Invasoren frieren und erfrieren, weil sie es so wollen

Indexexpurgatorius's Blog

Der Focus macht sich als Lügenpresse mal wieder alle Ehre um die Schuldgefühle der Deutschen herum zu trampeln und ihre aufopfernde Solidarität zu wecken.

So berichtet der Focus:
>>In Bulgarien fanden Dorfbewohner erneut die Leichen zweier erfrorener Flüchtlinge. Die beiden 28 und 35 Jahre alten Iraker lagen in einem verschneiten Wald nahe des Grenzabschnitts, der nicht durch Stacheldraht abgeriegelt ist. In derselben Gegend war am Montag eine Frau aus Somalia tot aufgefunden worden.

In Griechenland war am Dienstag die Leiche eines 20-jährigen Afghanen entdeckt worden, der zuvor die türkisch-griechische Grenze überwunden hatte. Dort lagen die Temperaturen zwischen Null Grad in Athen und minus 15 Grad im Norden des Landes.

Am schlimmsten leiden Tausende Migranten und Flüchtlinge auf den Inseln, die in Zelten ausharren müssen.<<

Vergisst aber dazu zu schreiben, dass es sich um illegale Eindringlinge in illegal errichteten Camps handelt.
Die Bulgaren, wie auch die Griechen boten den…

Ursprünglichen Post anzeigen 142 weitere Wörter

Richterin verhöhnt Opfer: Asylwerber prügelte Oberösterreicher ins Koma und muss dafür nur vier Monate absitzen

das Erwachen der Valkyrjar

unbenannt_255

Was muss man, bzw. ein Asylwerber, in Österreich anstellen, um für längere Zeit hinter Gittern zu landen? Jemanden ins Koma zu prügeln, genügt jedenfalls nicht.

Asylwerber schlägt sein Opfer beinahe tot

Im Oktober letzten Jahres lehnte eine junge Frau im oberösterreichischen Ort Regau es ab, einem kosovarischen Asylwerber eine Zigarette zu geben. Daraufhin rastete dieser aus, prügelte auf ihren dabei anwesenden Freund, den 24-jährigen Maschinenbautechniker M. Sch. ein und trat dem bereits auf dem Boden Liegenden wuchtig gegen den Kopf.Nach Einschätzung der Ärzte hätten die Fußtritte für das Opfer tödlich sein können.Herr Sch. überlebte, leidet nach Aussage seiner Mutter aber an Angstzuständen, Albträumen, Atembeschwerden und furchtbaren Kopfschmerzen. Sein Leben wird wohl nie wieder so sein, wie es einmal war.

Richterin fällt mildes Urteil

Für Richterin Ulrike Nill und die 3 Schöffen scheint die Gewaltorgie des Kosovaren allerdings keine nennenswerte Straftat gewesen zu sein. Auch das Einschmuggeln eines Schlagringes…

Ursprünglichen Post anzeigen 336 weitere Wörter

Im Fadenkreuz – wenn Journalismus zum Schlachtfeld wird

Billy Six „Divide et impera“, das Prinzip des Teilen und Herrschens, wurde 2016 durch die bundesrepublikanische System-Presse erfolgreich vorangebracht – und findet im jüngsten ARD-„Tatort“ (Son, 08.01.17) seine Fortsetzung. Barbarische weiße „Rechtsradikale“ attackieren dort eine muslimische Flüchtlings-Frau auf offener Straße. Die Marschrichtung ist klar: Jedwede Kritik an Merkels Einwanderungspolitik soll kriminalisiert werden. Angst wird künstlich […]

über Im Fadenkreuz – wenn Journalismus zum Schlachtfeld wird — Terraherz

Wegen „Terrorgefahr“: Ungarn erwägt generelle Inhaftierung von Asylbewerbern

das Erwachen der Valkyrjar

Ungarn hat sich unter dem rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit Zäunen, Rückschiebungen und anderen restriktiven Maßnahmen gegen Flüchtlinge weitgehend abgeschottet.

gettyimages-576700492-2-640x409

Ungarn erwägt die Einführung einer generellen „fremdenpolizeilichen Schutzhaft“ für Asylbewerber.

„Im Sinne einer solchen Regelung würde sich niemand im Land frei bewegen, niemand das Land oder die Transitzonen verlassen können“, sagte Kanzleramtsminister Janos Lazar vor der Presse in Budapest.

Zur Begründung führte Lazar die „gesteigerte Terrorgefahr“ an. Ungarn hat sich unter dem rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban mit Zäunen, Rückschiebungen und anderen restriktiven Maßnahmen gegen Flüchtlinge weitgehend abgeschottet. (dpa)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/europa/wegen-terrorgefahr-ungarn-erwaegt-generelle-inhaftierung-von-asylbewerbern-a2022479.html

Gruß an die Einfallsreichen

TA KI

Ursprünglichen Post anzeigen

Gericht verurteilt Rentner, weil er im Müll nach Essen suchte

Bayern: Gericht verurteilt Rentner, weil er im Müll nach Essen suchte http://to.welt.de/oQutfI2 Zweiter Schläger aus #MyZeil #Frankfurt erwischt: 15-jähriger Deutsch-Türke aus Offenbach. Er soll mit Syrer (13) Wachmann verprügelt haben! Es ist ein Armutszeugnis für dieses Land, dass wir diejenigen, die ohnehin schon nichts besitzen und ums Überleben kämpfen, bestrafen. Wir gehören zu den reichsten […]

über Gericht verurteilt Rentner, weil er im Müll nach Essen suchte — inge09

Gelebte Integration bei Polizei

polizeischule-berlin

Berlin will vom Traum von Multi-Kulti und gelungener Integration nicht aufwachen. Darum dürfen gewaltbereite Türken und Araber bei der Polizei eine Ausbildung machen. Während der Ausbildung kommt es immer wieder zu Streitereien zwischen Polizei-Azubis mit türkischen und arabischen Migrationshintergrund. Jeden Deutschen hätte man bereits wegen Untauglichkeit eine Fortführung der Ausbildung verwehrt, aber hier befindet sich die Polizei allgemein in einer Zwickmühle: Es sind einfach zu viele Türken und Araber kriminell, weshalb man auf die Sprachfähigkeiten von türkischen und arabischen Polizisten angewiesen ist. Sie taugen zwar nur bedingt zum Polizeidienst und jeder Bürger muss bei Verkehrskontrollen mit dem Verlust seiner Zähne rechnen, aber die Rot-Grünen brauchen ihre Erfolgserlebnisse.

Wie aber soll in Zukunft die Polizeiarbeit aussehen? Wenn sich Türken und Araber schon vorher in die Fresse hauen, dann werden sie sich nachher garantiert nicht gegenseitig absichern. Soweit denken Gutmenschen aber nicht, wenn sie gewaltbereite Ausländer in den Polizeidienst holen…

http://infidels-deutschland.de/2017/01/10/gelebte-integration-bei-polizei/

 

 

Weg mit der heiligen Kuh von Asylrecht!

Das Heerlager der Heiligen

Das Grundgesetz gilt „für das gesamte deutsche Volk“ (Präambel) und ist nicht dazu da, „die Welt zu Gast bei Freunden“ zu haben, zumal die freundschaftlichen Gefühle der Deutschen für die ungebetenen Gäste gerade rapide abnehmen.

Das Asylrecht ist ein Grundrecht, daß nur Nichtdeutschen zusteht. Was hat eine solche Regelung im Grundgesetz verloren?

.

Es heißt immer, das Asylrecht sei eingeführt worden, weil der deutsche Staat sich gegenüber politsch Verfolgten, inbesondere aus dem stalinistischen Europa, nach dem Kriege großzügiger zeigen wollte, als das Ausland zur Zeit des „Dritten Reiches“ gegenüber den bedrängten Juden.

Eine noble Geste. Aber seit spätestens 1990 gibt es kein stalinistisches Osteuropa mehr. Stattdessen erleben wir seit den 1980er Jahren eine endlose Kette von Mißbrauch. Und der Mißbrauch findet nicht nur durch die abgelehnten Bewerber statt, sondern auch durch politische Kräfte, die auf kaltem Wege Deutschland zum Einwanderungsland für kulturfremde Unqualifizierte machen wollen.

.

Aber fast…

Ursprünglichen Post anzeigen 178 weitere Wörter