Linksextremisten rufen in Leipzig zur Gewalt auf

M02885Leipzig 31.12.2014 – 50 Ziele zum Fassaden einschlagen

Die Linksextremisten rufen zur Gewalt auf, betroffen ist Leipzig am 31.12.2014:

“Wir haben uns für Leipzig fünfzig von hunderten Firmen, Ämtern und
Menschen ausgesucht deren Aufgabe es ist den Reichtum der Welt ungerecht
zu verteilen – wenn nötig mit Gewalt. Diese Gewalt wird jetzt zurückkommen.”

Es genügt ein Blick auf den Links-Kriminellen Blog Indymedia, um zu sehen,
mit welchen extrem geistig behinderten Drogenheinis wir es da zu tun haben!

Eben – für pädophile Grüne, faschistische Linke und Gewerkschaften, die
absoluten nützlichen Idioten. Es sind schlicht und ergreifen kleine ewig
Bekiffte, denen so ziemlich alles fehlt, was man eben braucht, um die
Freiheiten zu schätzen, welche dieses Land noch zu bieten hat.

Immer wieder unbegreiflich, das es sich bei diesen “inneren Feinden
Deutschlands” ja selbst (vorwiegend) um deutsche Menschen handelt.

Sie propagieren ständig, wie sehr sie unser Land hassen,
obwohl es ihnen all das erst ermöglicht hat, was sie da tun.

Anscheinend sind alle psychisch erkrankt am Sozialistenvirus und sehnen
sich eine Diktatur herbei, welche die Welt immer wieder in das Elend
gestürzt hat. Unbegreiflich sind diese ideologische Verirrung und der
Wahn dahinter für normal denkende Menschen.

Diese Idioten brauchen dringend Beschäftigung und
Arbeit, die denen solche Flausen aus dem Kopf treibt

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Netzplanet

Unter falscher Flagge

Während die Amerikaner verhältnismäßig schnell mit gefälschten Beweisen zuerst Afghanistan und später den Irak angreifen, wächst der Zweifel an der offiziellen Version des 11. Septembers. Was unmittelbar nach den Anschlägen an Spekulationen im Internet kursierte, galt bisher als wilde Verschwörungstheorie. Doch die Indizien und sogar Beweise zeichnen ein deutliches Bild. Nicht islamische Terroristen, sondern einige ranghohe Militärs und Politiker der US-Regierung selbst, scheinen für die schrecklichen Anschläge verantwortlich zu sein.