzt von Taygeta

Vom Sonnenlicht wissen wir, dass es uns Vitamin D liefert, aber wusstest du, dass es Schmerzen tötet, uns am Abend wach hält, Fett verbrennt und einiges mehr….

Unsere biologische Verbindung und Abhängigkeit von der Sonne ist so tief, dass die Variation der menschlichen Hautfarbe von afrikanischer, melaningesättigter dunkler Haut bis zur relativ melaninarmen, kaukasischen helleren Haut sich als ein Nebenprodukt ergab durch die Wanderung der Nachkommen unserer letzten gemeinsamen Vorfahren aus Afrika (bestimmt durch mitochondriale DNA) in Richtung sonnenlichtarme höhere Breiten (vor etwa 60.000 Jahren). Um die geringere Verfügbarkeit von Sonnenlicht auszugleichen, hat sich der Körper schnell angepasst, was im Wesentlichen die Entfernung des natürlichen „Sonnenschutzmittels“ Melanin aus der Haut erfordert, was die Vitamin-D-Produktion stört; Vitamin D ist in natürlicher Weise an der Regulation von über 2.000 Genen beteiligt und ist daher eher ein Hormon, ohne dass dabei unsere…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.273 weitere Wörter

Brandbrief an Gesundheitsminister: Gewerkschaft warnt vor Kollaps des deutschen Rettungswesens

Epoch Times

Durch viele Bagatelleinsätze drohe ein „organisatorischer Kollaps“ im Rettungswesen, beklagt die Feuerwehr-Gewerkschaft gegenüber dem Gesundheitsminister.

Notarzt                                                                                                                       Foto:  iStoc

 

 

Die Feuerwehr-Gewerkschaft richtet einen Brandbrief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), in dem sie vor einem „organisatorischen Kollaps“ des deutschen Rettungswesens warnt. Neben Feuerwehrleuten vertritt die Gewerkschaft, nach eigenen Angaben, auch viele Rettungssanitäter.

In dem Schreiben, das dem Minister bereits im April zuging, warnen die Retter, dass „fatale Folgen für lebensbedrohlich verletzte oder erkrankte Patienten“ aufgrund von vielen „Bagatelleinsätzen“ drohten.

Daniel Dahlke, Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg, sagte im Interview mit „Report Mainz“: „In allen Großstädten sind die Kollegen überlastet oder an der Grenze zur Überlastung.“ Dies könne folgenschwere Konsequenzen haben. „Natürlich kann das mal durchschlagen, dass die Kollegen durch die Belastung, durch die hohe Anzahl von Einsätzen Fehlentscheidungen treffen.“

Rettungsleitstelle und Rettungssanitäter treffen Fehleinschätzungen

„Report Mainz“ zeigte am Dienstag in einer Sendung im „Das Erste“, Menschen, die von solchen Fehlentscheidungen betroffen waren. So berichtete Nancy S., dass die Leitstelle keinen Rettungswagen für ihren Großvater schickte. Die Begründung der Rettungsleitstelle lautete damals: Es handele sich um keinen Notfall. Nancy S. hingegen berichtete, ihr Großvater habe viel Blut gespuckt. 48 Stunden später war er tot.

Ein weiterer Fall: Corinna Axt rief die 112 an, weil sie starke Bauchschmerzen hatte. „Das waren richtige Vernichtungsschmerzen“, erinnert sie sich. Der Rettungsdienst sei zwar gekommen, habe sich aber geweigert, sie in ein Krankenhaus zu bringen. Schließlich kam ihr Vater und brachte sie in die Notaufnahme. Dort wurde eine geplatzte Gallenblase diagnostiziert.

Spahn: Verbesserungen der Notfallversorgung geplant

In einer schriftlichen Stellungnahme zum Brandbrief der Gewerkschaft verweist Gesundheitsminister Jens Spahn auf den Koalitionsvertrag. Darin seien Verbesserungen der Notfallversorgung vereinbart. Allerdings wäre für eine Reform die Zustimmung der Bundesländer zwingend erforderlich.

Im Wortlaut heißt es im Koalitionsvertrag: „Zur Verbesserung der Notfallversorgung wird eine gemeinsame Sicherstellung der Notfallversorgung von Landeskrankenhausgesellschaften und Kassenärztlichen Vereinigungen in gemeinsamer Finanzierungsverantwortung geschaffen. Dazu sind Notfallleitstellen und integrierte Notfallzentren aufzubauen.“ (er)

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/brandbrief-an-gesundheitsminister-gewerkschaft-warnt-vor-kollaps-des-deutschen-rettungswesens-a2464155.html

Migräne

inge09

Quälende Migräne

13.06.2018

Gibt’s. Kann persönlich ein Liedchen davon singen. Wie Sie wissen, hat mir letztendlich Magnesium geholfen. Freilich: In der richtigen Menge.

Die mail von heute erzählt mir, dass Magnesium eben nicht immer hilft. Sondern etwas anderes. Also hab ich´s Ihnen einfach aufgeschrieben. Ihnen, der Sie auch heute noch an Migräne leiden. Wirklich leiden.

„Migräne habe ich seit mehr als 30 Jahren. Bei Ihnen (bei Dr. Strunz) habe ich mich auch ausgeheult. Seit 2009 immer mal wieder. Magnesium bis 2400 mg am Tag. Kam nicht an.

„Sie verbrauchen zu viel“, sagten Sie.

Ich laufe seit über 10 Jahren.  …also laufen und meditieren und Magnesium und Arginin und sonst noch so NEMs aus dem Einnahmeplan. Mir ging es gut. Bis auf die Migräne.

In der Menopause kamen die Attacken noch häufiger.  …begleitet wurde der rasende Schmerz oft mit Schmerzen hinter einem, manchmal hinter beiden Augen. Die Nase lief. Manchmal war…

Ursprünglichen Post anzeigen 116 weitere Wörter