Gruselszenario Zukunftsmedizin

Leuchtturm Netz

tablets-1303711_640 Medikamente – gefunden bei Pixabay

Mir fehlen die Worte !

Gehört hatte ich davon schon mal vor zwei Jahren, aber ich dachte die Technik ist noch nicht so weit ausgereift.

Wisst ihr eigentlich was das bedeutet ????

Nicht nur dass in alle möglichen Kontrollgeräte wie Herz und Hirnschrittmacher digitale Überwachungsoptionen eingebastelt werden, nein….auch die Einnahme von Medikamenten soll damit überwacht werden, und vor Allem, in erster Linie, Du selbst sollst unter Beobachtung sein, denn dein Abhängigkeitsstatus soll ja beibehalten werden. Profite sind damit den Herstellern auf lange Zeit garantiert !

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

+++ EU öffnet den BLICK auf IHR KONTO +++

Unternehmen werden künftig noch viel mehr von Ihrem Konto sehen als bislang – dank der EU (vgl. dazu http://bit.ly/2lOMnrP). Dies berichteten Datenschützer, die sich mit einer neuen EU-Richtlinie beschäftigt haben. Deren Name: „Zweite Zahlungsdienstrichtlinie“ (PSD II). Diese Richlinie soll Unternehmen am dem 1. Januar 2018 „helfen“, sogenannte Konteninformationsdienste in ihr Programm aufzunehmen.

Wer als Kunde einwilligt und einem solchen Unternehmen dann eine „PIN“ nennt, muss damit rechnen, dass dieser Anbieter dann die Kontodaten der zurückliegenden drei Monate oder genauer 90 Tage ansehen kann. Die Unternehmen wissen dann auf einen Blick, wieviel Sie verdienen und wie Sie Ihr Geld anlegen oder verkonsumieren.

Datenschützer befürchten nun offensichtlich, dass die Datenriesen wie Google und Amazon solche Dienste auflegen werden. Diese Unternehmen haben hinreichend Möglichkeiten, Ihnen als Kunde schmackhaft zu machen, die Einwilligung für einen Konteninformationsdienst herauszugeben. Dies wäre der letzte Schlüssel zum gläsernen Menschen. Bislang können Google und Amazon vor allem aus den Daten Profile gewinnen, die Sie bei denen hinterlassen: Ihre Suchen, bei Google Reisen, Aufenthaltsorte oder bei Amazon tatsächlich Käufe. Wenn die EU-Richtlinie Amazon und Google nun ermöglicht zu analysieren, was Sie bei anderen gemacht und gekauft haben, ist das Profil perfekt.

Datenschützer warnen davor, die Einwilligung leichtfertig herauszugeben.

Watergate.TV Redaktion, 4.11.2017

http://www.watergate.tv/2017/11/04/eu-oeffnet-den-blick-auf-ihr-konto/

Neue Vorratsdatenspeicherung für Grenzübertritte von Unionsangehörigen geplant

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

Pflichtlektüre! vom Mai 2017: die von mir als Leseerleichterung gedachte Rot- oder Fettmarkierung habe ich mir „abgeschminkt“, da sonst der gesamte Text rot und fett geworden wäre…

Die Europäische Union könnte bald das Datum und den Ort jedes Übertritts einer EU-Außengrenze speichern und für polizeiliche Zwecke nutzen. Das mitgeführte Ausweisdokument würde ausgelesen und die biografischen Daten mit Angaben zum Grenzübertritt gespeichert.

Die neuen Kontrollen von EU-Angehörigen an den Außengrenzen sollen sich lohnen: Ihre Grenzübertritte sollen auf Vorrat gespeichert werden.

Einem Dokument der Europäischen Kommission zufolge könnten europäische Grenzbehörden bald die Reisewege aller Staatsangehörigen der EU-Mitgliedstaaten ausforschen. So steht es im Abschlussbericht der „hochrangigen Expertengruppe für Informationssysteme und Interoperabilität“.

Neben biografischen Datensoll das System die Richtung des Grenzübertrittes protokollieren. Die Reisenden würden hiervon nichts bemerken.

Der neue Vorschlag ist unabhängig von dem bald eingeführten EU-Passagierdatensystem (PNR), in dem ebenfalls umfangreiche Daten zum Grenzübertritt der Reisenden verarbeitet und für fünf…

Ursprünglichen Post anzeigen 621 weitere Wörter

Neue Formen der Überwachung Durch die „Elite“

Terraherz

Verborgene Geheimnisse TV

Wenn wir annehmen, dass die anscheinend unwichtigen Informationen und Daten , die wir durch unsere Handys tagtäglich austauschen, niemanden interessieren, dann liegen wir damit ganz falsch. Denn es gibt jene , die sich sehr wohl für unsere Daten interessieren und die sich über jede neue Daten-Information freuen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Massiver Ausbau der Überwachung in der Schweiz [Medienkommentar] | 07.09.2017

Terraherz

Ohne konkreten Verdacht Telefone abhören, Privaträume verwanzen, Internetanschlüsse anzapfen, mittels Trojaner in Computer und Handys eindringen, dies und mehr ist in der Schweiz seit dem 1.September ✓ http://www.kla.tv/11051 aufgrund des neuen Nachrichtendienstgesetzes erlaubt. Wurde dem Geheimdienst nicht gerade dadurch ein Instrument mit einem massiven Missbrauchspotential in die Hand gegeben? Dass diese Überwachungsmethoden bereits in der Vergangenheit zu Erpressungszwecken eingesetzt wurden, ist bloss ein Beispiel dafür.

Ursprünglichen Post anzeigen

Google wird zum Big Brother, höchste Zeit sich zu schützen – Jason Mason

Haunebu7's Blog

  Der Internetgigant Google wird künftig Inhalte, die nicht den neuen Zensurbestimmungen folgen, automatisch aus seinen Suchanfragen entfernen oder ganz hinten auflisten. Das betrifft Webseiten und Suchanfragen, die nicht mit der „etablierten“ wissenschaftlichen, medizinischen oder historischen Weltsicht übereinstimmen. Es gibt dazu ein neues Update der generellen Richtlinien von Google. Viele der Suchergebnisse von Google werden laut seinem Mitarbeiter und Bilderberger-Mitglied Eric Schmidt als „Programmfehler“ betrachtet. Diese Ergebnisse will Google in seinem System eliminieren. Benutzer sollen nur mehr „richtige“ Suchergebnisse geliefert bekommen. Die neuen Richtlinien stellen also eine generelle Zensurmaßnahme dar, die unerwünschte Webseiten und Inhalte herausfiltern. Dadurch sollen nur mehr […] Weiterlesen

Quelle: Google wird zum Big Brother, höchste Zeit sich zu schützen – Jason Mason

Ursprünglichen Post anzeigen

Geheimdienste: James Bond war gestern

Ceiberweiber

Natülich war James Bond nie Realität, zumal Insider John le Carré und nicht Ian Fleming empfehlen, doch 007 prägt das Bild der breiten Masse von geheimen Diensten.Man sieht dies auch am Hype um Drehorte für neue Filme, den man auch in Österreich immer wieder beobachten kann. Rekrutierungsvideos etwa vom kanadischen CSIS oder dem israelischen Mossad zeigen, welch wichtige Rolle (Überwachungs- ) Technik heute spielt. Diese beiden Dienste sind auch bemüht, die Arbeit für sie weit entfernt von James Bond-Klischees als Job für Frauen darzustellen. In israelischen Medien sind Agentinnen immer wieder Thema und werden geradezu verehrt. Auch der britische Experte Gordon Thomas befasst sich mit Frauen und zitiert Meir Amit, der in den 1960er Jahren Mossad-Chef war: “A woman has skills a man simply does not have. She knows how to listen. Pillow talk is not a problem for her. The history of modern intelligence is filled with accounts…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.756 weitere Wörter

ENTHÜLLT: Regierung will Inhalte von INTERNET-NUTZERN direkt kontrollieren

Furchterregend, wie weit die STAATLICHE KONTROLLE und der Dursuchungswahn im Internet jetzt gehen. Zunächst einmal sei daran erinnert: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz geht ab dem 1. OKTOBER an den Start. Dann müssen Internet-Dienstleister löschen, zensieren und vorbeugend vielleicht sogar Nutzer sperren. Dann wird sich die Internet-Welt schnell ändern.

Vorsicht vor diesem Mechanismus der EU-Kommission

Die EU-Kommission möchte derweil noch einen ganz anderen Weg gehen. So sollen die großen Anbieter, wie etwa FB oder Google, gezwungen werden, INHALTLICHE DATEN quasi direkt an die europäischen Behörden weiterzugeben http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rheinische-post-fahnder-sollen-nutzerdaten-von-facebook-amp-co-kuenftig-direkt-abgreifen-koennen-5632356). Ganz ohne ein Rechtshilfeverfahren, wie es bislang noch üblich ist.

Das würde bedeuten, die Strafverfolgungsbehörden, wie es verniedlichend heißt, könnten „Verdächtige“ und deren Botschaften untereinander faktisch jederzeit kontrollieren. Die Bundesregierung hat sich offenbar besonders hervorgetan beim Antrag auf diese Technik. Sie möchte nicht nur, wie bislang vermutet worden war, etwa die Adressen der Nutzer und den Zeitpunkt der Kommunikation untereinander erforschen. Sie möchte die Inhalte durchforschen.

Sirius: Europol fängt Ende Oktober an

Das Ganze wird dann zentralisiert. Verantwortlich ist die Polizeibehörde „Europol“ und deren neues Portal „Sirius“. Dies soll Ende Oktober seine Arbeit aufnehmen.

In diesem Portal fassen die Behörden der Polizeien ihre Ergebnisse dann zusammen. Die Regierung gab auf Anfrage der Partei der „Linken“ bereits zu, dass die großen Internet-Dienstleister inzwischen sogar „Abfrageportale“ bereitgestellt haben, um die Arbeit zu erleichtern.

Die „Linke“ sieht darin einen Angriff auf die unternehmerische Autonomie der Beteiligten, denn diese würden „zusehends zu Handlangern von Polizei und Diensten“. Damit erleichtern sich die Behörden nicht nur ihre Arbeit, um effektiver zu arbeiten, wie es wohl heißen wird. Vielmehr sieht die Linke einen Eingriff in die Privatsphäre der Telekommunikation.

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das am 1. Oktober seine ganze Kraft entfalten wird, ist in diesem ganzen Zusammenhang nur ein Schritt dahin, die öffentliche Kommunikation von Seiten des Staates zu kontrollieren und wo nicht erwünscht offenbar auch zu verbieten.

Watergate.tv bleibt dran. Wehren Sie sich gegen diese Art der Zensur und der Verbote.

http://www.watergate.tv/2017/08/18/enthuellt-regierung-will-inhalte-von-internet-nutzern-direkt-kontrollieren/

Der Biometrische Kamera Test Berlin Südkreuz

Terraherz

M-Files

Hallo an alle interessierten, schon das ihr hergefunden habt, bzw schön das ihr wieder da seid.
Thema diesmal ist das Gesichtserkennungs Projekt am Berliner Bahnhof Südkreuz,
hier soll mit hilfe dieses Biometrischen Systems zur Terror bekämpfung beigetragen werden.
Zu Risiken und nebenwirkungen Fragen sie besser nicht ihren Innenminister.

Quellen:
https://www.welt.de/politik/deutschla…
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpo…
http://www.bundestag.de/dokumente/pro…
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/1…
https://www.youtube.com/watch?v=70KsM…

Ursprünglichen Post anzeigen

Dresden empfängt Heiko Maas, den „größten Justizminister“ aller Zeiten

 

Heiko Maas kam nach Dresden und wurde in der Hauptstadt des Widerstandes
würdig empfangen! Er vermied selbstverständlich jeden Kontakt zum Volk und
huschte unter Polizeischutz durch einen Hintereingang in die Ballsportarena,
in der er dann einen Vortrag darüber hielt, wie die Meinungsfreiheit des
deutschen Volkes in Zukunft weiter beschnitten wird.

 

Anmerkung :

Bewegt euren Arsch , geht auf die Staße ,
Wehrt euch ,, ansonsten gehen Wir unter !!!

Ein Staat definiert sich durch das Volk !!!

Wen Wir , das Volk die Merkel Mischpoke nicht haben wollen ,
dann ist es unser Recht , diese Volksveräter abzulösen.