Die Schwächung Europas und wie der VW Skandal und die Diesel-Affäre zusammenhängen. Der Wirtschaftskrieg ist schon längst im Gange!

Sei herzlich Willkommen beim Dude

Vor ein paar Tagen hatte ich eine sehr angeregte Diskussion mit einem mir sehr geschätzten Gesprächspartner und Mitautor Enkidu Gilgamesh. Er führte dabei aus, das wie bereits im “Hooton Plannäher ausgeführt, Deutschland vom Angesicht der Erde getilgt werden soll. Im Verlauf der Unterhaltung führte er weiter aus, das die Immobilienkrise in 2008 nur ein Schritt auf dem Weg darstelle. In mir wuchs der Gedanke, das dies als ein Angriff in mehreren Wellen zu werten ist. Übergeordnetes Ziel: Die Schwächung Europas um jeden Preis.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.541 weitere Wörter

China kauft keine US-Staatsanleihen mehr! Schon seit Wochen!

Zero Hedge:

„We Understand The Chinese Government Has Halted Purchases Of US Treasuries“: SGH

„Despite the direct encouragement, according to Chinese sources, by US Treasury Secretary Steve Mnuchin for China to „stay put,” Beijing has apparently discontinued purchases of US Treasuries “for the past few weeks.“

 

Da stecken die USA jetzt tief im Schlamassel. China hat seit langen Jahren so getan als ob die Staatsanleihen der USA werthaltig seien und hat sie gekauft. Auf diese Weise hat China den USA geholfen die Illusion aufrecht zu erhalten daß die USA finanziell und schuldenmäßig – genau wie der gesamte Westen – nicht vollständig fertig haben.
Es sind schon wegen unwichtigerer Ereignisse Kriege geführt werden. Jetzt bleibt den USA eigentlich nur noch das was sie seit ihrer Gründung praktisch andauernd getan haben: Einen neuen Krieg zu inszenieren um abzulenken.

Ukrainischer Flugzeug-Gigant steuert auf Leipziger Flughafen zu – VIDEOs

Die ukrainische Antonow AN-225, die als das größte Frachtflugzeug der Welt gilt, ist am Dienstag am Flughafen in Leipzig/Halle gelandet. Dies geschieht vor dem Hintergrund der wenig erfreulichen Nachrichten über den Zustand des Konzerns Antonow.

 

 

Nach den Angaben des Portals Flightradar landete die Maschine um 17.42 Ortszeit auf dem Flughafen Schkeuditz. Das Flugzeug kam aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Für den Flug benötigte es zwei Stunden und zehn Minuten. Am Mittwochabend soll der Gigant wieder starten

 

 

Ende März des laufenden Jahres beschrieb der frühere Stellvertreter des Antonow-Chefkonstrukteurs, Anatoli Wownjanjko, in dem Artikel unter dem Titel „Wie Antonow stirbt“ die aktuellen Zustände in dem Betrieb. Darin bezeichnete er den Stand der ukrainischen Flugzeugbauindustrie als eine „Katastrophe“.

Nach dem Umsturz in der Ukraine 2014 hatte die neue, prowestliche Regierung in Kiew sämtliche Industrie- und Handelsbeziehungen mit dem damals noch wichtigsten Handelspartner Russland kappen lassen, um sich der EU zuzuwenden.

 

 

Vor drei Jahren hatte Antonow sämtliche Verbindungen zu den Kunden und Partnern in Russland abgebrochen und musste selbst die Produktion einstellen. 2017 wurde das 1946 gegründete Unternehmen de-jure liquidiert und vom Rüstungskonzern Ukroboronprom übernommen.

https://de.sputniknews.com/videos/20180404320188827-ukraine-leipzig-flugzeug-gigant-antonow/

DDR Version 2.0 : Kommt das AUSREISEVERBOT für DEUTSCHE ?

 

Kommt das AUSREISEVERBOT für DEUTSCHE ?

Wenn viele Leute den Braten riechen und auswandern.

Die Leute aber für etwas bestimmtes gebraucht werden,
ist es dann nicht logisch sie an der Ausreise zu hindern?

Anmerkung :

Wer der Meinung ist : „Wir haben ja offene Grenzen , ich kann überall hin“.

Was ist wenn die BRD Diktaur deine Konten sperrt oder dich via Interpol zum Terroristen erklärt ?

Zwei Milliarden Euro für nichts: AOK-Chef erklärt elektronische Gesundheitskarte für gescheitert

Epoch Times

„Die elektronische Gesundheitskarte ist gescheitert. Seit beinah 20 Jahren wird in dieses System investiert, und bislang gibt es keinen Nutzen“, sagt der Chef des AOK-Bundesverbandes.

Gesundheitskarte                                                        Foto: Sean Gallup/Getty Images

 

Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, hat die elektronische Gesundheitskarte, die mittlerweile alle gesetzlich Versicherten besitzen, für gescheitert erklärt und einen Neustart bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens gefordert.

„Die elektronische Gesundheitskarte ist gescheitert. Seit beinah 20 Jahren wird in dieses System investiert, und bislang gibt es keinen Nutzen“, sagte Litsch der „Rheinischen Post“.

Bis Ende 2018 werden wir zwei Milliarden Euro dafür aufgewendet haben. Das ist eine Technologie aus den 90er Jahren, die zu Monopolpreisen aufrechterhalten wird“,

kritisierte der AOK-Chef. Das ganze Vorhaben sei längst überholt. „Wenn wir wirklich auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens setzen, brauchen wir einen Neustart.“

Litsch forderte, die Gematik, also die Gesellschaft, die bislang die Gesundheitskarte entwickelt habe, müsse in eine Regulierungsagentur umgewandelt werden. Sie sollte nur noch die Rahmenbedingungen für Sicherheit, Transparenz und Anschlussfähigkeit schaffen und darauf hinwirken, dass internationale inhaltliche Standards beispielsweise für Patientenakte und Medikationsplan genutzt würden.

Es sei nicht sinnvoll, jedes Umsetzungsdetail auf einer Gesundheitskarte vorzuschreiben.

Es ist auch unrealistisch, wie es das System der Gesundheitskarte vorsieht, dass die Patienten ihre Daten nur in Arztpraxen einsehen können. Sie müssen jederzeit Zugriff haben, auch mobil über ihre Smartphones“, sagte Litsch.

Die Datenhoheit liege ausschließlich beim Patienten. „Ich hoffe, dass der neue Gesundheitsminister die Zeichen der Zeit erkennt und die Digitalisierung im Gesundheitswesen auf neue Füße stellt.“ (dts)

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/aok-chef-erklaert-elektronische-gesundheitskarte-fuer-gescheitert-a2387561.html

Weitere Artikel:

Krankenkassen profitieren von Migranten – sind „günstiger“ als durchschnittliche Versicherte

Freie Ärzteschaft behauptet in „Offenem Brief“: Krankenkassen schikanieren Versich­erte wegen elek­tronischer Gesundheits­karte ohne Foto

Wieder ein deutsches Unternehmen an China verkauft

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/Luxus-Moebelhersteller-Rolf-Benz-wird-chinesisch-1017704288

Der deutsche Luxusmöbel-Hersteller Rolf Benz kommt in chinesische Hände. Der bisherige Eigentümer des Polsterspezialisten, die Hüls-Gruppe aus dem Münsterland, bestätigte am Freitag den Verkauf des baden-württembergischen Tochterunternehmens aus Nagold an den chinesischen Möbelhersteller Jason Furniture.

Der „Schwarzwälder Bote“ berichtete in seiner Online-Ausgabe, zuletzt sei von der Hüls-Gruppe mit fünf Bietern verhandelt worden. Der Rolf-Benz-Vorstandsvorsitzende Jürgen Mauß sieht dem Bericht zufolge in dem Eigentümerwechsel vor allem Chancen für das Unternehmen: Rolf Benz werde internationaler, könne auf dem Asienmarkt stärker wachsen und auch sein Onlinegeschäftsmodell ausbauen.

Ursprünglichen Post anzeigen

China schickt den Syrern substanzielle humanitäre Hilfe

Die Volksrepublik China hat Syrien gerade eine umfangreiche humanitäre Hilfe angeboten. Es handelt sich gleichzeitig um Produkte für die Bevölkerung im Land und andere für syrische Flüchtlinge im Libanon.

Peking war ein wichtiger Partner des syrischen militärisch-industriellen Komplexes während der Amtszeit von Hafez Al-Assad, einschließlich in Sachen Scud-Raketen.

Wenn sich China auch von den militärischen Operationen während der Aggression von Syrien fern gehalten hat, indem es dessen Verteidigung Russland und Iran überlassen hat, schickte es jedoch viele Ausbildner für den Gebrauch bestimmter Waffen.

Im Jahr 2013 wurde festgestellt, dass die Dschihadisten Chlorgas gegen die syrische arabische Armee benutzt hatten und dass dieses von der Firma China North Industries (Norinco) stammte. Der chinesische Nachrichtendienst hatte die Umleitung ihres Chlors durch ihre westlichen Partner entdeckt, damit sie Damaskus beschuldigen konnten, chemische Waffen zu gebrauchen.

In den vergangenen Monaten sind viele chinesische Geschäftsleute nach Damaskus gekommen, um ihre möglichen Investitionen in dem Wiederaufbau des Landes einzuschätzen.

Übersetzung
Horst Frohlich

http://www.voltairenet.org/article199897.html

+++ Maas-Zensur schadet auch der Wirtschaft: „Linke Sprachpolizei“ +++

Die deutsche Wirtschaft in Form einer wichtigen Publikation hat sich über Maas beschwert. Die „Börse am Sonntag“ ließ wissen, dass die Zensur der deutschen Wirtschaft schade. Die „freie Gehirntätigkeit“ sei eingeschränkt, heißt es in einem Beitrag, den auch wir von Watergate.TV nun gerne zitieren.

Rechtsbedenken sind bekannt

Die Rechtsbedenken gegen die Maas-Zensur sind ohnehin schon bekannt. Dennoch haben sich immer mehr Experten dazu geäußert, dass das Löschen von Kommentaren durch private Kräfte im Namen der Unternehmen aus dem Ausland heraus (teils) wahrscheinlich nicht verfassungskonfom ist. Jetzt beschwert sich die Wirtschaft bzw. Organe der Wirtschaft.

Demnach ist der Austausch von Fakten, von Informationen oder insgesamt eine gelingende Kommunikation unabdingbar für eine starke Wirtschaft. Die rechtlichen Anforderungen seien ohnehin schwierig, insofern die Unternehmen teils „unerträgliches Geschwurbel“ an den Tag legen müssten. Das, was jetzt zu befürchten ist, sei jedoch Sprachpanscher. Es geht darum, „Gesinnungsblockwarten“ aus der politisch linken Ecke zu entgehen. Dort sei das reale Leben durch eine Parallelwelt ersetzt worden bzw. es drohe der Wirtschaft insgesamt ein Abdrängen in eine Parallelwelt.

Die Vision: Die Unternehmen würden künftig noch weniger als ohnehin sagen oder aber „belanglose Werbebotschaften“ nach außen geben. Einheitssauce sei zu befürchten, zensiertes Denken. Dies alles würde, so die Annahme, vor allem Konzernen aus dem Dax, dem MDax oder dem TecDax schaden. Deren Erfolg hinge von einer ganz anderen Kommunikations- und Denkkultur ab. Diese sei nun in Frage gestellt.

Watergate.TV meint: Die SPD und vor allem ihr Justizminister Maas stehen nicht im Verdacht, die Wirtschaft unterstützen zu wollen. Dennoch: Auch diese Aspekte sind richtig. Sprachregelungen von oben erinnern an erstarrte politische Systeme, die am Ende auch wirtschaftlich nicht erfolgreich waren.

Watergate.TV Redaktion 14.1.2018

http://www.watergate.tv/2018/01/14/maas-zensur-schadet-auch-der-wirtschaft-linke-sprachpolizei/

Trump´s Steuerreform – US-Firmen beschenken ihre Angestellten mit Weihnachtsgeld

Foto: Durch GrAl/Shutterstock

Foto: Durch GrAl/Shutterstock

USA – Kaum hat das US-Repräsentantenhaus und der US-Senat die größte Steuerreform seit 30 Jahren gebilligt,  kündigen große amerikanische Unternehmen ihren Angestellten ganz besondere Weihnachtsgeschenke an. Sie sagten ihren Mitarbeitern Weihnachtsgeld in Millionenhöhe zu – eine Folge der – hier von den Mainstreammedien heftig kritisierten – Steuerreform des US-Präsidenten Donald Trump, die Privatpersonen und Unternehmen um 1,5 Billionen Dollar entlasten soll.

Von Marilla Slominski

Sobald das Steuergesetz vom US-Präsidenten unterschrieben sei, werden die 200.000 Mitarbeiter der US-Telekommunikationskonzern AT&T einen Weihnachtsbonus in Form von 1000$, was etwa 850 Euro entspricht, erhalten. Außerdem kündigte AT&T an, eine Milliarde Dollar in den USA zu investieren.

Der besonderen Weihnachtsüberraschung von AT&T schlossen sich andere Unternehmen an.

Auch 100.000 Angestellte des Medienunternehmen NBCUniversal dürfen sich über 1000 Dollar freuen. Der Mediengigant NBCUniversal versprach für die kommenden fünf Jahre  Investitionen in die Infrastruktur in Höhe von 50 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen Boeing will im Zuge der Steuerentlastungen seine Angestelltenversorgung mit 300 Millionen Dollar aufpolstern.

Das in Cincinetti ansässige Bankhaus Fifth Third Bancorp will seinen 13.500 Mitarbeitern einen 1000-Dollar-Bonus zukommen lassen und erhöht seinen Mindeststundenlohn auf 15 Dollar.

Ebenfalls 15 Dollar Mindeststundenlohn verdanken ab sofort die Angestellten des Finanzdienstleistungsunternehmen Wells Fargo der Steuerreform von Donald Trump. Das Unternehmen will im kommenden Jahr außerdem 400 Millionen $ für Hilfsprojekte und NGOs spenden.

Das Kurier- und Logistikunternehmen FedEx zeigt sich ebenfalls optimistisch und will in den USA expandieren und Arbeitsplätze schaffen.

Auch die superreichen Demokraten zählen zu den Profiteuren

Aber obwohl etwa 80 Prozent der amerikanischen Steuerzahler 2018 laut Tax Policy Center mit einer Steuererparnis von durchschnittlich 2100 Dollar entlastet werden, werden die Demokraten, Linken und die ihnen treu ergebenen Medienvertreten nicht müde, darauf hinzuweisen, wer ihrer Meinung nach die eigentlichen Profiteure sind: „die Superreichen“.

„Das schlimmste Gesetz aller Zeiten, dass jemals den Senat passiert habe“, nannte die 77-jährige Demokraten-Politikerin Nancy Pelosi, die bei jeder Gelegenheit ihre Stimme gegen Präsident Trump erhebt, die Steuerreform. Das Pelosi laut Wikipedia mit einem 2014 geschätzten netto Vermögen von mehr als 100 Millionen Dollar Rang 8 der 25 reichsten Kongress-Abgeordneten belegt, fällt da bei „Spiegel“ und Co gerne unter den Tisch. Laut Spon gehören die „Top-Mäzene der Republikaner zu den großen Reform-Gewinnern“.

Der Hinweis auf Demokraten-Steuergewinnler wie die wegen ihrer Wahlkampfniederlage schwer verbittert wirkende Hillary Clinton fehlt. Sie soll, abgesehen von ihrem weit verzweigten undurchsichtigen Stiftungssystem, mit ihrem Ehemann Bill zwischen 2001 und 2015 allein mit bezahlten Reden mehr als 150 Millionen Dollar verdient haben. 2003 kassierte Hillary allein 8 Millionen Dollar von Verleger Simon & Schuster Für ihre Autobiographie Living History. Im Moment ist Millionärin Hillary Clinton auf Promotion-Tour für ihr neues Buch „What happened“.

 

Präsident Trump freut sich auf Twitter währenddessen über die Entwicklungen an der US-Börse seit seinem Amtsantritt: Der Dow Jones Index stieg in diesem Jahr um mehr als 5000 Punkte, einmalig in seiner 121-jährigen Geschichte.

http://www.journalistenwatch.com/2017/12/21/trumps-steuerreform-us-firmen-beschenken-ihre-angestellten-mit-weihnachtsgeld/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29