EU hat 14 Vizepräsidenten von denen JEDER monatlich GRUNDGEHALT VON 12.840 € EINSTECKT

Krone:

EU- Parlament: Wozu sind 14 Vizepräsidenten nötig?

Nach der Marathon- Wahl des neuen EU- Parlamentspräsidenten Antonio Tajani am Dienstag ist am Mittwoch die Wahl der nicht weniger als 14 (!) Vizepräsidenten auf dem Programm gestanden. … Die Vizepräsidenten … kommen auf einen monatlichen Mindestbezug in der Höhe von 12.804 Euro …  Dazu kommen noch Vergütungen wie etwa für Reisekosten sowie 306 Euro Tagegeld zur Deckung der Ausgaben an Sitzungstagen …

EU ist Europas Untergang
EU ist Europas Untergang

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/01/18/eu-hat-14-vizepraesidenten-von-denen-jeder-jeden-monat-grundgehalt-von-12-840-e-einsteckt/

Stoppt Trump Atlantic Resolve?

Terraherz

Die Äußerungen Donald Trumps, die NATO sei obsolet, beunruhigen die Gemüter transatlantischer Interessengruppen. Vor allem in Deutschland melden sich zahlreiche Politiker kritisch zu Wort.

Doch was passiert, wenn Trump seinen Worten Taten folgen lässt?
Das US-Militär führt für die nächsten neun Monate in der Nähe Russlands die Operation Atlantic Resolve in Zusammenarbeit mit der NATO durch. Kommen unter Trump die knapp 4.000 US-Soldaten möglicherweise früher wieder nach Hause als geplant?

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Ursprünglichen Post anzeigen

Putin zu Obama: Trump hat gewonnen – Es ist Zeit zu gehen und zwar ohne Theater

Terraherz

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich gestern, während der Pressekonferenz mit seinem moldawischen Amtskollegen, mit deutlichen Worten zur Schmierenkampagne während der US-Wahlen und der amtierenden US-Regierung geäußert. Die aktuelle Regierung verhalte sich ihm nach respektlos und versuche massiv die Beziehungen zu Russland zu verschlechtern, obwohl ihre Zeit bereits abgelaufen sei und es an der Zeit sei, solche Unternehmungen zu unterlassen. Die Lügen, die über Trump verbreitet werden, dass er sich in Moskau mit Prostituierten traf, um sich von ihnen anpinkeln zu lassen, seien moralisch die unterste Schublade. Menschen die solche Geschichten produzieren, um sie zu politischen Werkzeugen zu machen, würden gesellschaftlich gesehen unter Prostituierten stehen, da sie keinerlei moralische Grenzen haben.

Ursprünglichen Post anzeigen

TTA’s 10. Live-HO „Ist nicht der Islam, sondern Kierkegaards ‚Die Krankheit zum Tode‘ der Grund?“

Chef von Republik Sprska stolz auf gegen ihn verhängte Obama-Sanktionen

Terra - Germania

314170561Die scheidende US-Administration hat den Präsidenten der Republik Srpska, Milorad Dodik, auf die Sanktionsliste gesetzt, wie das US-Finanzministerium mitteilte. Der Republikchef ist aber mitnichten traurig: Er sei sogar stolz auf die gegen ihn verhängten Sanktionen, sagte Dodik in einer Pressekonferenz.

Seinen Schritt begründete Washington damit, dass Dodik  angeblich die Umsetzung der Friedensabkommen von Dayton 1995 verhindert habe.

„Es ist wichtig, dass die Sanktionen der scheidenden US-Administration nicht gegen die Republik Srpska, sondern gegen mich persönlich verhängt wurden“, sagte Dodik in einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Banja Luka am Mittwoch. „Ich bin stolz, weil diese Sanktionen bedeuten, dass ich selbst unter starkem Druck nicht mit den Interessen der Republik Srpska Handel getrieben habe“. Sein Berater, Aleksadnar Vranjes, sprach in einem Interview mit Sputnik von einer „Racheaktion“ seitens des Präsidenten Barack Obama: Dodik werde dafür bestraft, dass er sich den Forderungen Washingtons widersetzt habe. Wie Dodik selbst sagte, hat das US-Außenministerium von ihm verlangt, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 14 weitere Wörter

Suche nach Essen im Müll: Merkel-Regime verurteilt hungerleidenden Rentner

rsvdr-Rechtsangelegenheiten-Deutsches-Reich

Jetzt wurde ein 78-jähriger RENTNER, dem nur 300 Euro monatlich zur Verfügung stehen, wegen HAUSFRIEDENSBRUCH und DIEBSTAHL zu einer Buße von 200 Euro verurteilt… Warum ? Er hat nach ESSBAREM gesucht, das ein Supermarkt in einem Container als nicht mehr verkäuflich weggeschmissen hat….. Gleiches geschah schon einem wohlhabenden Mann, der ebenfalls „containert“ hat… nicht etwa für sich selbst, sondern um das noch Geniessbare an Bedürftige zu verteilen ! – So ein Unsystem ist SCHWER KRANK… es verwöhnt NICHT-ASYL-BERECHTIGTE mit Steuergeldern und bestraft die eigenen ÄRMSTEN der Armen… da sie nach Essbarem suchen, das sonst an Schweine verfüttert oder via Müllverbrennungsanlagen „entsorgt“ wird !

Während sich illegal eingeschleppte Invasoren auf Steuerzahlerkosten ihre Wohlstandbäuche bis zum Erbrechen voll schlagen dürfen, ist sich das kriminelle Merkel-Regime nicht zu Schade, einen am Existenzminimum lebenden deutschen Rentner vor Gericht zu zerren, weil er ungefragt in einer Mülltonne nach etwas Essbarem…

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter

GEZ besiegt: Doch kein Knast für alleinerziehende Mutter

Terraherz

SchrangTV

Die alleinerziehende Mutter Kathrin Katrin Weihrauch hat es geschafft mit Ihrer Zivilcourage den RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) in die Knie zu zwingen. Dieser nahm den Haftbefehl, der gegen Sie erlassen wurde zurück. Der Fall sorgte für große mediale Aufmerksamkeit. Nachdem sie in den Mainstreammedien nicht alles sagen durfte, hier bei uns unzensiert.


Stellt euch vor, es gibt einen Rundfunkbeitrag und keiner zahlt ihn

Dem Erfolgsautor Heiko Schrang wurde mit Gefängnis gedroht, da er sich aus Gewissensgründen weigerte, den Rundfunkbeitrag zu entrichten. Die Geschichte sorgte für große mediale Aufmerksamkeit, was zur Folge hatte, dass unzählige Menschen sich ermutigt sahen, seinem Beispiel zu folgen.

Dieses Buch ist ein Befreiungsschlag aus Gewissensgründen, die uns auferlegten Ketten aus Lügen, Manipulation und Kriegshetze abzureißen. Es demaskiert das System hinter dem Zwangsbeitrag:

– Warum Intendanten mehr verdienen als die Bundeskanzlerin.
– Warum nur ein geringer Teil der 8,3 Milliarden Einnahmen dem Fernsehprogramm zugutekommt.
– 4,9 Millionen…

Ursprünglichen Post anzeigen 21 weitere Wörter

Strafzölle: Wer Trump mag, ist eben Nazi

Von Gundel

Von Tom Schiller

Die Schelte ist laut, die Schelte ist heftig. Der zukünftige Präsident der USA hat sich doch erlaubt, deutsche Unternehmen aufzufordern, lieber in den USA zu produzieren, anstatt in Mexiko ihre Produkte herzustellen und dann, zollfrei Dank NAFTA, in die USA zu schaffen. Strafzölle hat er angedroht, dieser Bösewicht, bis zu 35 Prozent!

Der Aufschrei reicht vom einfachen Arbeiter, der seinem Unmut über die schlechte Behandlung der Ikonen des deutschen Automobilbaus bei Facebook freien Lauf lässt, über die Medien bis hin zu Wirtschafts-Experten wie Hans-Olaf Henkel, der im gleichen Atemzug darüber jammert, dass TTIP noch nicht unterzeichnet ist.

Des Deutschen liebstes Kind scheint in Lebensgefahr zu geraten, zumindest auf dem nordamerikanischen Kontinent. Die geäußerten Meinungen haben teilweise durchaus amüsanten Charakter. Da ist zum Beispiel die Rede davon, dass VW Amerika erobert habe und die Amis nur fürchten, „ihre fetten Amipanzer“ nicht mehr loszuwerden. Ein anderer Facebook-Nutzer schrieb, dass man sich eben vor der berühmten Qualität der deutschen Autos fürchte, ein weiterer schrieb den US-Fabrikanten Primitivität zu.

Um Trump’s Vorstoß zu verstehen, reicht es allerdings nicht seine Emotionen zu Rate zu ziehen. Man muss sich schon die Mühe machen, die US-Wirtschaft der letzten 26 Jahre ein wenig näher zu beleuchten.

Bevor ich dazu komme, muss jedoch zuvorderst eines klargestellt werden: Bevor Trump die deutschen Autobauer ansprach, tat er Gleiches mit Ford und GM. Ford hat bereits zugesagt, seine Produktion statt in Mexiko in den USA zu erweitern. 400 neue Arbeitsplätze in einer arg gebeutelten Region sind das Resultat seiner Bemühungen.

Allen, die jetzt wegen der Trump’schen Ankündigung keine Gelegenheit für weiteres Bashing auslassen, sei folgendes zu Kenntnis gegeben: Seit 2001 wurden in den USA mehr als 51.000 Fabriken geschlossen und die Produktion ins Ausland verlagert.

Das kostete das Land ca. 5,5 Millionen Arbeitsplätze. 5.5 Millionen Arbeitsplätze in der Industrie sind eine Menge Holz, vor allem deswegen, weil diese Arbeitsplätze tatsächlich wertschöpfend sind (im Gegensatz zu den Arbeitsplätzen bei der Flüchtlingsversorgung in Deutschland, welche angeblich für einen Wirtschaftsaufschwung sorgen, welcher am Ende wieder aus Steuermitteln, erbracht durch Wertschöpfung, bezahlt wird)!

Aber ich will hier keine Abhandlung über Ökonomie schreiben.

Die Ursachen für diese Abwanderung sind durchaus vielfältig, lassen sich auch nicht alleine mit niedrigeren Löhnen in anderen Ländern begründen. Doch das ist nicht unser Thema hier und heute.

Zu diesen 51.000 Firmen gehören Marken wie Levi’s und Dell. Levi’s schloss die letzte US-Fabrik 2001 hier bei uns in San Antonio. Ca. 2.000 ArbeiterInnen (gender-korrekt, muss sein!) flogen auf die Straße. Dennoch wirbt Levi’s nach wie vor mit dem Slogan „The Original American Jeans“. Ein (ganz) kleines Plus bekommt Levi’s dennoch von mir. 1992 habe ich in New York eine Hose dieser Marke für $ 34.99 gekauft, heute finde ich diese Jeans zwischen $ 29.99 und $ 40.00 im Grunde zum selben Preis. Die Qualität ist freilich nicht mehr dieselbe.

Schlimmer ist es mit Dell. Dieser Konzern entließ 2010/11 mit der Schließung seiner letzten Produktionsstätte in Austin/Texas mehr als 1.000 Mitarbeiter. Besucht man irgendeine öffentliche Stelle, sei es die Steuerbehörde (IRS), die Führerscheinstelle, oder irgendein anderes Büro des öffentlichen Dienstes, findet man überall Dell-Computer. Auch Sie in Deutschland können das sehen.

Schauen Sie einmal bei amerikanischen Krimiserien und Filmen genauer hin, vor allem auf die Computer-Bildschirme. Dort prangt überall das Dell-Logo. Der Konzern erwartet auch weiterhin, dass der US-Steuerzahler für die Ausrüstung seiner Behörden an den Konzern zahlt, nur teilhaben lassen an der Wertschöpfung will er den Steuerzahler nicht.

Apple, eine Firma, die ich wegen ihrer Produkte mag, stellt sich ebenso in die Reihe derjenigen, die zwar gerne Maximalprofite aus dem US-Bürger quetschen, sich aber ansonsten wenig patriotisch zeigen. Gewinne werden im Ausland geparkt, die Produktion findet im Ausland statt, einzig die Produktentwicklung ist partiell in der Heimat angesiedelt.

Früher gab es in den USA zahlreiche Hersteller von Fernsehgeräten. Dank des „Prinzips Walmart„, des Handelsabkommens NAFTA und weiteren – hier jedoch außer Acht gelassenen – Gründen, wanderte die gesamte Heimelektronik-Industrie nach Mexiko ab. Es ist hierzulande schwer, ein Produkt „Made in USA“ zu finden. Selbst „patriotische“ Artikel werden massenweise in China und anderswo produziert.

Das Außenhandelsdefizit der USA beträgt mittlerweile $ 4,3 Mrd. MONATLICH! Das BIP wird zu 70% am Konsum gemessen, ein Konsum, der größtenteils auf Pump stattfindet!

Trump ist Geschäftsmann genug, um dies alles zur Kenntnis zu nehmen, er ist Patriot genug, um zu erkennen, dass gegen derartige Entwicklungen etwas getan werden muss. Obama ist einst auch mit dem Slogan „America First“ auf Stimmenfang gegangen. Das Einzige was er dabei erreicht hat, war eine Verordnung die vorschrieb, dass offiziell verwendete US-Flaggen auch hier in den USA hergestellt sein müssen. Das hat sicherlich jede Menge Arbeitsplätze zurück gebracht, oder? Nur eines der vielen Versprechen, die er nie eingehalten hat!

Wer Trump so heftig kritisiert, sollte sich einmal die Mühe machen und sich die Bedingungen anschauen, die China an ausländische Firmen stellt! An AUSLÄNDISCHE wohlgemerkt, NICHT an chinesische Firmen. Trump verlangt im Gegensatz zu den Chinesen nichts anders von deutschen Firmen, als was er von amerikanischen auch verlangt!

Aber er ist eben Trump.

Schon alleine deswegen muss man auf ihn eindreschen. Gehört halt zum guten Ton der Gutmenschen heutzutage. Wer Trump mag, ist eben Nazi.

Quelle: Klapsmühle

http://www.journalalternativemedien.info/weltgeschehen/strafzoelle-wer-trump-mag-ist-eben-nazi/

„Resettlement“ – Das Umsiedlungs-Projekt der BRD

von https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/

Vorwort: Aufgrund neuer Informationen wurde der letzte Eintrag überarbeitet. Da die Änderungen aber so umfassend waren, habe ich mich entschlossen den Eintrag nochmals zu veröffentlichen. – Danke an die „Informanten“. 😉

resettlement

 

Auf der Suche nach Bildmaterial für meinen letzten Eintrag bin ich auf ein Projekt des BRD-Regimes gestoßen, von dem – zumindest ich – nicht wußte, daß es überhaupt existiert bzw. dort von offizieller Stelle geplant und umgesetzt wird.

Das „Resettlement“-Projekt des BAMF

bamf

BAMF-01.jpg

Hier der Link (Danke an Kommentatornichtwichtig„): BAMF-Resettlement

 

Worum geht es in diesem „Projekt“?

resettlement-2

Für diejenigen, die der Besatzersprache nicht mächtig sind:

resettlement-übers.jpg

 

Was sind die Auswahlkriterien, um als „Schutzbedürftiger“ an diesem Projekt teilzunehmen zu können?

resettlement-3

Wie Ihr seht, sind diese Kriterien dehnbar wie ein Gummiband. Man könnte also so gut wie jeden „Fugee“ als „qualifiziert“ aufnehmen.

Danach folgt ein Haufen pseudo-juristisches Geschreibsel (rechtliche Grundlagen), um vorzutäuschen, daß der ganze Schwindel auf dem „Boden des Gesetzes“ verankert ist.

 

Wesentlich interessanter ist die permanente Erhöhung der „Resettlement-Quote“:

Die entsprechenden Zahlen sind markiert:

Resettlement-4.jpg

 

Resettlement-5.jpg

besonders schutzbedürftige Syrerinnen und Syrer. (Anm: Komisch – ich sehe fast nur „Syrer“ – zumindest geben so gut wie alle vor, einer zu sein.)

für die Dauer des Konflikts.“ (Anm: Wer’s glaubt wird seelig!)

 

na-klar

 

Fassen wir das Ganze mal zusammen:

  • Das BAMF, welches eine „Behörde“ der BRD ist, gibt ganz offiziell auf seiner Internetseite an, daß es ein „Umsiedlungs“-Projekt betreibt.
  • Die Auswahlkriterien sind so schwammig formuliert, daß jeder Kriminelle und Glücksritter, der in der BRD aufschlägt, darunter fallen könnte.
  • Die Quote wurde seit Beginn des Projekts von 300 „Schutzbedürftigen“ auf inzwischen 20.000 (!!) erhöht! (Stand 2015 – Nach „Abschluss“ dieses Verfahrens. Sieht man jeden Tag auf der Straße wie „abgeschlossen“ dieses Verfahren ist *Sarkassmus aus* – Andere Bezeichnung – neue Quote und das „Spiel“ läuft weiter.)

 

Nochmal: Diese „Flüchtlinge“, die dem „Pöbel / Pack“ als „temporäre Gäste“ untergejubelt werden, sind in Wirklichkeit für das BRD-Regime Umsiedler, also Personen, die hierher geholt werden, um dauerhaft zu bleiben!

Wahrscheinlich sind diese ganzen „Abschiebungsverfahren“ nur ein Ablenkungsmanöver des Regimes, um den BRD-Michel im Glauben zu lassen, daß es so etwas wie „Rückführungsbemühungen“ gibt. Ihr seht es doch selbst: Wenn die „Siedler“ abgelehnt wurden, bleiben sie trotzdem hier und wirklich effektiv wird seitens der BRD-Verwaltung nichts dagegen unternommen – ist ja auch nicht geplant.

Die Kanzler-Darstellerin muss jede Nacht beten (zu wem oder was überlasse ich Eurer Phanatsie 😉 ), daß der Volksvernichtungsauftrag, den sie erhalten hat und ausführen lässt, funktioniert, bevor die krititsche Masse bemerkt, was hier läuft:

merkel-arr

„Bitte, bitte – lass es funktionieren…“

 

Man braucht garnicht so kompliziert denken. Allein die Tatsache, daß Leute aus einem angeblichen Kriegsgebiet (nur in Teilen von Syrien herrscht Krieg!) innerhalb von so kurzer Zeit in solchen Massen hier herein gebracht und auch noch explizit als „Umsiedler“ und „Migranten“ bezeichnet werden, sollte bei jedem vaterlandstreuen Deutschen alle Alarmglocken klingeln lassen!

 

Aber selbst, wenn der naive BRD-Sklaven-Michel es erfährt – die meisten kennen dieses Projekt nicht mal – wird er lediglich sagen:

wzt

„Das versteh ich aber nicht. Ich dachte wir helfen diesen Menschen bis es ihnen besser geht und der Krieg in ihrem Land vorbei ist, damit sie zurück gehen und es wieder aufbauen können.

Wieso bezeichnet dieses BAMF die „Flüchtlinge“ als „Umsiedler„?

Planen die etwa diese Menschen dauerhaft hier anzusiedeln, ohne das deutsche Volk zu fragen, ob es das überhaupt möchte??“

…sprach er und geht am nächsten Tag wieder brav malochen – Steuergelder für das „Resettlement“-Projekt anschaffen – für seine eigene Abschaffung.

schreien

Wie krank ist das eigentlich??

 

Für mich ist dieses „Projekt“ ein Indiz dafür, daß der Feind inzwischen keine Hemmungen mehr hat und mit offenem Visier kämpft.

Der Plan wird vom BRD-Regime klar angesagt:  

 

Eine NEUBESIEDLUNG von Rest-Deutschland

 

Nicht irgendwelche unbewohnten Inseln im Pazifik, sondern unsere deutsche Heimat!!

 

Auch hier darf nicht vergessen werden:

WER arbeitet beim BAMF?     DEUTSCHE!

Diese Volksverräter wissen sehr genau, was sie da machen und sie sind sich auch schon ziemlich siegessicher, sonst würden sie es nicht noch stolz auf ihrer Internetseite präsentieren.

Im Endeffekt ist es nichts anderes als das hier:

Völkermord.jpg

 

Mir ist egal, woran dieser Abschaum glaubt, aber sie sollen beten, daß es funktioniert und kein Deutscher das überlebt, ansonsten verspreche ich Euch eines:

Jeder, der an der Planung und Ausführung dieses Genozids am deutschen Volk mitgewirkt hat – so klein sein „Beitrag“ auch war- wird das bekommen was er verdient:

galgen-verurteilung.jpg
Wer mit feigen Ausreden daher kommt wie: „Ich habe doch nur Anweisungen befolgt, sonst hätte ich meinen Job verloren.“ – der bekommt vor seinem Gang zum o. g. Ort noch eine „Sonderbehandlung“.

 

 

Wenn es soweit ist und der „Tanz“ hier beginnt,  braucht  keiner sagen: „Davon habe ich nichts gewußt!

nix-gewusst.jpg

 

 

In diesem Sinne…

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/18/resettlement-das-umsiedlungs-projekt-der-brd/