Der Skandal-Report: Syrer könnten jederzeit zurück

von https://www.journalistenwatch.com

jouwatch exklusiv - Der Skandal-Report Teil 3; © jouwatch
jouwatch exklusiv – Der Skandal-Report Teil 3; © jouwatch

Teil III

Der syrische Akademiker, der jouwatch den Skandal-Report geschickt hat, ist sauer. Er ist sauer auf andere Syrer und all jene, die vorgeben, Syrer zu sein. Es regt ihn maßlos auf, dass Syrer in Deutschland um Asyl bitten, obwohl für ein Großteil der Menschen gar kein Fluchtgrund besteht. Er weist im Report explizit darauf hin, dass es den Botschaften, Fluglinien usw. bekannt ist, dass Syrer trotz ihres Asylstatus wiederholt Urlaub in der Heimat machen – in Syrien – wo sie angeblich bedroht sind.

Anmerkung zum zweiten Punkt:
Sie sagen, dass es der schlimmste Alptraum wäre, seinen Fingerabdruck in Ungarn zu hinterlassen, da es den Prozess, in Deutschland als Flüchtling anerkannt zu werden, behindert, da manche dieser Einwanderer zurückgeführt worden sind oder ihnen in Deutschland Asyl verweigert wurde. Aber hier handelt es sich um eine begrenzte Anzahl, die meisten derjenigen, die einen syrischen Pass haben, werden in Deutschland als Flüchtlinge anerkannt.

Anmerkung zum sechsten Punkt:
Anmerkung zum sechsten Punkt. Viele der Syrer in Deutschland tauschen ihre Erfahrungen miteinander aus. Als viele der syrischen illegalen Einwanderer nur subsidiären Schutz erhielten, haben viele von ihnen in den sozialen Medien danach gefragt, wie die Richter davon überzeugt werden können, dass sie wirklich vollen Schutz und die Flüchtlingseigenschaft verdienen würden. Hier ist ein Beispiel:

Was muss gesagt werden, um als Flüchtling anerkannt zu werden
Was muss gesagt werden, um als Flüchtling anerkannt zu werden

-Übersetzung-
Friede über euch.
Ich habe eine einjährige Aufenthaltserlaubnis (subsidiären Schutz) bekommen und ich benötige einen guten Rechtsanwalt. Vorzugsweise in der Stadt Ulm.
Enttäuscht mich nicht, Danke.

Kommentare:
Ahmad Shamdin: Sie haben ebenfalls subsidiären Schutz erhalten? Welch ein Glück!
Antwort hierauf: Sippan Osspi: Sie haben irgendeinen Grund in dem Bescheid [wohl im Interview des Bamf] gesucht, mir nur den subsidiären Schutz gewähren zu müssen.
Zweite Antwort hierauf: Nadeer Adadd: (Hat die Visitenkarte eines Anwalts gepostet)

Visitenkarte eines Anwalts gepostet in arabischsprachigen Facebookgruppen
Visitenkarte eines Anwalts gepostet in arabischsprachigen Facebookgruppen

Weitere Antworten: Sipan Osspi: Könnten Sie mir weiter Informationen über den Anwalt geben? Ist er Araber? Haben Sie ihm je mal einen Fall übertragen?
Nadeer Akadd: Selbstverständlich habe ich das. Ansonsten hätte ich Ihnen auf keinen Fall seine Visitenkarte weitergegeben.
Nadeer Akadd: Er ist ein arabischer Anwalt, er arbeitet bei einer deutschen Anwaltskanzlei. Ihr Fall wird allerdings einem deutschen Anwalt übertragen werden.
Sipan Osspi: Vielen herzlichen Dank, Lieber.
Sipan Osspi: Mein Freund Nadeer, ich werde dir eine private Nachricht schreiben.
– Ende der Übersetzung-

So wie es aussieht, hat sich „Sipan Osspi“ von Gruppenmitgliedern darüber beraten lassen, den besten Anwalt in seiner Stadt zu bekommen, um sein Problem gelöst und die dreijährige Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Diejenigen, die sich darum sorgen, als Flüchtlinge anerkannt zu werden (im Gegensatz zum subsidiären Schutz) machen das deshalb, um den Familiennachzug durchführen zu können. Daher benötigen sie die Anerkennung der Flüchtlingseigenschaft, obwohl der subsidiäre Schutz es genauso ermöglichen würde, hier in Frieden zu leben! Aber sie wollen diesen nicht, weil sie die Familienzusammenführung beschleunigen wollen und ihre Familien so schnell wie nur irgendwie möglich nach Deutschland bringen und nicht warten wollen, so wie es die Regeln des subsidiären Schutzes vorsähen.

Es sind unzählige Postings wie der oben beschriebene vorhanden, also werden viele der Einwanderer in den Genuss der Rechtsberatung kommen und versuchen, die volle Flüchtlingseigenschaft zu erlangen, was sich auch in der hohen Zahl der Fälle widerspiegelt, welche die Verwaltungsgerichte zu bearbeiten haben und die sehr oft zugunsten der vollen Flüchtlingseigenschaft entscheiden.

Das Instrument der Gewährung von subsidiärem Schutz scheint ein politisches Manöver der Regierung zu sein, da die meisten der Bewerber mit subsidiärem Schutz ihre Verfahren vor den Verwaltungsgerichten gewonnen und vollständigen Flüchtlingsschutz gewährt bekommen haben. Vollständig klar wird dieses politische Manöver zur Betrachtung der zeitlichen Schiene. Auf Grund der Wahlen zum Bundestag und dem Landtag in Nordrhein-Westfalen wurde der Familiennachzug auf einen Zeitpunkt nach diesen Wahlen verschoben. Es ging dabei ausschließlich darum, die Öffentlichkeit zu täuschen, da subsidiär Schutzberechtigte zwei Jahre nach der Anerkennung sowieso das Recht auf Familiennachzug haben, sofern sie offizielle Dokumente vorlegen können.

Einwanderer, welche aus sicheren Gebieten kommen, wurden nicht unmittelbar an Leib und Leben bedroht. Diese sicheren Gebiete gibt es auch in Syrien! Es gibt dort viele sichere Orte und Städte, wie zum Beispiel: Damaskus, Latakia, Tarsus, Hama, As-Suwayda und jetzt Aleppo, nachdem Assad dort die Kontrolle übernommen hat.

Selbstverständlich gibt es sehr viele Hinweise darauf, die einen kristallklaren Beweis darstellen. Z.B. gibt es in Damaskus ein Restaurant mit dem Namen „Schweizer Haus“ [11], zudem wird Damaskus nach wie vor regelmäßig von Cham Wing Airlines angeflogen [12].

Besonders schwer zu glauben ist, dass es Linienflüge von Teheran nach Damaskus gibt! Es gibt Leute, welchen von Deutschland Asylstatus erteilt wurde und nach Syrien reisen müssen. Sie fragen klar und deutlich und vollkommen ernsthaft danach, wie man nach Syrien reisen kann und wie der Reiseablauf erfolgt.

Reisefreudige Migranten
Reisefreudige Migranten

– Übersetzung –
Kivork Bedros: Ich habe einen dreijährigen Aufenthaltsstatus, den ich kürzlich erhalten habe. Gibt es irgendeine Verpflichtung, falls ich für einen Besuch [nach Syrien] gehen und nach kurzer Zeit wieder zurückkommen würde?
Cham Wings Airlines (die syrische Fluglinie): Willkommen, Sie sollten Auskünfte über die deutsche Ausländerbehörde einholen. Vielen Dank.
– Ende der Übersetzung –

Es gibt sehr viele Kommentare wie diesen! [14]

Trotz Asyl wird Urlaub in der Heimat geplant
Trotz Asyl wird Urlaub in der Heimat geplant

– Übersetzung –
Guten Abend, ich habe einen dreijährigen Aufenthaltsstatus für Asyl [also richtigen
Flüchtlingsstatus] in Deutschland und ich besitze einen bis 20.12.2016 gültigen Pass. Wird mich der syrische Geheimdienst festnehmen, falls ich zurückkommen würde? Ich frage deshalb, weil ich von Syrien in die Türkei illegal gereist bin (durch Schmuggel). Von der Türkei nach Deutschland bin ich ebenfalls durch Schmuggel gelangt. Gott sei Dank war ich einen Monat früher in Damaskus, nach mir wurde dort nicht gefahndet, ich habe keine Probleme mit der Justiz und ich bin nicht vor dem Wehrdienst geflohen. Mein Status ist insofern in Ordnung, Gott sei Dank. 
Ich habe jetzt nur Sorgen wegen meiner illegalen Ausreise. Sofern jemand irgendeine Information darüber hat, bitte ich euch um Mitteilung. Um Gottes Willen! Ich hatte einen Termin zur Familienzusammenführung und ich habe diesen verpasst. Ich will zurückgehen zu meinen Kindern, kann mir jemand weiterhelfen? Danke.
Cham Wings Airlines: Willkommen, es wird empfohlen, dass Sie eine Auskunft bei der syrischen Botschaft einholen, um die beste Antwort zu erhalten, Danke.
– Ende der Übersetzung-

Später haben wir diese Information dadurch bestätigt, dass wir eine private Nachricht gesendet und um eine eindeutigere Auskunft ersucht haben.

Private Nachricht direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines
Private Nachricht direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines

 

Private Nachricht direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines
Private Nachricht direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines

 

Private Nachricht direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines
Private Nachricht direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines

 

Eine private Nachricht wurde von uns direkt an die Facebook-Seite der Cham Wings Airlines gesendet. Klare Fragen, klare Antworten!

Die Fragen drehten sich darum, ob sichergestellt ist, dass jedem syrischen Flüchtling die Einreise nach Syrien erlaubt ist, sogar wenn er oder sie als Flüchtling anerkannt wurde und ihm ein dreijähriger Aufenthaltsstatus mit vollem Flüchtlingsschutz gewährt wurde, er allerdings aus Syrien illegal herausgekommen ist.

– Übersetzung –
Willkommen zusammen, Syrien heißt seine Söhne immer willkommen! Sie können nach Syrien mit einem Flug zurückkommen, um Ihre Pass- und sonstigen schriftlichen Angelegenheiten zu klären. Wir würden morgen die Details bei den zuständigen syrischen Stellen erfragen.
Willkommen bei Cham Wings Airlines, Sie sollten bei der syrischen Botschaft nach einem Statusreport aus Syrien für Sie nachfragen. Sie werden dort sämtliche Dokumente, welche Sie für die Reise zurück nach Syrien benötigen, erhalten.
– Ende der Übersetzung –


Syrer können jederzeit zurück – sie müssen nur wollen

Diese Antwort bedeutet, dass es für viele Syrer möglich ist, nach Syrien zurückzukehren, auch wenn sie das Land illegal verlassen haben. Sie können unbesorgt und in Sicherheit zurückgehen und werden überhaupt keine Probleme haben, sofern es nicht Probleme in der Art gibt, dass sie Assad bekämpft haben oder vor dem Wehrdienst geflohen sind. Ansonsten gibt es keinerlei Probleme bei der Rückkehr!

Mit Asyl in Deutschland lebt es sich offenbar bequemer – auch in Syrien!

Tatsächlich gibt es Hinweise darauf, welche aufzeigen, dass einige Syrer wieder in Syrien leben, obwohl sie weiterhin in Deutschland als „Flüchtlinge“ anerkannt sind. Ihr Asylantrag wurde bewilligt, dennoch sind sie wieder in Syrien und es gibt noch mehr Menschen, die daran denken, es ihnen gleichzutun [15, 16]!

Wie kommt man zurück nach Syrien? fragt ein User
Wie kommt man zurück nach Syrien? fragt ein User

– Übersetzung –
Abdulmennan Almusaddi: Jungs, ich will zurückgehen [nach Syrien], wer kann mir helfen, die Flugtickets zu buchen? Gott segne euch.
– Ende der Übersetzung –

Die beste Antwort auf diese Frage lautet:

Antwort auf die Frage, wie kommt ein Syrer zurück nach Syrien
Antwort auf die Frage, wie kommt ein Syrer zurück nach Syrien

– Übersetzung –
Abdo Swed: Wenn eine Person einen syrischen Pass hat, einen Aufenthaltstitel für drei Jahre oder ein Jahr, einen zeitlich beschränkten Personalausweis für drei Monate und zurück nach Syrien will, kann er einen Flug mit Pegasus Airlines von Istanbul nach Teheran buchen, dann von Teheran nach Damaskus mit Cham Wings Airlines. Diese Auskunft kann ich aus eigener Erfahrung geben, möge Gott euch allen helfen.
مسة 􁒯 الروح : Bruder, wer ist mit diesen Fluglinien geflogen und wie war der Flug? Könntest du weiteres erklären? Wieviel kostet das Ticket nach Teheran?
Abdo Swed: Meine Mutter ist gestern von Düsseldorf mit einem Transitflug über Istanbul nach Teheran geflogen, später ist sie dann von Teheran nach Damaskus geflogen. Die Tickets kosteten 350,- Euro.
Uday Abdalkader Alrahpan: Bruder, ist es möglich, sofern ich will, nach Teheran mit meinem [syrischen] Pass zu reisen? Hast du diese Reise durchgeführt und hast du Syrien erreicht?
Abu Seraj Allili: Würdest du mir bitte die Telefonnummer der Fluglinie geben, mein Bruder?
Abdo Swed: Ja, es ist möglich Bruder und ich bin mir zu 100% sicher.
– Ende der Übersetzung –

Abdo Swed bestätigt hier, dass Syrer einfach nach Syrien zurückgehen können, auch wenn sie subsidiären oder vollen Flüchtlingsschutz genießen sollten und bereits als Flüchtlinge anerkannt sind. Er erwähnte zudem im gleichen Post, dass seine Mutter eine einjährige Aufenthaltserlaubnis hat (subsidiären Schutz).

Es ist nicht logisch, Bitten auf Asyl nachzukommen, wenn der Anfragesteller ursprünglich z.B. aus Latakia oder Damaskus stammt, während seine Familie dort nach wie vor in Frieden lebt! Gibt es irgendeinen logischen Grund, welchen einen Richter dazu bringt, dem Ersuchen nach Asyl stattzugeben und einem Einwanderer aus Damaskus Flüchtlingsschutz zu gewähren, trotz der Tatsache, dass sein, bzw. ihr Bruder/Schwester/Mutter nach wie vor in Frieden in Damaskus lebt? Weshalb soll er als Flüchtling anerkannt werden, solange keine wirkliche Bedrohung gegen seine Person besteht und seine Familie in Frieden in Damaskus lebt?

Sollte eine wirkliche Gefahr bestehen, dann würde die gesamte Familie mit dem Antragssteller fliehen. Es gibt nicht genügend Gründe, dem Antragsteller einen humanitären Status zu gewähren. Daher wäre der subsidiäre Schutz die beste Option, dem jeweiligen Bewerber zu gewähren, was zudem vollkommen angemessen wäre. Es zeigt zudem, dass die Erklärung des Freiburger Verwaltungsgerichts [17] über den subsidiären Schutz absolut nicht angebracht ist, da viele Syrer nach wie vor nach Syrien zurückgehen können, wie es aus den Hinweisen oben hervorgeht! Selbstverständlich können nicht sämtliche Syrer nach Syrien zurück, aber viele können nach wie vor zurückgehen. Unabhängig vom Verhältnis und den Statistiken kann der subsidiäre Schutz dem Antragssteller einen Aufenthalt gewähren, bis der Konflikt in Syrien beendet ist.

Durch den subsidiären Schutz ist der Schutz des Lebens des Bewerbers gewährleistet, solange dieser in Deutschland bleiben kann und solange es keinen Grund gibt, ihn zurückzuschicken. Aber das Problem ist, wie viele der Syrer mit dieser Situation und dieser Feststellung umgehen.

So gibt es die Möglichkeit für jeden Syrer, sagen wir besser „jeder, der als Syrer bezeichnet wird“, einen Einspruch gegen die Entscheidung des Bundesamtes für Migration einzulegen, sofern dieses entscheidet, dass er nur subsidiären Schutz gewährt bekommt. In anderen Worten: Keine Familienzusammenführung – erst nach Wartezeit. Das wiederum ist der Grund, weshalb so viele „Syrer“ versuchen, vollen Flüchtlingsstatus zu erlangen.

Das wiederum ist der Grund, weshalb die nachfolgenden Posts Tipps und Methoden beinhalten, wie der beste Anwalt gefunden werden kann, um Einspruch gegen die Entscheidung des Bundesamt für Migration einzulegen, um vollen Flüchtlingsschutz gewährt zu bekommen. Dies wiederum ist der Grund dafür, weshalb diese Posts Hinweise und Methoden darüber beinhalten, wie oder wo man den besten Anwalt findet, um Einspruch gegen die Entscheidung des Gerichts [es ist hier aber das Bamf gemeint], um eine dreijährige Aufenthaltserlaubnis im Rahmen des vollen Flüchtlingstatus‘ zu erhalten. In anderen Worten: Seinem Asylgesuch wurde stattgegeben und er möchte jetzt noch lediglich das Recht auf Familiennachzug erhalten. Der wichtigste Schritt für Asylbewerber, um Asyl gewährt zu bekommen, ist das Interview des Bamf.

Viele Einwanderer haben vielfältige Erfahrungen gemacht und beraten viele andere Leute in den großen Facebook-Gruppen. Sie helfen sich gegenseitig dabei, volle Flüchtlingseigenschaft zu erlangen. Sie schauen immer nach dem besten Anwalt der Stadt, die beste Art, um von den humanitären Organisationen wie Caritas, Diakonie und AWO Hilfe zu erlangen. Manchmal versuchen sie, in Kirchen zu gehen, um dort nach Hilfe zu fragen, besonders dann, wenn jemand nur Duldungsstatus hat. Verschiedene Gründe können eine Rolle spielen, z.B. wenn es Beweise dafür gibt, dass er einen Fingerabdruck in Spanien, Italien, Frankreich oder Schweden usw. gelassen hat.

Daher verstecken sich einige in Kirchen, um der Abschiebung zu entgehen und teilweise haben sie entgegen der geltenden Gesetze damit Erfolg und können in Deutschland bleiben [18].

 

Referenzen (sind im Text verlinkt):

[11] https://www.facebook.com/swiss-house-129205613827467/
[12] https://www.facebook.com/flychamwings/
[13] https://www.facebook.com/flychamwings/photos/a.629186797113564.1073741827.629183413780569/919422218090019/?type=3&comment_id=926631177369123&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R9%22%7D
[14]  https://www.facebook.com/flychamwings/photos/a.629186797113564.1073741827.629183
[15] https://www.facebook.com/groups/506557309516428/permalink/658911130947711/
[16] https://www.facebook.com/groups/506557309516428/permalink/661311090707715/
[17] http://www.vgfreiburg.de/pb/,Lde/4421025/?LISTPAGE=4420774

 

Teil 1 des Skandal-Reports lesen – hier klicken 

Teil 2 des Skandal-Reports lesen – hier klicken

 

https://www.journalistenwatch.com/2019/01/10/skandal-report-syrer-packt-aus3/

SeaWatch 3 Drama: Nur noch Reis und Bohnen an Bord – Hilfe, wir verhungern!

Indexexpurgatorius's Blog

Die Situation an Bord „wird von Tag zu Tag volatiler und der Stress steigt“.
Schiffsarzt Franck Dorner redet nun und erzählt über die Situation an Bord:

„Die Menschen, die gerettet wurden waren traumatisiert als sie unser Schiff erreichten, und jetzt kommt auch noch täglich die Seekrankheit durch die hohen Wellen hinzu. Das sind die Probleme, denen diese Menschen gegenüberstehen.“

Wir dürfen nicht vergessen, dass diese traumatisierten seekranken Invasoren tausende Dollar bezahlten um auf das Schiff zu kommen, doch weiter geht das Gejammer:

Neben Stress und Seekrankheit ist das Problem inzwischen auch Nahrung.

„Wir mussten Reis essen – sagt ein Freiwilliger – während ihr in Europa zu Weihnachten Braten aßt“:

Ursprünglichen Post anzeigen 107 weitere Wörter

Anpassung an Inflation: Asylneger erklagt sich auf Steuerzahlerkosten höhere Geldleistungen

Jouwatch:

Anpassung an Inflation: Afrikaner erklagt sich auf Steuerzahlerkosten höhere Geldleistungen

Illegale Asylforderer treiben es auf die Spitze – und sie werden dabei auch noch tatkräftig unterstützt. Weil ein Afrikaner mit der Höhe seiner Geldleistungen nicht zufrieden war, klagte er auf Kosten des Steuerzahlers auf eine Anpassung an die Inflation. Die Richter gaben dem Illegalen nun Recht und befanden, er habe einen deutlich höheren Anspruch auf deutsches Steuergeld.

Zum Vergleich:

Weil sie Deutsche ist? Bettelarm im Alter – Survival mit Minirente Teil 1

 

 

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2018/12/29/anpassung-an-inflation-asylneger-erklagt-sich-auf-steuerzahlerkosten-hoehere-geldleistungen/

Griechenland: Ex-Minister offenbart Verschleppung von Kindern zum Organhandel – Welche Rolle spielen „Flüchtlingshilfe“-NGOs?

Von Reinhard Werner

Der frühere griechische Außenminister Nikos Kotzias erklärt, Anzeigen gegen 93 Personen, darunter Diplomaten seines Landes, erstattet zu haben, die unter dubiosen Umständen Visa für unbegleitete Kinder ausgestellt hatten. Hintergrund sei dabei Organhandel.

Styropor-Behälter zum Transport von zur Transplantation vorgesehenen Organen.Foto: Soeren Stache/dpa

 

In Griechenland sollen sich der Zeitung „Kathimerini“ zufolge derzeit 3.050 unbegleitete Kinder ohne griechische Staatszugehörigkeit befinden. Von diesen seien 42 Prozent, in Zahlen ausgedrückt 1.272, ohne festen Wohnsitz. Sie leben entweder auf der Straße, in Übergangsheimen oder an unbekannten Orten. Wie viele von ihnen von kriminellen Banden instrumentalisiert oder sexuell ausgebeutet werden, ist eher Gegenstand von Spekulationen denn von repräsentativen Zahlen.

Der frühere griechische Außenminister Nikos Kotzias hat jüngst jedoch wieder auf ein Thema aufmerksam gemacht, das fallweise in den letzten Jahren auch in internationalen Medien Erwähnung fand, aber jeweils schnell wieder von der Bildfläche verschwand: die Verschleppung von Kindern nach Griechenland zum Zwecke illegaler Organentnahme.

In einem Interview mit der Journalistengewerkschaft von Athen (ESHEA), über das „New Greek TV“ berichtet, erklärte Kotzias, er habe in 93 Fällen Anzeige gegen Diplomaten erstattet, die im Verdacht standen, gegen Geld Visa an unbegleitete Minderjährige ausgestellt zu haben, denen in weiterer Folge Organe entfernt worden wären.

Griechische Botschaft in Istanbul als Zentrum krimineller Machenschaften

„Es ist nicht so, dass wir nichts getan hätten“, erklärte der frühere Minister. „Ich habe 93 Fallakten des Verdachts strafbarer Handlungen an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet und einige Diplomaten sind in weiterer Folge ins Gefängnis gewandert, weil sie Visa für unbegleitete Kinder ausgestellt hatten. […] Wissen Sie, was Visa für unbegleitete Kinder bedeuten? Sie bedeuten Organhandel. Und wenn es mir dadurch gelungen ist, ein paar Seelen zu retten, werde ich am Ende meines Lebens ruhiger einschlafen.“

Kotzias zufolge seien es vor allem Diplomaten aus dem Umfeld der Botschaft in Istanbul gewesen, die solche toxischen Visa vergeben hätten. Bereits im Oktober 2018 habe er auf Fälle wie jenen eines 14 Monate alten Babys hingewiesen, für welches ein Alleinreisenden-Visum ausgestellt worden wäre, was die zuständigen Stellen anschließend zu vertuschen versuchten. Diese Diplomaten, so Kotzias, seien „nicht nur Kriminelle, sondern auch Verräter“.

Der weltweit tätige und lange Jahre vom heutigen Nationalen Sicherheitsberater der USA, John Bolton, geleitete Think-Tank „Gatestone-Institut“ weist darauf hin, dass es sich bei den zur Anzeige gebrachten Fällen nur um die Spitze des Eisberges handeln könnte. Ein regelrechtes Netzwerk aus Regierungsbeamten, Ärzten, Vermittlern und Organhändlern habe von dem umfangreichen illegalen Treiben profitiert.

Aufsehen um Verhaftungen von ERCI-Mitarbeitern – führende Köpfe wieder frei

Die Verbrechen wären, so vermuten Medien, zudem in diesem Ausmaß nicht denkbar gewesen, hätten nicht auch professionelle Menschenschleuser und NGOs, die unter dem Deckmantel der Flüchtlingshilfe auftreten, ihren Beitrag dazu geleistet.

Bereits im August wurden in diesem Zusammenhang mehrere Mitglieder des sogenannten „Emergency Response Centre International“ (ERCI) verhaftet, das seit 2015 auf der Insel Lesbos tätig ist und systematisch – zum Teil gegen Geld – die illegale Einreise von Ausländern ermöglicht haben soll. Unter diesen sollen sich auch unbegleitete Minderjährige befunden haben.

Am Mittwoch wurden Kathimerini zufolge vier führende ERCI-Mitglieder aus der Untersuchungshaft entlassen mit der Begründung, infolge der Einstellung der Tätigkeit der Organisation bestehe keine Tatbegehungsgefahr mehr. Zwei Gründungsmitglieder mussten eine Kaution in Höhe von 10.000 bzw. 5.000 Euro hinterlegen. Die beiden anderen, darunter die syrische Schwimmerin Sarah Mardini, wurden ohne weitere Auflagen entlassen. Ein irischer Aktivist der Gruppe ist mittlerweile in seine Heimat zurückgekehrt.

Seit 2015 soll die Gruppe, so lautete der Anfangsverdacht, etwa 70.000 illegale Einreisen von Ausländern nach Griechenland ermöglicht haben. Von den Einwanderern sollen sie jeweils 2.000 Euro genommen haben, gleichzeitig boten sie ihre Dienste der Regierung an, die 5.000 Euro pro Teilnehmer und Jahr „Integrationsprogramm“ bezahlt haben soll, das ERCI ausrichtete. Ein direkter Bezug zu kriminellen Netzwerken der Organhändler-Mafia konnte der Gruppe bislang nicht nachgewiesen werden. Allerdings ging die griechische Polizei von organisierter Schlepperei aus. In weiterer Folge sei auch die Kriminalität durch illegale Einwanderer drastisch angestiegen.

Bereits 2009 hatten der Europarat und die UNO eine gemeinsame Studie vorgelegt, die von einer Reihe an Fragen rund um den Handel mit Organen, Gewebeteilen und Zellen sprach, die weiterer Untersuchung bedürften. Die UNODC, jene UNO-Abteilung, die sich mit Drogen und Organisierter Kriminalität beschäftigt, sprach mit Blick auf das Jahr 2011 davon, dass die illegal generierten Gewinne aus dem Organhandel weltweit zwischen 600 Millionen und 1,2 Milliarden US-Dollar anzusiedeln wären.

UNDOC publizierte Liste mit Warnhinweisen

Schwerpunkte der illegalen Aktivitäten seien unter anderem Subsahara-Afrika, der Nahe Osten und Südosteuropa. Einer der spektakulärsten Fälle in Europa kam 2008 im Kosovo ans Tageslicht, wo in Pristina die sogenannte „Medicus-Klinik“ ihr Unwesen trieb. Dorthin sollen etwa 30 Personen aus Russland, Moldawien, Kasachstan und der Türkei gekommen sein, um für 20.000 US-Dollar Nieren zu verkaufen. Die Betreiber der Klinik transplantierte diese gegen den Erhalt von bis zu 200.000 US-Dollar Empfängern aus dem Ausland ein. Sieben Personen, darunter Regierungsbeamte, wurden der Beteiligung an den Aktivitäten überführt.

Die UNDOC hat in diesem Zusammenhang eine Liste an Warnhinweisen zusammengestellt, die unter anderem den Verdacht erwecken, hinter einer Organspende könnten illegale Aktivitäten stehen. Die Liste reicht von fehlender Dokumentation von Einwilligungserklärungen oder Vereinbarungen über fehlende medizinische und psychologische Berichte über den Spender, ausländische Namen des Spenders, über Personen, die nach einer Nierenentnahme binnen weniger als 48 Stunden ein Flugzeug besteigen bis hin zu gleichzeitigem Aufenthalt großer Gruppen mit hohem Bargeldbesitz in Flughafenhotels oder eine Vielzahl an Einladungsschreiben bestimmter Kliniken, die Einwanderungsbehörden vorgelegt werden.

https://www.epochtimes.de/politik/europa/griechenland-ex-minister-offenbart-verschleppung-von-kindern-zum-organhandel-welche-rolle-spielen-fluechtlingshilfe-ngos-a2743856.html

Deutschland ist „besiegt“ und zahlt für Alles – Asylanten lachen uns aus!

von https://www.journalistenwatch.com

Screenshot mit Übersetzung, @ jouwatch
Screenshot mit Übersetzung, @ jouwatch

In der Vergangenheit hatte jouwatch immer wieder darüber berichtet, dass Muslime zum Marsch auf Europa aufrufen. Jetzt ist ein Flyer in Umlauf, der allen reisewilligen Muslimen erklärt, wie großartig das Leben in Deutschland ist: Integration – nicht nötig. Frauen: Freiwild, Geld: Ohne Gegenleistung und Abschiebung: Passiert nicht.

In den sozialen Netzwerken kursiert der Link zu einem Forum, in dem man sich den Flyer bestellen kann. In ihm wird detailliert beschrieben, wie „Mann“ sich das Leben in Deutschland komfortabel einrichtet. Deutschland gilt in der arabischen Welt als „Witz“, als ein besiegtes Land, das willig für jeden zahlt, der hier den Islam einführen will. Muslime aus aller Welt sehen ihre Zukunft in Westeuropa – ganz besonders in Deutschland.

In dem geschlossenen, arabischsprachigen Forum almatareed.org mit 36.501 Mitgliedern werden alle möglichen Themen behandelt. Presseberichte über den Rücktritt von Angela Merkel als CDU-Vorstand werden dort geteilt oder darüber informiert, dass Deutschland Waffen in die arabische Welt liefert. Auch allerlei praktische Tipps werden gegeben. Unter Anderem findet sich unter diesem Link ein Flyer mit einer Kurzanleitung (Anmeldung im Forum erforderlich), wie man am besten nach Deutschland kommt und was Einen dort erwartet.

Hier ist der Flyer im Ganzen, darunter folgt die Übersetzung:

Screenshot almatareed.org, @ jouwatch
Screenshot almatareed.org, @ jouwatch

Die Kurzanleitung auf dem Flyer beginnt mit einem Bild, das Wanderungswilligen den schnellsten Weg nach Deutschland zeigt. Man beachte hierbei, dass alle Länder, die gegen Islamisierung sind, als feindliche Länder bezeichnet werden.

Screenshot mit Übersetzung, @ jouwatch
Screenshot almatareed.org mit Übersetzung, @ jouwatch

Weiter geht es mit der Erklärung, dass sich Flüchtlinge registrieren lassen sollen und und wie sie Kontakte zur islamis(tis)chen Gemeinschaft halten. Implizit wird hier dazu geraten, sich in Deutschland an ein Büro von Millî Görüş (übersetzt = ‚Nationale Sicht‘) zu wenden. In vielen Staaten ist Millî Görüş wegen islamistischer Tendenzen umstritten. Die Innenministerien von Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sehen in der Bewegung antisemitische Charakterzüge und eine Gefahr für die demokratische Grundordnung. Gerichtsprozesse, die Millî Görüş gegen diese Äußerungen geführt hat, wurden von ihren Anhängern verloren.

Screenshot mit Übersetzung, @ jouwatch
Screenshot almatareed.org mit Übersetzung, @ jouwatch

Der weitere Teil des Flyers, der in der arabischen Welt sehr oft geteilt wird, macht sprachlos. Dort heißt es, dass für ein Leben in Deutschland keine Integration notwendig ist. Es wird aufgefordert, sich an den Koran zu halten und seine eigene Kultur weiterzuleben. Daneben steht eine Auflistung von (Geld-) Leistungen, die Neubürger dank dem deutschen Steuerzahler zu erwarten haben.

Screenshot mit Übersetzung, @ jouwatch
Screenshot almatareed.org mit Übersetzung, @ jouwatch

Ferner gibt es auf dem Informationsblatt eine Liste mit Tipps, wie man eine Abschiebung oder den Konflikt mit den Behörden vermeidet. Töten, schwere Körperverletzung und Massenvergewaltigungen sind in Deutschland verboten. Der Flyer schreibt jedoch deutlich, dass die Polizei folgende Taten ignoriert: Diebstahl, Shop-/Passantenüberfall, mittelschwere Körperverletzung und die Belästigung einheimischer Frauen. Mit diesen Informationen ausgestattet, machen sich Viele auf den Weg nach Deutschland!

Screenshot mit Übersetzung, @ jouwatch
Screenshot almatareed.org mit Übersetzung, @ jouwatch

Solche Flyer werden in der arabischen Welt fleißig geteilt. Daher ist auch kein Wunder, dass es nicht das Ziel der Migranten ist, sich dem deutschen Arbeitsmarkt anzuschließen. Stattdessen interessieren sich junge, illegale „Flüchtlingsmänner“ (Soldaten) zu Hunderttausenden für das großzügige Wohlfahrtssystem Deutschlands. Sie amüsieren sich köstlich darüber, dass ihnen Alles finanziert wird und die Deutschen gehen dafür arbeiten. Im folgenden Video wird ein Witz erzählt, der jedoch für Deutsche einen bitteren Nachgeschmack hat:

Zur Erinnerung: Recep Tayyip Erdoğan, der Präsident der Türkei, sagte 2008 über den Islam:

„Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“ (Zitat Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008)

In einer seiner Reden im Jahr 1998 sagte Erdoğan als Bürgermeister von Istanbul:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

Jouwatch berichtete als erstes deutsches Nachrichtenmagazin darüber, dass Syrer trotz Asylbegehren ungeniert Urlaub in der Heimat machen. Wir informierten darüber, dass Gesundheitskarten für Asylbetrüger online in großer Zahl gehandelt werden und dass es dort zugeht, wie auf einem Bazar, auf dem man Alles für Geld kaufen kann. Wir berichteten auch über Dr. Shahram Kholgh Amoz, einen Mediziner aus Hamburg, der seine Erfahrungen mit Asylbewerbern bei Facebook präsentierte. Seine Worte waren eine Mahnung und sollten zum Denken anregen.

Bei den Gelbwesten-Protesten in Paris tauchten  Slogans der ägyptischen und tunesischen Muslimbruderschaft auf, die das Ziel haben, die Demokratie im Lande zu beseitigen und einen islamischen Staat zu errichten.

Wer immer noch nicht an eine Islamisierung glaubt, der sollte morgens ´mal zum Arzt gehen und sich einfach um 10 Uhr dort ins Wartezimmer setzen. Es wird nicht lange dauern, dann werden arabische Familien auftauchen oder arabische Männergruppen, die sich nicht scheuen, auf Arabisch über Deutschland verächtlich zu reden. Um es kurz zu fassen – sie lachen die Deutschen für ihre Naivität und Gutgläubigkeit aus. In den Augen vieler Neubürger ist der deutsche Staat eine Lachnummer, strotzt vor Schwäche und zahlt folgsam die islamische Kopfsteuer (Dschihya) mittels Sozialgeld, Taschengeld, gratis W-Lan, gratis Wohnen und medizinischer Versorgung. Einheimische, deutsche Frauen gelten als Freiwild. Moslems haben laut Koran die Pflicht und die absolute Berechtigung, sich von Ungläubigen (allen Nicht-Mulimen) aushalten zu lassen. Indem wir schweigend jeden Monat unsere Steuergelder auszahlen, sehen sie den deutschen Staat als geschlagen an und sie sind sicher, dass einst die Sharia hier herrschen wird. Denken Sie daran, wenn Sie sich das nächste Mal frühmorgens aus dem Bett quälen und zur Arbeit gehen. (BH)

https://www.journalistenwatch.com/2018/12/09/deutschland-ist-besiegt-und-zahlt-fuer-alles-asylanten-lachen-uns-aus/

Unregelmäßigkeiten bei Visa-Vergabe: Macht das deutsche Generalkonsulat im Irak gemeinsame Sache mit Schleusern?

Epoch Times

Es gibt Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Visa an Syrer im deutschen Generalkonsulat im Irak.

Visa.Foto: iStock

 

Nach einem Bericht des Magazins „Spiegel“ gibt es Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Visa an Syrer im deutschen Generalkonsulat in der irakischen Kurdenmetropole Erbil.

Die Rede ist demnach von etwa zwei Dutzend Verdachtsfällen zwischen August und Dezember 2017. Dabei sollen Ortskräfte der Auslandsvertretung Anträge für eine Aufnahme in sogenannte Landesprogramme für Syrer manipuliert haben.

Wegen der mutmaßlichen Unregelmäßigkeiten leitete laut „Spiegel“ die Staatsanwaltschaft Berlin Ermittlungen ein. Demnach sollen einige Syrer Schleusern in Erbil zwischen 2000 und 13.000 Dollar dafür gezahlt haben, dass sie auf dem Luftweg nach Deutschland einreisen konnten. Die Schleuser verfügten demnach über gute Kontakte in das Generalkonsulat, wo irakische Ortskräfte mit ihnen gemeinsame Sache gemacht hätten.

Dem Bericht zufolge sollen die Konsulatsmitarbeiter falsche Anträge in das Visa-System der Auslandsvertretung eingespeist haben. Dabei hätten sie offensichtlich massive Schwachstellen im Kontrollsystem ausgenutzt. Geprüft werde nun auch, ob es möglicherweise noch weitere derartige Fälle gegeben habe.

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es laut „Spiegel“, es seien nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Dezember 2017 organisatorische Maßnahmen erfolgt, um weitere derartige Vorfälle zu verhindern. Auch seien die Ermittlungsbehörden umgehend verständigt worden. (afp)

https://www.epochtimes.de/politik/welt/spiegel-hinweise-auf-unregelmaessigkeiten-bei-visa-vergabe-a2720338.html

Chemnitz-Mord: Wer sind die Täter wirklich? – Öffentlichkeitsfahndung nach drittem Tatverdächtigen angeordnet

Epoch Times

Die Herkunft der beiden Männer, die in Chemnitz nach einem Messerangriff auf einen 35-jährigen Deutschen inhaftiert wurden, ist bis heute ungeklärt. Bisher hatten die Behörden die beiden als Iraker und Syrer bezeichnet. Das …

Ein Bamf-Mitarbeiter prüft unter UV-Licht die Echtheit eines Passes aus Syrien.Foto: Jan Woitas/dpa

 

Im Mordfall Chemnitz wird nun ein weiterer Tatverdächtiger als Mittäter gesucht, wie der sächsische Generalstaatsanwalt am Dienstag im Landtag erläuterte.

Das Amtsgericht Chemnitz hat heute Vormittag diesen Haftbefehl erlassen.“

(Hans Strobl, Generalstaatsanwalt von Sachsen)

Es wurde vom Amtsgericht zur  Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mann aufgerufen. Der Gesuchte sei ein Asylbewerber aus dem Irak.

Täter Alaa S. gibt sich als Syrer aus

Die Herkunft der beiden nach dem tödlichen Messerangriff auf Daniel Hillig (35) in Chemnitz inhaftierten Asylbewerber ist offenbar doch noch nicht geklärt. Bisher hatten die Behörden die beiden als Iraker und Syrer bezeichnet.

Das Bundesinnenministerium teilte jedoch am Dienstag mit, dem mutmaßlichen Syrer sei im September 2015 „im schriftlichen Verfahren die Anerkennung als Flüchtling gewährt“ worden.

Seine Angaben zur Identität beruhten auf einer Selbstauskunft.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) sei aktuell dabei, diese Angaben von Alaa S. „im Rahmen des laufenden Widerrufsverfahrens“ zu verifizieren.

Täter Yousif A. – Identität eine „Totalfälschung“

Der Tatverdächtige Yousif A. habe bei der Anhörung im Asylverfahren im November 2017 einen irakischen Personalausweis sowie weitere Dokumente vorgelegt, die sich später als „Totalfälschungen“ entpuppt hätten.

Das Ergebnis der dokumententechnischen Überprüfung durch das Bamf lag den Angaben zufolge allerdings erst im Juni 2018 vor. Sein Asylantrag wurde inzwischen abgelehnt. Die Ablehnung ist jedoch noch nicht rechtskräftig.

Wie bereits zuvor bekannt geworden war, war Yousif A. bereits im November 2015 als Asylbewerber nach Deutschland gekommen. Eine Rücküberstellung nach Bulgarien, wo er zuvor registriert worden war, wäre zwar grundsätzlich möglich gewesen. Das dies nicht geschah, ist nach bisherigen Informationen auf Versäumnisse der Ausländerbehörde zurückzuführen.

Und dennoch: Aufgrund der unklaren Identitäten stellt sich die Frage: Auf wen trafen Daniel Hillig und seine Freunde in jener Nacht nach dem Stadtfest in Chemnitz wirklich? (afp/sm)

Zeugen widersprechen NGO – Keine Leichen im Meer

Indexexpurgatorius's Blog

„Retter“ mit Baby

Vorgestern hatte der Gründer der iberischen NGO „Open Arms“, Oscar Camps, geschrieben: „Die libysche Küstenwache habe ein Boot voller Flüchtlinge versenkt und eine Frau und ihr Kind sterben lassen. Die Italiener sind Mörder „.

Nach „Abfangen eines Bootes mit 158 ​​Menschen an Bord und medizinischer und humanitärer Hilfe“, was er aber nicht gesagt hat, und so fährt er unverzagt mit seinen Anschuldigungen fort und veröffentlichte die Fotos und ein Video die zwei Frauen zeigen, die tot mit einem Kind im Wasser treiben. Die zwei Frauen weigerten sich auf das libyschen Patrouillenboote zusteigen.

Doch Camps lügt wie gedruckt. Zwei Journalisten, ein Deutscher und ein Libyer, wollten näheres über das Versenken des Bootes und der ertrunkenen Frauen und des Kindes recherchieren.

Augenzeugen lachten die Journalisten aus und erklärten, dass niemand ertrunken sei, da die Frauen und das Kind bereits an Bord des NGO Schiffes geholt wurden bevor das Boot…

Ursprünglichen Post anzeigen 76 weitere Wörter

Die erfundenen Toten der NGO’s

Indexexpurgatorius's Blog

Kaum macht Salvini die Häfen dicht, Malta, Spanien und Frankreich folgen, schon schwimmen die lebenden Leichen der NGO’s im Mittelmeer und vor Mallorca wird ein weißer Hai gesichtet….

Doch sind tatsächlich 120 Menschen ersoffen, deren Leichen nun viral präsentiert werden oder ist es nichts weiter als eine neue Folge aus der Serie „Wir verdienen am Menschenhandel und erpressen Europa moralisch“????

Oscar Camps ist der Gründer und große Führer der katalanischen NGO Open Arms und Urheber dieses Videos.

Wahrscheinlich ist es ein Video im Rohzustand, das nicht veröffentlicht werden sollte. Es lässt uns verstehen wie leicht es ist, wenn man will, falsche Schiffswracks und falsche Todesfälle zu schaffen, um die öffentliche Meinung zu konditionieren.

Ja, Kinderleichen und Menschen aus Afrika…

Ursprünglichen Post anzeigen 64 weitere Wörter