Grauenvolle Sammlung: US-Polizei findet mehr als 2.000 Überreste von Embryos im Haus eines Arztes

Grauenvolle Sammlung: US-Polizei findet mehr als 2.000 Überreste von Embryos im Haus eines Arztes

Grauenvolle Sammlung: US-Polizei findet mehr als 2.000 Überreste von Embryos im Haus eines Arztes (Symbolbild)
Verwandte eines verstorbenen Gynäkologen haben beim Aufräumen seines Hauses im US-Bundesstaat Illinois einen grausigen Fund gemacht. Im Domizil lagerten konservierte Leibesfrüchte. Die Polizei wurde eingeschaltet. Die Beamten zählten insgesamt 2.246 Überreste von Embryos.

Dr. Ulrich Klopfer verlor seine ärztliche Lizenz im Jahr 2015, nachdem er bei zwei 13-Jährigen eine Schwangerschaftsunterbrechung durchgeführt hatte, ohne das US-Gesundheitsministerium darüber formgerecht zu informieren. Der Arzt betrieb drei Praxen in South Bend, Fort Wayne und Gary im Bundesstaat Illinois. Als er am 3. September eines natürlichen Todes starb, beschlossen seine Verwandten, sein Haus aufzuräumen. Dabei stießen sie auf eine grauenvolle Sammlung. Nach dem Fund von 2.246 Überresten von Embryos leitete die Polizei die Ermittlungen ein. Nach Angaben des Will County Sheriff’s Office gebe es bislang keine Hinweise darauf, dass der Arzt in seinem Haus heimlich Aborte durchgeführt habe.

Mehr zum Thema – Mexikanerin will Schwangerschaft abbrechen – Ärzte finden kein Kind, dafür aber ein Kilo Hanf

 

https://deutsch.rt.com/viral/92319-us-polizei-findet-mehr-als-2000-ueberreste-von-embryos-im-haus-eines-arztes/

Wird Österreich zur Diktatur? – Abtreibungsarzt sammelt Föten – Marla (14) startet AfD Wahlkampf

 

Martin Sellner

Livestream vor 2 Stunden

3 KLICKS FÜR PATRIOTEN:
👉 Schanzenbier: https://shop.schanze-eins.de/
👉 NDS Musikvideo: https://www.youtube.com/watch?v=w7FwO…
👉 Telegramelite: https://t.me/martinsellnerIB

+++++++++++

Wer diese Videos mag und will, dass sie weiter erscheinen, kann den Kanal hier unterstützen. Vielen Dank dafür!

https://www.subscribestar.com/martin-…

http://martin-sellner.at/unterstuetze…

Bitcoin:
3JoFRjwFjHt2CjX3mBhAj3AtcH77LDbos6

Bitcoin Cash:
qpqh77ezp5pq329sxr0ysayvfdk2gkrj2qe02dp02m

Martin Sellner
IBAN: HU85117753795858688200000000
BIC: OTPVHUHB

+Mein Postfach:
Martin Sellner
Fach 23
1180 Wien

Abtreibungsklinik Stapf sofort schließen!

von https://www.patriotpetition.org/

Töten wie am Fließband: Der berüchtigte Abtreiber Friedrich Stapf (73) tötet in seiner Abtreibungsklinik in München-Freiham jeden Tag bis zu 20 unschuldige Kinder im Mutterleib; während der Öffnungszeiten im Schnitt alle 25 Minuten ein Baby. Mit mehr als 150.000 vorgenommenen Abtreibungen ist er Deutschlands Tötungs-Spezialist Nummer eins.

Friedrich Stapf ist radikaler Feminist, Kirchenhasser und verbüßte bereits eine Gefängnisstrafe wegen Drogenkonsum. Nach eigener Aussage sei Abtreibungsarzt sein Traumberuf. Anlass dazu gab laut Stapf eine 1968 illegal durchgeführte Abtreibung bei seiner damaligen Freundin, bei der er zusah, wie offenbar sein eigenes Kind getötet wurde. Er sei fasziniert gewesen von dem Handwerk, bei dem auch viel Blut floss, so Stapf. Ein kaltblütiger Überzeugungstäter, der es genießt, im Rampenlicht zu stehen und seine eigennützigen Interessen lauthals einzufordern: Stapf verlangt neben der vollständigen Legalisierung der Abtreibung, auch die Freigabe von Drogen und die Grenzöffnung für illegale Einwanderer. Die Kirche hingegen bezeichnet der bekennende Gottesleugner als „größte Terrororganisation der Geschichte“ und will sie vom Verfassungsschutz beobachten lassen.

Die über 400 Quadratmeter große Abtreibungsklinik Stapf befindet sich im sogenannten „Gesundheitszentrum Medicare-Freiham“. Eigentümer und Vermieter der Immobilie war zunächst der Münchner CSU-Schatzmeister Hans Hammer. Nachdem der öffentliche Druck auf den Politiker immer größer wurde, sah sich dieser 2018 offenbar genötigt, das Gebäude an die „aik Immobilien-Investmentgesellschaft“ zu verkaufen, deren Hauptgesellschafter, mit fast 64 Prozent der Anteile, ausgerechnet die „Deutsche Apotheker- und Ärztebank“ (ApoBank) ist. Diese verdient nun mit geschätzten monatlichen Mieteinnahmen im fünfstelligen Bereich kräftig mit bei Stapfs blutigem Geschäft mit dem Tod.

Eigentlich wollte der inzwischen 73 Jahre alte Friedrich Stapf seine Abtreibungsklinik an seinen Sohn Jonas Stapf übergeben, der Medizin studierte und wohl 2019 seine Fachausbildung zum Frauenarzt abschließt. Jonas Stapf ist mittlerweile mit seiner Jugendliebe Isabelle, einer Anästhesistin, verheiratet. Beobachter der Münchner Abtreibungsszene sprechen davon, dass Stapfs Sohn die Klinik möglicherweise nun aber doch nicht übernehmen werde, da es zu einem Vater-Sohn Konflikt gekommen sei, sogar von einem Zerwürfnis der beiden ist die Rede. Man kann sich nun fragen: Alles nur bewusst gestreute Gerüchte, um die Übergabe reibungslos, still und heimlich über die Bühne gehen zu lassen, oder hat der Sohn, der vor kurzem selbst Vater wurde, doch Skrupel, in das blutige Geschäft seines Vaters, der mehr als 150.000 Kinder auf dem Gewissen hat, einzusteigen?

Wie dem auch sei, das massenhafte Töten unschuldiger und wehrloser Babys im Mutterleib in Deutschlands größter Abtreibungsklink muss endlich gestoppt werden! Es ist ein absoluter Skandal, dass ausgerechnet die „Deutsche Apotheker- und Ärztebank“, deren Aufgabe es eigentlich sein sollte, die Rettung von Leben zu finanzieren, als Hauptanteilseigner des Vermieters die Räumlichkeiten für diese grauenvolle Abtreibungsklinik zur Verfügung stellt und mit dem Stapf-Blutgeld satte Renditen einstreicht.

Mit anbei stehender Petition, mit der wir die sofortige Kündigung des Mietvertrages mit der Abtreibungsklink Stapf fordern, wenden wir uns an den neuen Eigentümer, die „aik Immobilien-Investmentgesellschaft“ und gleichzeitig an deren Mehrheitsgesellschafter, die „Deutsche Apotheker- und Ärztebank“, damit das „Gesundheitszentrum Medicare Freiham“ tatsächlich zu einem Gesundheitszentrum wird und nicht länger ein Tötungszentrum bleibt. Bitte unterzeichnen und teilen auch Sie diese wichtige Petition. Gemeinsam können wir dadurch unzähligen unschuldigen Kindern das Leben retten und sie vor dem grausamen Tod durch Zerstückelung oder Vergiftung bei lebendigem Leibe bewahren.

Herzlichen Dank im Namen der Ungeborenen!

Anmerkung:Weitre Info Link anklicken

https://www.patriotpetition.org/2019/07/25/abtreibungsklinik-stapf-sofort-schliessen/

Gehts noch?! Ärzte spielen mit abgetriebenen Babys Boxen!

von https://www.legitim.ch

7 Jun 2019

Dass so viele Kinder abgetrieben werden, ist kein Zufall. In der Schweiz sind es jährlich rund 10’000, also rund jedes zehnte Kind. Die allermeisten treiben aus finanziellen Gründen ab. Das heisst in anderen Worten, dass die Abtreibungsindustrie vor allem aufgrund der Armut besteht. Zudem werden vielerorts die Altersbeschränkungen auf 9 Monate angehoben. Je älter die Föten sind, desto grösser der Marktwert. Zu diesem Zweck wurde eine schreckliche Prozedur (Partial Birth Abortion) erfunden. Es handelt sich um eine Methode der Spätabtreibung, bei der der Fötus im zweiten oder letzten Drittel der Schwangerschaft getötet wird, indem eine hoch konzentrierte Kochsalzlösung in die Gebärmutter injiziert wird, wodurch Wehen ausgelöst werden. Das Kind wird so gedreht, dass es mit den Füssen zuerst zur Welt kommt. Sobald der Kopf zu sehen ist, schneidet der Arzt das Genick des Kindes auf und saugt das Gehirn mit einer Hohlnadel ab. Nach dem Herzstillstand wird das tote Baby ganz herausgezogen. Durch dieses Verfahren gilt es als legale Abtreibung und nicht als Tötung.

Auf der anderen Seite bleibt in der Schweiz jedes fünfte Paar ungewollt kinderlos. Geht die Unfruchtbarkeit auf eine Zeugungsunfähigkeit des Mannes zurück, ist meist die Spermienqualität das Problem. Diese hat, wie man aus zahlreichen Studien weiss, in den letzten 50 Jahren in der westlichen Welt stark gelitten. Der Grund für die abnehmende Fruchtbarkeit ist so unfassbar, dass er schon fast unglaublich wirkt. Es werden gezielt Substanzen synthetisiert, die die Fruchtbarkeit von Männern und Frauen zerstören und über die Nahrungsmittelindustrie und Kosmetika in Umlauf gebracht. 2014 berichtete Medical Daily, dass viele Seifen, Shampoo, Haarsprays usw. den Testosteronspiegel der Männer massiv beeinträchtigten. 2001 berichtete der Guardian, dass Genetiker einen Gen-Mais entwickelten, der Spermien daran hindert Eizellen zu befruchten. Es geht schlichtweg um Bevölkerungskontrolle bzw. Bevölkerungsreduktion und die Methoden sind unglaublich perfide. Nebst toxischen Chemikalien und Genmanipulation enthalten beispielsweise auch 90 Prozent der Kaufscheine und Quittungen, deren Tinte nach einiger Zeit gelöscht wird, weil sie aus Thermopapier bestehen, Bisphenol A (BPA), einen bekannten endokrinen Disruptor, der das hormonelle Gleichgewicht von Menschen verändert. Es führt zu hormonellen Erkrankungen wie Missbildungen des Urogenitalsystems, Unfruchtbarkeit und Brustkrebs. In der Summe können all diese Skandale unmöglich zufällig sein; zumal sie perfekt in die Bevölkerungspolitik der Superreichen wie Bill Gates, George Soros oder Henry Kissinger passen. (vgl. auch „Rockefeller & Bill Gates wollen Bevölkerungsreduktion Abtreibung Zwangssterilisation“ im Schweizer Fernsehen.)

Wer mit dem Leben so umgeht, hat offensichtlich nicht viel verstanden und entsprechend ist es auch nicht überraschend, dass es zu solch entsetzlichen Szenen kommt, wo Ärzte mit abgetriebenen Babys Boxen spielen.

Der schreckliche Videoclip tauchte am Mittwoch auf und zeigt Abtreibungsärzte, die einen Kampf mit toten ungeborenen Babys inszenieren.

Der katholische Priester, Frank Pavone, enthüllte das widerliche Filmmaterial auf Twitter und erklärt, dass es nur die Spitze des Eisbergs sei, wenn es um verdeckte Ermittlungen geht, die verdorbenes Verhalten von Ärzten der Abtreibungsindustrie untersuchen.

„So sieht das BÖSE aus, meine Freunde!“, meinte Pavone. „Unsere eigenen Ermittlungen in der Abtreibungsbranche haben gezeigt, dass sie mit den Babys auf dem Flur Fangen spielen und eine weitere Untersuchung ergab, dass sie sogar ‚Wishbone‘ mit den abgebrochenen Babykörperteilen spielen.“

(Wishbone: Ein gegabelter Knochen [die Furcula] zwischen Hals und Brust eines Vogels. Nach gängiger Sitte wird dieser Knochen eines gekochten Vogels von zwei Personen gebrochen und der mit der längeren Hälfte kann sich etwas wünschen.)

Wenn man bedenkt, dass die Jugend von fragwürdigen Influencern massiv und professionell bearbeitet wird, erscheint es um so wichtiger lautstark für die Menschlichkeit und die menschlichen Werte einzustehen. Neulich teilte Miley Cyrus auf Instagram, dass Abtreibung Gesundheitspflege sei und erreichte damit Millionen Anhänger.

Fazit: Abtreiben sollte – wenn überhaupt – höchstens eine Notlösung sein. Dass der politische und mediale Mainstream das Abtreiben immer intensiver fördert, ist unverständlich; ausser man kennt die Agenda der Kabalen. Krankes Verhalten als normal darzustellen, ist eine Methode, um die Agenda mehrheitsfähig zu machen und am Beispiel der Abtreibungsindustrie erkennt man, wie krank breite Teile der Gesellschaft schon sind.

https://www.legitim.ch/single-post/2019/06/07/Gehts-noch-%C3%84rzte-spielen-mit-abgetriebenen-Babys-Boxen

Singuläre Unverschämtheit! Offener Brief an Joseph Schuster

 

Der Volkslehrer

Am 16.05.2019 veröffentlicht

Zwei unrechte LokalpolitikerInnen hetzten gegen einen rechten Landwirt, der Leben schützen will. Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland hetzt daraufhin ebenfalls. Das wiederum bewegt einen weiteren Aufrechten, einen offenen Brief an ihn zu schreiben.
Und den höret Ihr hier.

#volkslehrer

▶▶ NEU: TELEGRAM-KANAL FÜR EXKLUSIVE INHALTE
https://t.me/Der_Volkslehrer

▶▶ INSTAGRAM
https://www.instagram.com/DerVolkslehrer

▶▶ DU KANNST MEINE ARBEIT AUCH UNTERSTÜTZEN
Überweisung (Neues Konto seit dem 13.4.2019):
Nikolai Nerling
IBAN: DE88 1009 0000 2730 1390 15 BIC:
BEVODEBB

Bitcoin:
19Q8oDiu2ZAr7DfL18oUQiVWaUvNriPCeU

Paypal:
Konto wurde gelöscht – wird daher kein zweites geben!

VIELEN DANK IM VORAUS !!!

▶▶ DU MÖCHTEST MIR SCHREIBEN?
E-Post: der-volkslehrer@protonmail.com

Klassisch:
Der Volkslehrer
Postfach 21 20 22
10514 Berlin

▶▶ E-Postverteiler
Trage Dich in mein Klassenbuch ein, und bleibe so mit mir in Kontakt:
http://eepurl.com/dvPOFP

▶▶ WELTNETZSEITE
Hier gibt es die neuesten Informationen aus erster Hand:
volkslehrer.info

▶▶ YOUTUBE-ZWEITKANAL
Seit meinem Schattenbann gibt es diesen Zweitkanal:
https://www.youtube.com/channel/UCOKC…

▶▶ YOUTUBE-ALTERNATIVE
Alle meine Videos sind auch bei Bitchute zu sehen. Dort kann nichts gesperrt oder eingeschränkt werden:
https://www.bitchute.com/channel/KQdZ…

▶▶ DEINE MUSIK IN MEINEN VIDEOS? 🎶
Dann sende mir den Download-Link an: der-volkslehrer@protonmail.com
Damit erklärst Du Dich als Urheber und gestattest mir die kostenlose Nutzung für meine Projekte. Erwähnt wirst Du natürlich!

▶▶ KOMMENTARBEREICH
Bitte bleibt freundlich und haltet Euch an die „Netiquette“!
Wer dagegen verstößt oder ‚trollt‘ muss leider draußenbleiben.

▶▶ ENGLISH TRANSLATIONS WELCOME !
Here you can contribute translations to my videos:
https://tinyurl.com/VL-subtitles

▶▶ RECHTLICHES
Alle Rechte bleiben bei ihren jeweiligen Besitzern.

Perverse Festveranstaltung: SPD feiert Holocaust am deutschen Volk und zeichnet Kindermörder aus

von https://www.anonymousnews.ru

Die ethnosuizidal veranlagten Extremisten der SPD haben sich dazu entschlossen zwei äußerst umtriebige Abtreibungsärzte auszuzeichnen. Die Mediziner, die tausende unschuldige Kinder auf dem Gewissen haben, bekommen für ihren Beitrag zum Volkstod in einer feierlichen Zeremonie die „Rote ASF-Rose“ verliehen.

von Roscoe Hollister

Die Nachricht von der perversen Forderung der Jusos, Abtreibungen zukünftig bis zum 9. Schwangerschaftsmonat zuzulassen, ist kaum verhallt, da legt die SPD schon wieder nach. Ganz im Sinne der ANTIFA, mit der die Sozialdemokraten bekanntlich ein äußerst inniges Verhältnis pflegen, setzt man auch in der Partei von Andra Nahles auf eine Politik, die die Auslöschung des eigenen Volkes zum Ziel hat.

Da wundert es kaum, dass die SPD nun allen Ernstes öffentlich zwei engagierte Abtreibungsärzte auszeichnen wird. Dabei handelt es sich um Dr. Kristina Hänel und Dr. Friedrich Stapf. Letzterer ist laut Informationen der Münchener Abendzeitung seit dem Jahre 1968 im Geschäft und bricht pro Jahr 3.000 Schwangerschaften ab. Legt man die in Deutschland durchschnittlichen 250 Arbeitstage pro Jahr zu Grunde, tötet Stapf jeden Tag 12 unschuldige Kinder. Sind Sie auch der Meinung, dass jemand, dessen „Arbeit“ darin besteht, Tag für Tag 12 wehrlose Babys zu ermorden, ausgezeichnet gehört?

Die Dimension, in der Dr. Friedrich Stapf bisher den Volkstod in Deutschland vorangetrieben hat, ist schier unbegreiflich, wenn man sich die Zahlen einmal vor Augen führt. Seit 50 Jahren im Schnitt 3.000 abgebrochene Schwangerschaften pro Jahr entsprechen 150.000 kaltblütige Morde, die auf das Konto des Mediziners gehen. Ein derartiger Beitrag zur Auslöschung der Deutschen findet bei der SPD großen Anklang.

Auch Hänel ist kein unbeschriebenes Blatt in der perversen Abtreibungs-Szene der BRD. Sie hatte auf ihrer Internetseite ungeniert für Schwangerschaftsabbrüche geworben und wurde deshalb vom Landgericht Gießen zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Sozialdemokraten finden so etwas super, entspricht es doch der eigenen volksfeindlichen Agenda. Deshalb werden Hänel und Stapf nun offiziell prämiert und gefeiert.

Ausgerechnet zum Weltfrauentag am 8. März werden die beiden Babymörder die „Rote ASF-Rose“ verliehen bekommen. „Mit diesem Preis werden Personen oder Gruppen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Gleichstellung verdient gemacht haben“, teilt die SPD in diesem Zusammenhang mit. Was der staatliche Massenmord an unschuldigen und wehrlosen Kindern mit der Gleichstellung von Mann und Frau zu tun haben soll, bleibt dabei das Geheimnis der Sozialdemokraten.

Die Verleihung der „Roten ASF-Rose“ findet als öffentlicher Festakt statt, um die Verdienste der beiden Abtreibungsärzte hochoffiziell zu zelebrieren. Perverser geht es kaum! Im Haus Hopfensee in Füssen/Hopfen am See wird am Freitag, dem 8. März 2019, um 19:00 Uhr der antideutsche Zeitgeist der BRD zelebriert, indem der Holocaust an der eigenen Bevölkerung unter dem Deckmantel einer angeblichen Gleichberechtigung von Mann und Frau relativiert wird. Die 5-Prozent-Hürde dürfte bei einem derart volksfeindlichen Verhalten für die SPD bald zur Limbo-Stange werden. Es sei ihnen gegönnt.

https://www.anonymousnews.ru/2019/03/07/perverse-festveranstaltung-spd-feiert-holocaust-am-deutschen-volk-und-zeichnet-kindermoerder-aus/

Gemengelage am 26. Februar 2018

von: N8Waechter

Die Abtreibungsdebatte in Übersee hatte zuletzt überaus seltsame Blüten getrieben und nun geht es offenbar in die nächste Runde. Die Fortsetzung findet ihren Anstoß in einer Entscheidung des US-Senats vom gestrigen 25. Februar 2019.

Schutz von neugeborenen Abtreibungsüberlebenden

Bereits am 21. Dezember 2017 hatte die Republikanerin Marsha Blackburn, Senatorin für den Bundesstaat Tennessee, den Gesetzentwurf “Born-Alive Abortion Survivors Protection Act“ eingebracht, welcher sicherstellen soll, dass im Rahmen einer Abtreibung lebend zur Welt kommende Neugeborene medizinisch versorgt werden, anstatt sie sterben zu lassen.

Wörtlich heißt es:

Dieses Gesetz ergänzt das Bundesstrafgesetzbuch, damit von jedem Arzt, welcher anwesend ist, wenn ein Kind infolge einer Abtreibung oder versuchten Abtreibung lebend geboren wird, verlangt wird, dass:

(1) die gleiche Sorgfalt, wie bei jedem anderen Kind angewendet wird, welches im gleichen Schwangerschaftsalter lebend geboren wird, und

(2) sicherzustellen ist, dass dieses Kind unverzüglich in ein Krankenhaus aufgenommen wird.

Dass eine derartige Gesetzgebung angesichts der anzunehmenden Seltenheit eines solchen Ereignisses als notwendig erachtet wird, mag durchaus zum Nachdenken anregen. Dass der Gesetzentwurf dazu ausgerechnet an jenem Tag eingereicht wurde, an welchem die berüchtigte “Persilschein“-Exekutiv Order von US-Präsident Donald Trump in Kraft trat, mag beim geneigten Beobachter dagegen durchaus eine gehobene Augenbraue hervorrufen.

Gestern kam es also nun zur Abstimmung und die benötigten 60 Stimmen kamen nicht zustande. Alle anwesenden Senatoren der Republikaner stimmten dafür, nur drei Senatoren der Gegenseite schlossen sich an. Von Seiten der Demokraten wird als Argument für ihre Ablehnung vorgebracht, dass der Gesetzentwurf die “Gesundheitsvorsorge-Optionen der Frauen“ beeinträchtige. Die Demokratin Jeanne Shaheen (New Hampshire) wird mit den Worten zitiert: “Diese Gesetzesvorlage ist nur ein weiterer Angriff im laufenden Krieg gegen die Gesundheit der Frauen“.

Unter den Ablehnern finden sich:

Alle Vorgenannten haben angekündigt, sich für 2020 zur Präsidentschaftswahl zu stellen.

Präsident Donald Trump äußerte sich mit klaren Worten über seinen Gezwitscherkanal zu dem Thema:

Die Demokraten im Senat haben soeben gegen ein Gesetz gestimmt, welches die Ermordung von Neugeborenen verhindern soll. Die Position der Demokraten bezüglich Abtreibung ist nun so extrem, dass es ihnen nichts ausmacht, Neugeborene nach der Geburt zu exekutieren …

Dies wird als eine der schockierendsten Abstimmungen in die Geschichte des Kongresses eingehen. Wenn es eine Sache gibt, über welche wir alle uns einig sein sollten, ist es der Schutz des Lebens von unschuldigen Neugeborenen.

In den Eingeweiden der Hintertür-Informationsbereitstellung wurde das Thema ebenfalls zur Kenntnis genommen. Ein Anon auf 8chan äußerte sich erbost:

Wenn ein Neugeborenes lebend zur Welt kommt, hat es dann nicht automatisch einen Anspruch als Mensch auf lebensrettende Maßnahmen? Wenn ein Neugeborenes lebend zur Welt kommt, ist es dann nicht Mord, es zu töten? Warum wurde dieser Gesetzentwurf überhaupt gebraucht? Schwören Doktoren nicht den Hippokratischen Eid Leben zu retten?

“Q“ antwortete auf diesen Anon mit Eintrag Nr. 2897:

POTUS wiegt derzeit rechtliche Möglichkeiten bezüglich einer Exekutiv Order ab.
Beobachtet die Nachrichten.
Wie kann jemand derartig Bösartiges unterstützen?
Q

Menschenhändler-Ring hochgenommen

Hierzulande eher weniger von Bedeutung, fand am 3. Februar 2019 in Atlanta das in Übersee vielbeachtete “Super Bowl“-Spektakel statt – das Endspiel um die (American) Football-Meisterschaft in den USA. Meister wurde die Mannschaft der “New England Patriots“. Doch deren Besitzer, Robert Kraft, dürfte die Feierlaune inzwischen vergangen sein, denn er wurde als “einer von 25“ Männern der Anstiftung zur Prostitution (welche in den USA fast flächendeckend verboten ist) angeklagt und verhaftet.

Der Hintergrund ist die Sprengung eines landesweiten Menschenhändler-Rings mit Verbindungen nach China. Herr Kraft wird als “Freund von Präsident Trump“ beschrieben und steht mit einem gelisteten Vermögen von $ 6,6 Milliarden auf Rang 79 der Forbes-Liste der reichsten Amerikaner. Beides schützt ihn offenbar nicht vor der US-Justiz, denn die Behörden haben eigenen Aussagen nach belastendes Filmmaterial vorliegen.

Zwischenzeitlich wurde weiter gemeldet, dass sich diese “Geschichte aufheizen und viel schlimmer werden wird“. Robert Kraft soll demnach nicht einmal der größte Name sein, der von den Ermittlungen belastet wird.

Australischer Kardinal verurteilt

Angesichts des augenscheinlichen Nichts um den Missbrauchsgipfel im Vatikan, kommt die Meldung über die Verurteilung des australischen Kardinals George Bell als ein weiteres Zeichen für die Austrocknung des weltweiten Sumpfes daher. Der Schatzmeister des Vatikans, dritter Mann im “Staate“ Vatikan, wurde in Melbourne wegen “sexuellen Bedrängens“ eines Kindes und “anrüchiger Handlungen“ bei vier weiteren Kindern unter 16 Jahren verurteilt.

Seinen Beraterposten bei Papst Franziskus hatte Herr Bell bereits vergangenen Dezember eingebüßt. Nun wird er mit “hoher Wahrscheinlichkeit“ ins Gefängnis wandern. Weiter heißt es:

Pells Verurteilung und wahrscheinliche Haft wird Schockwellen durch die weltweite katholische Gemeinde auslösen und ist ein Schlag gegen die Bemühungen von Franziskus, dem sexuellen Missbrauch habhaft zu werden.

Sie kommt nur Tage nach einem beispiellosen Gipfel von Kardinälen und hohen Bischöfen in Gegenwart des Papstes im Vatikan, dessen Absicht es war, eine Kehrtwende bei dem Thema zu signalisieren, welches die Kirche zutiefst beschädigt hat und das Papsttum von Franziskus gefährdet.

Fortsetzung zu erwarten …

Sexueller Missbrauch durch Priester in Iowa

Im US-Bundesstaat Iowa werden “mindestens 28 Priester“ beschuldigt, mehr als 100 Jungen und Mädchen in ihrer Diözese sexuell missbraucht zu haben. Der zuständige Bischof, R. Walker Nickless, hat eine entsprechende Liste selbst veröffentlicht. Man wolle ein “Klima der Offenheit und Transparenz“, welches die Jugend schütze und die Verantwortung des “Klerus und [der] Kirchenführer“ zeige.

Bis auf sechs sind alle in der Liste enthaltenen Priester bereits verstorben. Die noch lebenden Priester wurden von der Diözese praktisch exkommuniziert und dürfen sich weder als “Priester“ bezeichnen, noch Messen abhalten. “Die Diözese sagt, sie habe seit 2002 $ 4,7 Millionen an 58 Personen für juristische Vergleiche gezahlt.“

Ablasshandel im Rückwärtsgang.

Trumps Arbeitsminister unter Beschuss

Im Jahr 2007 wurde der pädophile Jeffrey Epstein an einem Gericht in Florida wegen Bereitstellung von Frauen zur Prostitution zu 18 Monaten Haft verurteilt und “nach 13 Monaten […] wegen guter Führung aus der Haft entlassen“. Angesichts der Klagen, dass es sich dabei nicht um Frauen, sondern minderjährige Mädchen gehandelt habe, wurde dieses Urteil seinerzeit von vielen als außerordentlich mäßig empfunden, denn die Anklagepunkte waren durchaus gut für lebenslange Haft.

Nun wurde der Fall erneut aufgerollt und dabei kam eine Einzelheit zutage, welche der Öffentlichkeit bisher vorbehalten wurde:

Hinter den Kulissen hatte man sich seinerzeit auf das Ergebnis des Prozesses verständigt. Herr Eppstein bekannte sich in einigen Anklagepunkten schuldig, andere wurden dafür unter den Teppich gekehrt – was vergangene Woche von Richter Kenneth Marra als rechtswidrig eingestuft wurde. Der Richter gab den Klägern und der Regierung 15 Tage Zeit zu äußern, wie in dem Fall nun weiter vorgegangen werden solle.

Beteiligt an der geheimen Vereinbarung war auch der seinerzeitige oberste Staatsanwalt im Bezirk “südliches Florida“, Alexander Acosta, welcher heute in der Trump-Administration als Arbeitsminister tätig ist. Laut Pressesprecherin Sarah Sanders werde man die Sache “überprüfen“.

“Tote Richter können nicht entscheiden“

Der Oberste Gerichtshof der USA hat am gestrigen 25. Februar 2018 eine interessante Entscheidung getroffen. Es wurde skurrilerweise festgestellt, dass ein toter Richter keine Stimme in einem noch nicht abgeschlossenen Verfahren haben kann.

Hintergrund ist ein Verfahren aus dem Jahr 2018 am berüchtigten, weil extrem linksliberal aufgestellten Berufungsgericht des “Neunten Gerichtsbezirks“ (Court of Appeals for the Ninth Circuit). Der Richter Stephen Reinhardt hatte sich in einem Fall (“Equal Pay Act“) vor dem letztlichen Beschluss zwar schriftlich geäußert, war jedoch zum Zeitpunkt des Beschlusses bereits verstorben.

Da die Abstimmung in einem Patt endete (5 zu 5 Stimmen), wurde Richter Reinhardts schriftliche Stellungnahme von vor seinem Tod als elfte Stimme herangezogen und der Fall entsprechend entschieden.

Dieser Praxis hat nun der Oberste Gerichtshof widersprochen. “Bundesrichter werden auf Lebenszeit berufen, nicht für die Ewigkeit.“, eine Feststellung, welche zwar auf den vorgenannten Fall am Neunten Berufungsgericht zielt, jedoch als Grundsatzentscheidung durchaus auch Einfluss auf einen anderen Fall haben könnte: Ruth Bader Ginsburg.

Die 85-jährige beisitzende Richterin am Obersten Gerichtshof unterzog sich, so wurde gemeldet, vergangenen Dezember einer Operation zur Entfernung von bösartigen Knoten aus ihrer Lunge und es wird gemunkelt, dass sie entweder verstorben sei, oder nicht annähernd in einem Zustand, in welchem sie ihrer Aufgabe gerecht werden kann.

Einen unwiderlegbaren Beweis für ihren gesundheitlichen Zustand gibt es nicht und ob Frau Bader Ginsburg für den hier vorgestellten Beschluss zugegen war, ist unbekannt.

“Salute To America“ am 4. Juli 2019

Der 4. Juli ist der amerikanische “Unabhängigkeitstag“. Alljährlich wird dieser landesweit und in Washington D.C. mit allerlei Festen und Feuerwerk gefeiert. Am 24. Februar 2019 zwitscherte der US-Präsident, dass dieses Jahr ein “Salute To America“ abgehalten, also dem Land die Ehre erwiesen werde.

Ort der Veranstaltung soll das Lincoln-Denkmal in D.C. sein und es werde ein “großes Feuerwerk, Unterhaltung und eine Rede Ihres Lieblingspräsidenten“ geben. Die Spottdrosseln sind derweil verwirrt, denn ein Feuerwerk wird dort jedes Jahr veranstaltet und Donald Trump habe zwar die Veranstaltung angekündigt, “doch nur wenige Einzelheiten“ seien bekannt. Ebenso unbekannt sei, ob in diesem Zusammenhang “irgendeine Art von Parade, eine Vorführung von Panzern, Kampfflugzeugen und Truppen“ stattfinden werde.

In jedem Fall würde der US-Präsident einmal mehr ein traditionelles Protokoll brechen:

Es war unklar, wer für die Unterhaltung sorgen werde oder wie Trumps Zusammenkunft mit dem jährlichen Abendkonzert auf der Wiese westlich des Capitols, den traditionellen Feiertagsparaden oder den hunderttausenden Menschen in Übereinkunft zu bringen sei, welche verreisen, um die Gründung der Nation zu feiern.

Die für den 11. November 2018 groß angekündigte Militärparade in Washington musste bekanntlich seinerzeit aus Kostengründen “verschoben“ werden. Womöglich hat Donald Trump jedoch auch eine etwas andere Form eines “großen Feuerwerks“ im Sinn?!

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2019/02/gemengelage-am-26-februar-2018/

Spahn bekommt fünf Millionen Euro für Studie zu Abtreibungen

© AFP 2018 / John Macdougall

Der Kabinettsbeschluss ist gefallen: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn soll Geld für eine Studie zu Abtreibungen bekommen, und zwar ganze fünf Millionen Euro. Untersucht werden sollen die „seelischen Folgen“.

Mit fünf Millionen Euro will er die seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen untersuchen lassen. Konkret soll das Bundesgesundheitsministerium für die Durchführung der Studie in den Haushaltsjahren 2020 bis 2023 jeweils 1,25 Millionen Euro zusätzlich erhalten.

>>>Weitere Sputnik-Artikel: Spahn will Krebs bald besiegt haben – Mediziner widersprechen<<<

Am Montag ist die entsprechende Entscheidung im Kabinett gefallen, berichtet „Bild am Sonntag“(BamS) unter Berufung auf Regierungskreise.

Doch die Studie ist umstritten, auch innerhalb der Koalition.

So hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post die Finanzspritze scharf kritisiert. Es sei „ein Skandal, für solchen Unsinn Millionen auszugeben“, sagte der Politiker gegenüber der „BamS“

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190211323914419-spahn-studie-abtreibung-milionen-euro/