Chemnitz, was keiner sagt!

 

Wjatscheslaw Seewald

Am 30.08.2018 veröffentlicht

Viele die über Chemnitz in den letzten Tagen gesprochen haben, sehen nur das aktuelle Ereignis, ohne es vom großen Blickwinkel zu sehen. Was die Ereignisse in Chemnitz mit dem Putin Besuch in Österreich und Deutschland zu tun haben, erfährst Du in diesem Video.

Putin besucht Österreich und Deutschland. Wieso?
https://www.youtube.com/watch?v=T_x_p…

Webseite: http://www.seewald.ru
Weiterbildungskurs: http://www.wer-regiert-die-welt.ru
Gerussia: http://www.gerussia.org
Facebook: https://www.facebook.com/wjatscheslaw…
Instagram: http://instagram.com/wjatscheslawseew…
VK: https://vk.com/wjatscheslawseewald
YouTube privat: https://www.youtube.com/user/seewaldru

Ich schäme mich für meine Landsleute.

Notwende

Der orf berichtet:

Vertrag mit Vinzi-Notschlafstelle gekündigt

Zwei Notschlafstellen der Vinzenzgemeinschaft sind auf Quartiersuche: Die Mietverträge in der Landstraße und in Hernals laufen aus bzw. werden gekündigt. Die Miteigentümer des Hauses in Hernals haben auf Unterlassung geklagt.

Im VinziBett in der Ottakringer Straße befindet sich eine Notschlafstelle für mittellose bzw. sozial schwache Menschen, die in ihrer Notsituation keine Möglichkeit der eigenen Unterbringung haben. Es werden alle erwachsenen Männer und Frauen aufgenommen – unabhängig von Nationalität und Alter. Doch die Unterkunft muss bald ausziehen: Die Miteigentümer hätten den Vermieter auf Unterlassung der Vermietung an VinziBett geklagt, so die Koordinatorin der Wiener VinziWerke, Regine Gaber, im Radio-Wien-Interview.

Auch beim geplanten VinziDorf in Meidling hatten Anrainerinnen und Anrainer das Projekt zunächst verzögert. Inzwischen ist die Finanzierung aber gesichert, und der Bau hat begonnen.

[…]

Was für eine Schande, welch Erbärmlichkeit in den Herzen und Köpfen meiner Landsleute!

Während der Abschaum aus aller…

Ursprünglichen Post anzeigen 123 weitere Wörter

Österreich: Regierung kürzt feministischen Initiativen die Fördermittel

Epoch Times

Österreich streicht feministischen Initiativen die Fördergelder. Die Regierung wolle sich in Zukunft mehr auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ konzentrieren.

Athena eine Göttinn der Griechen direkt vor dem österreichischen Parlamentsgebäude.Foto: ALEXANDER KLEIN/AFP/Getty Image

 

Die österreichische Regierung aus ÖVP und FPÖ streicht feministischen Initiativen die Fördergelder.

Nach der Kürzung der Förderung für das feministisch-entwicklungspolitische Magazin „Frauensolidarität“, wurden nun auch die Fördermittel für das feministische Magazin „Anschläge“ durch das Familienministerium gestrichen.

Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) begründete den Schritt mit der Setzung eines neuen Schwerpunktes, schreibt der „Standard“. Die Regierung wolle sich in Zukunft mehr auf das Thema „Gewalt gegen Frauen“ konzentrieren.

Bereits zum Jahreswechsel wurden durch die Regierung verschiedene Förderungen von Fraueneinrichtungen im ÖVP/FPÖ regierten Oberösterreich eingestellt.

Frauenring kritisiert finanzielle Kürzung

In einem offenen Brief wandte sich der Österreichische Frauenring nun an die Bundesregierung. Darin kritisiert die Vorsitzende Klaudia Frieben die Kürzungen der „Frauen-Förderung“ und feministischen Projekten.

Aufgrund der von ihm geleisteten Arbeit fordert der Frauenring, „die beantragten Gelder unverzüglich auszuzahlen und die Einrichtungen finanziell und rechtlich abzusichern“. Das Magazin „Anschläge“ erhielt zuletzt 25.000 Euro Förderung.

Die Zeitschrift „Frauensolidarität“ erscheint seit seiner Erstveröffentlichung 1982 vierteljährlich und sieht sich als Teil der internationalen Frauenbewegung.

„Anschläge“ erscheint nach eigenen Angaben seit 35 Jahren. Das Magazin berichtet monatlich über politische, gesellschaftliche und kulturelle Themen aus feministischer Sicht. Bereits im Jahr 2000 wurden unter der Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ die Fördergelder für das Magazin „Anschläge“ gekürzt. (er)

Migranten wollen mit „Allahu Akbar“-Rufen kroatische Grenze stürmen – Beamte greifen durch

 

Die Lage an der EU-Außengrenze spitzt sich weiter zu.

Das bestätigen Videoaufnahmen aus Kroatien.

Der bevorstehende EU-Gipfel zur Asylpolitik wird
zeigen, ob man in Europa eine dringend notwenige
gemeinsame Linie findet.

Was sind Arbeitnehmer wert?

Indexexpurgatorius's Blog

In der Diskussion um den Zwölf-Stunden-Tag hat die Aussage eines Wirtschaftsbund-Mitglieds auf Twitter Aufregung ausgelöst.

Die Arbeitszeitflexibilisierung inklusive Begründungspflicht (mehr dazu hier) hat am Wochenende zu heftigen Diskussionen geführt, auch in sozialen Netzwerken wurde über den Zwölf-Stunden-Tag debattiert. Empörung hat dabei eine Wortspende eines Wiener Ingenieurs ausgelöst.

Der selbstständige Unternehmer im Bereich Kommunikationselektronik bezeichnete Arbeitnehmer in einem Tweet als „wertlos“.

Konkret schrieb das Mitglied des Wirtschaftsbunds zu Beschwerden der Arbeitnehmer über längere Arbeitszeiten: „Das ewige Jammern im Jammertal der unselbständig Erwerbstätigen hält keiner mehr aus. Es ist das Wehklagen der Wertlosen“.

Zuvor bezeichnete er Arbeitnehmer als reinen Produktionsfaktor.

Unter Twitter-Usern hat die Wortwahl für Entrüstung gesorgt. Sie forderten einen Ausschluss aus dem Wirtschaftsbund. Dieser reagierte auf die verbale Entgleisung:…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

Frouwe aus ´em Wald: Van der Bellen & Sellner

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

ja, ja… ein youtuber, der wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung in Österreich angeklagt ist, posierte mit einem der ranghöchsten Politiker Österreichs.

Parallel dazu ein Ittner, die Familie Schaefer… keine Fotos mit Gauck, Schäuble, Gabriel, Merkel, … obwohl die sich ansonsten – sofern man Nachrichten Glauben schenken mag – gerne einmal mit Kriminellen ablichten läßt. Allen, die um ihre Idole wie Sellner fürchten, diese Hollywoodgeschichte wird sicher ein Happy End finden. Oder hat sich vdB bereits entstetzt ob diesen corpus delicti distanziert? Politiker haben oftmals keinen Schimmer, was ihre Untertanen so alles treiben: Servus, vdB, darf I di beim Weihnachtsshopping unterbrechen? I bin a großer Fan, willst mit mir aufs Bild? Ja geh…

Irgendwo las ich einmal, daß M. Hailer von agmiw vorgeschlagen haben soll, daß jeder, der unter Reichsbürgerverdacht steht, eine Selbstanzeige machen könnte, auf Klärung des Tatbestandes „Zugehörigkeit zum Reichsbürgertum“. Das würde eine Menge „Spaß im System“ nach sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 5 weitere Wörter