Donald Trump : Mörderin Merkel hat mit Grenzöffnung einen „katastrophalen Fehler“ gemacht

 

Trump hat nicht nur Recht,

Er spricht vielen Deutschen aus der Seele. Ich bin der Meinung mit seiner
Aussage Merkel sei Geisteskrank liegt er nicht mal so falsch, denn ein
normaler Mensch gibt nicht so viel Schwachsinn am laufenden Band von sich.

Trump sollte ein Einreiseverbot für Merkel,
Steinmeier und Co in die USA aussprechen.

Quelle : focus.de

Merkels Asylantenstadl

fit-1280x720Viele haben es bestimmt schon gehört oder gelesen. Der Berliner „Attentäter“ soll bis
zu 14 verschiedene Identitäten gehabt haben und keiner unserer hochdotierten „Staats“-
Beamten hat etwas davon bemerkt. Aufgefallen ist das ganze erst, als der „schutzbedürftige“
Massenmörder in Italien erfolgreich zum Schweigen gebracht wurde.

Insgesamt ist der ganze Vorgang um diesen Herrn Amri mit Kopfschütteln allein nicht mehr
abzutun. Während auf der einen Seite solch ein hochkrimineller Straftäter, über den man
bei den deutschen „Sicherheitsbehörden“ schon sehr frühzeitig und hinlänglich Bescheid
wusste, ungehindert und staatlicherseits vollsubventioniert durch Deutschland reisen konnte,
wird jede harmlose deutsche Oma, die ihre Fernseh-Zwangsabgaben nicht mehr zahlen will oder
mangels ausreichender Rente zahlen kann, von Agenten des Staatsfunks massiv unter Druck
gesetzt, von deren Vollzugsschergen auf übelste Weise bedroht und inzwischen sogar gern
mal inhaftiert.

Wie groß soll der Ansturm aus Afrika und Vorderasien nach den Vorstellungen unserer
Multi-Kulti Fanatiker in Berlin eigentlich noch werden? Warum zahlt man jedem Asylanten
ohne Probleme eine komplette Gebiss-Sanierung, während bei der Pflege von Einheimischen
mehr als genau hingeschaut wird. Während es für jeden „Flüchtling“ eine wohl gewärmte
Unterkunft mit Vollverpflegung und Taschengeld gibt, frieren tausende Deutsche Obdachlose
auf der Straße.

Und wo ist diese angebliche kulturelle Bereicherung eigentlich
geblieben, die unsere Politik so gerne propagiert?

Was man in den Medien derzeit so hört, klingt doch eigentlich völlig anders. Da werden
spanische Grenzzäune überrannt und europäische Grenzschützer im harmlosesten Fall nur
mit Steinen beworfen. Illegale Grenzübertritte sind eher die Regel als die Ausnahme.
Viele dieser angeblich so „Schutzbedürftigen“ bringen nur Dinge wie Chauvinismus,
Terror, Gewalt und Hass in unser Land.

Über die zahlreichen Opfer dieser staatlich verordneten „Bereicherung unserer Kultur“
hingegen, spricht niemand wirklich. Transsexuelle und Schwule, Kinder im Schwimmbad
und Frauen auf dem nächtlichen Heimweg von der Arbeit werden von diesem Staat einfach
im Stich gelassen. Besuche auf Weihnachtsmärkten sind spätestens seit Berlin ohne
Angstgedanken nicht mehr möglich. Und „unsere“ Politiker reden trotz allem weiterhin
ständig von einer angeblich besseren Welt, die wir in Deutschland dadurch bekommen würden.

Münchhausen lässt grüßen!!! Oder doch eher Takatukaland?

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Elsässer unerwünscht: AfD-Führung bezeichnet COMPACT-Magazin als Lügenpresse

Am 21. Januar wird sich die AfD-Vorsitzende Frauke Petry mit der Vorsitzenden des französischen Front National (FN), Marine Le Pen, dem Parteisekretär der italienischen Lega Nord, Matteo Salvini, den Vorsitzenden der niederländischen Parteij voor de Vrijheid, Geert Wilders, und den Generalsekretär der österreichischen FPÖ, Harald Vilimsky, zu einem „Europäischen Wahlkampfauftakt“ in Koblenz zusammentreffen. Die Zusammenkunft sorgt bereits im Vorfeld für viel Aufsehen. Neben den staatlich korrumpierten Maulhuren diverser Mainstream-Medien, setzt die Parteiführung nun auch COMPACT vor die Tür. Vorwurf: Elsässers Magazin sei ebenfalls „Lügenpresse“.

Marcus Pretzell, der Ehemann von Parteichefin Frauke Petry, der zudem Landesvorsitzender des mächtigen AfD-Landesverbandes in Nordrhein-Westfalen und Abgeordneter im Europäischen Parlament ist, schreibt dazu im sozialen Netzwerk Twitter:

Damit reagiert die Partei offenbar auf die neuesten Enthüllungen von anonymousnews.ru, die COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer nicht nur als Lügner, sondern auch des Verrats an Protagonisten der patriotischen Bewegung, überführen. Anfang Januar machte Anonymous den systematischen Betrug von COMPACT an der eigenen Leserschaft öffentlich. Jürgen Elsässer und der Verleger Kai Homilius waren anfänglich außerdem am nützlichen Angebot Migrantenschreck beteiligt. Obwohl COMPACT zunächst tatkräftig dabei half die Seite online zu stellen, konnte man sich kurze Zeit später daran nicht mehr erinnern. Vielmehr noch: Man denunzierte Mario Rönsch, den Geschäftsführer des ungarischen Unternehmens, gegenüber deutschen Ermittlungsbehörden. Rönsch, der in Ungarn lebt und dort völlig legal agiert, stellte daraufhin brisante E-Mails ins Netz, welche die intensiven Verbindungen zwischen COMPACT und Migrantenschreck belegen. Chefredakteur Jürgen Elsässer, der gefallene Star der alternativen Medien, steht nach dieser Enthüllung als notorischer Lügner dar. Sein Verhalten nahmen Hunderte Leser zum Anlass, um ihre bestehenden Abonnements zu kündigen.

Doch auch in der Alternative für Deutschland scheint sich nun Widerstand gegen Elsässer und sein Magazin zu firmieren. Ein hochrangiger Funktionär der Partei aus Nordrhein-Westfalen bestätigt gegenüber anonymousnews.ru, den Unmut, der sich gegen COMPACT regt. Vor allem die Parteibasis fragt sich zunehmend ob die AfD noch Herr im eigenen Haus ist oder ob Personalentscheidungen der Partei mittlerweile von Jürgen Elsässer und COMPACT getroffen werden. Das Magazin hatte sich in der vergangenen Monaten wiederholt in innerparteiliche Entscheidungen eingemischt und versucht diese, über seine Leserschaft, durchzudrücken.

Mit der Verlautbarung von Marcus Pretzell äußert sich dieser Unmut nun zum ersten Mal öffentlich. Mit der Ausladung von Elsässer stellt die AfD-Parteiführung COMPACT auf eine Stufe mit der korrumpierten staatlichen Lügenpresse. Bleibt zu hoffen, dass sich nun auch andere Landesverbände emanzipieren, dem Beispiel von Pretzell folgen und damit der fortwährenden Unterwanderung durch COMPACT und Elsässer entgegenwirken. Als besonders gefährdet nennt man parteiintern den Landesverband von Björn Höcke in Thüringen und den von André Poggenburg in Sachsen-Anhalt.

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/13/luegenpresse-vorwurf-afd-distanziert-sich-vom-compact-magazin-elsaesser-vor-die-tuer-gesetzt/

Merkels Schussverkauf

fit-1280x720Seitdem ich mich intensiv mit der deutschen Sprache beschäftige und in den Medien
gern benutzte Begriffe genauer definiert wissen will, kommen in mir immer häufiger
unbequeme Fragen auf. Ich wünsche mir in solchen Momenten, dass viele andere Menschen
in diesem Land endlich auch damit anfangen, solch unbequeme aber notwendige Fragen zu
stellen. Vermutlich hätten vor allem die Regierenden mit der ehrlichen Beantwortung
von solchen Fragen dann sehr schnell ein großes Problem.

Gerade ist mir beim lesen meiner Morgenzeitung wieder so eine Frage in den Kopf
geschossen. Als meine Frau das für unseren Wohnort zuständige SPD Propaganda-
und Schmierenblatt aufgeschlagen hatte, stand da in großen Lettern, dass sich
einige unter unseren „Regierenden“ angeblich Sorgen machen würden, weil die
Chinesen eine deutsche Firma nach der anderen aufkaufen.

Neben dem Maschinenbauer Kuka wurden im Artikel noch etliche andere Firmen aufgeführt,
die schon übernommen wurden oder demnächst in chinesische Hände wandern könnten.

Die Frage woher die Chinesen das viele Geld für solche Übernahmen eigentlich haben,
konnte ich meiner Frau leicht beantworten. Das magische Wort heißt Exportüberschüsse.

Glaubt man den Informationen der Qualitätsmedien, dann sitzen die Chinesen auf
einem riesigen US Dollar Berg. Und weil die Chinesen nicht so blöd sind wie wir
in Deutschland, investieren sie dieses aus Exportüberschüssen erwirtschaftete
Geld dort, wo es für sie am meisten Sinn macht.

Investiert wird vor allem in ausländische Hochtechnologie, die man selbst noch nicht
hat und natürlich in Rohstoffe, die man dringend für die eigene Wirtschaft benötigt.

Wie es überhaupt möglich sein kann, dass deutsche Firmen reihenweise in ausländische
Hände wandern, ist leicht erklärbar. Zuerst sei da Gerhard Schröder genannt. Er war
der Kanzler, der die Zerstörung der Deutschland AG veranlasste und somit die Übernahme
unsere wichtigsten Unternehmen durch Ausländer überhaupt erst ermöglichte.

Seine Nachfolgerin Angela Merkel setzt nun seit fast 12 Jahren mit ungebrochener
Begeisterung fort, wofür Schröder einst die Grundlagen geschaffen hatte. Wir befinden
uns deshalb aktuell mitten in Merkels großem Schlussverkauf.

Wer hat noch nicht, wer will nochmal. Alles muss raus. Man fühlt sich fast wie
zu Zeiten der Wende. Damals wurde auch das noch vorhandene DDR-Tafelsilber
einfach verhökert und falls das nicht reichte, warf man den Interessenten
großzügig weitere „Fördergelder“ hinterher.

Mich erinnert das ganze DDR-Szenario von damals inzwischen irgendwie an den vor
einigen Monaten geplatzten Deal um den Flughafen Hahn, bei dem ebenfalls betrügerische
„Investoren“ Subventionen aus dem Steuersäckel abkassierten.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

 

Illegale Migranten : Russland vs Deutschland

 

So gehen russische Sicherheitsbehörden mit illegalen Migranten um

Und so sieht’s in Deutschland aus, wenn die Polizei Illegale abschieben will

Anmerkung :

Der Inhalt dieses Contents gibt ausschließlich die
Meinung von Europe-Free-Fair-Press wieder.

Hinter Europe-Free-Fair-Press stecken Journalisten aus Deutschland, Österreich
und der Schweiz, die nicht genannt werden wollen, weil sie Angst um ihren Job
haben. Denn ihre Berichterstattung entspricht nicht dem Mainstream.

So sammeln Sie weltweit im Internet Amateuraufnahmen, zudem solche von nationalen
oder regionalen TV-Sendern, die zumeist nicht ausgestrahlt wurden, um sie  im
Rahmen einer freien und fairen Presse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Denn zumeist zeigen diese Bilder eine ganz andere
Realität, als den Bürgern gemeinhin „verkauft“ wird.

Quelle : Guido Grandt

Asylpolitik : Weltfremde Bundespolitiker und Bessermenschen

20140826_cdu_patzelt_fluechtlinge_einquartierung_private_wohnungen1 Jahr lang gab es eine massive Werbung der Deutschen Wirtschaft „Wir schaffen das“.

Mahnende Worte das Deutschland nicht mal die technische EDV-Infrastruktur
besitzt und das eine Zwangsintegration der falsche Weg ist, wurden als
rechtes Gedankengut abgetan.

Dabei gab es die Kritik auch von der Mitte und Links.

Nun werden Bürgschaften der Deutschen für syrische und andere Flüchtlinge
massiv eingefordert, nicht selten sind das Kosten von aber zig tausende Euro.

Es zeigt sich das die sogenannten Bessermenschen nicht einmal den juristischen
Hintergrund einer Bürgschaft verstehen. Vor einer Bürgschaft warnt jeder Jurist,
eine solche muss exakt, präzise geprüft werden da sie häufig ein Blankoscheck,
Blankovollmacht sind.

Nur in Deutschland, dem Land mit politischen Vollpfosten, Sockenpuppen
in Regierungsverantwortung, können solch schräge, irrationale Inhalte
wie folgend kommen.

Kein US-Soldat der an einem Kriegsverbrechen nicht mehr
teilnehmen möchte und desertiert, wird Asyl gewährt.

Whistelblower oder kritische Menschen wie umbei Prof. Dr. Siegwart-Horst
Günther ebenso. Zusätzlich werden diese strafrechtlich verfolgt, siehe
Snowden und viele andere.

Aber jeden völlig Unbekannten der die magischen Zauberworte „Asyl, Kriegsflüchtling“
aus fremden Ländern murmelt, wird völlig naiv umfangreichen lebens, Rechts-Schutz
durch eine Zwangsintegration gewährt, dazu mit viel Geld, weit mehr als jeder
Transferbezieher erhält, überschüttet.

Während weit über 120000 Haushalte ohne Energie sind, das Inkassounternehmen der
Bundesagentur für Arbeit geht in Arbeit unter, werden Unbekannte übervorteilt.
Gleichzeitig erreicht Europa unter den Jugendlichen die höchste Arbeitslosigkeit.
Das ganze nennt sich auch EU/+ Inländerdiskriminierung.

Die gesamte Welt lacht seit Jahren über Deutschland und seine irre, psychotische
Politik der Merkel und Bundesanhängsel. Auswanderer sehen sich umfangreich bestätigt.

Völlig pervers folgendes,da wird aus der gesetzlichen Krankenversicherung der
Angestellten über 1 Mrd. Euro sach-zweckentfremdet und im Wirtschaftsteil kommt
die Meldung: mit den Asylbewerbern ist die Wirtschaft gewachsen und Deutschland
hat einen Gewinn erwirtschaftet.

Ja, genau, auf dem Rücken der nicht selbstständigen Angestellten und den „Bürgschaften“.

Gleichzeitig werden Angestellte durch staatlich-mediale Propaganda subtil gegen
Rentner und Arbeitslose aufgehetzt und merken nicht wie ihnen ein Angst-Feedback
„Heute die, morgen Du“ indoktriniert wird.

Es ist ein so widerlich korruptes politisches System geworden, die sollten mittels
GG 20 Abs. 4 sofort aus dem Amt entfernt werden bevor der Schaden noch größer wird.
Deutschland isoliert sich innerhalb Europas und der Welt.

Manch Linke und vor allem die Grünen sollten, sofern bei den
Grünen noch möglich, sich mal tiefere Gedanken machen:

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“

Raus aus der NATO, Waffen-/ und Duale-Use Embargo für alle Länder die in
Kriegshandlung sind, auch USA, Israel die zu Unrecht einen Welpenschutz erhalten.

von Trüffeladler

BRD Parteien – Keine Alternative in Sicht !

cphgf-7wgaagbabWährend durch Deutschland schweres militärisches Gerät an die russische Grenze
gekarrt wird, um die unsägliche, ekelerregende Gier degenerierter amerikanischer
und „amerikanischer“ Kriegstreiber zu befriedigen, sieht man hier anscheinend
leider nur Bilder friedliebender „Demonstranten“, die sich ihren eigenen Untergang
herbeisehnen (ich habe dafür ausnahmsweise Verständnis) – aber andere dafür bezahlen
lassen und zum Mituntergang verpflichten wollen.

degen-01Gleichzeitig wird über völlig belangloses Gender-Gedöns diskutiert und während
Obdachlose in der Kälte zittern und zum Krieg getrieben wird, hat eine Grüne
nichts besseres im Sinn, als die Kostenübernahme von Sexdienstleistungen an
Pflegebedürftigen durch die Kommunen anzuregen.

Auch die sogenannte „Opposition“ wird zusehends unterwandert und verschleudert
ihre Energie in internen Auseinandersetzungen und Selbstzerfleischung. War sie
überhaupt je eine echte Alternative und Opposition?

Es ist zu erwarten, dass – wie bei den Grünen – ein hoffnungsvoller und erfrischender
Beginn auf „der grünen Wiese“ in einen stinkenden Sumpf mündet, sobald man an den Trögen
der Macht sich wiederfindet. Der einzige Unterschied zu den damaligen Grünen ist wohl der,
dass dies damals noch überraschend war, heute aber völlig normal und zu erwarten.

Echte Opposition gibt es gar nicht – zumindest nicht in größerem Ausmaß organisiert.

Wer jetzt noch glaubt, dass man mit Mitteln des
Systems das System ändern könne, unterschätzt es gnadenlos.

Es gibt hier keine „Volksvertreter“. Die hat es ohnehin nie wirklich gegeben – heute
wird das lediglich so offensichtlich wie noch nie. Sie kommunizieren es ja bereits ganz offen.

Das Volk muss sich und seine Interessen selbst vertreten.

Dazu gibt es wirklich keine Alternative.

Die Revolution frisst ihre Kinder und Verräter: Bachmann, Festerling, Compact

 

von Hagen Ernst

Nichts ist so, wie es scheint! Ein Satz, der nicht nur bei den zwangsfinanzierten und staatsgetreuen Medien zutrifft, sondern vermehrt auch auf die (angeblich) kritischen Stimmen in der BRD. Denn die kritischen Bewegungen zerfleischen sich selbst, öffentlich.

Die Show begann bereits 2016:

Tiefster Osten, gern von der Ostpolitprominenz Dunkeldeutschland genannt:
Tanja Festerling, einst parteipolitisch aktiv, reihte sich in die PEGIDA-Bewegung ein und konnte dort Erfolge feiern. Bei der Wahl zum Oberbürgermeister erstritt sie weit mehr, als ein Achtungserfolg. Doch bald war die Bürgerrechtsehe mit Bachmann gestört. Was der eine wollte, wollte sie nicht, was die andere wollte, wollte er nicht. Trotzdem baute man auf tausende Mitstreiter, die am Montag spazieren gingen. Doch auch diese wurden unruhig. Nach Medienberichten extremisierten sich Rentner, Eltern, Kinder. Aus kritische Bürger wurden wahlweise Lachnummern oder Neonazis.

Eine schützende Hand wurde vergebens erwartet, doch die die genau hinsahen wunderten sich: Pegida wurde staatlich nicht gestoppt, Bachmanns Idee erhielt; wie einst die AfD; Sendezeiten. Und Bachmann selbst erhielt von den Gerichten eher gesittene Strafen, anders als so mancher aktiver Kämpfer für Freiheit.

Szenenwechsel; aber wir bleiben im Osten:
Wie der Staatsratsvorsitzende der DDR kam auch dieser Mann aus dem Westen: Jürgen Elsässer. Auch er wollte aus Deutschland einen anderen Staat machen. Der ehemalige Mann der linken Presse (konkret, Junge Welt) setzte sich für Friedensmahnwachen ein, zeichnete Putin und Russland im Weichbildverfahren und lies sich und seine Zeitschrift vernetzten. Dabei spielte es offenbar keine Rolle, dass im Compact Magazin auch Gehilfen der Stasi mitanpackten. Immerhin war Elsässer einst Frontmann des antideutschen Komplotts. Doch wenn man in Deutschland Geld verdienen kann, ist einem auch Deutschland lieb. Und so konnte man – Öffentlichkeitsbewußt – gegen Jutta Ditfurth stemmen. Eine Ökolinke im Frankfurter Raum, die das antideutsche Rollkommando im Westen anführt.

Endlich im Westen ankommend:
Das freiheitsliebende Blatt „Junge Freiheit“ engte sich immer weiter ein. Durch den Schulterschluss mit der AfD sicherte man sich Abonnenten, Leser und Mitstreiter. Freiheit, ist eben, immer die Freiheit der Geldgeber.

Da freut sich die Obrigkeit. Und die besorgten Bürger reiben sich auf: Zwischen Wahrheit, Information und schliesslich der eigenen Überzeugung:

Mario Rönsch, ehemaliger Bewerber der Compact erklärt das Gebaren der Elsässer Zeitschrift auf Anonymousenews und wirft den Machern des Magazins Betrug vor:

Ein weiterer Aspekt, der den gutgläubigen Lesern unbekannt sein dürfte, sind sogenannte Scheinautoren. Das COMPACT-Magazin nutzt massenhaft Pseudonyme und frei erfundene Autoren-Biografien von Personen, die es im wirklichen Leben gar nicht gibt. So schreibt Jürgen Elsässer nicht nur unter seinem Klarnamen, sondern auch als „Federico Bischoff“, einem Autor, der angeblich im schweizerischen Tessin lebt. COMPACT-Verleger Kai Homilius tritt online und im Heft unter dem Namen Karel Meissner, einem angeblichen IT-Fachmann aus Birmingham, in Erscheinung. Michael Richter, Paula Varga, Max Kowalsky, Valentina Schacht. Alles Namen von Personen, die nicht existenten. Ich könnte diese Liste noch um gut um 20 weitere Pseudonyme ergänzen. [….]
Interessant dürfte auch die Tatsache sein, dass COMPACT mit Martin Müller-Mertens, dem Chef vom Dienst, einen ehemaligen informellen STASI-Mitarbeiter und mit Peter Feist sogar den Neffen von Erich und Margot Honecker, auf der Gehaltsliste stehen hat. Da könnte man auch Anetta Kahane von Amadeu Antonio Stiftung einstellen.

Auch die Zusammenarbeit zwischen Elsässer und der Pegida, Herrn Bachmann, zeigt Rönsch in einem anderen Licht auf:

Kurz und bündig: Taktisch nachvollziehbar, aber verlogen! In der COMPACT-Ausgabe im Dezember 2010 schreibt Elsässer noch: Wer den Islam als unser Hauptproblem sehe, begebe sich auf eine „glitschige Rutschbahn“, die ihn in „die weltweite Front gegen den Islam führe“. Wie diese Aussage mit PEGIDA (Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes) zusammenpasst bleibt in diesem Kontext genauso schleierhaft wie die linksradikale Gruppierung der Antideutschen, die Jürgen Elsässer Anfang der 90er nicht nur ideologisch begleitete, sondern maßgeblich mitbegründete. Aber um die Frage vollumfänglich zu beantworten, muss man eigentlich weiter ausholen. Wir schreiben das Jahr 2017. Die Montagsdemos, die Elsässer mit niederen Absichten missbrauchte, um sein Magazin zu vermarkten existieren schon lange nicht mehr. Die Facebookseite von Anonymous mit über 2 Millionen Nutzern, die COMPACT zu zehntausenden neuen Abonnenten verhalf, ebenso wenig. Als öffentliche Plattform bleibt dem COMPACT-Camelon also nur noch die PEGIDA-Bewegung von Lutz Bachmann. Ich finde das belustigend. […]
[Später] fertige COMPACT-Chef Jürgen Elsässer im Nachgang ein Dossier über Bachmann an, dass zum internen Gebrauch in Redaktionskreisen verteilt wurde. Das Dossier brandmarkte Lutz Bachmann im Tenor richtigerweise als V-Mann und PEGIDA als gesteuerte Opposition. Dass man jetzt dennoch den Schulterschluss mit Bachmann vollzogen hat, verdeutlicht die notorische Verlogenheit, die COMPACT an den Tag legt, wenn es um geschäftliche Interessen geht. Da wird die eigene Glaubwürdigkeit kurzerhand dem Profit geopfert. […]

Ich hätte damit kein Problem, wenn sich beide öffentlich auch dazu bekennen würden, dass sie mit ihrer Tätigkeit primär den geopolitischen Zielen Israels dienen und erst sekundär den Interessen der deutschen Bevölkerung. Entgegen der landläufigen Meinung vertrete ich nicht die Ansicht, dass Israel ein geopolitisches Interesse daran hat, Europa mit Millionen von kriminellen Migranten zu fluten. Die tatsächlichen Initiatoren und Profiteure der vorsätzlich herbei geführten Massenmigration sind im anglo-amerikanischen Raum und in der Obama-Administration zu suchen. Damit würde sich die faschistische Regierung von Benjamin Netanjahu auch keinen Gefallen tun. Mit der vollständigen Islamisierung Europas würde man den zweitwichtigsten Verbündeten nach den USA verlieren. Also unterstützt man die sogenannten patriotischen Bewegungen in Europa. Der israelische Staat finanziert nicht nur den Front National von Marine Le Pen, große Teile der österreichischen FPÖ und der deutschen AfD, sondern auch Graswurzelbewegungen wie die Identitären und eben PEGIDA.

Besonders deutlich wird das, wenn man sich den publizistischen Arm von PEGIDA und Lutz Bachmann anschaut. Die Internetseite pi-news.net verantworten mit Michael Stürzenberger und Ester Seitz von zwei bekennende Zionisten. Man macht bei PI-News auch keinen Hehl daraus, dass man sich durch israelisches Geld finanziert. Mehr noch: Man organisiert mittlerweile sogar Leserreisen ins gelobte Land. Lutz Bachmann spricht bei PEGIDA immer davon, dass man das „christlich-jüdische Abendland“ erhalten müsse. Ein weiterer Hinweis auf die Israel-Connection, der nun auch Elsässer und COMPACT angehören. Der niederländische Politiker Geert Wilders ist mit einer Jüdin verheiratet und pflegt über seine Ehefrau beste Kontakte zum israelischen Geheimdienst Mossad. Das ist keine Behauptung die ich aufstelle, sondern kann jeder mit einigen Mausklicks auf Mainstream-Seiten im Internet nachlesen. Dass sich Wilders zu einer Zeit als Redner nach Dresden „verirrt“ hat, als PEGIDA noch in den Kinderschuhen steckte, war genauso wenig Zufall, wie die COMPACT-Heftvorstellungen per Video, die der israelische Publizist Michael Stürzenberger neuerdings gemeinsam mit Jürgen Elsässer abhält. Bevor Elsässer COMPACT gründete schrieb dieser im Übrigen als leitender Redakteur für die „Jüdische Allgemeine“, dem Propagandaorgan des Zentralrats der Juden in Deutschland. Elsässer war auch in leitender Position bei der sozialistischen Tageszeitung „Neues Deutschland“ beschäftigt. Die Zeitung gab es bereits zur DDR-Zeiten und war der STASI und dem SED-Politbüro unterstellt. Bis zu seinem Rauswurf im Jahr 2008 hetzte Jürgen Elsässer dort gegen alles und jeden was auch nur im Ansatz Patriotismus vermuten ließe. Also genau gegen das Klientel, für das er heute vorgibt zu stehen. Die Zeitung „Neues Deutschland“ und der spätere COMPACT-Gründer trennten sich nur, weil das Blatt dem bekennenden Stalinisten Jürgen Elsässer nicht mehr linksradikal genug war.

Diese Vorwürfe – und weitere – sind hier nachzulesen. Und auch, dass es so manchem kritischen Blatt mehr um Geld als um Aufklärung geht. Zahlen, von denen wir an dieser Stelle kurz träumen dürfen (Lieber Herr Rönsch, melden Sie sich doch bitte einmal bei uns)

Ich möchte ganz deutlich betonen, dass auch in der alternativen Medienszene eine Menge Geld umgesetzt wird. Ich habe allein durch die Abo-Vermittlungen für COMPACT über 100.000 Euro verdient. Die COMPACT-Gesellschafter Jürgen Elsässer, Kai Homilius und Jörgen-Arne Fischer-van Diepenbrock haben es in den vergangenen zwei Jahren sehr gut verstanden, unter allen namhaften alternativen Medien große Abhängigkeiten zu schaffen. Das funktioniert bildlich gesprochen nach dem Motto:

„Ich schreib für dich, du schreibst für mich. Ich verlinke deine Seite, du verlinkst meine Seite. Ich spreche auf deiner Konferenz, du sprichst auf meiner Konferenz. Wir alle verdienen viel Geld und tun uns untereinander nichts Böses!“

Und genau das ist der Punkt, der alternativen Medien irgendwann das Genick brechen wird, sollte da nicht schleunigst ein Umdenken stattfinden. Die Aufgabe von Medien und Blogs, die dem Mainstream mit ihrer publizistischen Arbeit entgegenstehen, ist es nicht nur über Missstände und Unwahrheiten aufzuklären. Sie haben haben vor allem die Pflicht, sich gegenseitig zu kontrollieren und bei Bedarf auch einzugreifen. Bleibt diese Kontrolle aus, haben wir irgendwann die selbe Situation wie im korrupten Mainstream. Einige wenige alternative Oligopolisten teilen sich den Kuchen und hacken sich untereinander kein Auge aus. Ich möchte jetzt keine Namen nennen. Aber alle großen alternativen Medien, die über entsprechende Reichweite verfügen, sind über den Fall COMPACT bestens informiert. Unter der Hand ernte ich für meine deutlichen Worte und mein Vorgehen viel Zustimmung. Doch keines dieser alternativen Medien traut sich dem Beispiel von anonymousnews.ru zu folgen. Ich halte diese Entwicklung für bedenklich und sehr gefährlich.

Wer nun glaubt, dass dies alles war, sieht sich getäuscht. Trotz der Vorwürfe, wie V-Mann Elsässer, V-Mann Bachmann; der öffentlich gestellten (ehemaligen) (Stasi)Tätigkeiten – und des großen Reibachs geht es weiter. Wie immer, wenn Geld mehr bedeutet, als der gesellschaftspolitische Anstrich:

AN berichtet:

Unter dem Titel „Warnung vor Migrantenschreck“ und „Anonymousnews: Ein Irrer läuft Amok“ tischt das vom Verfassungsschuz korrumpierte COMPACT-Magazin seinen übrig gebliebenen Lesern die nächste hanebüchene Geschichte auf. Darin wird der Bürgerrechtler Mario Rönsch, den COMPACT-Geschäftsführer Kai Homilius im Mai letzten Jahres, in einem mittlerweile gelöschten Interview, noch als „integren, umtriebigen, agilen und zuverlässigen Menschen“ beschrieb, in bester Mainstream-Manier kriminalisiert und als Betreiber hinter dem nützlichen Internetangebot migrantenschreck.ru genannt. Dass COMPACT und Jürgen Elsässer anfänglich sogar selbst an Migrantenschreck beteiligt waren und tatkräftig dabei halfen die Seite online zu stellen, verschweigt das selbsternannte „Magazin für Souveränität“ seinen Lesern und Abonnenten allerdings.

und stellt E-Mails öffentlich.

Wer diese Veröffentlichungen liest, näht unweigerlich einen Trauerflor. Es scheint in Deutschland, vielleicht abgesehen von der Jungen Welt (Marxistische Tageszeitung) und dem Preussischen Anzeiger wirklich keine freie Presse, keine freie Zeitung, kein freies Magazin mehr zu geben.

Alle korrupt oder nur geldgeil? Das müssen unsere Leser selbst entscheiden.  Der Verlierer ist der Leser, der kritische Beobachter, der Hoffende – kurz: das Volk.

Quelle und Kommentare hier:

Panzer nach Polen – US-Armee lässt die Muskeln spielen

Eh Ihr angeblichen Volksvertreter – Haben die Euch ins Gehirn geschissen !?

Mehr als 4000 Soldaten, hunderte Panzer und anderes schweres Kriegsgerät
und 900 Eisenbahnwaggons für den Transport: Die US-Armee hat in Bremerhaven
mit der Verlegung einer kompletten schweren Kampfbrigade nach Osteuropa begonnen.

BREMERHAVEN GERMANY USA Tanks were unloaded

U.S. Tanks were unloaded in Bremerhaven, northern Germany, Friday Jan. 6, 2017.
Ships loaded with U.S. tanks, self-propelled howitzers and hundreds of other
fighting vehicles have arrived in the northern German port en route to Eastern
Europe to bolster NATO’s deterrence to possible Russian aggression.

Ihr scheiß „Helden der Nacht“ wollt scheinbar einen Krieg im Herzen von Europa.

Und ihr denkt echt , das werdet Ihr überleben.

Nein Merkel , Gabriel , Mass und Co. Das könnt Ihr mal eben knicken !!!

Was soll bitte noch von Europa nach einen

Atomschlag der Russen auf  Rammstein übrig bleiben !?

Russland : Der rollende Tod – Russlands geheimste Waffe auf letzter Fahrt

Russlands Waffen : Die Superwaffe Vakuumbombe

Russlands verfügt über mächtigste Vakkumbombe der Welt, die ihrer Mächtigkeit
nach nur einer Atombombe gleicht. Thermobarische bzw. Aerosol-Technologie erlaubt
es, alles Lebewesen mit bis 1000 Grad Hitze, Druckwelle und Vakuum in einem 300
Umkreis zu vernichten, die Infrastruktur und Gebäuden bleiben dabei unversehrt.

Analogie der Geschichte : Erfunden von einem Deutschen Ingenieur ! 😉

Anmerkung :

Sollte es Patrioten in der Bundeswehr , der Polizei und der Politik geben, verhindet diesen Scheiß !!!