Die Bandbreite: Kein Frühling

 

Der Arabische Frühling in 2011 war eine Farce :

Durch Nahrungsmittelspekulationen wurde das Klima geschaffen für
einen imperialistische koordinierten Aufstand in den arabischen Ländern.

Die Revolutionsprofis von „Otpor“ instrumentalisierten die Massen, während
die Nato die alten Despoten mit Waffengewalt durch neue austauschte.

Das alles ging einher mit fatalen Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung.
Gehilfe der Nato waren schon damals die Kämpfer von ISIS, die von USA, Türkei,
Katar, Bahrain und Frankreich bis zum heutigen Tag logistisch unterstützt werden.

So hat man sich in der westlichen Welt wieder mal einen Feind aufgebaut,
der als Vorwand für jegliche militärische Brutalitäten überall in der Welt
dient – während man vorne herum Feindschaft heuchelt.

Ursula von der Leyen : Von der Zensurula zum Rohrkrepierer

von_der_leyenVon der Leyen ist, um in der Sprache der Bundeswehr zu bleiben, ein ROHRKREPIERER
in allen Ministerien, in denen sie sich bisher aufgehalten hatte.

Ich habe bewusst den Begriff „Gearbeitet“ vermieden.

Und so ein „BLINDGÄNGER“ (ups, schon wieder ein Ausdruck der Bundeswehr)
bildet sich Chancen auf eine evtl. Kanzlerschaft ein ?

Macht, Eitelkeit und das Laufsteg Lächeln eines Seniorenmodels
macht noch keine Kanzlerin aus. Da gehört schon mehr dazu.

Aber wir Deutschen sind ja sooooo bequem und kritiklos – wir werden
sogar immer noch „Mutti“ wählen, wenn sie Europa durch ihre Unkenntnis
und Sturheit in einen Stellvertreterkrieg hineingezogen haben sollte.

Ramstein – Die Schaltzentrale im weltweiten Drohnenkrieg

Die US-Basis in Ramstein spielt eine weit bedeutendere Rolle
im weltweiten Drohnen-Krieg der USA als bislang bekannt.

Dies zeigen neue Recherchen von Panorama und der Süddeutschen Zeitung.

Anmerkung :

Und die Bundesregierung schwurbelt mal wieder nur rum :

Gutachten: Keine rechtliche Handhabe gegen US-Drohneneinsätze

Keine rechtliche Handhabe !?

Falsch , Ihr habt einfach keine Eier in der Hose !

Man kann :

– das Wasser abstellen
– den Strom abstellen
– die Versorgung mit Telefon und Netzwerktechnik abstellen
– die Lieferung von Konsumgütern stoppen
– die einzige Zufahrtsstraße mit einer Dauerbaustelle lahmlegen
– keine Starterlaubnis mehr erteilen ( Lärmbelästigung : gibt’s Gesetze gegen)
– einen Störsender auf das Areal richten ( Blöder technischer Irrtum ! )
– aus der Nato austreten und die Verträge aufkündigen

Keine rechtliche Handhabe ? Für’s Rektum, meine Herren !

Die USA hat doch vorgemacht, dass ein Bundesland – selbst direkt
in den USA – sich sehr wohl aussuchen kann ob und wen die lokale
Wirtschaft mit Dienstleistungen beliefert und wen nicht.

Was den Amis recht ist, kann uns doch nur billig sein !

Na los ! Dreht diesen Saftsäcken den Strom ab !

Was wollen sie denn dagegen machen ? Eine Beschwerde einreichen ?
Den Botschafter einbestellen ? Wenn der Mensch auch nur den Hauch
von einem Arsch in der Hose hat, wird er lediglich antworten :

„Dass der Bund zu internen Vorgängen der Verwaltungsorgane
der Länder grundsätzlich keine Aussage macht“.

Danach können wir in 6 Monaten nach „intensiven Gesprächen“ mit Obama
einen Ausschuss einberufen, der bis Ende 2015 einen Abschlussbericht
vorlegt, über dessen Veröffentlichung wir 6 Monate beraten, um dann
die Sache an die Länderkammer zu verweisen, die einen eigenen
Ausschuss einrichtet und bereits 2017 Rammstein wieder mit Strom
versorgt.

Und sobald der Strom wieder fließt machen
wir dann die Baustelle auf. War halt fällig!

Kommt schon , Leute ! Yes we can !