Vizepräsident der EU-Kommission: Wir werden monokulturelle Völker in Europa ausradieren

https://www.anonymousnews.ru

Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission

 

„Monokulturelle Staaten sollen verschwinden, Masseneinwanderung von muslimischen Männern ist Mittel zum Zweck“, sagt einer, der nach dem 26. Mai über die Zukunft Europas bestimmen könnte. Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission und Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE/SPD) für die EU-Wahl, antwortet in der ZDF-Sendung „Schlagabtausch“ vom 16. Mai auf die Frage, ob der Islam zu Europa gehöre: „Seit 2000 Jahren schon.“ Und das Publikum, in gleichem Maße mit „Kenntnis“ gesegnet, klatscht. Weil es weder weiß, wann der Islam tatsächlich entstand, noch, dass hier ein außerordentlich gefährlicher Finger auf der Bühne steht.

Timmermans Mitbewerber um die Nachfolge des unter starkem „Ischias“ leidenden langjährigen Präsidenten der EU-Kommission Jean-Claude Juncker, Manfred Weber, bläst ins selbe Horn: „Der Islam gehört zu Europa.“ Der Vizechef der CSU und Spitzenkandidat für die Europäische Volkspartei (EVP) schränkt indes ein: „Aber er ist nicht konstitutiv für die Grundwerte in diesem Kontinent.“ Immerhin hat dieser noch vor einigen hundert Jahren gegen die Invasion der Muselmanen und gegen die Unterwerfung unter diese blutreich gekämpft. Nun lässt Europa ihnen bereitwillig die Zugbrücke nieder – und opfert ihnen seine Werte.

In knapp zwei Wochen wählen wir also besonders weitsichtige Leute als künftige Entscheidungsträger ins EU-Parlament. Wer die Agenda des ehemaligen Außenministers der Niederlande, Timmermans (58), kennt, sollte allerdings vor Grausen erzittern, bevor er sein Kreuz macht: Die Einführung der CO2-Steuer, einer Steuer auf Kerosin, das Verbot von Kurzstreckenflügen, die Zusammenarbeit mit den massenzuwanderungsfordernden Grünen und Linken sowie seine ganz eigenwillige Sicht auf die Invasion der Asylforderer: „Afrika wird zu uns kommen und einfordern, was es verdient – einen gerechten Anteil am Wohlstand der Welt“, sind Peanuts im Vergleich zu dem, was er in einer Rede auf dem „Grundrechte-Kolloquium der EU“ (EU Fundamental Rights Colloqium) im Oktober 2015 in Brüssel anmahnte: Die „Vielfältigkeit Europas und multikulturelle Diversität“ durch Migration und Zuwanderung als gegeben zu akzeptieren. Verweigere man sich dieser Entwicklung, bliebe „Europa kein Ort des Friedens“.

Er forderte die Mitglieder des EU-Parlaments unmissverständlich auf, ihre Anstrengungen zu verstärken, den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen. Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Die heutigen Konservativen, die ihre eigenen Traditionen wertschätzten und eine friedliche Zukunft für ihre eigenen Gemeinschaften wollten, beriefen sich auf eine „Vergangenheit, die nie existiert hat“, und sie können deshalb nicht die Zukunft diktieren. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte, und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen. Seiner Auffassung nach werden „monokulturelle Staaten verschwinden“.

 

 

Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben“. Die Zukunft der Menschheit beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen oder Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Folglich müssen „multikulturelle Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit beschleunigt und „monokulturelle Staaten“ ausradiert werden. Timmermans forderte klar und deutlich, den Europäern ihre nationale Souveränität und den „lästigen prähistorischen Nationalstaat auszutreiben“ (…) Wer ihm unterstelle, dass er entschlossen sei, „die Homogenität der Völker zu zerstören, der hat verdammt noch mal absolut recht. Genau das habe ich vor“.

Neben den Macrons, Merkels, Webers und Soros ist dieser Timmermans einer der gefährlichsten Wegbereiter des Islam-Faschismus! Er ist der perfideste Totengräber der Europäischen Nationen. Mit solchen Verrätern an den Werten der Aufklärung, der Freiheit, der Gleichberechtigung von Mann und Frau, des Humanismus und des Pluralismus, die die Islamisierung vorantreiben, installieren wir hier schneller die Zustände, die im Nahen Osten und Afrika vorherrschen, und wandeln uns rascher in ein Kalifat als befürchtet. Diesen Mann als dumm zu bezeichnen, da er den Islam als seit 2000 Jahren zu Europa gehörig postulierte, ist äußerst naiv. Vielmehr hat er mit seiner Äußerung den Islam auf eine Stufe mit dem abendländischen Christentum gestellt, um mit hinterlistiger Manipulation Millionen von Zuschauern für die „Religion des Friedens“ gewinnen und ihren eigenen Austausch vorantreiben zu wollen.

https://www.anonymousnews.ru/2019/05/19/vizepraesident-der-eu-kommission-wir-werden-monokulturelle-voelker-in-europa-ausradieren/

Von einem Einwanderer gefahrener Schulbus kippt um, Fahrer flüchtet

Indexexpurgatorius's Blog

Ein weiterer Fahrer mit Migrationshintergrund, ein weiterer Schaden an Kindern, oder sollte man es schon Massaker nennen?

Er brachte Kinder zur Schule und holte sie auch wieder ab, doch wer nur Eselkarren gewöhnt ist, der kommt mit einem Bus nicht zurecht, und so kam was kommen musste. Der Fahrer schaffte es den Bus zu verunfallen.
Des Weiteren kam er seiner wahren Identität nach, er flüchtete, was ein „Flüchtling“ nun mal tut.

Retter, die zu Hilfe kamen berichteten von sieben verletzten Kindern, die umgehend versorgt wurden.

Der Fahrer, ein 50-jähriger Rumäne, wurde nach zwei Stunden von einer Patrouille der Carabinieri gestellt und verhaftet.

Deniss Panduru , der rumänische Schulbusfahrer

Der Fahrer war durch die Felder geflohen, bevor die Retter eintrafen. Nach einer ersten Rekonstruktion fuhr der Schulbus eine Straße bergab und ging mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Kurve, und kippte um. Die verletzten Kinder befinden sich in der Notaufnahme des Krankenhauses…

Ursprünglichen Post anzeigen 14 weitere Wörter

Oldenburg: Blutbad in REWE-Supermarkt – Migranten schlagen mit Axt auf Mitarbeiter ein

In einem REWE-Markt in Oldenburg ist ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes
von „Unbekannten südländischen Aussehens“ attackiert worden. Die Männer schlugen
mehrfach mit einer Axt auf den Kopf des Opfers ein, um ihn auf bestialische Art
und Weise zu ermorden. Mit einer größeren Summe erbeuteten Bargeldes konnten
die Täter noch vor dem Eintreffen der Polizei fliehen.

Für den 64-jährige Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma war es zunächst ein
ganz normaler Arbeitstag. In einer REWE-Filiale in Oldenburg absolvierte
er am späten Abend seinen gewöhnlichen Rundgang, als er bei der Kontrolle
der Toiletten auf zwei „Männer“ traf.

Die „Unbekannten“ hatten beschlossen, den Markt auszurauben. Sie
versteckten sich daher im Toilettenbereich und warteten auf den
Ladenschluss. Der Lebensmittelmarkt ist wochentags bis Mitternacht
geöffnet, samstags bis 23:30 Uhr. Kaum verwunderlich, dass zu dieser
Zeit nur wenige Menschen im Markt unterwegs sind.

Auf diesen Moment hatten die Täter nur gewartet.
Dabei wurden sie nun vom Security-Mitarbeiter überrascht.

Ohne zu zögern, setzten sie zunächst Pfefferspray gegen den Bediensteten
ein. Weil sie offenbar befürchteten, er könnte sie später identifizieren,
beschlossen die „Männer“, den Angestellten noch an Ort und Stelle zu ermorden.

Mit einem Beil prügelten sie brutal auf den Schädel des Opfers ein.
Immer und immer wieder. Erst als der 64-Jährige regungslos am Boden
liegen blieb, machten sich die Kriminellen auf, ihren Raubzug zu vollenden.

Den kompletten Artikel finder Ihr hier : Anonymous News

Scheindemokratie – Merkel muss WEG darf nicht gerufen werden!

 

Bei der Kundgebung heute in Wuppertal zum Besuch von Bundeskanzlerin
Merkel wurden *Merkel muss Weg* – Rufe, von der Polizei nicht gestattet,
der Veranstalter von der Polizei unter Druck gesetzt.

Es ist unglaublich !

Ab Min. 55:00 wird Dominic von der Polizei zur Rede gestellt.

Von mir wurden danach noch die Personalien aufgenommen.

Wir beide hatten uns der BITTE Wiedersetzt!

Willkommen in der dunklen Zeit, wie ich
schon sagte, es wiederholt sich alles.

Rentenkasse soll für Versagen der Merkel-Regierung herhalten

In Dir muß brennen...

Fast 40 Milliarden Euro sollen entnommen werden

Das in die Rentenkasse eingezahlte Geld soll dazu dienen, in Form von Altersruhegeld an die Beitragszahler ausgezahlt zu werden, sobald diese in Rente gehen. Die Merkel-Regierung aber will sich an der Rentenkasse vergreifen, um die kommenden Einbußen bei den Steuereinnahmen zu kompensieren. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), der in seinem Amt als Erster Bürgermeister Hamburgs die Stadt in einer finanziellen Schräglage hinterließ,

Ursprünglichen Post anzeigen 166 weitere Wörter

Merkel-Regime will Sparguthaben der Bürger plündern – Einlagensicherung soll abgeschafft werden

von https://www.anonymousnews.ru

Kanzler-Darstellerin Angela Merkel

Deutsches Steuergeld steht schon längst in Hülle und Fülle für alle Welt zur Verfügung. Nun will sich das kriminelle Merkel-Regime jedoch auch noch an den Sparguthaben der Bürger vergreifen. Im Rahmen einer EU-weitern sogenannten gemeinsamen Einlagensicherung sollen die Ersparnisse der Bürger zukünftig vollständig zur Plünderung freigegeben werden.

von Bernd Steinert

Ganze 637,7 Milliarden Euro an sogenannten Problemdarlehen verzeichnen die großen Kreditinstitute in der Europäischen Union gegenwärtig. Diese ungeheure Summe an faulen Krediten dürfte den Banken bald um die Ohren fliegen. Deshalb tut man auf EU-Ebene alles, um für den großen Knall vorbereitet zu sein. Doch wenn Sie glauben, dass die Verursacher dieser Probleme entsprechend zur Kasse gebeten werden sollen, dann irren Sie sich.

Vielmehr sollen einmal mehr die Bürgerinnen und Bürger herhalten, um für die völlig verfehlte Finanzpolitik krimineller Banker zu haften. Und wer ist ohnehin schon Zahlmeister in der Europäischen Union? Richtig, die Deutschen. Deshalb tut das bundesdeutsche Parteienkartell auch alles dafür, uns noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Im Fokus stehen nunmehr nicht nur die Steuergelder hart arbeitender Bürger, sondern auch deren private Ersparnisse.

Ohne Skrupel wollen die Regierenden die Bankguthaben der Deutschen auf dem europäischen Altar opfern. Das Zauberwort heißt „gemeinsame Einlagensicherung“ und ist die nächste Stufe einer EU-weiten Bankenunion. Übersetzt bedeutet das, dass der deutsche Steuerzahler unfreiwillig für faule Kredite in Milliardenhöhe bürgen darf. Im Finanzausschuss des Bundestags waren sich kürzlich alle Blockparteien einig darin, die Sparguthaben der Bürger entsprechend zur Plünderung freizugeben. Einzig die AfD hatte für den Erhalt der nationalen Einlagensicherung und gegen eine Vergemeinschaftung plädiert. Ihr Antrag wurde jedoch von allen anderen Fraktionen geschlossen abgelehnt.

Damit ist der Weg frei für die finale finanzielle Schröpfung aller Deutschen. Wer sein Geld noch auf der Bank liegen hat und keinen Gedanken daran verschwendet, es abzuheben, der kann schon einmal damit rechnen, dass es bald weniger oder gänzlich weg sein könnte. Denn eines ist gewiss: Die Finanzkrise ist längst nicht vorbei und wenn der große Knall kommt, dann wird das Geld der Sparer dringend benötigt, um größeres Unheil zu verhindern. Die Kartellparteien haben offenbar keine Skrupel, die unter Blut, Schweiß und Tränen erarbeiteten Sparguthaben der Bürger zu enteignen. Ob sich dies in den in Kürze stattfindenden Wahlen bemerkbar machen wird? Wir werden sehen.

https://www.anonymousnews.ru/2019/05/17/merkel-regime-will-sparguthaben-der-buerger-pluendern-einlagensicherung-soll-abgeschafft-werden/