Syrien : Neues aus der Gerüchteküche ..

Militärisch und politisch macht der Chemiewaffenangriff auf Khan
Shaikhoun für Syrien absolut keinerlei Sinn. Jetzt gibt es allerdings
eine neue Theorie – und die macht erstaunlich Sinn!

Donald Trump galt bis vor wenigen Tagen wegen der russischen
Wahlkampfunterstützung (gehackte Emails) als U-Boot des Kreml
und stand praktisch kurz vor einer Amtsenthebung (Impeachment)
durch Demokraten und Republikaner.

Auf einmal aber ist er durch den Luftschlag ein „harter Hund“
und kein „Weichei“ wie Obama. Sogar die ‚New York Times‘ und die
‚Washington Post‘ (bisher strikt Anti-Trump) jubeln, kein Republikaner
redet mehr von Impeachment und sogar die deutschen Grünen – vor vielen
Jahrtausenden mal eine Anti-Kriegs-Partei – sind zufrieden.

Spekuliert wird, dass der hochintelligente Machiavellist und gelernte
Geheimdienstler Putin die ganze Sache inszeniert hat, um seinen Buddy
Trump aus der peinlichen Klemme rauszuhauen. Denn ein abgesetzter Trump
nützt ihm gar nichts mehr. Da wird halt ein bisschen Theaterdonner in
der UNO gespielt.

Auffallend ist schon, dass ein massiver Angriff mit 59 Marschflug-
körpern nur 4 Tote und auch sonst wenig Schäden angerichtet hat.
Assad stoppen wird er sicher nicht. Und Assad schuldet Putin etwas,
denn ohne ihn wäre er längst da, wo Gaddafi und Hussein jetzt sind.

Auffallend ist auch, dass die nächste Fokusverschiebung der
Weltöffentlichkeit auf Nordkorea schon vorbereitet wird.

Die Untersuchung der Sache wird im Sand verlaufen, denn
durch den US-Luftschlag sind alle möglichen Beweise auf
der Luftwaffenbasis praktischerweise vernichtet.

Die Welt ähnelt mehr und mehr einem Welttheater – und die Autoren sind sehr begabt.

Der US Angriff auf den Syrischen Luftwaffenstützpunkt – Ein Fake ?!

Ich war früher Offizier der NVA-Luftstreitkräfte und mit militärischen Abläufen
logischerweise bestens vertraut. Daher halte ich die Vorgänge eines Sarin-Einsatzes
sowie eines Tomahawk-Schlages gegen einen Militärflugplatz für eine Kriegslüge.

Das Video mit den angeblich durch Sarin getöteten Kindern ist bereits als Fake
enttarnt, u.a. von schwedischen Ärzten aus medizinischer Sicht. Aus militärischer
Sicht sei gesagt, daß als Kampfmittel-Räumdienst keinesfalls Laien wie die sog.

Weißhelme in der Lage wären, das Gebiet ausreichend zu entkontaminieren. Hierzu
benötigt es ausgebildete Truppen des Chemischen Dienstes mit entsprechender
Technik, selbstverständlich unter Vollschutz. Hierzu gibt es keinerlei Meldungen,
das solche eingesetzt wurden.

Ein Raketenangriff mit einer Überzahl Tomahawk-Flugkörper auf den Flugplatz hätte
keinesfalls die zwei SU-22M4 Jagdbomber in den halboffenen Deckungen unbeschadet
gelassen. Deren vollen Tanks wären wenigstens getroffen worden und diese explodiert.

Die Szenen sind gestellt. Es ist zudem keinesfalls vorstellbar, daß das mit
Syrien militärisch verbündete Russland 30 Minuten vorab über einen Angriff
informiert worden wäre und die Generalität nicht sofort die eigene und die
syrische Alarmkette aktiviert hätten.

Man berücksichtige, daß sich die syrische Armee in dem Gebiet in voller
Gefechtsbereitschaft befindet und wenigstens nach 8 bis 10 Minuten das
dortige DHS (Diensthabende System) der Fliegerkräfte und Truppenluftabwehr
in Gefechtsalarm gesetzt worden wäre. Das bedeutet, daß Abfangjäger aufsteigen,
der Flugplatz samt Technik gesichert wird, Luftabwehrraketen einsatzbereit
sind und das Militär in Gefechtsstellungen verschwindet, also ein
Verteidigungsszenario abläuft.

Die Achillesferse eines Flugplatzes ist die Start-und Landebahn. Diese kann
durch heutige Präzisionswaffen mit wenigen Raketen unbrauchbar gemacht werden.
Die Krater wären ein Beleg dafür, doch diese gibt es nicht , stattdessen hat
dort jemand Gerümpel hingekippt. Die Betonpiste ist auf den Fotos völlig in Ordnung.

Typisch US-Fake-Szenario al la 9/11. Damals wurden auch die USA „angegriffen“ und
die Luftabwehr blieb am Boden. Völlig unlogisch, den Verbündeten eines souveränen
Staates vorzuwarnen und dieser einfach abwartend zuschaut, was passiert, ohne den
Alarmknopf zu drücken.

Warum die Russen hier mitspielen, kann ich derzeit noch nicht beurteilen.

Jedenfalls passt das, was uns hier wieder mal gezeigt
wird, nicht in die Abläufe tatsächlicher Handlungen.

BGM-109 Tomahawk Land Attack Missile (TLAM)

Quelle : Hartgeld

Ramstein – Das letzte Gefecht

 

Während ganz Europa von einer Flüchtlingskrise abgelenkt ist, in deren Folge
immer mehr EU-Staaten politisch nach rechts rücken, bereitet sich die NATO mittels
massiver Aufrüstung in Osteuropa offensichtlich auf einen Krieg gegen Russland vor.

Und wie lief eigentlich noch mal genau der Machtwechsel in der Ukraine ab ?

Bundeskanzlerin Angela Merkel, die vor den Vereinten Nationen erklärt hat, die
Fluchtursachen bekämpfen zu wollen, regiert mit dem EU-Türkei-Abkommen gefährlich
an der erlebten Realität der Kriegsflüchtlinge vorbei.

Denn die wahren Fluchtursachen schlummern, von der öffentlichen Meinung immer noch
weitgehend unbeachtet, auf einem Luftwaffenstützpunkt der USA, im Südwesten der
Bundesrepublik Deutschland bei Ramstein-Miesenbach in Rheinland-Pfalz.

Den kompletten Film findet Ihr hier : Nuoviso TV

http://home.nuoviso.tv/film/ramstein-das-letzte-gefecht/

Es hat Gründe weshalb Trump bei der Elite derart verhasst ist ..

Sieger Trump: Der Schaum vorm Mund der ãNarzisst-Hassprediger-LŸ.. und das sind mit Sicherheit nicht seine Ansichten über Gender und Menschrechte.

1.)
Es hat Gründe weshalb man Reden wie z.B. diese
hier so nie in den Massenmedien zu sehen bekommen wird:

2.)
In seinem aktuellen Interview mit CBS ist er jedenfalls auch jetzt noch bei
seiner Linie geblieben was den Syrien Konflikt betrifft und vor allem das
zählt für mich als Deutscher und Europäer.

Ich habe nämlich keinen Bock auf einen 3. Weltkrieg !

Er wiederholte auch jetzt, er werde die Unterstüzung der Rebellen einstellen
und er sagte außerdem: „Priorität werde nicht die Beseitigung Assads haben,
sondern der Kampf gegen die Islamisten gemeinsam mit Russland.“

Dieter Hallervorden – Erdogan, zeig mich an!

 

Nachdem der Staatsanwalt, assistiert von der Kanzlerin, gegen einen Künstler ermittelt
und der türkische Staatschef gegen „NDR-Extradry“ vorgeht und auch andere Kabarettisten
sogar mit Terror bedroht werden, hat sich nun Dieter Hallervorden für einen Satiresong
gegen Erdoğan entschieden.

„Ich wollte da nicht nur solidarisch mit den angegriffenen Kollegen sein,
sondern eigentlich auch mit mir selbst und meiner künstlerischen Freiheit!“

So hat Hallervorden auf eine der bekanntesten, deutschen Karnevalsmelodien einen
scharfzüngigen Text gesungen, der dem Großinquisitor die eigenen Grenzen aufzeigt.

Der Narrhallamarsch wurde vor über 200 Jahren bereits zum satirisch-musikalischen
Stinkefinger gegen preußische Zensur und französisches Machtgehabe.

„Als ob es nicht ausreicht, dem türkischen Machthaber Flüchtlinge, Steuermilliarden
und Lenkwaffen auszuliefern: nun ist auch noch die Meinungsfreiheit ‚geliefert‘“,
zürnt Dieter Hallervorden.

Dafür wurde der Deutsche Botschafter einbestellt : Song – Erdowie, Erdowo, Erdogan

Quelle : Türkei fordert Löschung des Satire-Videos – doch Satiriker legen nach

sPDrGuoYlBU

Karikaturen : Kriegsspiele Syrien ..

6756470

6756485

6756481

Syrien – Völkerrecht ? : Steinmeiers arrogante und nichtssagende Antwort !

 

Niema Movassat fragte Außenminister Steinmeier nach den völker-
rechtlichen Grundlagen des Kriegseinsatzes der Bundeswehr in Syrien.