Verschwörungstheorie des Tages: Trump fährt eine Kampagne für Regime Change in Berlin und gegen Merkel

Merkel hat nun nicht nur mit lokalen Gegnern zu kämpfen, sondern
auch mit einem Netzwerk von einflussreichen Anti-Immigranten-Amerikanern
und anderen internationalen Aktivisten, die von Trump und ähnlichen
liberalen Führern wie dem Ungarn Viktor Orban und dem Russen
Vladimir Putin inspiriert wurden.

Sie sind entschlossen, den Kanzler für die Aufnahme von mehr als einer
Million verzweifelter „Flüchtlinge“ (Migranten) zu bestrafen, die seit
2015 in Europa „Zuflucht (in das Sozialsystem) suchen“ – und wollen
schließlich beweisen, dass Mitgefühl für „Einwanderer“ (Invasoren)
jetzt politischer Selbstmord im Westen ist.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Huffington Post

Das unfassbare Ende der Angela Merkel!

Die politischen Tage Angela Merkels neigen sich endlich dem Ende zu.

Deshalb ist es höchste Zeit, einfach einmal Danke zu sagen.

Dies ist mein „Dankeschön“ und meine Hommage an Angela Merkel!

Jasinna : Deutschland und seine IRREN

 

Warnhinweis von Youtube zu dem Video von Jasinna :

Okay, here we go : In diesem Video geht es zunächst um Deutschland
und seine Irren, bzw. was diese mittlerweile alles zulassen, obwohl
es gesetzlich verboten ist. Im weiteren :

Es geht ein Riss durch die Bevölkerung, viele feinden sich an, …
also die, die grenzenlose Hilfe für Neuhinzugezogene fordern, und
auf der anderen Seite die, die Angst vor den Konsequenzen haben, ..
und daher ganz nüchtern betrachtet die Frage :

– Sind Migranten WIRKLICH krimineller ?
– Wie drastisch könnte sich Deutschland verändern und wer würde sich darüber freuen ?
– Könnte Deutschland wirklich islamisch werden, wie einige immer wieder behaupten ?
– Haben einige Deutsche zurecht die Sorge, dass „die Deutschen aussterben“ würden ?
– Stimmt die Zahl von ca. 5 % Muslime (in Deutschland) überhaupt ?

Sämtliche Annahmen werden auf Basis offizieller Statistiken betrachtet, ..
… und wenn man diese nüchtern ansieht, gäbe es ja KEINEN Grund mehr zu
streiten, da könnte dann doch jeder sagen :

„Diese Art Deutschland will ich oder will ich nicht“. (ganz nüchtern,
und ohne „Du Nazi-Gekreische“ oder „Du Linker Spinner“ – Beschudligungen ).

Und das war meine Intention für dieses Video.

 

„Merkeldämmerung“ – Stürzt die „Schlepperkönigin“?

Auch wenn das möglicherweise nur ein Wahlkampfmanöver ist, so
zählt es dennoch. Die „Schlepperkönigin“ Europas Merkel wird
stündlich mehr destabilisiert und entlarvt.

Ihre wahren Absichten sind schon lange nicht mehr zu leugnen.

Die CSU fordert lediglich, dass deutsches und europäisches Recht
angewandt wird, um bereits abgelehnte oder in anderen Ländern
schon erfasste „Asylbewerber/Wirtschaftsflüchtinge/Reisende“ an
der Grenze abzuweisen.

Das geht der „Schlepperkönigin“ und Rechtsbrecherin Merkel aber
schon zu weit. Ihre wahre Absicht ist es nämlich, so vielen
Migranten wie nur möglich so schnell wie möglich die Einreise
nach Deutschland zu ermöglichen.

Dafür bricht sie geltendes Recht und stellt sich über den Willen
des ganzen Volkes. Die CDU steht hinter ihr. Das bedeutet für einen
jeden von uns, dass niemand mehr jemals diese Partei wiederwählen
kann und darf!

Ich hoffe, dass Merkels letzte politische Stunde schon sehr bald
schlagen wird und ich hoffe, dass die CDU, die sich diesen unfassbaren
Rechtsbruches mitschuldig gemacht hat, sich nie wieder von ihrer
Loyalität gegenüber dieser Rechtsbrecherin und gleichzeitiger
Illoyalität gegenüber Deutschland und seinen Bürgerinnen und Bürgern
erholen wird.

Asylpolitik : Warum sollten wir Afrikas ungewollte und überflüssige Söhne aufnehmen?

Die Schlepperorganisation SOS Mediterranée berichtet:

„Insgesamt sind 629 Wirtschaftsasylanten/Flüchtlinge an Board.
Darunter befinden sich 123 unbegleitete Minderjährige, sieben
schwangere Frauen und elf Kleinkinder“.

123 unbegleitete Minderjährige. „überflüssige Söhne“ wie Heinsohn das nennt.

Söhne, überflüssige Fresser, die nur die Familie belasten, in Afrika
keine Perspektive haben und von dort weg geschickt werden (auch in d
er Hoffnung die eigene Sippe später ins gelobte Land nachzuholen).

Natürlich sind deren „Fluchtgründe“ durchaus verständlich und legetim.
Allerdings ist meine Ablehnung dieser überflüssigen Söhne auch verständlich
und legetim. Warum sollte ich jubelnd mein Land mit diesen Menschen fluten
lassen? Warum soll ich es gut finden, wenn afrikanische Eltern in kompletter
Verantwortungslosigkeit ihre Kinder loswerden wollen?

Ausgerechnet im (islamischen) Niger, dem ärmsten Land der Welt, bekommen
Frauen die meisten Kinder. Im Durchschnitt 7,6 Kinder pro Frau.

Im Durchschnitt!

Wurden im Jahr 1950 nur zehn Prozent aller Kinder in Afrika
geboren, werden es im Jahr 2040 rund 40 Prozent sein.

Noch dramatischer erscheinen die Zahlen für Afrika und Arabien zusammen.
Derzeit leben dort 1,3 Milliarden Menschen. Bis 2050 dürfte sich die
Zahl auf 2,7 Milliarden verdoppeln.

Das sind 43 Millionen neuer Menschen pro Jahr, von denen die meisten
weg wollen von zu Hause. Wo sollen die alle hin? Nach Europa?

Nach Deutschland? 43 Millionen pro Jahr?

Nicht ein paar hungernde „Flüchtlinge“ auf Schlepperboten sind das Problem,
die Millionen, die erst noch auf diese Schlepperbote wollen sind das Problem.

Überbevölkerung ist das Problem! Ist das so schwer zu verstehen?

Und wenn mal wieder so gerne die Schuld für alles „beim Westen“ gesucht wird:
Ja, auch der Westen hat daran Mitschuld. Durch seinen christlich geprägten
Messias- und Schuld-Komplex: Sich immer für alles schuldig fühlen zu wollen
(wird einem ja in der Bibel an allen Ecken eingetrichertert: Erbsünde usw.).

Zu glauben immer allen helfen zu müssen (Messias-Komplex). Der islamischen
Welt ist so eine Denke fremd: Da gibts die Familie, den Clan, den
Stammesfürsten – und dann lange nix mehr. Der Staat interessiert fast
nicht. Wildfremden Menschen helfen? Ne eher nicht.

Und unsere Helferinnen fallen in Afrika ein, verteilen Hilfsgüter und
sorgen dafür, dass die Menschen dort – so irgendwie – am Leben bleiben
(aka dahinvegetieren). Sorgen dafür, dass von 8 Kindern nicht mehr 5
sterben – sondern alle 8 durchkommen. Gleichzeitig ist und bleibt
Empfängnisverhütung haram.

Und jetzt sind alle diese „überflüssigen Sohne“ (sorry, hartes
Wort – muss aber sein) da und keiner weiß wie ernähren und was
tun und wohin damit. Also weg nach Europa mit ihnen.

Ein paar Jahre können wir uns den Luxus gelangweilter Hobby-Weltretterinnen,
die auf „Rettungsschiffen“ im Mittelmeer herumschippern, schon noch leisten.

Aber spätestens dann, wenn nicht mehr Hunderttausende sondern Millionen
zu uns kommen (wollen) ist Schluss mit lustig. Dann wird es hässlich.

Dann will wieder keiner Schuld daran gewesen sein.

Dann werden sich diese Weltretterinnen ganz schnell verkrümelt haben.

Quelle : Der Bernd

Den eigentlichen Artikel findet Ihr hier : Telepolis

Asylpolitik : Alice Weidel – Susanna – eine weitere Merkeltote !

Wie viele Deutsche müssen noch für den Traum der Linken, Grünen,
der SPD, CDU und der Gutmenschen sterben bis das deutsche Volk
endlich aufwacht anstand in größter Schande zuzulassen, dass
sein Vaterland und es selbst vernichtet wird?

Der Mord an Susanna: Frau Merkel, wie schaffen Sie es, noch ruhig zu schlafen?

Frau Merkel, ein 14jähriges Mädchen wird brutal vergewaltig, bestialisch ermordet.

Wieder wird ein junges Leben ausgelöscht, seiner hoffnungsvollen Zukunft beraubt.

Für Eltern, Verwandte und Freunde brechen Jahre der Verzweiflung und
der unendlichen Trauer an. Es ist mittlerweile mühselig geworden, zu
erklären, wer diese Täter sind, woher sie aufgrund welcher „Einladung“
kamen und mit welchen Mitteln sie sich vor der Gerechtigkeit der Justiz
entziehen.

Ich frage Sie heute nur, wie schaffen Sie es? Wie schaffen Sie es, den
Eltern von Susanna jemals gegenüber zu treten und ihnen zu erklären,
dass ihr geliebtes Kind ein unschuldiges Opfer des falsch verstandenen
Toleranzbegriffs der politischen Eliten unter Ihrer Führung – Frau Merkel –
wurde?

Wie schaffen Sie es, sich täglich in den Spiegel zu blicken und dabei
an die 19jährige Maria aus Freiburg zu denken, die aus dem Leben gerissen
wurde, weil Sie Frau Merkel, die staatlich geduldete Anarchie, das Chaos
zum politischen Prinzip erhoben haben? Frau Merkel, wie schaffen Sie es,
Ihre Hände still im Schoß liegend zuzusehen, während Deutschlands Justiz
zum Narren gehalten nicht in der Lage ist, den Mord an Mia aus Kandel
einer gerechten Strafe zuzuführen?

Wie schaffen Sie es, mit Ihrem Gewissen zu vereinbaren, dass Sie Ihren
Amtseid als Kanzlerin „Ihr Volk vor Schaden zu bewahren, so wahr Ihnen
Gott helfe“, täglich brechen, ja sogar soweit gehen, Ihre Politik zum
Schaden Ihrer Mitbürger wissentlich, mit Vorsatz auszurichten?

Politiker sollten danach trachten, Ihre Handlungen so zu setzen, dass das
Wohl der Bevölkerung garantiert ist. Sie Frau Merkel, haben Deutschland,
haben Europa nur ein Stück weit schlechter gemacht!

Daher nochmals meine Frage: Wie schaffen Sie es, angesichts der Gewalt
in der Gesellschaft, der ethnischen und religiösen Konflikte, der sozialen
Auseinandersetzungen, der Ohnmacht Ihrer Mitbürger, der Trauer über die Opfer
Ihrer Politik, der Wut der Angehörigen, dem Unverständnis einer Mehrheit nur
eine Sekunde ruhig zu schlafen?

Überwachung aus dem All: War’s das mit der Privatsphäre?

Titelbild: Im Orbit wird es eng: Die Simulation zeigt die rund 750.000 Objekte, die sich im erdnahen sowie im geostationären Orbit unserer Erde befinden. Hier sind nicht nur Satelliten, sondern auch Trümmerteile ab einem Zentimeter Größe dargestellt. © DLR/TU Braunschweig

Wer Autos unheimlich findet, die Straßen fotografieren, muss tapfer sein: Wir leben unter einem Schwarm aus privaten Überwachungssatelliten und ihre Zahl wächst rasant.

s ist eine stille Revolution. Und sie geschieht kilometerweit über unseren Köpfen. Unsere Erde, sie wird schon lange umschwirrt von Satelliten, die unaufhörlich Daten sammeln, speichern und versenden. Klar, das wissen wir. Aber ist allen auch bewusst, wie rasant die Zahl dieser Späher, Vermesser und überirdischen Datentracker gerade zunimmt? Und was die neue Ära der digitalen Erdbeobachtung für die Privatsphäre der Erdlinge bedeutet?

Mehr als 1.700 Satelliten umrunden schon heute den Globus. 2010 waren es noch 900. Erst vor knapp zwei Monaten erhielt Elon Musk – SpaceX-Gründer, Tesla-Chef und Pionier der privaten Raumfahrt – von der amerikanischen Kommunikationsbehörde FCC die Erlaubnis, fast 4.500 Satelliten zu starten. In zehn Jahren könnten bereits mehr als 10.000 Satelliten die Erde umkreisen.

Auffällig ist, wo sich die neuen Satelliten tummeln: in den erdnahen Orbits, kreisförmigen Autobahnen für Satelliten in 100 bis etwa 2.000 Kilometern Höhe. Allein dort fliegen mehr als 1.000 Satelliten umher – und ein Großteil von ihnen hat die Erde im Visier. Wer sich schon vor Google-Street-View grauste, liest nun besser nicht weiter.

Die Satellitendaten, für ein paar Euro zu haben, lassen die letzten Zufluchtsorte der unbeobachteten Privatsphäre verschwinden. Die neue Satelliten-Ära bringt etwas mit sich, was die Raumfahrt bisher nicht kannte: Satellitenschwärme, die die Erde fast in Echtzeit abbilden. Sie nehmen in rascher Folge den gleichen Punkt der Erdoberfläche auf. Damit bilden sie auch kurzfristige Änderungen ab: klimatische, geographische, biologische – und wirtschaftliche. Das war mit den bisherigen, häufig staatlich betriebenen Forschungssatelliten nicht möglich.

„Wenn ein Satellit erst vier Tage später wieder an die gleiche Stelle kommt, hat er womöglich wichtige Ereignisse verpasst“, sagt Agnieszka Lukaszczyk. „Unsere Satelliten nehmen auch die täglichen Änderungen wahr.“ Lukaszczyk ist für die Europastrategie der Firma Planet zuständig. Das erst siebeneinhalb Jahre alte Raumfahrtunternehmen betreibt mit mehr als 200 Erdbeobachtungssatelliten die größte private Satellitenflotte der Welt. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht umrunden ihre Späher die Erde, während sich diese unter ihnen dreht.

Erst intelligente Software macht die Daten nützlich

Ihre entscheidende Durchschlagskraft erhält die Erdbeobachtung durch die stark gewachsene Rechenkraft von Computern in Verbindung mit intelligenter Auswertungssoftware. Sinnvolle Informationen aus der Flut der Terabytes herauszufiltern, ist teuer und aufwendig. Deshalb spielen besonders die automatische Bilderkennung und -auswertung eine immer größere Rolle. Erst mit ihrer Hilfe können digitale Analyseunternehmen wie SpaceKnow aus den Daten hochspezialisierte Produkte entwickeln. Die Firma aus San Francisco hat unter anderem den China Satellite Manufacturing Index für den Informationsdienstleister Bloomberg geschaffen, um Ungenauigkeiten in chinesischen Regierungsstatistiken zu umgehen. Dabei wertet eine Software die Fortschritte von im Bau befindlichen Straßen und Gebäuden aus und beurteilt so den wirtschaftlichen Zustand des Landes.

Die Zahl derartiger Anwendungen wächst stetig. Manche Auswertungsprogramme finden und zählen nicht nur Öltanks, sie ermitteln auch ihren Füllstand, indem sie den Schattenwurf der absinkenden Tankdächer messen. Daraus ermitteln sie, wie groß die Ölreserven der Staaten sind, in denen sie stehen. Andere Programme zählen die Zahl von Containern in Häfen und die Zahl der Autos auf Parkplätzen, um auszurechnen, wie viel Umsatz Umschlagsunternehmen und Supermärkte wohl machen.

Künstliche Intelligenz wird die Daten der Erdbeobachtung schon bald nicht nur schneller, sondern auch besser auswerten, als der Mensch es je könnte. Die Daten werden auf allen Kontinenten in allen Ländern erfasst. Egal, ob die Besitzer der fotografierten Objekte das wollen oder nicht.

Weiterlesen auf zeit.de

http://derwaechter.net/ueberwachung-aus-dem-all-wars-das-mit-der-privatsphaere

Was hatten Wir schon lange nicht mehr !? – Einen Krieg in Europa !

Riesen-Militärübung in Osteuropa: US-Panzer rollen über deutsche Autobahnen.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : www.focus.de/politik

Ich bewundere Wladimir Putin für seine „Nerven aus Stahl“ !

 

JF Doku : Linker Haß und bunter Wahnsinn ..

Böse AfD, gute linke Gegendemonstranten.

So plump war einmal mehr flächendeckend die Berichterstattung – dieses
Mal über die Großdemonstrationen am Sonntag in Berlin.

Dabei verschweigen viele Medien, wie es im Regierungsviertel
wirklich zuging. Denn ein Blick auf beide Lager zeigt:

Der Haß auf der Straße kam einmal mehr von links.

Eine JF-TV Reportage über das andere Gesicht der angeblichen
Vorkämpfer für eine „bunte“, „tolerante“, „weltoffene“ Gesellschaft.

Von wegen nur 5.000 Demonstranten auf der AFD Großdemo

Österreichs Kanzler Kurz warnt Merkel und Macron: Die Stimmung könnte auch kippen

 

Die Flüchtlingskrise ist für die größten Spannungen innerhalb
der EU verantwortlich, sagt Österreichs Kanzler Sebastian Kurz.

Er warnt: die Stimmung könnte auch kippen.