Hacker legen Webseite der NSA lahm

-nsa-und-fbi-verlangen-zugang-zu-verschluesselten-https-verbindungen-

Die Webseite des US-Nachrichtendienstes NSA war am Freitag mehr als fünf
Stunden offline. Dies ist möglicherweise auf einen DDos-Angriff zurückzuführen.

Man prüfe den Vorfall, zitiert RT einen NSA-Sprecher. Das interne Netzwerk
des Nachrichtendienstes sei nicht beeinträchtigt, geheime Informationen seien
nicht gefährdet.

Zum Grund für den Ausfall der Webseite wollte der Sprecher keine Angaben machen.

Später sagte die NSA:

„NSA.gov war heute für einige Stunden nicht erreichbar, weil ein interner Fehler
bei einem geplanten Update auftrat. Das Problem wird heute [Freitag] Abend gelöst.
Behauptungen, der Ausfall sei von einem DDos-Angriff ausgelöst worden, sind nicht wahr.“

Gerüchte um einen DDos-Angriff hatten sich verbreitet, nachdem einige Personen mit
Verbindungen zur Anonymous-Bewegung dies via Twitter behauptet hatten. Bei einer
DDos wird eine Webseite mit zu viel Traffic überladen, sodass diese nicht mehr
erreicht werden können. Die NSA wäre ein logisches Ziel der Aktivisten.

Der Nachrichtendienst überwacht und speichert den gesamten weltweiten Internet-Traffic:

Chats, E-Mails, besuchte Webseiten, Online-Dokumente. Dies widerspricht sogar
dem eigenen US-Recht. Der Whistle-Blowers Edward Snowden hatte die Aktivitäten
der NSA der Öffentlichkeit mit vielen internen Dokumenten belegt.

Weltweit wird seit Monaten gegen die fortgesetzte Überwachung durch die NSA protestiert.
In Europa wurde das Thema wieder aktuell, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel diese
Woche sagte, ihr privates Handy werde von der NSA abgehört (hier).

Zu dem Vorfall liegt zur Stunde noch kein Bekenner-Schreiben vor.

Quelle : Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Demo : #StopWatchingUs – International Day of Privacy (IDP) am 31.08.2013

1150494_488438154582550_1901210164_o-840x560

Bundesweit wurde ein erstes wichtiges Zeichen gesetzt, doch jedem sollte bewusst
sein, dass wir jetzt erst recht nicht aufhören dürfen auf die Straße zu gehen.

Daher rufen Anonymous und #StopWatchingUs am „International Day of Privacy (IDP)“
31.08.2013 – erneut bundesweit auf, gegen den Überwachungswahn zu protestieren.

SWU_MobiFlyerRueckseite-1e0d68a38bb46089

In folgenden Städten finden Demos statt :

– Berlin
– Bremen
– Chemnitz
– Dresden
– Düsseldorf
– Freiburg
– Göttingen
– Halle
– Hamburg
– Hannover
– Heidelberg
– Karlsruhe
– Kassel
– Köln
– Leipzig
– Lübeck
– München
– Münster
– Nürnberg
– Saarbrücken
– Stuttgart
– Trier
– Zwickau

Mehr Informationen findet Ihr hier : demonstrare.de

Verdeckter Vermittler – Öffnet eure Augen und erkennt, was gespielt wird

Der Verdeckte Vermittler über unser System, den Einweltstaat und
das übliche Leben eines normalen Menschen.

Verdeckter Vermittler – Öffnet eure Augen und erkennt, was gespielt wird

Anonymous – Operation German Rights [Deutsch]

Sehr geehrte Bürger Deutschlands, bevor wir ihnen die Operation
German Rights näher erklären, eine Frage vorweg. Wie würden sie
es finden, wenn das Einwohnermeldeamt ihre Adresse an eine
Werbeagentur oder ähnliches verkauft?

In nur 57 Sekunden wurde ein Gesetz zugelassen, was dieses erlaubt!
Dieses Gesetz erlaubt es den Einwohnermeldeämtern, sämtliche
Bürgerdaten an Adresshändler und Werbetreibende herauszugeben.
Dieses Gesetz betrifft jeden Bürger, es nimmt ihm das Recht auf
Selbstbestimmung.

Als das Gesetz in der zweiten und dritten Lesung beraten werden
und abgestimmt werden soll, sind von den über 600 gewählten
Parlamentariern gerade mal einige Dutzend anwesend.

Als das Parlament abstimmte, übertrug das Fernsehen live das
Europameisterschaftsspiel Deutschland gegen Italien.
Gut möglich also,dass der Fußball die Parlamentarier
an diesem Abendeinfach mehr interessierte.

SPD-Chef Sigmar Gabriel empört sich, die Datenschützer sowieso.
Und auch der nordrhein-westfälische Innenminister Jäger zieht
dagegen zu Felde, dass die Einwohnermeldeämterkünftig sämtliche
Daten der Bürger an Adresshändler und Werbetreibende herausgeben.
Vom „Ausverkauf des Datenschutzes“, ja sogar
von „gesetzlichem Wahnsinn“. ist die Rede.

Können wir uns überhaupt wehren? Ja! Nehmen sie an online Petitionen
teil, organiesieren sie Demonstrationen, gehen sie für ihr Recht auf
die Strasse. Teilen sie dieses Video!

Jeder Kann helfen. Hacker, ladet eure waffen!

Wir sind Anonymous.
Wir sind viele.
Wir vergeben nicht.
Wir vergessen nicht.
Erwartet uns.

Anonymous – Nachricht an Deutschland

Hallo Welt, wir sind Anonymous.
In diesen Tagen kam es zu zahlreichen Hausdurchsuchungen.
Das Kollektiv belächelt den Versuch, Aktivisten unseres Schlages einzuschüchtern.
Wir bedanken uns bei den verantwortlichen Behörden dafür, Benzin in das Feuer der
Revolution gegossen zu haben. Manche mögt ihr verfolgen und sogar inhaftieren.
Aber ihr werdet uns niemals alle kriegen. An eurem Widerstand, gegen das was
Notwendig ist, werden wir wachsen.

Anonymous gilt als Instrument derer, die den symbolischen Gang zur Wahlurne nur noch
höhnisch belächeln können. Die sich weder zensieren noch manipulieren lassen.
Der Lobbyismus und seine korrupten Repräsentanten lassen uns keine andere Wahl,
als unsere direktdemokratische Mitbestimmung selbst durchzusetzen.
Wir sind bereit dafür Opfer zu bringen.

Die Macht in unseren Systemen resultiert aus einer ungleichen Verteilung von
Information und deren Geheimhaltung. Gezielt wurden unsere Weltbilder erzogen,
begrenzt und abgestumpft. Wir wurden zu einem Herr passiver Beobachter geschmiedet,
das sich den Entscheidungen seiner Politiker und Arbeitgeber ausgesetzt fühlt.

Mit dem Eintritt ins Informationszeitalter begannen wir, uns aus dieser Rolle
freizukämpfen. Es wurde ein digitaler Untergrund aufgebaut, der den bestehenden
Eliten dynamische Strukturen entgegen setzt. Unsere Proteste und Angriffe
werden in unserem Lebensraum legitim bleiben,
egal wie sehr ihr versucht, uns zu kriminalisieren.

Wir sind Anonymous.
Wir sind viele.
Wir vergeben euch nicht.
Wir vergessen nicht.
Erwartet uns.

Verhalten bei Hausdurchsuchungen http://forum.piratenpartei.de/viewtopic.php?f=20&t=6096