Gegen den Willen der Bevölkerung : Atomwaffen in der Bundesrepublik

 

Auch in Deutschland sind US-amerikanische Atomwaffen stationiert. Obwohl die
Bevölkerung fast einstimmig Nuklearwaffen ablehnt, will Bundeskanzlerin Merkel
nichts daran ändern. RT-Reporterin Maria Janssen hat sich zu diesem Thema mit
Angelika Wilmen, Pressesprecherin von IPPNW, und Willy Wimmer, Staatssekretär
a.D im Verteidigungsministerium, getroffen.

Dick Cheney warnt erneut ! Neues 9/11 mit viel tödlicheren Waffen

 

Der ehemalige US-Vizepräsident unter George Bush,
Dick Cheney (wurde immer noch nicht verhaftet!!

CNN bietet ihm sogar eine Werbeplattform für sein Buch!!), hat
zum wiederholten Mal öffentlich vor einem neuen 9/11 gewarnt.

Die von ihm gemachten Aussagen klingen wie die Warnung eines Wissenden,
angesichts der vielen Berichte über anstehende große Umwälzungen, die
für den September 2015 nicht nur in der Finanzwelt erwartet werden.

In dem Interview warnt er vor einem neuen Angriff auf dem Boden der USA,
der womöglich mit biologischen, chemischen oder gar nuklearen Waffen
ausgeführt wird und hält zugleich an der Mähr von den Teppichmesser-
Terroristen von 2001 fest.

Die Atombomben-Doppelmoral der Bundesregierung

 

Die Bundesregierung erklärt euch, warum neue russische Atombomben schlecht,
aber neue amerikanische Atombomben in Deutschland (!) wichtig sind.

Das ist übrigens dieselbe Bundesregierung, die sich
angeblich für eine atomwaffenfreie Welt einsetzt…

Peter Haisenko : Die USA beuten Deutschland wirtschaftlich aus

 

Der Buchautor und Publizist Peter Haisenko im Gespräch mit Michael Vogt
über jahrzehntelange wirtschaftliche Ausbeutung Deutschlands durch USA,
parasitäres Wesen des Dollar, deutsche Goldreserven, US-Basen in Deutschland
und die Petition, die nach Friedensvertrag, echte deutsche Verfassung und
Abzug der atomaren Waffen der USA aus Deutschland fordert.

Holger Strohm – Wollt ihr den totalen Krieg ?

 

Durch die Aggressionen der USA, EU und Nato fühlt sich Russland provoziert
und bedroht! Die Einkreisung schreitet voran und die Kriegsgefahr steigt!

Doch kaum einer macht sich darüber Gedanken was dies für Deutschland bedeutet!

Wir würden zum Hauptkriegsschauplatz, da sich hier 60.000 US-Soldaten und die
amerikanischen Atomraketen befinden. Selbst bei einem konventionellen Krieg
wären die Atomkraftwerke das erste Ziel, um die Energieversorgung auszuschalten!

Bei einem atomaren Erstschlag würde Deutschland verdampft!

Wollen wir das wirklich?

Holger Strohm analysiert das Geschehen und mahnt zur Vernunft!

Der 3. Weltkrieg – Die Vernichtung Europas

 

Ein Dokumentarfilm der Bürgerinitiative Solidarität.

Er beschreibt detailliert die derzeitige Aufstellung der Truppenverbände, welche
sich ebarmungslos gegenüberstehen. Welche Folgen ein Thermonuklearer Krieg in der
gegenwärtigen Lage haben würde und ermahnt uns alle die Gefahr ernst zu nehmen.

Dieser Film ist ein Appell an den menschlichen Verstand und vorallem an den Verstand
der Europäer, da sie wie auch schon zu Zeiten des 1. Kalten Krieges im Zentrum der
Kriegsstrategen stehen. Nur die Ermächtigung der Bevölkerung kann dazu führen, dass
den Eliten Einhalt geboten und ihrer auf Machttrunkenheit und Eitelkeit beruhender
Kriegshetze ein Riegel vorgeschoben wird.

Das Volk will keinen Krieg ..

Moskau ist nach einem Atomkrieg völlig zerstört„Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg. Warum sollte auch irgendein armer
Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist,
was er dabei herausholen kann, daß er mit heilen Knochen zurückkommt? Natürlich,
das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Rußland, noch in England, noch in
Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar.

Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen,
und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun
um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine
kommunistische Diktatur handelt.

Das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht
werden,den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach.

Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen,
und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten,
sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.“

Hermann Göring , 18. April 1946 , Nürnberg

Anmerkung :

Das Zitat von Hermann Göring hat bis heute seine Gültigkeit nicht
verloren , wenn man sich die aktuelle Kriegstreiberei so ansieht.

Kriegsspiele ..

wargames-01Jene unter uns, die sich den gesunden Menschenverstand bewahrt haben, sollten sich nun
ganz schnell mal Folgendes klar machen: die Ukraine hat die Tage die Bitte an die USA
gerichtet, den Status eines militärischen Alliierten außerhalb der NATO zu erhalten.

US-„Militärberater“, also Experten zur gewaltsamen Niederschlagung politisch motivierter
Aufstände (die US-Truppen in Süd-Vietnam beim Ausbruch des Krieges hießen auch
„Militärberater“),sind bereits auf dem Weg in die Ukraine. Gleichzeitig erscheinen Meldungen,
daß Russland seine Truppenpräsenz an der ukrainischen Grenze wieder verstärkt.

Würde ich auch so machen in der gegenwärtigen Situation – die sind ja nicht blöd.

Dort stehen sich in Kürze russische und US-Truppen direkt gegenüber; das durchgeknallte
Putschistenregime in Kiew will um jeden Preis einen Krieg zwischen den USA und Russland
provozieren, um sich im Falle des erträumten Sieges über Russland Teile von dessen
Territorium unter den Nagel zu reißen, schließlich möchte man ja zurück in die „glorreiche“,
ukrainische Vergangenheit; genau jenes Putschistenregime ist bald wieder im Besitz von
Nukleawaffen, vermutlich direkt aus den USA geliefert .

Den Rest könnt ihr euch jetzt hoffentlich denken. Diesen Monat ist das 100-jährige
Jubiläum des 1. Weltkrieges. Wenn der Westen so weiter macht, schafft er es noch
pünktlich zu besagtem Jubiläum, den 3. Weltkrieg vom Zaun zu brechen.

All Jenen, die glauben, uns könnte ja aufgrund unserer US-Verbündeten im Falle
eines 3. Weltkrieges gar nichts passieren, sei gesagt, daß, selbst wenn der
US-Raketenschild funktioniert, eine flächendeckende Bombardierung Russlands mit
Nuklearwaffen, von welchen die Meisten bekanntermaßen zur Maximierung der Wirkung
in einer Höhe zwischen 3 und 11 Kilometern gezündet werden, eine gigantische
radioaktive Wolke zur Folge hat, gegen die Tschernobyl einer lauer Witz war.

Diese Wolke kommt dann GENAU HIERHER! Und den USA ist das egal. Erstens sitzen
deren oberste Regierungsverbrecher dann alle in gemütlichen Atombunkern und
zweitens haben die viele Wochen Zeit, um sich auf die Wolke vorzubereiten,
bis diese auch den nordamerikanischen Kontinent erreicht.

WIR haben im Falle eines 3.Weltkrieges ÜBERHAUPT NICHTS zu gewinnen.

Zum Abschluß noch ein paar Gedanken zum Abschuß der 777 :

Aus der Zeit des kalten Krieges ist bekannt, daß die USA immer wieder die Routen
von Passagierflugzeugen für ihre Spionageflüge verwendet haben und daß sie in der
Lage sind, den Radarschatten eines Zivilflugzeugs zu verwenden, um ihre eigenen
Flugzeuge vor frühzeitiger Erkennung zu schützen.

Aus der Ostukraine gibt es nun schon seit Anfang Juli Augenzeugenberichte, die besagen,
daß ukrainische Militärflugzeuge Zivilflugzeuge als menschliche Schutzschilde mißbrauchen.

Wenn nun also die Aufständigen versehentlich bzw. grob fahrlässig das Zivilflugzeug
abgeschossen haben, weil sie eigentlich ein ukrainisches Militärflugzeug, welches nahe
bei flog, treffen wollten, was ergibt sich dann daraus ?

In diesem Falle wären sowohl die ukrainische Regierung, als
auch die Aufständigen, der grobfahrlässigen Tötung schuldig.

Aber normalerweise hat so etwas in Kriegsgebieten für die Verantworltichen keine Folgen.

Als der US-Kreuzer das iranische Passagierflugzeug über dem persischen Golf abgeschossen
hat, da wurden auch keine Sanktionen gegen die USA gefordert oder gar beschlossen,
geschweige denn, daß nach Krieg gerufen worden wäre. Dabei spielt es auch überhaupt keine
Rolle, ob Russlland nun die Waffen für den Abschuß geliefert hat oder nicht, denn die USA
mischen sich auf der Gegenseite genauso ein.

Sie liefern den Putschistenregime Waffen und Militärberater und die Taktik, Zivilflugzeuge
als menschliche Schutzschilde zu mißbrauchen,stammt garantiert auch von den USA.

Demzufolge war der US-Satellit nicht aus Spaß oder Zufall über dem Gebiet, sondern,
um die Zielerfassungs- und Aufklärungsdaten für den Militäreinsatz zu liefern, für
welchen die 777 als Schutzschild mißbraucht wurde. Gestüzt sehe ich meine These durch
die Tatsache, daß nur wenige Tage nach dem Abschuß der 777 ein ganzes Geschwader
ukrainischer Kampfflugzeuge genau den ORT angegriffen hat, aus dessen Umgebung auch
der Abschuß der 777 erfolgt sein soll.

Da hat man dann das nachgeholt, was man nach dem
Abschuß von letzte Woche lieber sein gelassen hat.

Kurz gesagt, hier soll ein vorgeschobener Kriegsgrund konstruiert werden und
bei einem Krieg der NATO gegen Russland gewinnen allerhöchstens die USA.

Russland hat einen jährlichen Verteidigungsetat von offiziell ca. 90 Milliarden
Euro. Alle NATO-Staaten zusammen haben exakt den10-fachen Etat. Russland wird also
wissen, daß es die NATO konventionell nicht schlagen kann und dann bleibt ja nur
noch der nukleare Ersschlag, wenn man sich nicht unterwerfen, sondern lieber sein
Gesicht wahren will.

Ich frage mich, womit man den deutschen Regierungspolitikern das Gehirn
gewaschen hat, da diese die Gefahr scheinbar nicht erkennen wollen.

Gregor Gysi redet über die Ukraine (Bundestag – 20.03.2014)

Über die Situation in der Ukraine, Atomwaffen
in Deutschland , Putin , Svoboda , etc.

Besonders bemerkenswert :

„KEINE finanzielle Hilfe von der EU, solang Faschisten
in der „Uebergangsregierung“ in Kiew sind“.