Am Tag des Anschlags fand wieder eine Übung statt

von Freeman

Am 19. März hat die Nachrichtenseite stuff.co.nz einen Artikel veröffentlicht, der enthüllt, dass am selben Tag, an dem der „Terroranschlag“ in Christchurch stattfand, eine grossangelegte Polizeiübung genau in dieser Stadt durchgeführt wurde. Während der Übung waren „Spezialisten“ der neuseeländischen Streitkräfte und anderer Nationen anwesend.

Die Teilnehmer an der Übung im Stadtzentrum trugen bereits ihre Ausrüstung, als der erste 111 Anruf um 13:41 Uhr (Lokalzeit) am Freitag am 15. März erfolgte„, steht im Artikel.

Am Einsatz beteiligten sich Beamte der polizeilichen Spezialtaktik- gruppe (STG), der NZDF, der australischen Polizei und der Polizei in Hongkong, sagte ein Sprecher der neuseeländischen Polizei.

Weiter hier

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/03/am-tag-des-anschlags-fand-wieder-eine.html

London-Terror: Professioneller Anschlag oder Amateurarbeit?

 

Oliver Janich

Veröffentlicht am 24.03.2017

Hier findet ihr ab einem Euro im Monat exklusiven Content:

http://www.oliverjanich.de/abos

Oben rechts auf meiner Webseite befindet sich inzwischen ein Spenden-Button:

http://www.oliverjanich.de/

Ihr könnt diese Sendung auch unterstützen, indem ihr in meinem Shop einkauft. Über zwei Millionen Produkte stehen zur Verfügung und es kostet keinen Cent, sondern nur einen Mausklick mehr:

http://www.oliverjanich.de/helfen-sie/

Ihr könnt auch auf mein Bitcoin-Konto überweisen:

1J8jJHUvWsegE59QahVewW7YmcH2GDTTsT

Auswandern, bevor es zu spät ist:

https://www.projectescape.de/

Das sagen Prominente und Hochschulprofessoren zu meinen Büchern:

http://www.oliverjanich.de/ueber-mich/

Mein erstes Buch „Das Kapitalismus-Komplott“:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN…

Mein Manager-Magazin Bestseller „Die Vereinigten Staaten von Europa“:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN…

Unbegrenztes Streaming von Filmen und Serien für nur 49 Euro bei Amazon Prime:

https://www.amazon.de/gp/video/primes…

Das Presseshow-Intro stammt von http://www.bussdee-production.de

In der Sendung angesprochene Inhalte:

https://www.oliverjanich.de/twitter

https://en.wikipedia.org/wiki/London’…

https://de.wikipedia.org/wiki/22._M%C…

http://www.spiegel.de/video/london-an…

https://deutsch.rt.com/kurzclips/4810…

https://dollarvigilante.com/blog/2017…

http://www.bild.de/news/ausland/ansch…

http://www.bild.de/regional/duesseldo…

http://www.dailystar.co.uk/news/lates…

https://www.welt.de/politik/ausland/l…

http://www.schwaebische.de/region_art…

http://www.bild.de/regional/duesseldo…

https://www.oliverjanich.de/terror-mo…

Scanias AEB-System: Totalschaden fürs BRD-Regime

von https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/

 

angie-unfall

In nicht allzu ferner Zukunft, wenn Merkel in einem unterirdischen Bunker sitzt und ihrem Ende entgegen sieht, wird sie den Tag verfluchen, an dem sie die Anweisung gab, das peinliche Schmierentheater auf dem Berliner Weihnachsmarkt an der Gedächtniskirche in die Tat umzusetzen.

Eigentlich würden sich die System-Propaganda-Medien gut daran tun, wenn sie die ganze Sache, wie so oft einfach totschweigen würden.

Aber Nein, die Scheiße wird immer wieder aus der Kanalisation gefischt, aufgewärmt und uns schön garniert auf einem Teller serviert.

scheisse

So hat sich nun das Schmierblatt „Merkur“ dazu berufen gefühlt, dem BRD-Wahl-Pack die „Fakten“ zum Berlin-„Anschlag“ zu präsentieren:

merkur.jpg

So, so… „ein automatisches Bremssystem stoppte das Fahrzeug nach 70 bis 80 Metern…“

Bei Scania  – der LKW-Marke, die beim „Anschlag“ verwendet wurde – heißt dieses System „Advanced Emergency Braking“ – kurz: AEB.

Wie funktioniert dieses „AEB“?

Nachfolgend eine Beschreibung des Herstellers:

Erkennt das AEB-System ein Hindernis in der Fahrbahn des LKWs und bemerkt, dass der Fahrer nicht reagiert, aktiviert es ein akustisches Kollisionswarnsignal und sendet eine Meldung an die Anzeige des Fahrers, die den Fahrer über das hohe Kollisionsrisiko informiert.

aeb-01

Zusätzlich wird ein spezielles Bremsassistenzsystem aktiviert, das die Bremspedalempfindlichkeit erhöht und so dem Fahrer hilft, eine Kollision zu vermeiden.

Wenn nach diesen Aufforderungen kein Zeichen vorhanden ist, dass der Fahrer auf die Situation reagiert hat, tritt das System in die nächste Warnungsstufe ein. Es sendet ein noch klareres Signal an den Fahrer durch die Anwendung der Betriebsbremse und Beleuchtung der Bremsleuchten. Dieser Vorgang nutzt nur einen Teil der Gesamtbremsleistung des Fahrzeugs und sein Hauptzweck ist es, die Aufmerksamkeit des Fahrers zu wecken. Das System nimmt eine solche Aktion vor, wenn der Abstand zum Hindernis etwa halbiert ist, nachdem die ursprüngliche Kollisionswarnung ertönt.

Liegt noch keine Reaktion des Fahrers vor, und das AEB-System beurteilt, dass eine Schwelle bezüglich der relativen Geschwindigkeit und der Entfernung zum Hindernis überschritten ist, beginnt die Notbremsung.

aeb-02

 

Stellen wir uns doch die ganz einfache Frage:

Was für einen Sinn hat ein automatisches Bremssystem, das erst nach 70 bis 80 Metern aktiv wird?

Keinen! Dann braucht man es nicht mehr. Wenn der LKW mit dem Hindernis in seiner Fahrbahn kollidiert ist, dann kommt er sowieso zum Stehen (z. B. Stau-Ende, Hauswand, Holzhütten(!),…)

Zum besseren Verständnis folgt nun ein Video von Scania, in dem vorgeführt wird wie das  „AEB“-System funktioniert:

 

 

Interessant für den „Gedächntiskirchen-Gate“-Skandal: ab 0:54 Min

 

Soweit zu den FAKTEN über das automatische Bremssystem, das ja anscheinend eine „größere Tragödie“ verhindert hat.

 

Wenn ihr also nun die Beschreibung, die Bilder und das Video des LKW-Herstellers gelesen bzw. gesehen habt – wie passt dieses Wissen nun mit folgendem Bild zusammen:

 

Germany Christmas Market

 

Gar nicht!

 

Oh – ich weiß! Der heldenhafte polnische LKW-Fahrer hat das System mitten während der Fahrt aktiviert, nachdem es vom „Terroristen“ Anis A. zuvor deaktiviert wurde!

 

Hm, Moment mal…

 

zeit

 

 

 

Nach dem „Super-Tunesier„, der „Super-Pole„. Tja, war wohl nix…

 

.

 

Jetzt fragt sich natürlich jeder desillusionierte BRD-Bürger:

 

meme

 

Warum sollte die BUNDESREGIERUNG so etwas veranstalten?

 

Dahinter steckt eine altbewährte Manipulationsmethode. Um diese aufzudecken möchte ich nochmal auf die Neujahrsansprache der Kanzler-Darstellerin zurückgreifen, weil dort klar und deutlich vorgeführt wird, wie diese Methode funktioniert:

Die Videos starten an der entsprechenden Stelle – ansonsten angeg. Zeitindex beachten.

 

0:29 – 0:49

 

2:48 – 3:17

 

Zur Erinnerung – Zitat Merkel: „Unser Staat tut alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten.

pfeil-nach-unten

Zeit2.jpg

Spargel.jpg

Welche Metheode verwendet also dieses Besatzer-Regime?

 

SCHAFFE EIN PROBLEM UND BIETE DIE LÖSUNG AN

 

Ganz nach dem Motto:

Habt Angst vor dem „bösen Terrorismus“!  Wir tun jedoch alles, um Eure Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten – Ihr braucht uns, um weiterhin sicher zu sein. Dafür müsst Ihr uns nur 2017 wieder wählen und wir kümmern uns darum.  Keine Sorge, wir haben schon einige Maßnahmen vorbereitet und ihr müsst lediglich auf ein paar Rechte verzichten, aber dann ist alles in Ordnung.“

Oder kurz gesagt:

Die Probleme, von denen das BRD-Regime behauptet, wir würden es benötigen, um sie zu beseitigen, wurden erst von ihm selbst geschaffen!

 

Die Probleme, von denen das BRD-Regime behauptet, wir würden es benötigen, um sie zu beseitigen, wurden erst von ihm selbst geschaffen!

Idee2

 

Dieser amateurhafte und vor Logikfehlern strotzende „Anschlag“ wird sicher nicht der endgültige Todesstoß für das BRD-Regime sein, weil  die Masse der BRD-Sklaven zu sehr damit beschäftigt ist im Hamsterrad zu strampeln und dadurch nicht mehr in der Lage ist einfache Sachverhalte nachzurecherchieren bzw. den Schwachsinn der BRD-Propaganda-Medien zu hinterfragen.

vollbremsung

 

Aber eines haben die Besatzer-Erfüllungsgehilfen damit bewirkt:

Es war ein ordentlicher Spatenstich für das Grab, welches sich diese Volksverräter momentan selbst schaufeln.

grab-schaufelnd

 

 

In diesem Sinne…

 

P.S. Ein kleiner Tipp an die „schlauen Köpfe“ vom Planungsstab für inszenierte Anschläge:

Nehmt das nächste Mal einen alten LKW wie auf dem folgenden Bild und das Problem mit dem automatischen Bremssystem hat sich erledigt:  😉

alter-lkw

…aber nicht vergessen Ausweis und Handy im Fahrerhaus zu platzieren! 😀

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/20/scanias-aeb-system-totalschaden-fuers-brd-regime/

Terroranschlag von Berlin: Opfer des Anschlags hatten ein Casting!?

By

Veröffentlicht am 09.01.2017 Die Opfer des Terror in Berlin vor Weihnachten 2016 hatten früher ein Casting in Italien. Sind also […]
Veröffentlicht am 09.01.2017
Die Opfer des Terror in Berlin vor Weihnachten 2016 hatten früher ein Casting in Italien. Sind also Schauspieler. Vielleicht kann jemand das Video übersetzen?
Quellen: http://bit.ly/2jtYQ2a
http://bit.ly/2iUds7N und http://bit.ly/2jklmX2

Berlin-Terror: Schon wieder israelischer Geheimdienst bei Anschlag vor Ort

Erinnert sich noch jemand an den deutschen Journalisten, der den Attentäter-LKW von Nizza rein zufällig von seinem Balkon aus filmte? Derselbe Reporter berichtete anschließend auch noch live vom Amoklauf in München. Richard Gutjahr heißt der Reporter, der in seinem Leben schon so viel Glück hatte, dass man sich fragt, wie viele Lottojackpots er schon gewonnen haben muss. Denn immerhin gelang es ihm nicht nur, bei zwei Terroranschlägen zufällig vor Ort zu sein, was statistisch gesehen nahezu unmöglich ist. Nein, nach eigenen Angaben gelang es ihm auch einmal, nach stundenlanger Wartezeit das erste iPad der Welt zu ergattern.

Buchtipp zum Thema: Mossad – Missionen des israelischen Geheimdienstes von Michael Bar-Zohar und Nissim Mischal

Verheiratet – und jetzt wird es interessant – ist Richard Gutjahr mit Einat Wilf. Die in Jerusalem geborene Einat Wilf bezeichnet sich selbst freimütig als Zionistin. Sie hat aber einen besonderen Hintergrund, den es zu beleuchten gilt. Wilf ist in geheimdienstlichen Kreisen Israels bestens vernetzt. So war sie unter anderem in der Unit 8200 des israelischen Militärgeheimdienstes im Rang eines Leutnants tätig. Interessant ist, dass genau diese Information am 23. Juli 2016 um 12 Uhr, also wenige Stunden nach dem Attentat in München aus Wikipedia entfernt wurde.

Dass die Entfernung dieser Eintragung nicht erfolgte, weil sie nicht der Wahrheit entspricht, kann man leicht nachweisen, indem man verschiedene Berichte zu Einat Wilf zur Hand nimmt. So berichteten beispielsweise WIZO News oder sogar die Jerusalem Post über die beruflichen Tätigkeiten der Gutjahr-Ehefrau, um nur zwei von vielen Beispielen zu nennen. Seit einiger Zeit wird der Verweis auf Wilfs geheimdienstliche Tätigkeit immer wieder gelöscht und dann von anderen Nutzern wieder eingetragen. Israelische Medien sind jedoch in diesem Zusammenhang ein gutes Stichwort.

 

 

Es war zwar nicht die Jerusalem Post, sondern die Jüdische Allgemeine, die Ende 2016 über den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt berichtete. Dabei wurde Shlomo Shpiro, Geheimdienst- und Terrorexperte der Bar-Ilan-Universität Tel Aviv, erwähnt. Die Jüdische Allgemeine schrieb, „dass er nur wenige Minuten zuvor selbst auf dem Breitscheidplatz war. Er erzählte, dass er dort Berliner und Touristen gesehen und verschiedene Sprachen der Besucher gehört habe. Der Breitscheidplatz sei als symbol- und geschichtsträchtiger Ort mitten in Berlin möglicherweise bewusst für einen Terroranschlag ausgewählt worden, so Shpiro.“

Shlomo Shpiro sprach auch mit der BILD, die über ihn sagte, er sei wenige Minuten vor dem Attentat noch gemütlich „von Stand zu Stand geschlendert“. Shiro selbst sagte: „Es war pures Glück, dass ich nicht mehr dort war. Mir war es draußen einfach zu kalt, weshalb ich in einen Bus stieg und wegfuhr. Kurze Zeit später hörte man schon die Sirenen …“

 

 

Der Geheimdienst- und Terrorismusexperte Shlomo Shpiro steht über die Bar-Ilan-Universität in Tel Aviv in direkter Verbindung zu Einat Wilf, die dort ebenfalls als Dozentin tätig ist. Die Hochschule gilt als Kaderschmiede des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad. Nachdem also mit Richard Gutjahr in Nizza und München der Ehemann einer hochrangigen israelischen Agentin zwei Mal „zufällig“ vor Ort war, ist es nun in Berlin ein „Geheimdienst- und Terrorismusexperte“ aus Israel und gleichzeitig ein Geheimdienst-Kollege von Einat Wilf. Immer wieder laufen die Fäden beim Journalisten Richard Gutjahr, seiner Frau und den israelischen Diensten zusammen. Man kann nicht mehr von Zufall reden, wenn bei drei vermeintlich islamistischen Terroranschlägen, in drei verschiedenen europäischen Metropolen, immer israelische Terrorexperten, Agenten israelischer Geheimdienste oder israelische Verbindungsmänner wie der Journalist Richard Gutjahr live am Geschehen beteiligt sind.

Buchtipp zum Thema: NATO Geheimarmeen in Europa von Daniele Ganser

Was steckt dahinter? Wir berichteten vergangene Woche ausführlich über die dubiosen Protagonisten der Israel-Connection in Deutschland und deren politische Agenda. Nicht nur die gezielte Unterwanderung von oppositionellen Bewegungen, auch Terroranschläge sind ein beliebtes Mittel von Geheimdiensten, die Stimmung in einem Land weiter anzuheizen und in eine bestimmte Richtung zu lenken. Eine geheime militärische Strategie, die sich mit Hilfe von inszenierten Terrorismus gegen die inländische Bevölkerung richtet, existiert in der Tat. Man nennt sie die »Strategie der Spannung«. Und sie wird in westlichen Demokratien nachweislich bis heute umgesetzt.

Ein terroristischer Anschlag an einem öffentlichen Ort, wie einem Bahnhof, einem Einkaufszenter oder einem Weihnachtsmarkt, ist die typische Technik, durch die die Strategie der Spannung umgesetzt wird. Nach dem Angriff – und das ist ein entscheidendes Element – beschuldigen die Geheimagenten, die das Verbrechen ausgeführt haben, einen politischen Gegner durch Beseitigen beziehungsweise Platzieren von Beweisen. Es ist zu beachten, dass die Ziele der Strategie der Spannung nicht die Toten und Verletzten der Terroranschläge sind, wie viele vielleicht annehmen mögen. Das Ziel sind die politischen Gegner, die durch den Angriff diskreditiert werden, und diejenigen, die zwar unverletzt bleiben, aber von dem Angriff erfahren, und somit Angst um ihr Leben und das ihrer Angehörigen haben. Da es das Ziel der Strategie ist, Gegner zu diskreditieren und Angst zu erzeugen, sind die tatsächlichen Ziele nicht die Menschen, die getötet wurden, unabhängig davon, ob es Dutzende oder sogar Tausende sind, sondern die Millionen Menschen, die zwar körperlich unversehrt, aber emotional erschüttert überlebt haben. Diese Strategie eignet sich hervorragend dazu, um die Bevölkerung eines Landes dazu zu bringen freiwillig mehr Sicherheits- und Überwachungmaßnahmen zu akzeptieren oder einen Konflikt zwischen verschieden ethnischen Gruppen eskalieren zu lassen. Es liegt also durchaus im Bereich des Möglichen, dass der Anschlag in Berlin vorsätzlich von einem Geheimdienst herbeigeführt wurde, um diesen im Nachgang für politische Zwecke zu instrumentalisieren.

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/07/berlin-terror-schon-wieder-israelischer-geheimdienst-bei-anschlag-vor-ort/

Der Super-Tunesier mit seinem fliegenden LKW

von  https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/

LKW-flug.jpg

Eigentlich interessiere ich mich nicht mehr für die letzten Zuckungen dieses sterbenden Systems.

Jedoch hat das BRD-Regime mit seiner gottenschlechten Inszenierung dieses „Anschlags“ auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche so eine geniale Steilvorlage geliefert, so daß ich mich entschieden habe, diesem Thema noch einen Eintrag zu widmen.

Zu dieser Farce gibt es ja stundenlange Analyse-Videos, ellenlange Berichte, Aufdeckungen, etc. Etwas in dieser Art habe ich nicht vor. Es gibt zwei Punkte an diesem ganzen Schmierentheater, die ausreichen, um die ganze Aktion als das zu entlarven was sie ist:

Ein erbärmlicher Versuch der Besatzer und ihrer Erfüllungsgehilfen im BRD-Regime die Bevölkerung mit Angst unter Kontrolle zu halten und den geplanten Überwachungs“staat“ als „alternativlos“ erscheinen zu lassen.

Und das Beste an diesen beiden Punkten ist, daß sie auf dem basieren, was jedes manipulierte Schlafschaf anführt, wenn es darum geht, die „absurden Behauptungen der Verschwörungstheoretiker“ zu widerlegen: Der Wissenschaft – genauer gesagt der Physik!

Also, kommen wir zu Punkt 1:

Die Ein- und Austritts-Punkte des LKWs bzw. seine Fahrtstrecke

Dazu nochmal folgendes Bild:

Berlin-WM-3n.jpg

Fassen wir also die Fakten (wie in den MS-Medien bekannt gegeben) zusammen:

  • Der LKW fährt mit 60 km/h durch eine schmale Gasse in den Weihnachtsmarkt ein
  • Dann folgt nach einigen Metern ein abrupter Richtungswechsel (beinahe im 90 Grad Winkel), ohne die angrenzenden Hütten nenneswert zu beschädigen bzw. von der im Auflieger befindlichen Ladung einfach weiter geradeaus geschoben zu werden.
  • Diese Ladung befand nämlich noch dort, weil die geplante Auslieferung kurzfristig „verschoben“ wurde und so der LKW-Fahrer einen Tag Zwangspause einlegen musste und während dieser überwältigt und getötet wurde (ich schreibe bewußt nicht getötet von Anis Amri“😉 )

berlin-wm-lkw-spur

Mit gelber Kreide aufgezeichnet: Die angebliche Durchfahrts-Route des LKWs

Wenn ihr genauer hinseht, dann entdeckt ihr die aufgemalte Spur, wie der LKW durch den Weihnachtsmarkt gefahren sein soll.

Seht Euch die Hütte vorne an, wo angeblich die Fahrtrichtung geändert wurde: Die Plane ist verzogen, sonst NICHTS!

Was diese BRD-Verbrecher versuchen uns hier als „Tatverlauf“ unterzuschieben ist für jeden müdigen halbwegs intelligenten Menschen eine granatenmäßige Ohrfeige.

Aber das Beste kommt ja noch – Punkt 2: Die / der Poller

So sieht der Vorplatz an der Gedächtniskirche aus, wenn kein Weihnachtsmarkt stattfindet:

G-SV-Gedächtniskirche.jpg

 

Ich habe es nochmal extra markiert – der gesamte Weg bis zum Ende vom Vorplatz ist dicht bestückt mit Eisen-Pollern.

Falls jetzt jemand denkt, diese Poller sind mit etwas Alleskleber zur Deko befestigt – hier ein Bild wie solche Teile eingebaut werden:

poller-einbau

Diese Poller sind tief in die Erde eingelassen und mit einem Beton-Block verbunden. Sie sind ja genau für diesen Zweck da: nämlich um ein Fahrzeug daran zu hindern von der Straße auf den Vorplatz zu fahren und dort Menschen zu verletzen.

Wenn jetzt wie im Fall vom Weihnachtsmarkt-„Anschlag“ das Fahrzeug vom Vorplatz Richtung Straße fährt, ändert das nichts an der Stabilität dieser Poller.

Ein Beispiel wie es aussieht, wenn ein Fahrzeug „Bekanntschaft“ mit diesen Pollern macht, zeigt folgendes Bild:

Kollision-Poller.jpg

Peinliche Nummer für die „Fachkräfe“ der BRD-Zweigstelle „POLIZEI“🙂

Na gut, jetzt kann man wieder argumentieren:

„Der Poller ist viel dicker und das Fahrzeug viel kleiner und leichter!“

Stimmt.

Deshalb gibt es jetzt ein Bild, das zeigt, wie ein 40 Tonnen Scania-LKW aussieht, wenn dieser gegen so einen Poller fährt:

LKW-Schaden3.jpg

Poller im Arxxx – LKW Stoßstange eingedrückt

Also, nachdem der Super-Tunesier Anis Amri, der angeblich am Steuer des „Terror-LKWs“ saß, alle Gesetze der Wissenschaft (Masse x Beschleunigung, Fliehkräfte, benötigte Wegstrecke + Zeit für Richtungsänderung) außer Kraft gesetzt hat – kommt nun der nächste „Knaller“, der uns als „Tatverlauf“ präsentiert wird:

Seht Euch nun die drei folgenden Bilder an. Sie zeigen die Stelle, an die der LKW nach seiner „Todesfahrt“ angeblich zum Stehen gekommen ist:

Berlin-WM-LKW-Poller.jpg

Die Stoßstange des Aufliegers und der Poller: Völlig unbeschädigt!

Berlin-WM-LKW-Poller2.jpg

Sieht doch aus wie „rückwärts eingeparkt“

Berlin-WM-LKW-Poller3.jpg

Oder: Wie Anis A. über den Poller flog😉

Beim ersten Bild dachte ich noch, daß der Winkel vom Foto das Ganze etwas verzerrt, aber bei den beiden anderen Bildern sieht man deutlich, daß der Poller fast mittig (etwas links von der Mitte des Aufliegers) hinter selbigem steht – und das völlig unbeschädigt und aufrecht stehend!

Wenn das also die Fahrtstrecke des LKWs darstellen soll, dann ist Super-Anis mit seinem „Bat-Mobil“ über den Poller drübergeflogen – wohlgemerkt ohne bei beiden entsprechende Schäden herzurufen!  Respekt!

Zur Erinnerung nochmal das Foto von der Poller-Kollision:

lkw-schaden3

Deutlicher Schaden am LKW – der Poller ist umgebogen und hinüber!

Und nun – seht Euch die Front vom „Terror-LKW“ an:

LKW-Schaden.jpg

Kein Schaden am unteren Teil der Stoßstange, Kennzeichen nicht eingedrückt

Nicht nur, daß Anis Amri die physikalischen Gesetze bezügl. der Masse des LKWs im Verhältnis zur  Beschleunigung widerlegt hat, indem er mit über 60 km/h einen fast rechtwinkligen Richtungswechsel innerhalb von 2-3 Metern zustande brachte – Nein, er hat auch die Gesetze der Schwerkraft aufgehoben!

Er muss wohl den geheimen Raketenantrieb wie beim Bild ganz oben eingeschaltet haben und ist über die Poller am Straßenrand geflogen und hat dann den LKW punktgenau mit der (völlig intakten!)Stoßstange des Aufliegers am Poller abgestellt, ohne diesen zu beschädigen bzw. aus der Verankerung zu reißen!

Was für ein Teufelskerl! Eigentlich hätte er mit der Nummer bei „Wetten daß…?“ auftreten sollen .😉

Zum Thema Poller gibt es hier noch ein Video, daß diese einige Tage nach dem Anschlag zeigt – völlig intakt, keine Reparaturen erkennbar (Video startet an der entspr. Stelle):

 

 

Jedem Schlafschafdepp, BRD-Knecht / Speichellecker bzw. „Fake-Nachrichten-Bekämpfer“ mache ich nun folgenden Vorschlag:

  • Besorgt Euch einen baugleichen LKW
  • Baut auf einem entsprechenden Gelände die exakte Umgebung des Weihnachtsmarktes nach (nur den betroffenen Teil natürlich)
  • Fahrt dann mit derselben Geschwindigkeit und mit der identischen Ladung im Auflieger diese Strecke nach…
  • … und bringt den LKW zurück auf die Straße ohne das Fahrzeug und den/ die Poller zu beschädigen

 

Wenn Ihr das komplette Szenario nachstellt und zum selben Ergebnis kommt, dann reden wir weiter. Jedoch habe ich starke Zweifel, daß Ihr Erfolg haben werdet – eben weil die ganze Nummer ein riesiger Schwindel war!

Eigentlich müssen wir uns bei den entsprechenden Akteuren in den „Thinktanks“, BRD-Behörden und welchen „Institutionen“ auch immer, herzlich bedanken.

Durch ihre stümperhafte Inszenierung erreichen sie genau das Gegenteil von dem, was sie bezwecken wollen. Mit jeder weiteren Aktion entlarven sich diese Leute, die momentan noch die Herrschaft über uns ausüben als das was sie sind:

Ein elender, verbrecherischer, ausbeuterischer und verlogener Unterdrückungsapparat!

 

Leider hat dem Super-Tunesier eine entscheidende Eigenschaft zu seinem amerikanischen Pendant gefehlt:

kugelsicher

Er war nicht kugelsicher.

Deshalb musste er in Mailand bei einer Fahrzeugkontrolle sein Leben lassen, als er sich mit einem jungen Polizisten anlegte, der gerade die Polizeischule absolviert hat.

leiche-mailand-amri

 

Tja, der kann schon mal das Märchen des BRD-Regimes nicht mehr widerlegen. So ein Pech aber auch…

Ach, fast hätte ich es vergessen:

Eine meiner „Quellen“ hat mir geheimes Videomaterial zukommen lassen, das den IS bei der Vorbereitung auf den „Anschlag“ zeigt. Der Formel-1 Wagen wurde beim letzten Rennen in Dubai „ausgeliehen“ und soll die Poller vor der Gedächtniskirche simulieren.

Am Steuer des LKWs natürlich – Der Super-Tunesier Anis A.!  Viel Spass…😉

 

 

In diesem Sinne…

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/05/der-super-tunesier-mit-seinem-fliegenden-lkw/

 

Ergänzung :

Der Super-Tunesier und die Nachwirkungen

Januar 2017 in Allgemein

angry-mob-700x329.jpg

Dies ist eine Ergänzung zum vorigen Eintrag „Der Super-Tunesier mit seinem fliegenden LKW.“

Es heißt: „Das regelmäßige Aufsuchen eines Supermarktes erspart einem das Soziologie-Studium.

Das kann ich seit gestern um folgende Aussage ergänzen:

„Das Betreiben eines Blogs erspart einem das Soziologie- und das Psychologie-Studium!“

.

Vorweg: An die System-Trolle

Danke für Eure erheiternden, widersprüchlichen und sinnfreien Kommentare gespickt mit den unterschiedlichsten Beleidigungen von denen „Verschwörungstheoretiker„, „Aluhutträger“ und „Dummschwätzer“ noch die freundlichsten waren.

Ich muss Euch leider enttäuschen. Meine Psyche ist nicht so instabil, daß solche Äußerungen mich runterziehen oder unsicher machen könnten. Je mehr ich davon bekomme, desto sicherer bin ich mir, daß ich den Finger in die Wunde des Systems gedrückt habe.

Also nochmals Danke für Eure (ungewollte) Bestätigung!🙂

Revanchieren möchte ich mich jedoch nicht, indem ich diesen bezahlten System-Schmierfinken oder den schwerst manipulierten BRD-Realitätsverweigerern unnötige Aufmerksamkeit widme.

Ich nutze diese Belästigungen, um das Argumentationsmuster bzw. die psychologischen Mittel dahinter aufzuzeigen und so dem aufmerksamen Leser für die Zukunft ein Werkzeug mitzugeben, um solche „Störfeuer“ zu erkennen.

Im letzten Eintrag habe ich zwei Punkte angeführt, die für mich klare Beweise darstellen, daß dieser „Anschlag“ zum Himmel stinkt.

Zu Punkt 1, also der Fahrt des LKWs durch den Weihnachtsmarkt mit dieser Geschwindigkeit und der harten Lenkbewegung und dadurch eingeleiteten Richtungsänderung um fast 90 Grad – also im krassen Widerspruch zu allen geltenden Gesetzen der Physik, habe ich keine Kritik bekommen.

Wahrscheinlich weil es so wenig Angriffsfläche bietet. Ich habe ja geschrieben:

Wer denkt, daß sei eine „Verschwörungstheorie“, der soll die ganze Aktion authentisch nachstellen und im Internet das Ergebnis präsentieren. Läuft alles so ab, wie es uns POLIZEI und die MS-Medien „berichten“, dann bringe ich hier eine Gegendarstellung.

Kommen wir nun zu den Reaktionen bzw. den Verhaltensmustern, die dahinter stecken.

Dazu müssen wir uns erstmal folgendes klar machen:

  • Wie funktioniert der Verstand eines Menschen?
  • Wie bewertet er Dinge, Situationen?
  • Welche Parameter nimmt der dafür zu Hilfe?

Warum sehen/erkennen einige Menschen Dinge, die andere nicht erkennen können?  Warum haben wir so viele unterschiedliche Meinungen / Wahrnehmungen? Sei es wie im letzten Beitrag zum Thema „Anschlag“ oder selbst einfache Sachverhalte wie die Bewertung eines Kunstwerks (Skulptur, Gemälde)?

Weil jeder von uns die Summe der Erfahrungen und Wahrnehmungen ist, seit dem Moment seiner Geburt (oder sogar noch im Mutterleib). Ziemlich früh wird uns dann beigebracht wie wir bestimmte Sachverhalte zu bewerten haben:

  • Gehorchen ist gut (Lehrern, Vorgesetzten, Polizisten (allg. „Beamten“), etc.)
  • USA, GB, Israel gut – (Nazi-)Deutschland, Russland, Iran, usw. schlecht
  • Was in der Schule und im Fernsehen, Zeitung gesagt / geschrieben wird ist die Wahrheit
  • Lügen / Betrügen ist schlecht
  • Lüge nicht! Wenn Du erwischt wirst, hat das schwere Konsequenzen!
  • Sei der Meinung der Mehrheit, wenn Du von der Gesellschaft akzeptiert werden möchtest
  • Menschen, die anderer Meinung sind als die „seriösen Medien“ sind Lügner und schlecht
  • usw…

All diese Faktoren schaffen in jedem von uns eine Art Filter, mit dem wir unsere Umwelt und die darin stattfindenen Ereignisse wahrnehmen- kurz: den Wahrnehmungsfilter.

Vor einiger Zeit hatte ich dazu ein sehr interessantes Erlebnis:

Ich war im Supermarkt zur Faschingszeit unterwegs und neben mir war eine Frau mit ihrer Tochter (ca. 1,5 – 2 Jahre).  Sie zeigte ihr eine Monster-Maske und das Kind lachte. Dann sagte die Mutter: „Der schaut aber sehr böse, da muss man ja Angst haben!“ Und plötzlich fing das Kind an zu weinen!

Was war in diesem Moment geschehen?

Die Mutter hat bei ihrer Tochter (unbewußt) eine Justierung des Wahrnehmungsfilters vorgenommen! Das Kind hat das Erscheinungsbild der Maske nicht mit negativen Gefühlen wie Angst und der Bewertung „böse“ assoziiert. Erst nachdem die Mutter, der sie vertraut, ihr gesagt hat, wie diese Maske zu bewerten ist. So funktioniert das mit allen Bereichen des täglichen Lebens – mehr oder weniger komplex werden wir von Kindheit an „programmiert“ ohne es zu bemerken.

Bei so einem Beitrag wie dem Letzten prallen nun diese Wahrnehmungen aufeinander.

Da ich hier kein Seminar leite und Ihr nicht nur konsumieren sollt, gebe ich Euch folgenden Hinweis:

Informiert Euch über das Thema „Kognitive Dissonanz„.

.

Dann werdet ihr auch die Reaktionen der Menschen verstehen, die jetzt immer noch om Glauben festhängen, daß in Zeitungen und Fernsehen die Wahrheit berichtet wird und in der BRD alles mit Recht und Ordnung zugeht.

Behaltet die Worte „Wahrnehmungsfilter“ und „Kognitive Dissonanz“ im Hinterkopf.

Gehen wir nun genauer auf solche Beispiele ein:

  • Übertragung eigener Denk- und Verhaltensmuster auf andere Menschen

Hier eine häufig vorgetragene Argumentation:

„Ja, wie sollen die das überhaupt machen??  Wenn das eine Inszenierung war, wie haben die die Buden beschädigen können? Was ist mit Zeugen? Unbeteiligte Passanten? Wenn das ein Betrug gewesen wäre, dann muss doch einer auspacken!“

Wem sollte derjenige das mitteilen? Der Polizei? Der System-Presse? Werden diese BRD-Zweigstellen eine solche Aussage veröffentlichen? Jede der beteiligten Personen wäre ihren Job los – und zwar sofort! Oder vielleicht sogar ihr Leben und das ihrer Angehörigen. Stichwort: Zeugen NSU-Prozess.

Sollte derjenige auf seinem YT-Kanal ein Video machen und behaupten, daß alles ein Schwindel war?  Wer würde ihm das glauben? Keiner! „Verschwörungstheoretiker“ und „Lügner“ wären die Reaktionen.

Alle haben Angst und keiner ist bereit für das kleine bischen Wahrscheinlichkeit die Wahrheit ans Licht zu bringen, sein Leben zu riskieren. So ticken die Menschen nun mal. Die Welt ist nicht voller tugendhafter Helden, die für die Wahrheit sterben würden. Sie ist zum Großteil bevölkert von Feiglingen und Mitläufern. Das ist aber ein Wahrnehumgsfilter, der den meisten fehlt.

Also wird die eigene Denkstruktur und Verhaltensmuster von einem selbst auf andere übertragen:

Also wenn ich das mitbekommen hätte, dann wäre ich an die Öffentlichkeit gegangen. Und wenn ich das mache, dann alle anderen auch, weil die ja genauso denken und handeln wie ich!“ *Ironie aus*

Nein, so ist es leider nicht. Man muss aber erst an den Punkt kommen, um es zu verstehen.

Nächstes Argument:

„Was ist mit den Verletzten? Den Toten??

Meint ihr den hier?

 

 

Kleine Aufgabe: Findet die Fehler im Bericht dieses „Opfers“.

 

Auflösung:

Das „Opfer“ erlitt Schnittwunden auf den Wangenknochen, genäht werden mussten?

Ich kann keine Schnitte und keine Naht entdecken.

Der Typ ist höchstens vom Regisseur verprügelt worden, weil er seinen Text zu oft falsch vorgetragen hat. 😉

Dann die geniale Aussage: „Ich konnte nichts sehen, weil Blut aus meiner Stirn floß…, … ich habe mich UMGESEHEN und meine Frau gesucht und SAH sie vor mir.“

Alles klar… der Nächste bitte…🙂

 

Was ist mit der angeblich getöteten Israelin?

Folgende Bilder habe ich auf dem Blog der Killerbiene gefunden. Kann sich jeder seinen Teil dazu denken und seinen Wahrnehmungsfilter entsprechend justieren.😉

elkayam1.jpg

merkel-angst.png

 

Was für ein „Zufall“, nicht wahr?  Herrscht auf dem Arbeitsmarkt für „Crisis Actors“ gerade ein massiver Mangel?

Falls jemand mit diesem Begriff nichts anfangen kann:

clip_image0025.jpg

 

  • Was nicht sein kann, darf nicht sein!

 

Was? Die Medien belügen uns? Das BRD-Regime inszeniert so eine furchtbare Sache?

Nein, das würden die sich niemals trauen! Wenn das auffliegen würde, dann…

Ja, genau! Dann was???  Würde es einen Volksaufstand geben?  Würden Merkel und ihre Komplizen aus ihren Büros geprügelt werden??

Nein! Nichts von dem würde passieren.

Ich kann Euch eines garantieren: Die gesamte Aktion könnte mit 100 prozentig glaubhaften Beweisen als Inszenierung aufgedeckt werden und es wird sich trotzdem NICHTS am Alltag in der BRD ändern. Es wird eine kurze Empörungswelle geben – ein paar „Merkel-muss-weg“-Märsche, vielleicht sogar ein paar „Rücktritte“ von Polit-Darstellern (natürlich mit „angemessener“ finanzeller Absicherung) und danach gehen alle nach Hause, um am nächsten Tag wieder brav die „Schutzgelder“ (Steuern) für dieses Regime anzuschaffen.

So würde es ablaufen. Ja, es tut weh, sich dessen bewußt zu werden, ändert aber nichts an der Realität da draußen.

Der menschliche Verstand funktioniert wie ein Computer:

0“ oder „1“    –    „wahr“ oder „falsch„.

index.jpeg  entw-oder.jpeg

 

Es gibt keine halbe Wahrheit oder eine halbe Lüge. Man kann auch etwas nicht „halb verstehen“ – auch wenn man beides kombiniert und sagt: „Das war nicht komplett gelogen – ein Teil meiner Aussage war die Wahrheit.„, trotzdem bleibt der andere Teil ein Lüge.

So ist es mit allen Informationen, die wir erhalten z. B.  hier im Internet, TV, Zeitung, etc. Wir nehmen sie auf und lassen die durch unseren Wahrnehmungsfilter laufen. Was nach dieser Verarbeitung nicht nachvollzogen werden kann, wird automatisch als „falsch“ abgelegt. Andere Informationen, die durch den Filter passen, als „wahr“.

Kommt nun jemand und bringt Argumente, die diese Bewertung ins Wackeln bringen, kommen wir wieder zum Thema „Kognitive Dissonanz“.

Dann passiert im Gehirn das hier:

bugs.h41.gif

oe_fehler.jpg

 

Und bevor der Betroffene hier landet…

irrenhaus.jpg

…wird er eher denjenigen, der ihn „verwirrt“ beschimpfen und im Extremfall auch gewalttätig gegen diesen Menschen werden.

  • Kein Argument wird zu so jemandem durchdringen!
  • Kein Beweis wird überzeugend genug sein!
  • So jemand wird Euch schlicht und ergreifend gar nicht zuhören:

 

ignoranz

Ihr könnt nicht zu ihm durchdringen – versucht es gar nicht erst weiter. Die Situation könnte sonst eskalieren.

Wisst ihr, was das Schlimmste an der ganzen Sache ist?

Daß diejenigen, die die Massen manipulieren – und wer weiß wie lange das schon so geht – besser wissen, wie die menschliche Psyche funktioniert als wir selbst.

Deshalb läuft der ganze Lügen-Apparat noch! Und deshalb geben sie sich keine Mühe. Ihr seht ja – es funktioniert trotzdem.

 

  • Die „Experten“- und „Zeugen“-Masche

 

Sehr amüsant fand ich auch den Versuch hier mit widersprüchlichen Aussagen für Verwirrung zu sorgen. Eine typische Troll-Taktik.

Das sah wie folgt aus:

Der „Zeuge“:  „Ich war in Berlin vor Ort, als es passierte! Der LKW fuhr keine 60 km/h (Anmerkung: Ah, dann lügen die BRD-Medien doch??er war viel langsamer und konnte so gut die Kurve kriegen! (Anmerkung: Was ist dann mit dem „Dashcam-Video, das zeigt, wie der LKW vorbeirast? Wieder Lügenmedien?). Außerdem hat der LKW 7(!!) Hütten zerstört! (Anmerkung: Echt? wo?)

Germany Christmas Market

Alles ist genau so passiert, wie es in den Medien berichtet wird! (Anmerkung: Na klar, Du Opfer!🙂 ) Ich war dabei! Ich muss es schließlich wissen! (Anmerkung: Der Wahnsinn! Einer der Zeugen, die man nicht mal im TV sieht, hier auf meinem kleinen, bescheidenen Blog! Was für eine Ehre! *hehe*🙂 Komm, schleich Dich Du Troll! )

 

Jetzt zu den „Experten“:

„Experte“ Nr.1 : „Also ich bin im Straßenbau tätig und ich kann Dir sagen, daß es sich hier um Zierpoller handelt. Die halten nicht viel aus. So ein LKW pflügt da drüber und nimmt die mit. Die haben rein gar nichts mit den Sicherheitspollern gemeinsam. Die Teile in Berlin knicken um wie Streichhölzer bei so einem Aufprall.“

„Experte“ Nr. 2: Ich hab ne zeitlang mit sowas gearbeitet. Ich vermute der LKW ist zwischen zwei Poller gekommen und wurde von denen in die Zange genommen. Deshalb steht auch noch der Poller hinter dem Auflieger. Die Poller haben den LKW in die Endposition gebracht.“

Aha. Da haben wir mal wieder eine breite Auswahl. Von „knicken um wie Streichhölzer“ bis zu „haben den LKW in diese Position gebracht“ – also stärker als die Kraft des LKWs beim Aufprall (doch Sicherheitspoller?? *hehe*).

Die Taktik hinter diesem Psychospielchen ist ganz einfach zu durchschauen.

Wenn Menschen mit gegenteiligen Aussagen /Beweisen zugeschissen werden und diese auch noch von selbsternannten Experten kommen, dann verlieren sie irgendwann das Interesse an der Thematik – ganz nach dem Motto: „Ach, leckt mich doch am Arsch. Ist mir alles zu blöd. Macht doch was ihr wollt.

Das reicht dem System bereits: Desinteresse – hervorgerufen durch Desinformation.

Netter Versuch, bringt bei mir aber nichts.

 

Dann noch als letzte Methode:

  • Das Verzetteln in Details

Bei dem letzten Eintrag war das „Detail“ der Poller. Der Poller, der Poller und nochmals der Poller.

berlin-wm-lkw-poller

 

Da könnte „Muddi“ Merkel mit einem „Fake-Anschlag“ Plakat vorbeilaufen, die Detail-Fixierten würden weiterhin nur auf den Poller starren und nichts mitbekommen.

Wie bereits geschrieben, auf die Fahrtroute des LKWs durch den Markt wurde nicht eingegangen. Auch nicht auf das Angebot, daß jemand den Verlauf nachstellen sollte, um den offiziellen Tathergang zu bestätigen. Alle anderen Argumente und Bilder wurden völlig ignoriert. Es interessierte nur eines: Der Poller!

  • Das war ein falsches Bild!“ (Anm. Das Beispielbild mit dem Sicherheitspoller)
  • Der Poller und der LKW – das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!“ (Anm. Na, klar!😉 )

 

Die Taktik ist also klar:

„Gefährliche“ Argumente / Beweise totschweigen und den Fokus auf fehlerhafte oder schwächere Argumente lenken und zerreden, bis sich niemand mehr für die Sache interessiert.  Ziel erreicht für die System-Schmierlinge, wenn man darauf einsteigt.

Wie ihr nun gesehen habt, ist es äußerst interessant so einen Blog zu betreiben. Vor allem wenn man über das Wissen verfügt, mit welchen psychologischen „Waffen“ der Feind arbeitet.

Selten habe ich so viele Kommentare gehabt wie im letzten Beitrag – vor allem Troll-Kommentare wie die oben erwähnten – aber auch viele Interessante Beiträge, die ich gerne gelesen habe.  🙂

Beleidigungen, Drohungen, Diffamierungen und das Ablenken auf unwichtige Details kratzen mich recht wenig.

Ich bleibe entspannt und schreibe weiterhin, was ich für wahr und richtig halte.

entspannt.jpg

Egal, was irgendwelche Spinner hier für geistige Gülle absondern. Meine Nachricht an diese Typen lautet: Spart Euch die Arbeit, ihr landet sowieso im Spam-Ordner.  Ein Klick – Erledigt!😉

 

Kommt jemand mit guten, nachvollziehbaren Informationen, bin ich auch jederzeit offen meinen Wahrnehmungsfilter zu justieren, denn nur so kommt man der Wahrheit einen Schritt näher.

 

In diesem Sinne…

https://tagebucheinesdeutschen.wordpress.com/2017/01/06/der-super-tunesier-und-die-nachwirkungen/