WDR verkündet auf Arabisch Bleiberecht für alle | 17.06.2018

Terraherz

Der WDR berichtete auf seiner eigens für Flüchtlinge eingerichteten Facebook-Seite in Arabisch über ein Urteil zugunsten des Bleiberechts für Asylanten. ✓ http://www.kla.tv/12599 Nach dem entsprechenden Bericht für die deutsche Bevölkerung muss man allerdings lange suchen … Werden hier etwa gezielt Informationen nur denjenigen weitergegeben, die davon profitieren, während man mögliche Kritiker außen vor lässt?

Ursprünglichen Post anzeigen

Von „zwei Engeln“ und dem Blick „nach vorne“!

deutsches-Maedchen.com

Liebe Ungläubige, liebe Zweifler,

ich möchte meinen Text mit einer sehr alten und schönen Geschichte beginnen, die mir schon sehr lange immer wieder Mut macht, wenn es mir einmal schlecht geht, oder die Dinge nicht so laufen, wie ich mir das vorstelle:

Zwei reisende Engel machten Halt, um die Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen.

Anstelle dessen, bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: „Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.“

In der nächsten Nacht rasteten die beiden im Haus eines sehr armen, aber gastfreundlichen Bauern und seiner Frau. Nachdem sie das wenige Essen, das sie hatten, mit ihnen geteilt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.271 weitere Wörter

Das Merkel-Regime lässt Fremdländer, die EINREISEVERBOT haben, in unser Land eindringen! Das sagte heute im DLF der CDU-ler Bosbach

Illegale Zudringlinge, die Einreiseverbot für Deutschland haben, dürfen dennoch in unser Land eindringen und Asyl schmarotzen weil die Merkelsippe es diesen Kriminellen erlaubt. Der Dümmste müsste allmählich begreifen daß Merkel Deutschland auf allen Gebieten absichtlich schadet. Zugunsten von Fremdländern brechen Merkel und ihr Regime geltendes Recht. Der CDU-ler Bosbach gab diese Ungeheuerlichkeit heute zwischen 12 Uhr 20 und 12 Uhr 30 in einem Interview des bolschewistischen Senders Deutschlandfunk zu.
Fremdländer dürfen nicht nur ungestraft geltendes deutsches Recht brechen! Nein, nicht nur das: Fremdländer werden für das Brechen unseres geltenden deutschen Rechts massiv belohnt! Sie bekommen Geld geschenkt, dürfen kostenlos wohnen, heizen, Taxifahren, werden als Privatpatienten behandelt ohne irgendetwas zahlen zu müssen! Sie dürfen vier Frauen haben und mit denen Dutzende Kinder machen und der arbeitende Deutsche bezahlt diesen weiteren Rechtsbruch denn Bigamie ist bei uns strafrechtlich verboten aber anscheinend gilt das deutsche Recht nur noch gegen Deutsche während illegalen Fremdländern alles erlaubt ist. Das im Zeitalter des Internets wo jeder Neger mit seinem Smartphone in das sich grotesk vermehrende Afrika sendet was hier zugunsten von kriminellen Fremdländern abgeht. Aber die Deutschen werden zur Sau gemacht wenn einer seinen Zigarrenstummel oder benutzten Pariser auf den Gehweg wirft oder falsch parkt oder sich im Rathaus nicht sofort nach seinem Umzug anmeldete.

Übrigens sendet der Deutschlandfunk rund um die Uhr kaum anderes als antideutsche Hetze und lebt von dem Erpressungsgeld, das uns mit Zwang und Gewalt abgepresst wird.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/06/18/das-merkel-regime-laesst-fremdlaender-die-einreiseverbot-haben-in-unser-land-eindringen-das-sagte-heute-im-dlf-der-cdu-ler-bosbach/

ZDF: Nigeria ist…

 

D. Bakel

Am 18.06.2018 veröffentlicht

…mit rund 200 Millionen Einwohnern zweieinhalb mal so bevölkert wie Deutschland…

Das mit Abstand bevölkerungsreichste Land Afrikas ist Nigeria. Dort leben in etwa 191 Millionen Menschen. Allerdings auf ca. 925.000 Quadratkilometer verteilt. In Deutschland hingegen teilen sich etwa 83 Millionen Menschen circa 360.000 Quadratkilometer. Deutschland ist demzufolge mit 231 Einwohnern pro Quadratkilometer dichter besiedelt als Nigeria (209 Einwohner/km²).

Zudem ist Nigeria nicht nur weitaus rohstoffreicher als Deutschland, es lässt sich dort auch dreimal anstatt nur einmal im Jahr ernten. An diesen Fakten ist der zwangsfinanzierte Regierungssender nicht interessiert, denn sonst könnte sich womöglich noch ein ZDF-Zuschauer in Deutschland, in einem der dicht besiedeltsten Staaten der Welt wohlgemerkt, gar unliebsame Fragen stellen.

 

Familie des Mörders Ali B. will wieder nach Deutschland

Indexexpurgatorius's Blog

Deutschland ist ein einem Tollhaus.
Und das ist noch beschönigend ausgedrückt.

Wie am Donnerstagabend bekannt wurde, will die gemeinsam mit Ali B. in den Irak geflohene Familie des Verdächtigen zurück nach Deutschland kommen. Nach Informationen von hr-iNFO soll der ältere Bruder von Ali B. dies dem kurdischen TV-Sender Rudaw mitgeteilt haben. Rechtlich gibt es da allerdings Probleme: Wie die Stadt Wiesbaden erklärte, ist das Aufenthaltsrecht nach der plötzlichen Ausreise erloschen. Eine erneute Einreise sei zwar legal, jedoch nur mir gültigem Visum oder einem neuen Asylantrag möglich.

Man sollte der Stadt Wiesbaden mitteilen, dass der Asylantrag bereits abgelehnt wurde und die Familie nur noch eine Duldung hatte.
Also wenn der Asylantrag abgelehnt wurde und die Familie freiwillig ausreiste, wieso soll dann das Recht auf erneute Einreise und einem neuen Asylantrag bestehen?

Ursprünglichen Post anzeigen

Fallacia falsi medii: Anti-Rechtsextremismus-Industrie gutachtet gegen Sicherheitsüberprüfung

von https://sciencefiles.org

Diejenigen, die ihr Auskommen daraus gewinnen, die eigene Ideologie gegen die falschen Ideologien in Stellung zu bringen, die Anti-Rassisten, die Anti-Rechtsextremisten und die Anti-Anti-Semitisten, sie haben derzeit ein Problem: Ihrem Bemühen, das von Ministerien wie dem BMFSFJ als der Demokratie förderlich angesehen wird und das deshalb aus Steuermitteln gefördert wird, wird nicht mehr generell eine Unbedenklichkeitsplakette verliehen, weil die Kämpfer von sich behaupten, sie würden gegen die falschen Ismen unserer Zeit agitieren und „Demokratie leben!“.

Nein, sie werden überprüft.

Gerade hat die Bundesregierung in einer Antwort auf eine kleine Anfrage der LINKEN (der Schutzpatronin aller, die von Links gegen Rechts kämpfen oder dies zumindest vorgeben) erklärt, dass bislang 46 Träger, die sich mit einem Projekt für den Kampf gegen Rassismus, Rechtsextremismus oder Antisemitismus um Steuergelder beworben haben, durch den Verfassungsschutz geprüft wurden.

Geprüft wurde, ob diejenigen, die für die Demokratie und gegen den Extremismus kämpfen wollen, selbst auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen. Damit soll ausgeschlossen werden, dass linke Extremisten finanziert werden, um rechte Extremisten zu bekämpfen (da die Bekämpfung von Linksextremismus kaum eine Rolle spielt, kann der umgekehrte Fall hier unberücksichtigt bleiben).

Klingt sinnvoll. Immerhin geht es um Steuergelder, und wenn in Ministerien schon Geld verschwendet wird, um Bürger zum richtigen ideologischen Glauben zu erziehen, dann doch bitte so, dass nicht Extremisten dafür finanziert werden, die Grundlagen demokratischen Zusammenlebens zu zerstören.

Macht also Sinn.
Das ist wie mit der Schufa.
Niemand bekommt einen Kredit, wenn er bei der Schufa als Kreditrisiko geführt wird.

Und dennoch laufen die Vertreter der Anti-Rechtsextremismus-Industrie Sturm. Sie, die sie die Demokratie nicht nur auf Kosten der Steuerzahler leben, sondern auch verteidigen wollen, sie wollen nicht daraufhin geprüft werden, ob sie überhaupt fähig sind, Demokratie zu leben und zu verteidigen.

Und sie haben zu viel Geld. So viel Geld, dass sie, in diesem Fall der Bundesverband Mobile Beratung e.V., der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. und die Bundearbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung, ein angeblich „wissenschaftliches Gutachten“ in Auftrag geben können, das zeigen soll, dass die Überprüfung all der treuen Recken, die die Demokratie auf Kosten von Steuerzahlern leben und verteidigen wollen, nicht rechtens ist.

Wunder über Wunder: Die drei Verbände haben die Rechtsanwältin, Anna Luczak, gefunden. Sie ist bereit, das gewünschte angebliche Gutachten zu erstellen und zu den erhofften Ergebnissen zu kommen. Wie teuer die Bereitschaft, das erhoffte Gutachten zu erstellen, war, ist eine offene Frage. Was Luczak dazu befähig, ein Gutachten zu erstellen, ist noch eine offene Frage. Wodurch Luczak in der Vergangenheit bekannt wurde, ist weniger offen:

„Für bundesweites Aufsehen sorgte der Fall eines ihrer Mandanten, der während einer Personenkontrolle am Rande des G8-Gipfels bei Rostock von einem Polizisten niedergeschlagen worden war. Das Amtsgericht Rostock sprach den Polizisten vor Kurzem frei.“
So schreibt das Neue Deutschland, die SED-Parteizeitung, deren Journalisten noch nicht zu wissen scheinen, dass in einem Rechtsstaat ein Freispruch bedeutet, dass der Polizist, der nach Ansicht des Neuen Deutschlands einen Mandanten von Luczak niedergeschlagen haben soll, diesen Mandaten nach den Tatsachenfeststellungen des Gerichts eben NICHT niedergeschlagen hat.

Doch zurück zum Gutachten von Luczak, das auch tatsächlich zum Ergebnis hat, was sich die Auftraggeber erhofft und auch gewünscht haben müssen: Die Überprüfung, ob Träger von Projekten, in denen Demokratie gelebt und gegen Extremismus verteidigt werden soll, auf Kosten der Steuerzahler versteht sich, mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung konform gehen, ist nach Ansicht von Luczak nicht rechtskonform, denn (1) gebe es keine rechtliche Grundlage für die Überprüfung, (2) sei der Verfassungsschutz als derjenige, der die Überprüfung durchführe, dafür bekannt, dass bereits geringfügige Anlässe zu einer Ablehnung des Trägers führten, (3) sei die Speicherung der Daten von Personen und Gruppen, die im Bereich der Demokratieförderung tätig seinen, ein unverhältnismäßiger Eingriff in deren Grundrechte und (4) davon auszugehen, dass der Verfassungsschutz als speichernde Behörde gegen Datenschutzbestimmungen verstoße und die in einem Zusammenhang gespeicherten Daten auch in einem anderen Zusammenhang benutze.

Bevor Sie sich über diese Form der Rabulistik aufregen: Ruhe bewahren. Es ist nicht notwendig, sich über dieses vermeintliche wissenschaftliche Gutachten zu erregen, denn es ist kein wissenschaftliches Gutachten, es ist nicht einmal ein Gutachten. Es ist ein umfangreicher Fehlschluss der falschen Disjunktion oder auch der falschen Alternativen, ein Fehlschluss der Erschleichung, des falschen Mittelterms „Fallacia falsi medii“, wie ihn Georg Michael Klein bereits im Jahre 1824 in seiner Anschauungs- und Denklehre beschrieben hat, denn:

Niemand muss sich um Förderung durch das Bundesministerium für FSFJ bewerben.
Niemand hat ein Recht auf eine entsprechende Förderung.
Niemand hat einen generellen Anspruch darauf, aus den Taschen der Steuerzahler finanziert zu werden.

Nimmt man diese Prämissen zum Ausgangspunkt der Begutachtung der Frage, ob eine Überprüfung derer, die Demokratie leben wollen, darauf, ob sie denn überhaupt Demokratie leben können, rechtens ist, dann folgt, dass die Überprüfung nicht zwingend ist, da sich niemand, der nicht überprüft werden will, um Mittel aus den Taschen der Steuerzahler bewerben muss, wer sich aber darum bewerben will, nachweisen können muss, dass er Demokratie leben kann.

Und weil dem so ist, sind die Folgerungen, die Luczak in ihrem angeblichen Gutachten zieht, allesamt Fehlschlüsse, und weil die Folgerungen allesamt Fehlschlüsse sind, deshalb ist das Gutachten kein wissenschaftliches, sondern ein fehlerhaftes Gutachten, das man bestenfalls einstampfen kann, so wie man den Versuch, ein Gutachten zu erstellen, bestenfalls belächeln kann.

Das ist bitter, bitter für die Amadeu-Antonio-Stiftung und ihre Satelliten, die sich so heftig über das Ergebnis des wie sie glauben (machen wollen) doch wissenschaftliche Gutachten gefreut haben, ebenso wie es für die erkleckliche Liste derer, die die Beauftragung durch die drei oben genannten, wie auch immer unterstützt haben (siehe Abbildung für die stattliche Liste derer, die einer Prüfung darauf, ob sie die Grundsätze der freiheitlich demokratischen Grundordnung einhalten, nicht standhalten wollen), bitter ist.

Nichts war’s.

https://sciencefiles.org/2018/06/17/fallacia-falsi-medii-anti-rechtsextremismus-industrie-gutachtet-gegen-sicherheitsuberprufung/

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hat Brüssel neue Restriktionen gegen das Bargeld beschlossen.

das Erwachen der Valkyrjar

EUDSSR: Wie in einer Diktatur werden die wichtigsten politischen Programme in der EU am Bürger vorbei beschlossen

Kein einziges politische Primärprogramm der EU wurde mit dem Bürgerwillen der 50 Mio Europäer abgeglichen. In Deutschland und den meisten übrigen europäischen Länder gibt es dafür das Konstrukt des Volksentscheids.

Ein Volksentscheid ist ein Instrument der direkten Demokratiein Deutschland. Er ist in Deutschland eine üblicherweise verbindliche, direktdemokratische Sachabstimmung des Wahlvolkes über eine politische Angelegenheit. In Baden-Württemberg wird hierfür der Begriff Volksabstimmung verwendet. Bei einem Volksentscheid entscheiden die stimmberechtigten Bürger unmittelbar über die Annahme oder Ablehnung einer Vorlage (z. B. eines Gesetzes).

Vehemente Befürworter des Volksentscheids waren die Grünen, solange sie nicht an der Macht waren.

Doch kaum besaßen sie diese, wurde von ihnen der Volksentscheid als direktdemokratisches Votum der Bürger massiv bekämpft und abgelehnt. Denn die meisten der politischen Projekte dieser Stalinisten und Maoisten in grünen Anstrichhätten keine Chance gehabt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.863 weitere Wörter

Warum sind eigentlich alle wütend auf „Merkel“? – Von Schutz(Engeln) und Eigenverantwortung!

deutsches-Maedchen.com

Liebe Gepeinigte, liebe Verzweifelte,

damit man mich nicht gleich falsch versteht: Ich trage auch nicht gerade ein Übermaß an Sympathie für die merk(el)würdige Frau, die derzeit damit beauftragt ist, „unser Land“ zu regieren! Und natürlich ist es richtig: Irgendetwas wird (von wem eigentlich?) entschieden und Merkel setzt es lediglich brav um. Anschließend plustern sich, ebenfalls System-konform, ein paar weitere Politdarsteller auf und es wird im Bundestag eifrig gekläfft und gebellt!

Das Volk sitzt mit einer Tüte Popcorn vorm Fernseher und beglotzt aufgeregt „die große Show“ im ARD und ZDF! Ab und zu bringen mal ein paar besonders Gescheite, das ein oder andere gute Argument. Nachdem man dann alles aufgefahren hat, was man an Waffen in der Gladiatorenschule, zur Verfügung gestellt bekommen hat, von neunmalklugem Geschwafel, bis hin zur „Nazi“- bzw. „Antisemitismuskeule“ passiert in der Regel das, was IMMER passiert… nämlich NICHTS!

Nach jedem unfruchtbaren Höhepunkt, gibt es meistens eine kurze…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.014 weitere Wörter