Q – WE ARE THE PLAN 💥 DEUTSCHE TONÜBERSETZUNG 💥

 

Anonymous Information

Am 18.10.2018 veröffentlicht

DANKE AN QLOBALCHANGE
SUPER ARBEIT GUYS ❤️

BITTE AUF FACEBOOK TEILEN 💥
QAnon Arts & Info #WWG1WGA

https://m.facebook.com/story.php?stor…

BITTE AUF TWITTER RETWEETEN 💥

https://twitter.com/AnonymousInfo3/st…

Das ist keine Fantasie. Sie haben uns nur glauben lassen, dass es das ist. WARNUNG! Alles ist eine Lüge. Wir waren im Begriff, die Toilette heruntergespült zu werden und wurden dann auf wundersame Weise gerettet – während wir uns auf alles konzentrierten, außer auf das, was das transformativste Ereignis in der lebendigen Geschichte ist. Jetzt, da wir die Wahrheit kennen, müssen wir ihnen helfen, schneller zum Ergebnis zu kommen. Wir dürfen nicht mehr schlafen, je mehr wir aufwachen, desto schneller und einfacher werden wir in die Welt gelangen, die von diesen großen Soldaten der Freiheit für uns vorbereitet wird. ERHEBT EUCH! Sei der Plan! Kenne deinen Feind, denn es sind definitiv nicht WIR DIE MENSCHEN! Einer für alle alle für einen. WWG1WGA Nicht mit Trump, Q oder einer anderen Informationsquelle verbunden, als dem, was hier öffentlich zugänglich ist: https://qproofs.com https://qmap.pub/ https://qmap.pub/ Außerdem bin ich NICHT JFK Jnr. Nicht einmal annähernd. Nur ein durchschnittlicher Joe. Haftungsausschluss: Ich mache keine Schuldvorwürfe gegen jemanden, der in diesem Video zu sehen ist. Das ist Hubers Aufgabe, und wenn sie Verbrechen begangen haben, werden sie aufgedeckt – wenn nicht, dann werden sie es nicht. Viele Leute haben um Erlaubnis gebeten, zu teilen. Hört zu: TEILE ES. Es ist mir egal, ob du es anerkennst oder nicht. Lade es lokal herunter, spiegel es, stelle es auf deinen eigenen Kanal rauf, was du willst. Es ist ja nicht so, als hätte ich all das Filmmaterial aufgenommen. Andere haben um eine Spende gebeten. NEIN. Wir sind nur für die Freiheit da. Es gibt Leute, die Kugeln für die Republik einstecken, das Mindeste, was wir tun können, ist, alle unsere Fertigkeiten einzusetzen, die wir haben, um sicherzustellen, dass ihre Opfer nicht vergebens sind. Die guten Menschen Amerikas, Links und Rechts, Demokrat und Republikaner, Weiß oder von Farbe, Jung und Alt, erleben die Rücknahme Amerikas von einer großen Zahl sehr mächtiger Krimineller, die seit mehreren Jahrzehnten, vielleicht länger, die Gesellschaft und die Welt zerstören. Das ist die größte Geschichte unserer Zeit. Sie haben die Wahl, entweder Ihren Kopf in Verwirrung zu bringen, wenn Sie sehen, wie sich Ereignisse entfalten, oder sich die von Q bereitgestellten Informationen anzusehen, um die wahre Geschichte zu verstehen. Das sind Leute, denen ich vertraue, um Ihnen die richtigen Informationen zu liefern. DOWNLOAD & REUPLOAD aller unserer Videos ausdrücklich ERWÜNSCHT! Unsere kostenlose Arbeit sollte überall kostenlos erreichbar sein. Die Zensur wird immer radikaler, daher sind wir auch unter folgenden Links zu finden: ⚠️ 🔴 Hier gehts zum Blog: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://qlobal-change.blogspot.com/ ⚠️ 🔴 Hier gehts zum Forum: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ http://qlobal-change.square7.ch ⚠️ 🔴 Folge uns auf Twitter: ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://twitter.com/qlobalchange @qlobalchange ⚠️ 🔴 Hier gehts zu unserem YT HAUPTKANAL : ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://www.youtube.com/channel/UCtz2… ⚠️ 🔴 Bitte Abonniert auch unseren Bittube Kanal (Zensur-Vorbeugung): ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ https://bit.tube/Qlobal-Change

⚡Where We Go One ⚡ ⚡WE GO ALL !!!⚡

United We Stand, Divided We Fall
Where We Go One, We Go All !!!

 

Q-Beweis: Helicopter-Crash: Anwaltsbüro mit Obama & 9/11-Verbindung betroffen

 

Oliver Janich

Am 11.06.2019 veröffentlicht

Alle meine Bücher:
https://www.amazon.de/Oliver-Janich/e…

CryptoSpace: Magazin für Investments des 21. Jahrhunderts:
https://cryptospace.ll.land/?ref=337

Alle meine Videos werden auf Bitchute gespiegelt:
https://www.bitchute.com/channel/oliv…

Meine Webseite mit Spendenbutton:
https://www.oliverjanich.de/

Ihr könnt auch auf mein Bitcoin-Konto überweisen:
1J8jJHUvWsegE59QahVewW7YmcH2GDTTsT

Affiliate-Link zur Expresszeitung:
https://www.expresszeitung.com/?atid=58

Frühzugriff auf meine Videos und tägliche Kommentierungen auf Telegram:
https://t.me/oliverjanich

Links:

https://biglawbusiness.com/helicopter…

https://biglawbusiness.com/helicopter…

https://www.nytimes.com/2002/07/05/bu…

Huawei Chef: Trump hat Huawei getötet! Internationales Huawei-5G vor dem Aus?

 

Odysseus

Am 10.06.2019 veröffentlicht

Huawei Chef: Trump hat Huawei getötet! Internationales Huawei-5G vor dem aus?

In diesem aus dem Chinesischen übersetzten Artikel erhält ihr Informationen welche die westlichen Medien verschweigen. Huawei-Chef gibt unverblümt zu, daß Huawei dem Tode geweiht ist. Das Internationale Überleben wird mit den Sanktionen gegen Huawei unmöglich gemacht. Geräte wie das Huawei P30 pro, P30 lite oder Huawei Mate sind zu Dumpingpreisen in den Läden und Verkaufsplattformen von privaten Anbietern. Da Huawei Top 5G-Ausrüster ist und 5G eine Gefahr für die Gesundheit der Menschen darstellt, ist dies ein schwerer Schlag gegen 5G.

Quelle: https://www.ntdtv.com/gb/2019/06/07/a…

WEITERES

EILT! GELEAKT: Huawei Mitarbeitern sagt WAHRHEIT über 5G!
https://youtu.be/sMCYYGpaX4s

Mehr zu Phased Array: Gedankenkontrolle mit 5G- Patente
https://www.youtube.com/watch?v=fDk96…

Wegen AI-Gott, Zerstörung der Kirchen weltweit:
https://www.youtube.com/watch?v=MkBC5…

ACHTUNG! 20.000 5G SATELLITEN werden gerade installiert !!! – Elon Musk mit SpaceX
https://youtu.be/5vdXgdOOUgg

Gedankenkontrolle mit 5G- Patente
https://www.youtube.com/watch?v=fDk96…

Das grosse Geheimnis deiner Realität
https://youtu.be/QgRJNwlgKKY

ODYSSEUS NEUE Kontakte

Facebook: https://www.facebook.com/odysseuschan…
Telegram: https://t.me/odysseus108
Patreon: folgt

 

Louisiana – Erster Bundesstaat fordert eine Studie über die gesundheitlichen Auswirkungen von 5G!

von https://www.legitim.ch

Am 29. Mai stimmte das Louisiana House einstimmig dafür, dass das Umweltministerium von Louisiana und das Gesundheitsministerium die Auswirkungen der 5G-Technologie auf die Umwelt und die öffentliche Gesundheit untersuchen. Der Gesetzgeber von Louisiana verabschiedete die Resolution 145 mit 103 Ja-Stimmen und ohne Gegenstimmen. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass die Ergebnisse der Studie dem Louisiana House-Ausschuss für natürliche Ressourcen und Umwelt sowie dem House-Ausschuss für Gesundheit und Wohlfahrt spätestens sechzig Tage vor Beginn der regulären Sitzung der Louisiana Legislature 2020 vorgelegt werden.

Die HR 145 umreisst die Gründe, aus denen Vertreter des Staates Louisiana eine solche Resolution verabschieden wollten. Zum Beispiel heisst es in der Gesetzesvorlage, dass 5G „aufgrund einer erhöhten Exposition gegenüber hochfrequenter Strahlung ein Risiko für die Umwelt darstellen kann“ und „Peer-Review-Studien zu diesem Thema das Potenzial für weitreichende Auswirkungen aufzeigen“. Daher ist „eine Studie erforderlich“ und im Beschluss wird auch darauf hingewiesen, dass „die Versicherungsbranche möglicherweise unlautere Ausschlüsse in Verträgen festgelegt hat, um sich von allfälligen Schäden zu entlasten.“ In diesem Zusammenhang wird auf Berichte verwiesen, wonach verschiedene Versicherungsunternehmen die Deckung für Schäden durch elektromagnetische Frequenzstrahlung ausgeschlossen haben.

Trotz der wachsenden Besorgnis von Vertretern des Staates, Wissenschaftlern, Angehörigen der Gesundheitsberufe und Journalisten hat die Federal Communications Commission (FCC) die Einführung von 5G eindeutig befürwortet und behauptet, dass keine Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit bestehen. Tatsächlich könnte Louisianas HR 145 aufgrund der aktuellen FCC-Bestimmungen vor Gericht angefochten werden.

The Mind Unleashed hat bereits berichtet, dass Städte und Gemeinden bereits Alarm geschlagen haben, weil die Bundesregierung und ihre Partner bei Big-Wireless die lokale Kontrolle über die 5G-Erweiterung übernehmen. Der Bürgermeister von Danville, Kalifornien, gab sogar zu, dass der Stadtrat die Kontrolle über den 5G-Ausbau an die Bundesregierung und Big-Wireless verloren habe.

Gemäss den FCC-Bestimmungen dürfen die lokalen Behörden bei ihren Entscheidungen keine Gesundheitsrisiken berücksichtigen. Dies liegt daran, dass das Bundesgesetz über drahtlose Kommunikation aus dem Jahr 1996 den örtlichen Gerichten verbietet, bei der Durchführung einer Massnahme für eine geplante Einrichtung die wahrgenommenen gesundheitlichen Auswirkungen zu berücksichtigen. Stattdessen können Städte nur Funkstandorte basierend auf der Ästhetik und Platzierung der Geräte regulieren.

Fazit: Dass die Versicherungen für allfällige Schäden nicht aufkommen wollen, sagt eigentlich schon alles. Interessant ist auch, dass trotz massivem Widerstand hierzulande keine einzige politische Partei gegen 5G ist; nicht einmal die Grünen. Das zeigt einmal mehr, wie volksfern die Politik ist. An diesem brisanten Thema werden wir auch Donald Trumps Gesinnung messen können. Aufgrund meiner aktuellen Informationslage kann ich nicht abschliessend beurteilen, wie die Trump-Administration mit 5G umgehen wird. Durch die Sanktionen gegen China und die Verbannung von Huawei, ist der Ausbau angeblich ins Stocken geraten. Im März gab es in den USA Bestrebungen 5G zu verstaatlichen, doch dieses Vorhaben kann in beide Richtungen interpretiert werden. Im Februar äusserte sich Trump in einer Pressekonferenz etwas skurril zum Thema. Einerseits betonte er, dass er nicht künstlich in den Ausbau eingreifen wolle und anderseits sagte er auch unmissverständlich, dass sowohl 5G als auch 6G bereits in wenigen Monaten überholt sein werden. Wer zwischen den Zeilen liest, hört da die Ankündigung einer fortschrittlichen Technologie.

 

https://www.legitim.ch/single-post/2019/06/10/Louisiana—Erster-Bundesstaat-fordert-eine-Studie-%C3%BCber-die-gesundheitlichen-Auswirkungen-von-5G

Oppositionschefin Nancy Pelosi kritisiert Trump nach Einigung mit Mexiko: „Wir sind tief enttäuscht“

Epoch Times

Nach der Einigung der USA und Mexikos im Streit um Migration und Strafzölle hat US-Oppositionschefin Nancy Pelosi das Vorgehen von Präsident Donald Trump kritisiert.

Nach der Einigung der USA und Mexikos im Streit um Migration und Strafzölle hat US-Oppositionschefin Nancy Pelosi das Vorgehen von US-Präsident Donald Trump kritisiert. Sie beklagte den Druck, der auf einen „engen Freund und Nachbarn“ ausgeübt worden sei.

Der Kongress werde die Trump-Regierung auch weiterhin „für ihr Scheitern“ im Umgang mit der humanitären Lage an der südlichen US-Grenze verantwortlich machen, erklärte Pelosi. Trump müsse „aufhören, die konstruktiven, überparteilichen Bemühungen im Kongress zu sabotieren, die dieses komplexe Problem in menschlicher Weise angehen“.

Heimatschutz-Leiter: Organisiertes Verbrechen schmuggelt Menschen in kommerziellen Buslinien

Indes sagte der amtsführende Sekretär des Heimatzschutzes, Kevin McAleenan, zu „The Hill“: „Das ist eine sehr offen stattfindende Bewegung. Sie verwenden kommerzielle Buslinien. Das sind kriminelle Verbrecherorganisationen, die Menschen schmuggeln“, so McAleenan. „Wir müssen mit Mexiko gemeinsam an diesem Problem arbeiten.“

Der Heimatschutz-Sekretär ist überzeugt, dass zu jedem Zeitpunkt 100.000 Migranten durch Mexiko auf dem Weg an die US-amerikanische Grenze seien.

Mexiko sagte „beispiellose Maßnahmen“ im Kampf gegen die illegale Einwanderung in Richtung der USA zu, darunter den verstärkten Einsatz der Nationalgarde an der Grenze zu Guatemala.

Trump kündigt an: Habe noch ein Ass in der Hinterhand

Der US-Präsident kündigte in einem Tweet am 9. Juni an, nicht alle Dinge über den Deal mit Mexiko verlautbart zu haben. „Manche Dinge“, so Trump, würden erst zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich gemacht werden.

„Was wichtig ist: Manche Dinge, die nicht in der gestrigen Presseaussendung erwähnt wurden, eines im Besonderen, wurden verabredet. Das wird zum geeigneten Zeitpunkt angekündigt werden“, so Trump.

(dpa/fg)

https://www.epochtimes.de/politik/welt/pelosi-kritisiert-trump-nach-einigung-mit-mexiko-2-a2910253.html

The Hill: Trump hat alles richtig gemacht. Deutsche Medien sprechen dagegen von einer Katastrophe.

von https://tagesereignis.de

The Hill gehörte zu den wenigen Publikationen, die sich für ihre Berichterstattung während der Zeit der Untersuchung durch Robert Mueller entschuldigten, als klar war, dass an den Beschuldigungen – Kollusion mit den Russen und Justizbehinderung – nichts dran war. Es gab einen langen Artikel damals, der auch ehrlich klang. The Hill wurde 1994 von dem Demokraten Finkelstein gegründet und schreibt über politische Themen.

In der Nachbereitung zu Donald Trumps Staatsbesuch in Großbritannien zeigt sie sich überaus fair und kritisiert sogar dezent die Medien, die auch hier wieder an allem etwas auszusetzen hatten und dabei das Wesentliche übersahen:

Der amerikanische Präsident und die britische Königin verstanden sich ausgezeichnet.

Die deutsche Presse übersah das geflissentlich, fand den Besuch mal wieder katastrophal, denn weder der Präsident noch Melania waren ihnen nicht „englisch“ genug, was die Etikette betraf. Schlimm fanden einige auch, dass der Helikopter wenige Minuten zu spät kam. Natürlich war Trump daran schuld, wer sonst.

Wann hört endlich dieses negative Framing auf? 

Königin Elizabeth strahlte die ganze Zeit, darüber wurde nicht berichtet. Die Freude über den Besuch war ihr anzusehen. Trump selbst schien einen guten Draht zu ihr zu haben und so sah man die Beiden sehr oft sehr ungezwungen miteinander umgehen.

Gelobt wurde auch, dass das Gastgeschenk, das von FLOTUS Melania ausgesucht wurde, diesmal Stil hatte. Eine „silberne und seidene Mohn-Brosche aus Tiffany, die von First Lady Melania Trump, dem Inbegriff von Stil und Anmut, sorgfältig ausgewählt wurde.“

Man erinnerte sich mit Schaudern an den iPod, den Obama der Queen übergab. Aber das war noch nicht einmal alles: Er hatte selbstgefällig einige seiner Reden aufgespielt.

Michelle Obama umarmt Queen
Michelle Obama umarmt Queen

Während die Medien es unschicklich fanden, dass Trump die Queen beim Aufstehen kurz am Rücken stützte, etwas, was sie keineswegs zu irritieren schien, wurde sie damals von Michelle sogar umarmt. Hörte man danach das Rauschen im Blätterwald? Nein, natürlich nicht. Man erkennt ja bereits im Hintergrund die wohlwollende Zustimmung der Zuschauer.

Als Trump dann auch noch nach einem Toast mit der Queen anstieß, wie das eben in den USA üblich ist, fiel die Etikettenpolizei fast in Ohnmacht. Nein, das macht man doch nicht! Hier wurde wieder mit Argusaugen und der üblichen Doppelmoral geurteilt.

Der Queen schien die legere, amerikanische Art gutgetan zu haben.

Man konnte erkennen, dass sie gar nicht so sehr der steife Typ ist, den sie laut Etikette und königlicher Benimmregeln ihr Leben lang spielen musste. Mit 93 Jahren konnte sie offen lachen und sich über ihren Besuch freuen. Auch Trump schwärmte ein wenig bei Twitter.

Ich hätte im Vereinigten Königreich von der Königsfamilie oder den Menschen nicht freundlicher behandelt werden können. Unsere Beziehung war noch nie besser, und ich sehe einen sehr großen Trade Deal auf auf uns zukommen. „Diese Reise war ein unglaublicher Erfolg für den Präsidenten.“ @IngrahamAngle

Es scheint alles geklappt zu haben, was er sich vorgenommen hatte.

Am nötigen Respekt zwischen beiden hat es nicht gefehlt, stellte The Hill fest, und die Freundschaft zwischen den Ländern wurde erneuert. Trump versprühte seinen amerikanischen Charme und der kam bei der Königin gut an.

Natürlich müsse man die Sitten und Gebräuche des Gastlandes respektieren, meinte das Blatt, aber es schade auch nicht, da ein bisschen amerikanische Würze mit hineinzubringen.

Trump habe ganz hervorragend den Spagat hinbekommen, der notwendig war, um eine Brücke zu schlagen zwischen der Konstitution einer repräsentativen Republik, bei der der Präsident aus dem Volk kommt und vom Volk gewählt wird und einer Erbmonarchie, deren Vertreter von Anfang an in Pomp und Prunk aufwachsen.

Hier allerdings kann Trump durchaus mithalten. Trump Tower ist so golden wie es nur geht und bei den Trumps zu Hause blitzt und blinkt es. Der persönliche Geschmack der Familie könnte auch der Queen gefallen und ihrer Stellung gerecht werden.

Jedenfalls – und etwas anderes haben auch wir nie behauptet – waren es offenbar sehr erfolgreiche drei Tage, ungeachtet der Proteste einiger Londoner, die überall sind, wo Trump auftaucht.

Wenn gewisse Leute einmal aufhören würden, solche angeblichen „Grassroot Bewegungen“ zu organisieren, dann wären auch die bald obsolet.

The Hill

https://tagesereignis.de/2019/06/politik/the-hill-trump-hat-alles-richtig-gemacht-deutsche-medien-sprechen-dagegen-von-einer-katastrophe/10663/

Neue Technik zur Dauerüberwachung aus der Luft

Was bislang aufgrund von technischen und finanziellen
Gründen nicht möglich war, könnten manövrierbare Ballons
in der Stratosphäre jetzt ermöglichen

Das 2012 u.a. von Mitgliedern des Biosphere 2-Teams gegründete
Unternehmen World View Enterprises will neue Maßstäbe der
Überwachung und der Kommunikation setzen.

Als Erfolg wurde gerade von einem Test gesprochen, bei dem ein
Stratollite, einem navigierbaren Fluggerät, einem Ballon ähnlich,
in der Stratosphäre, das derzeit mit einer Last von bis zu 50 kg
beladen werden kann, 16 Tage ununterbrochen in der Höhe von
30 km geflogen war.

Der fast 5000 km lange Flug erstreckte sich über Nevada, Utah
und Oregon, während 8 Tagen blieb der Ballon stationär in einem
Gebiet mit einem Durchmesser von 120 km. Es sollen demnächst
längere Tests folgen.

Geplant ist mit lange in der Stratosphäre befindlichen
Stratollites Überwachungsbilder, Wetterdaten oder
schnelle Internetverbindungen anbieten zu können.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Telepolis