Gewalttätige Umweltschützer fast liebevoll von den Medien als „Aktivisten“ banalisiert

Frankenberger


Im #HambacherForst sehen wir gerade, wie das Thema #Umweltschutz von militanten Krawallmachern für die Bevölkerung als negativer #Frame aufgeladen wird.


Fast liebevoll sprechen die Medien hier bei bewaffneten gewaltbereiten Strategen von #Aktivisten. Erinnern wir uns: Wir Kritiker der Sauerei am Himmel werden seit Jahren übelst verhetzt – und zwar bundesweit, von fast allen Medien. Manche Zeitungen stehen so unter Druck durch ihre Werbekunden, dass sie quasi einmal pro Monat Bullshit-Artikel zum Thema #Chemtrails bringen müssen.


Die Krönung war dann eine bundesweite Kampagne vor einigen Wochen, als Chemtrailkritiker nun nicht nur Nazis sein sollten, sondern gleich mögliche Terroristen, die planen, Flugzeuge abzuschießen. Eine unglaubliche Hetze gegen völlig unbescholtene Naturschützer, die sicher bald ihren Niederschlag in Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen die EU-Antidiskriminierungsverordnung finden werden.


Einen ähnlichen Hass sehen wir gerade…

Ursprünglichen Post anzeigen 150 weitere Wörter

Chemnitz 2018 – Doku – Wovon dein Fernseher nichts erzählt! Denk mal für Chemnitz/Deutschland

Terraherz

maldito muchacho

Diese Doku ist den tapferen, mutigen, unbeugsamen und friedliebenden Sachsen gewidmet! Gott segne Sachsenland!
Wusstet ihr das eine Horde „Kulturbereicherer“ (am 22.08.2018) bereits Spanien erreicht hat und schon auf dem Weg zu uns ist?
Sieh dir die komplette Doku an!

Ursprünglichen Post anzeigen

Geheimdienst-Komplott in Chemnitz? Inszenierung durch militante Kurden & linke Journalisten?

 

Oliver Janich

Am 16.09.2018 veröffentlicht

Wichtige Ergänzung: Wolfram Weimer (Ex-Welt-, Ex-Focus-Chef) schreibt:

„Die politische und mediale Wucht des Handy-Videos ist verblüffend, denn bislang bleibt die Quelle ungeprüft und im Dunkeln. Als Absender firmiert eine anonyme Twitter- und Facebook-Gruppe namens “Antifa Zeckenbiss”. Deren Betreiber agieren aus dem Untergrund und haben sich – trotz ihres enormen politischen Erfolges – bis heute nicht enttarnt. Kein Impressum, keine Namen, keine Informationen, ob “Antifa Zeckenbiss” eine Einzelperson, eine Gruppe, eine Partei, ein Geheimdienst ist.“

http://www.verfassungsschutz.sachsen….

https://www.huffingtonpost.de/entry/a…

https://www.oliverjanich.de/geheimdie…

Mein neuestes Buch „Impossible Mission 9/11“ ab jetzt als Ebook auf Amazon:
https://www.amazon.de/exec/obidos/ASI…

Alle meine Bücher:
https://www.amazon.de/Oliver-Janich/e…

CryptoSpace: Magazin für Investments des 21. Jahrhunderts:
https://cryptospace.ll.land/?ref=337

Alle meine Videos werden auf Bitchute gespiegelt:
https://www.bitchute.com/channel/oliv…

Meine Webseite mit Spendenbutton:
https://www.oliverjanich.de/

Merkel-System kapituliert vor Clans!

Terraherz

Tim Kellner

Das Merkel-System hat erfolgreich unseren Rechtsstatt abgeschafft.
Dieser funktioniert nur noch bei Parksündern und säumigen GEZ-Zahlerinnen und Zahlern.
Bei kriminellen Migranten-Clans und Großfamilien kuscht man und ist absolut handlungsunfähig.
Dieses ist natürlich politisch gewollt.
Dabei könnte ein funktionierender Rechtsstaat effizient gegen diese kriminellen Strukturen vorgehen.
Lehnt Euch zurück und genießt die Show!
Tim K.

Ursprünglichen Post anzeigen

Merkels „Fachkräfte“ vertreiben echte Fachkräfte

Eine traurige, aber reelle Wahrheit.

Die links-grüne Politik deindustrialisiert und entvölkert Deutschland.
Sie vertreibt die Deutschen aus ihrem eigenem Land und macht ihnen
Leben hier immer lebensunwirklicher.

Ich kenne einige junge Menschen, die planen auszuwandern.

Die deutsche Gesellschaft zahlt die Ausbildung ihrer Jugend, nur damit
diese dann das Land verlässt, und ihre Leistungskraft anderen Ländern
zur Verfügung stellt, die eine höhere Lebensqualität und auch eine
geistig gesunde Politik bietet.

Heute ist es ja so, dass, wenn man als Deutscher in die Schweiz
oder Polen oder Ungarn einwandert oder nur dieses Länder besucht,
man erst einmal völlig verblüfft ist, dass dort Politik für das
eigene Volk gemacht wird.

Das kennt man selbst gar nicht, bei den ganzen volks-, kultur-
und gesellschaftsfeindlichen Parolen von Politik und linkem
Straßen-Mob. Aber es geht bekanntlich nicht nur den Deutschen so.

In allen westeuropäischen Ländern regieren die links-grünen
Einwanderungsparteien und zerstören die Gesellschaften.

Schweden ist da noch einen Schritt weiter oder England.

Die größte Bedrohung für den Fortbestand der westlichen Zivilisation
sind nach Pest und Kriegen heute die Linken und ihre Parteien.

Rot-Grüne Verkehrspolitik: Schwere Last für jede Stadt

Bayern ist FREI

Letztes Jahr suchte ein Deutschpole das rot-grün regierte Hamburg auf, und musste eine Busfahrt erleben, die man fast nur noch besoffen oder mit Humor ertragen kann. Es zittert, es ruckelt, und über freie Straßen hoppelt ein Linienbus mit max. 30 , dann 20 Stundenkilometern (Geschwindigkeitsbegrenzung) zum Zentralen Busbahnhof.

Ursprünglichen Post anzeigen 417 weitere Wörter

Neu restauriertes Filmmaterial zeigt die Folgen der Anschläge des 11. September 2001

Alle Arten von Artikeln über neu veröffentlichte Aufnahmen vom 11.  September sind im Laufe der Zeit in Umlauf gekommen und haben sich teils rasend schnell verbreitet, aber dieser Artikel handelt eigentlich von „restauriertem“ Material (Video unten), das die meisten Leute in dieser Form noch nicht gesehen haben dürften.

Es ist der 17. Jahrestag der Anschläge vom 11. September, und jetzt hat ein Mann namens Mark LaGanga mit ziemlich klarem Audio- und Bildmaterial online etwa 600.000 Views und hunderte von Kommentaren gesammelt.

Einer der Kommentare lautet:

„Ich war 12, als dieses Filmmaterial aufgenommen wurde, und selbst ich erinnere mich nicht, dass in den Sendungen etwas in so hochauflösender Qualität zu sehen war. Das ist so viel mehr als ein nur eine Überarbeitung. Das ist atemberaubender Journalismus, und die Verbesserung ist nahezu unglaublich. Du kannst die grausame, erschreckende Atmosphäre von dem, was an diesem Morgen passiert ist, wirklich begreifen.“

Zum 15. Jahrestag des 11. September waren Dokumentarfilme veröffentlicht worden. Jetzt bei dieser ungeraden Zahl des 17. Jahrestages neigen die Menschen dazu, zu vergessen, dass dieser 11. September der Moment war, in dem all unsere Freiheiten zu sterben begannen.

Das Filmmaterial ist eigentlich etwas weniger als eine halbe Stunde lang. Die Person, die das Filmmaterial aufgenommen hat, arbeitete für CBS, und es zeigt mutige Menschen, die mit dem Rettungsdienst arbeiten und Menschen helfen wollten, obwohl sie nach dem Einsturz der Türme von krebserregendem Staub und Schutt bedeckt waren.

 

(Bildnachweis: Mark LaGanga/YouTube)

In den Aufnahmen können Sie sehen, wie Überlebende in Krankenwagen getrieben werden, die darauf warten, ihnen zu helfen. In anderen Szenen werden Menschen auf Tragen aus dem chaotischen Ereignis weggefahren.

Ein Retter, der verwirrend als jemand vom Secret Service bezeichnet wird, weist den Mann im Video an, aus den Trümmern herauszukommen. Er warnte ihn: „Ich finde, Du solltest da weggehen. Alle anderen sind schon weg. Ich habe gehört, dass die Spitze des Gebäudes heruntergefallen ist.“

 

 

Wussten Sie eigentlich, dass man immer noch dabei ist, die Opfer des 11. September zu identifizieren? Sie finden buchstäblich immer noch Körperteile der Menschen, die an diesem tragischen Tag ihr Leben verloren haben.

Beispielsweise wurde der damals 26jährige Scott Michael Johnson als Opfer des Anschlages identifiziert, weil man ein Stück seines Kieferknochens fand. Damals arbeitete das Opfer als Wertpapieranalyst für Keefe Bruyette and Woods, eine Investmentbank mit Büros im Turm des World Trade Centers.

(Bildnachweis: Mark LaGanga/YouTube)

Laut den Experten ist Johnson damit die 1.632. Person, die als Opfer der Anschläge des 11. September offiziell identifiziert ist.

Lad Bible sagt dazu:

„Es gibt immer noch etwa 1.100 Menschen, von denen man glaubt, dass sie nicht erfasst sind. Die Mannschaft der New Yorker Gerischtsmedizin arbeitet jetzt mit hochspezifischen DNA-Tests, um den Familien derer Gewissheit geben zu können, von denem man annimmt, dass sie seinerzeit getötet wurden.

Die Leitende Gerichtsmedizinerin Barbara Simpson sagte: „Im Jahr 2001 haben wir uns gegenüber den Familien der Opfer verpflichtet, alles zu tun, um ihre Angehörigen zu identifizieren.“

Werden sich die Leute in ein paar Jahren noch an diesen 11. September erinnern? Wollen die Machthabenden überhaupt, dass man sich daran erinnert?

 

http://derwaechter.org/neu-restauriertes-filmmaterial-zeigt-die-folgen-der-anschlaege-des-11-september-2001