Brandenburg als Transitland – Anfangsverdacht wegen illegaler Einreise

Indexexpurgatorius's Blog

Karl-Heinz Schröter (SPD), Innenminister von Brandenburg Karl-Heinz Schröter (SPD), Innenminister von Brandenburg

Einige tausend Flüchtlinge, die ohne Papiere eingereist sind, werden in Brandenburg „vermisst“. Dem unverantwortlichen Innenminister macht das keine Sorgen, viele Flüchtlinge hätten Brandenburg „als Transitland“ benutzt und seien „nach Skandinavien oder zu ihren Familienangehörigen in andere Bundesländer weitergereist“. Er gehe zudem davon aus, „dass viele auch wieder den Weg in die Heimat genommen haben“. – Also, wissen tut er nichts, aber von Gruppenreisen versteht er eine Menge.

Link zum Fundstück

Ursprünglichen Post anzeigen

Keine Betten für kranke Kinder, Sonderbehandlung für Asylanten: Schockierende Zustände in Berliner Krankenhäusern

die Geschichten einer Kraeutermume...

antibiotika-fluechtlinge_1

Ein einziger Zettel im Untersuchungsraum eines Krankenhauses verrät die Tragweite der Asylproblematik. Die Medikamente für nicht versicherte Zuwanderer werden vom Einzahler mitberappt.
Foto: privat/zVg

Eine unglaubliche Zuschrift erreichte die Unzensuriert.at-Redaktion von einem wütenden Vater aus Berlin. Weil seine 2-jährige Tochter stark fieberte und ins Krankenhaus musste, machte er sich gemeinsam mit seiner Frau noch in den Nachtstunden auf die Suche nach einer geeigneten medizinischen Betreuung.

Zwar steht in der deutschen Bundeshauptstadt eine Vielzahl an Krankenhäusern zur Auswahl, aber auch auf Nachfrage der behandelnden und einweisenden Kinderärztin hatte keines davon ein freies Bett für ein krankes Kind. Das Gesetz jedoch sieht vor, dass kein Patient abgewiesen werden darf, wenn er in die Notaufnahme kommt.

„Seh ich aus wie ein Arzt?“

So machte sich die Familie gegen Mitternacht auf den Weg in das nächstgelegene Uni-Klinikum. Trotz der fortgeschrittenen Uhrzeit war der Wartesaal übervoll mit ausschließlich ausländischen Patienten. Eine afrikanische Mutter versuchte ihr…

Ursprünglichen Post anzeigen 262 weitere Wörter

Orban: „Ihr wollt unsere Menschen vernichten“

Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

Vincimus in terragermania.com

end-of-merkelDer ungarische PM Viktor Orban enttarnt als EU-Mitglied die Massenmörder-Bande um Merkel erneut. Was Orban sagt, war früher kaum in einer Untergrundzeitung möglich. Der Beweis also, dass die Weltrevolution zur Wiedererweckung des Schöpfungs-Nationalismus in Fahrt gekommen ist. Wenn Orban sagt, dass Ungarn nur wesensgleiche Flüchtlinge aufnimmt, also echte Europäer, die vor dem Merkel-EU-Terror fliehen, dann ist das der weiße Europäer. Die Rassenfrage ist wieder da, der Rassenschutz und die Freiheit stehen wieder auf dem Stundenplan!

Express:»Der ungarische Premierminister teilt gegen die Globalisten-Elite wegen ihrer Offenen-Tür-Migration aus. Ungarns Anti-System-Premierminister beschuldigt die globalen Eliten zur Durchsetzung der Massen-Migration, sie wollten den Willen der einheimischen Menschen zerstören und die alten Völker Europas austauschen.
Viktor Orban, Rede zur Nation am 9. Februar 2017:
„Die Herren der Global-Politik erkennen in ihren Handlungen keinerlei Schuld, vielmehr beschuldigen sie die Völker und Nationen, dass sie für den Brexit und für Donald Trump gestimmt…

Ursprünglichen Post anzeigen 240 weitere Wörter

Hamburg: 100 Afrikaner bedrohen deutsche Polizisten

rundertischdgf

Diese Meldung gibt es bereits seit einiger Zeit im Internet. Es gschieht aber wieder nichts. Für diesen Angriff auf deutsche Ordnungskräfte kann es nur eine Antwort geben, Haft und Abschiebung.

Immer das gleiche Schema:Afrikaner werden kriminell,Polizei schreitet ein u. bekommt Rassismus-Vorwürfe! via

Photo published for Bedrohung durch Afrikaner: CDU macht Linken-Politiker für Tumulte verantwortlich - WELT

Bedrohung durch Afrikaner: CDU macht Linken-Politiker für Tumulte verantwortlich – WELT

Nachdem bis zu 100 Schwarzafrikaner Polizisten massiv bedroht haben, macht nun die CDU den Linken-Politiker Martin Dolzer für dieses Szena…

welt.de

Ursprünglichen Post anzeigen

Wenn der Oberbürgermeister von Dresden Geschichte verfälscht und auf die Opfer spuckt ..

r_d6b142w_4.. dann sollte er sofort zurücktreten !!!

Bomber über Dresden

Brief an den OB: Dresdner Unternehmer bietet kostenlose Entsorgung der „Schrottbusse“ an

Ein Dresdner Unternehmer bietet an, das „Kunstprojekt Schrottbusse“ kostenfrei zu entsorgen.
Georg Kulcsár (Dipl. Wirtsch. Ing) wendet sich in einem Brief an den Oberbürgermeister der
Stadt und schreibt: „Ich habe mir gestern zum ersten Mal dieses „Kunstprojekt“ angesehen
und muss sagen es ist furchtbar.“

Und weiter: „Bitte sorgen sie für zeitnahes Entfernen dieses Objekts. Es ist völlig egal
wem oder was es gedenken soll. Dieses Gedenken sollte dort stattfinden, wo es die Menschen
in Ihrer Seele berührt und nicht transportiert werden in eine Region (Stadt), die ihre
eigenen Schrecken zu verarbeiten und zu bewältigen hat…“