Russland verweigert Guantanamo-Folterern die Einreise

guantanamo-bay-1Russland hat am Samstag 12 US-Soldaten, einen Richter und Beamten, inklusive
Militärbefehlshabern aus Guantanamo und Abu-Ghraib, auf eine schwarze Liste gesetzt.

Die Vorwürfe lauten Folter, Zwangsernährung während des Ramadan und Missbrauch.

Den Personen auf der Liste ist von nun an der Aufenthalt
auf russischem Staatsgebiet generell untersagt.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Russland eine 18 Namen umfassende sogenannte
“Guantanamo-Liste” erstellt, als Reaktion auf die “Magnistski-Liste” des US-Kongresses.

Die Vereinigten Staaten hatten Russland damals Verbindungen zum Tod des
Menschenrechtsanwalts Magnitski vorgeworfen. Russland sprach sich am Donnerstag
gegen neue durch Washington verhängte Sanktionen gegen die russischen Energieriesen
Rosneft und OA Novatek aus.

Grund dafür sei laut US-Regierung die Unterstützung Moskaus für den Widerstand in der Ukraine.

Während Guantánamo als Militärgefängnis für Terroristen dargestellt wird, wird die
Einrichtung von Kritikern häufig auch als Folterknast oder Konzentrationslager gesehen.

Im November 2013 erschienen Berichte über ehemalige und aktive Offizielle der Einrichtung,
welche angaben, dass in Guantánamo Bay Kämpfer ausgebildet würden, um an der Seite oder
im Auftrag der USA zu kämpfen,beispielsweise gegen die Regierung in Syrien oder zuvor in Libyen.

Nach einem von den USA, EU und NATO unterstützten Putsch der früheren russlandfreundlichen
Regierung ist das Chaos in der Ukraine ausgebrochen, viele Menschen starben.

Zahlreiche Beobachter sehen das Land am Rande eines Bürgerkriegs, zudem wird befürchtet,
dass die finanziellen und militärischen Provokationen gegenüber Russland einen bewaffneten
Konflikt auslösen könnten.

Quelle : Gegenfrage

Verbrechen der CIA (Doku) Deutsch

Diese Dokumentation erklärt wie die CIA seit seiner Gründung 1947 kein
„normaler“ Geheimdienst ist, sondern eine im Verdeckten operierende staatlich
gesponsorte Terroroganisation,die den amerikanischen Weltkonzernen und
der US-Aussenpolitik als Werkzeug dient,um deren Macht und Einfluss
weltweit auszubreiten und zu sichern.

Jedes Mittel wird eingesetzt um unliebesame Regierungen zu stürzen, Staatsführer
zu ermorden, sowie Kriege anzuzetteln. Jedes Drecksgeschäft wird betrieben,
wie Waffen-, Drogen- und Menschenhandel, ausserdem entführt sie Menschen und foltert
sie in ihren Geheimgefängnissen. Dazu kommt die Kontrolle der Meinungsbildung
in der Gesellschaft durch Desinformation mit Hilfe der Medien, in dem sie
Journalisten auf ihrer Gehaltsliste beschäftigt und Verlage finanziert.

In diesem Video berichten ehemalige CIA-Agenten über ihre Arbeit und was sie erlebt haben.