Lege einen Löffel Zucker In Deinen Garten Und Sehe Was Passiert

Terraherz

Sobald es draußen warm wird, probiere einen Löffel voll Zucker in deinem Garten oder auf deinem Balkon zu lassen. Diese einfache Handlung scheint auf den ersten Blick sinnlos zu sein, aber sie hat das Potential Menschen vor dem Verhungern zu retten!
Bienen füttern eine riesige Anzahl von 90% der Weltbevölkerung! Aber noch wichtiger und alarmierender ist jedoch, dass diese bunten Insekten heutzutage mit einer beunruhigenden Schnelligkeit aussterben. Sir David Attenborough, ein berühmter Zoologe, ist sich sicher: wenn Bienen aussterben, werden die Menschen nicht länger als 4 Jahre überleben. In diesem Video wirst du herausfinden, weshalb die Bienen so wichtig für Menschen sind…

Ursprünglichen Post anzeigen

Geheimplan: GEZiefer ARD greift zur Gehirnwäsche

Gehirnwäsche vom GEZiefer

Zwangsgebühren für Gehirnwäsche

MMNews:

Geheimplan: ARD setzt auf Gehirnwäsche

Die ARD hat ein Gutachten bei einer Spezialagentur für Framing in Auftrag gegeben: Menschen soll durch Manipulation ein positives Gefühl für’s öffentlich-rechtliches Zwangs-TV in die Hirne gehämmert werden.

Werbeguru Mackenzie O.:

ARD = Ain Riesiger Dreck.

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2019/02/17/geheimplan-geziefer-ard-setzt-auf-gehirnwaesche/

Kein Scherz: Polizeieinsatz wegen BUS-Markierungen

von https://blog.halle-leaks.de

Geisteskranke Gutmenschen hatten auf diesem Parkplatz, welcher für Reisebusse freigehealten werden sollen, nur SS und 88 entziffern können und die Polizei gerufen. Diese kam dann auch einschließlich einer Abteilung vom Staatsschutz und rätselten fast eine Stunde über den Symbolgehalt und die Urheber dieser vermutlich verfassungsfeindlichen Schmierereien. Erst als die Hälfte der Anwohner als mögliche Zeugen befragt worden sind, gestand der Portier des nahe gelegenen Hotels, dass man damit lediglich die Parkplätze für die Busse freihalten würde und die rätselhaften Symbole 2x das Wort “BUS” bedeuten würden. Die Buchstaben in senkrechter Anordnung. Der mehrere 10.000 € kostende Polizeieinsatz wird vom Steuerzahler getragen und nicht etwa von den übereifrigen Linksbürgern, welche ihn erst nötig machten.

“„SS“ und „88“? Hatten Unbekannte verfassungsfeindliche Symbole auf dem Felsenmeerparkplatz hinterlassen? Die alarmierte Polizeistreife konnte am Donnerstagnachmittag Entwarnung geben. „Da wurden die sechs Buchstaben, die den Platz frei halten sollen für Busse, wohl überinterpretiert“, erklärte die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis. “

Quelle: ikz

https://blog.halle-leaks.de/2019/02/kein-scherz-polizeieinsatz-wegen-bus-markierungen/

Journalist entdeckt zufällig geheime Regierungseinrichtung – die Fotos bestätigen schlimmsten Befürchtungen

von http://derwaechter.org

Egal, ob es sich um einen Geldschein oder einen verlorenen Winterhandschuh handelt: Wenn Sie etwas auf dem kalten Zement eines Parkhausbodens finden, wird sich Ihr Tag dadurch wahrscheinlich nicht allzu sehr ändern. Hin und wieder kann aus einem scheinbar wertlosen Gegenstand jedoch etwas mehr werden — fragen Sie einfach Garrett Graff.

Als Historiker und politischer Autor hielt Graff spontan zunächst nicht viel von dem Gegenstand, den einer seiner Arbeitskollegen im Parkhaus gefunden hatte. Bei näherer Betrachtung entdeckte er jedoch etwas auf dem Objekt, das seine journalistische Neugier weckte. Was folgte, war eine lebensverändernde Jagd über viele Jahre hinweg auf einige der am tiefsten verborgenen Geheimnisse Amerikas …

Der politische Schriftsteller Garrett Graff hat in seinem Leben bereits eine ganze Reihe von Themen behandelt, vom „Krieg gegen den Terrorismus“ bis zu den US-Präsidentschaftswahlen von 2008. Aber vielleicht begann seine aufschlussreichste Forschung, als ihm sein Freund etwas Eigenartiges überreichte.

„Es war ein Regierungsausweis für jemanden aus der Geheimdienstgemeinde“, sagte Graff gegenüber NPR, „und er gab ihn mir, da ich über dieses Thema schreibe, und er sagte: „Ich denke, Du kannst das zu diesem Typen zukommen lassen.““ Der Freund hatte den Ausweis in einer Parkgarage gefunden.

Graff bemerkte sofort etwas Besonderes: Schritt-für-Schritt-Richtungshinweise bedeckten die Rückseite. Graff, ganz der neugierige Journalist, benutzte Google Maps, um das Endziel der Hinweise zu ermitteln – und die Ergebnisse überraschten ihn.

Die Anweisungen führten ihn zu einem Hügel, der etwas über 70 Meilen außerhalb von Washington DC liegt. Dort, an einem als Raven Rock bekannten Gipfel, endete die Straße schließlich… Sie führte zu dem Hügel und dann … nichts.

Graff erinnerte sich an alles andere, was er während der Reise nach dort draußen gesehen hatte. „Sie können diese großen Bunkertüren aus Beton sehr gut erkennen“, sagte er. „Diese kleine Wachhütte, der Maschendrahtzaun und dann die dahinter liegenden Betonbunkertüren.“ Was hatte er da soeben gefunden?

Das Zentrum für Flächennutzung und Raumordnung

„Es war eine Einrichtung, von der ich noch nie gehört hatte und die auf keiner Karte abgebildet war“, führte Graff aus. Der Historiker und Journalist in ihm, der sehr aufgeregt war, begann schnellstmöglich zu recherchieren, was er da entdeckt hatte.

Über Camp David

Er wusste es nicht, als er das erste Mal auf diese Anlage stieß, aber die Anweisungen hatten ihn zum Raven Rock Berg-Komplex geführt, auch bekannt unter dem Namen ‚Anlage R‘. Um es noch deutlicher auszudrücken: Er hatte einen nuklearen Atombunker gefunden!

Graffs Nachforschungen brachten zahlreiche Informationen über den Notfallplan der US-Regierung für den Fall eines Nuklearkriegs hervor, von denen einige tröstend, manche schrecklich waren, und alles unbedingt faszinierend. Zum Beispiel …

Die Truman-Regierung hatte den Bau des Bunkers 1951 genehmigt, als der Kalte Krieg mit der Sowjetunion schärfer wurde. Sie benutzten ein Bauteam, das die U-Bahn-Tunnel von New York City ausgehoben hatte, für diese Arbeiten. Wie haben sie es so geheim gehalten?

Der Arbeiter Gene Bowman — der 1951 für die Bohrung durch den Granit von Raven Rock 1,35 Dollar Stundelohn erhielt — hat es so ausgedrückt: „Sie sagten nur, dass sie einen Tunnel bauen. War niemand daran interessiert, was sie da taten?“ Einmal ausgegraben, sah es jedoch nicht wie ein einfacher Tunnel aus.

In seinem Interview mit NPR beschrieb Graff den Raven Rock Komplex als „freistehende Stadt … die innerhalb dieses Berges gebaut wurde“. Anlage R war als „Reserve-Pentagon“ gedacht und verfügte über zwei 34-Tonnen sprengfeste Türen, die Atombombenexplosionen standhalten können.

Hinter den Schutztüren und im Herzen des Felsens stellen 30.000 Quadatmeter Bürofläche den Raum zur Verfügung,  den militärischen Offiziere benötigen würden, um operieren zu können. In Krankenhausbereichen, Cafeterias und Versorgungsgebieten könnten bis zu 1.400 amerikanische hochgestellte Persönlichkeiten einigermaßen bequem leben — allerdings hat die Sache einen Haken.

Während der Präsident, sein oder ihr Kabinett, Beamte und Militärpersonal den Bunker bewohnen würden, gab es keinen Platz für deren Ehepartner. Dies führte zu einem berühmten Schlagabtausch zwischen dem damaligen Richter am Obersten Gerichtshof Earl Warren und einem anderen Beamten…..

Als man Richter Warren einen Ausweis für den Zugang zum Raven Rock gab, erkannte er, dass es keinen für seine Frau gab. Als ihm gesagt wurde, dass sie nicht reingelassen werde, gab der Richtr den Ausweis zurück und sagte: „Sie haben nun Platz für einen weiteren wichtigen Beamten.“

Aber ob Sie es glauben oder nicht, Raven Rock war nicht nur ein Ort für die Elite und die Mächtigen, um gesellschaftlich miteinander zu verkehren, während die Welt um sie herum auseinanderbrechen würde. Graff stellte vielmehr fest, dass die Beamten für jeden Zweig der Bundesverwaltung sehr spezifische Operationspläne aufgestellt hatten – sogar für das Finanzministerium und die Post.

Ja, selbst bei nuklearer Zerstörung würde die Regierung die Leute nicht so leicht vom Steuerhaken lassen. Das Finanzministerium hatte einen Plan für die Zeit nach der Bombe, der darlegte, wie beschädigtes – besser gesagt verflüchtigtes – Eigentum angemessen besteuert werden sollte.

Und wo würden die Leute in einer apokalyptischen Gesellschaft Geld verdienen, um Steuern zu zahlen? Der amerikanische Vater Staat hatte auch einen Plan dafür: Beamte hatten öffentlich verachtete 2-Dollar-Scheine in einem anderen Bunker versteckt, um sie als Währung umverteilen zu können.

Anderen Bundesministerien waren ebenfalls Aufgaben zugewiesen: Die Parkabteilung würde Flüchtlingslager einrichten, die Landwirtschaftsabteilung würde die Rationen aufteilen, und das Postamt sollte herauszufinden, wer bei der Explosion gestorben ist.

Zu Zeiten des Kalten Krieges fühlte sich ein Atomangriff so unmittelbar an, dass Raven Rock 24 Stunden am Tag rund um die Uhr besetzt war – bis 1992. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 wurde der Betrieb erneut aufgegriffen und modernisiert. Der Betrieb läuft wieder rund um die Uhr.

Obwohl der Personalausweis Graff aufgelistete Wegbeschreibungen zu nur einem geheimen Bunker lieferte, ergaben seine weiteren Ermittlungen etwa ein halbes Dutzend weitere Weltuntergangsunterkünfte (wie etwa eine unter dem Greenbrier Resort in West Virginia hier), die in Funktion und Design mehr oder weniger gleich sind.

Greenbrier Hotel & Resort

In Cheyenne Mountain in der Nähe von Colorado Springs liegt ein weiterer versteckter Weltuntergangsbunker. Wie Raven Rock, wurde dieser Komplex in den 1950er Jahren erbaut und diente als „Kommandoposten für die Verteidigung von Kanada und den USA vor Luftangriffen“, sagte Graff.

Nordamerikanisches Luftfahrt-Verteidigungskommando

Cheyenne Mountain hatte Reservoirs mit Wasser und Treibstoff, Arztpraxen, Fitnessstudios und sogar ein Subway Sandwich-Geschäft. Im Falle eines Nuklearangriffs hätte derjenige, der damals an der Kasse arbeitete, einen Platz unter der überlebenden Elite erhalten.

Durch all seine Forschungen erfuhr Graff jedoch etwas Unbehagliches. „Wenn Sie versuchen, die Regierung nach einem Angriff zu erhalten und neu zu starten“, erklärte er NPR, „wird sich die sehr existenzielle Frage stellen nach dem, was dann Amerika ist.“

Soweit Graff es beurteilen konnte, lieferten die Bunker eine beunruhigende Antwort. „Die Zivilbevölkerung wird in einem solchen Fall wochen- oder monatelang sich selbst überlassen“, sagte er, „und eine kleine Anzahl hochrangiger Regierungsbeamter wird es sich in diesen Bunkern gutgehen lassen.“

Mit anderen Worten, der Plan der Regierung, Amerika nach dem Atomkrieg wiederaufzubauen, schloss die Bevölkerung nicht wirklich ein. Die Erhaltung von Kulturgütern und des Regierungssystems stand im Vordergrund, aber was könnte man in einer Zeit des Chaos sonst noch tun?

Graff tauchte mit seinem Buch tiefer in seine Entdeckungen ein. Der Titel lautet ‚ Raven Rock: The Story of the U.S. Government’s Secret Plan to Save Itself — While the Rest of Us Die‘ [übersetzt: „Raven Rock: Die Geschichte des geheimen Plans der US-Regierung, sich selbst zu retten – während der Rest von uns stirbt.“]

Und dabei hatte seine Reise in einige der größten Geheimnisse des Landes nur mit einem verlorenen Ausweis begonnen!

Obwohl diese Regierungsbombenschutzgebiete in Zeiten von Satellitenkarten und Informationslecks nicht mehr so geheim sind wie früher, stolperte Graff immer noch in einen faszinierenden – und wohl auch besorgniserregenden – Fund hinein!

60km durch die Nacht – beim Gedenkmarsch in Budapest | GEDENKEN

Terraherz

Ich war beim diesjährigen Gedenkmarsch anläßlich des Kesselausbruchs in Budapest 1945. Dazu wanderten wir die 60 Kilometer durch die Nacht – entlang der Route der damaligen ausbrechenden Soldaten und Zivilisten.
Es war eine Erfahrung wie ich es sie kein zweites Mal im Leben machte.

Doch sehet und höret selbst!

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Not der Bevölkerung ist gross in Venezuela unter dem Maduro-Regime

Mywakenews's Blog

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Hier gehts es immer zur LIVE-Übertragung auf der Radio-Seite:
http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html
dann einfach auf den gewünschten Player klicken
oder den Direktlink nutzen:
http://78.47.60.177:8000

Die Not der Bevölkerung ist gross in Venezuela unter dem Maduro-Regime

LIVE-Bericht einer deutschprachigen Bewohnerin: Name der Redaktion bekannt

hier hab ich ein Bild, welches vielleicht interessant für euch ist.
Heute wurden wieder mal die monatlichen Rationskisten, mit
subventionierten Lebensmitteln, von der Regierung ausgegeben und ich
habe das mal bei meiner venezolanischen Nachbarin fotografiert.

Das Motto der Regierung lautet diesen Monat: „FRESST LINSEN BIS SIE
EUCH ZU DEN OHREN RAUS KOMMEN!“

Abb.: Verfasserin

Die Kiste besteht aus:
6 Pack Linsen (2 fehlen schon)
2 Pack Zucker
1 Pack Nudeln
2 Pack Spaghetti
4 Pack Reis (2 fehlen schon)
1 Liter Sonnenblumenöl

dieses „Familienpaket“ (CLAP) genannt, sollte eigentlich monatlich
ausgegeben werden…..es können aber auch gerne mal 40 oder 50 Tage
zwischendrin vergehen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.922 weitere Wörter

Gelb-Westen ziehen nach Paris – Macron: „Kommt nur Ihr Abschaum!“

Indexexpurgatorius's Blog

Neuer Samstag der Veranstaltungen der Gelben Weste in Frankreich. Sie marschieren nach Paris.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.336 weitere Wörter

„Schlacht um Bayern“: BR schnüffelt in „Rechten Netzwerken“ nach „Fakenews“

Bayern ist FREI

Ein Gespenst geht um in Bayern: Rechte Netzwerke. Ihre Manipulationen gipfelten 2018 in einer „Schlacht um Bayern“. Die Münchner Sicherheitskonferenz befasst sich jetzt damit.
Der Bunte Rotfunk (BR) kämpft schon lange gegen den Drachen.
Das Demokratieabgabefernsehen sieht immer offener im Kampf gegen Rechts den Sinn seiner Existenz und wirbt damit sogar für Gebührenerhöhungen.
Gerade im Vorfeld das bayrischen Landtagswahlkampfes 2018 fuhren die Leitmedien zusammen mit einem Breiten Bündnis eine massive Kampagne gegen Migrationskritiker und speziell gegen Horst Seehofer, der dies auch kritisierte.
Von Selbstkritik der Vierten Gewalt ist jedoch keine Spur zu bemerken, im Gegenteil, sie verleiht Preise an Anja Reschke und Armin Wolf und andere, die genau dies zum Daseinsgrund der Vierten Gewalt erklären.
Dann ist es auch folgerichtig, dass die Relotius-Märchenmedien den privaten Sektor als minderwertig darstellen und in den Untiefen der letzten selbstfinanzierten unabhängigen Medien nach „Fakenews“ und Wahlmanipulation suchen.

Ursprünglichen Post anzeigen 268 weitere Wörter