Hilferuf aus Neuss: Asylanten aus Nord-Afrika laufen völlig aus dem Ruder

M02734Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Der Hilferuf kommt per Mail: “Unsere Gäste aus Nordafrika laufen völlig aus dem Ruder”,
schreibt Stephanie Held an ihre Vorgesetzten bei der Bezirksregierung Arnsberg.

Ihr Lagebericht aus der Asylbewerberunterkunft in Neuss ist eine Auflistung
von Zumutungen für Beschäftigte und Mitbewohner: Alkohol- und Drogenmissbrauch,
Bedrohung, Beleidigung, Schlägereien und Sachbeschädigungen bis hin zu total
demolierten Zimmereinrichtungen.

“Ich bitte um Ihre Hilfe!”, schließt sie fast flehentlich.

Quellen :

Netzplanet

RP Online

Anmerkung :

Oh die Gutmenschen sind wach geworden , da sie selbst bereichert werden.

Hat schon was , diese Meldung

Diese BundesreGIERung ist komplett unfähig.

Ja es gibt ein Menschenrecht auf Asyl , wenn die Amis Dir den Arsch wegschießen.

Aber  die Massen die gerade Deutschland fluten sind Wirtschaftsflüchtlinge.

Dabei gehen die wahren Asylanten aus z.b. Syrien völlig unter.

Und die „Helden der Nacht“ aka BundesreGIERung
schieben eben diese Wirtschaftsflüchtlinge nicht ab.

Und dann heulen die rum , das sich der Souverän (Das Volk) wehrt.

Genau diese Denke hatte die DDR Regierung.

Diesmal dürfte es aber nicht so friedlich ablaufen.

Denn man wird den Deutschen noch sein Erspartes klauen.

Eine sehr interessante Kombination :

Multikulti Szoialschmarotzer und den Deutschen ihre Kohle geklaut.

Nun ja , das dürfte spannend werden.